Beiträge von arc_bn

    Neulich kam mir die Idee ein paar Fotos aus Nürnberg hier zu Teilen. Wer auch Aufnahmen aus ungewohnter Perspektive, besonders schöne, hässliche oder ausgefallene Häuser oder andere Bauwerke vor die Linse bekommt und diese teilen möchte gerne hier reinstellen. Auch Streetart, ausgefallene Gärten und eben alle anderen Stadtphänomene können hier gesammelt werden. Ich mach mal den Anfang und bin gespannt was noch so kommt.


    Nürnberg, Gartenstraße 17 (2022)

    52184872264_da1e7852a2_b.jpg


    Nürnberg, Milchhofgelände - Blick von Parkhaus Richtung Osten (2012)

    52183607277_137f234dc1_b.jpg


    Nürnberg, Schweinauer Buck - Blick auf Fernsehturm (2012)

    52184635613_81aa06ffac_b.jpg


    Nürnberg, Burgblick von der Herz-Jesu Kirche nach Norden (2014)

    52184645373_f2b9f121db_b.jpg

    eigene Fotos.

    Soweit ich weiß müssen Begrünungsmaßnahmen - sofern in den zum Bauantrag eingereichten Unterlagen beschrieben - auch entsprechend umgesetzt werden, da die Genehmigung teilweise von diesen Faktoren abhängig gemacht wird. Es sollte also nicht so einfach möglich sein, erst mit großer Begrünung zu werben und diese dann einfach aus fadenscheinigen Gründen wegzulassen. Zumindest müsste ein angemessener Ersatz dafür geschaffen werden. Ist mit Bäumen ja das selbe, da steht auch im Voraus genau fest, wie viele und welche Art und Größe als Ausgleich gepflanzt werden müssen.

    Hm, danke für diese Info, was meinst du mit Sperrhaus? Meinst du, dass der neue Eigentümer eines Nachbarbebäudes (falls es den gibt) gegen die Baugenehmigung Klage einreicht? Das wäre doch die einzige Sorge im Falle, dass ein Nachbar die Pläne nicht unterschreibt. Gibt es überhaupt schon eine Baugenehmigung?

    Ein neuer Lückenschluss in der Gugelstraße 25-27. Ganz passabel geworden, immerhin schöne rote Farbakzente. Allerdings schade, dass so viele Flachdächer bebaut werden, könnte mir hier gut ein weiteres Stückwerk mit Dachschrägen und Giebeln vorstellen.


    52165919004_ae20a185bf_b.jpg

    eigenes Foto.


    Ein paar Straßen weiter in der Melanchtonstraße befindet sich dieser... nun ja man kanns nicht anders sagen... hässliche Neubau:


    52165918964_6737f093ba_b.jpg


    52165686003_4f849f359d_c.jpg

    eigene Fotos.


    Ein extrem niedriges Erdgeschoß und auch die restlichen Raumhöhen sind wie heute üblich nicht sehr großzügig bemessen. Im zweiten Bild erkennt man schön die Geschoßhöhen im Vergleich zum benachbarten Altbau. Dazu diese billig wirkenden Fenster und vor allem diese riesigen Balkone und dann noch diese Überdachungen. Grässlich meiner Meinung nach, schaut aus als hätte man im Katalog wild irgendwelche Teile kombiniert ohne darauf zu achten wie das am Ende aussieht. Nur gut das dieses Haus am Ende einer Sackgasse liegt und es so eh kaum jemand zu Gesicht bekommt.

    Das Wohnbauprojekt in der Friedenstraße ist weit fortgeschritten. Interessant finde ich die mittige Öffnung in den Hof und die Schrägen Erhöhungen. Vielleicht wirds ja doch nicht ganz so schrecklich wie es auf den ersten Blick wirkte?


    52164656337_5443597711_b.jpg


    52166166625_2605b5f61f_b.jpg


    52164656427_2a2095b502_b.jpg

    eigene Fotos.

    Das Campus Living ist jetzt gerüstfrei und ich finde die Farbgebung ganz gelungen:


    52164656597_054a98fe09_b.jpg

    eigenes Foto.


    Ein Stück weiter in der Köhnstraße ist der Lückenschluß fertig und schaut ganz nett aus. Obwohl man hier 5 Obergeschosse realisiert hat wirkt das Gebäude durch den Rücksprung nicht überdimensioniert. Kann mir vorstellen, dass man aus dem obersten Stockwerk sogar Burgblick hat. Auch die Eckfenster gefallen mir. Einzig die Balkone sind etwas klotzig.


    52165919129_afee2d75dc_b.jpg

    eigenes Foto.

    Bebauungsplanänderung Von-der-Tann-Straße


    52130209252_5229c10e5c_b.jpg

    Quelle: Google Maps (verändert)


    Momentan wird dieses Siemens-Gebäude (rote Fläche im Bild) in der Von-der-Tann-Straße abgebrochen. Habe mich gefragt, was dort wohl entstehen wird. Nach einigen Nachforschungen bin ich auf folgenden Bebauungsplan von 2019 gestoßen. Statt der bisherigen Misch-/Gewerbenutzung soll hier neuer Wohnraum entstehen (ca. 350WE). Ob das so eine tolle Wohnlage direkt an der Hauptstraße wird? Warum lässt man hier nicht eine Gewerbenutzung bestehen? Der Bürokomplex gegenüber und der Parkplatz nördlich sollen meines Wissens nach ebenfalls umgebaut werden. Auch spannend, die grün markierte Fläche liegt seit langer Zeit brach... hier wäre meiner Meinung nach eine Wohnbebauung wesentlich sinnvoller.

    Wettbewerb Hainstraße / Ausstellung im Offenen Büro 31.05.-9.06

    Leider sind keine Details zu den Wettbewerbsgewinnern auf der Homepage der Stadt Nürnberg zu sehen.

    Auch der Immobilienentwickler bpd bouwfonds hat noch keine Infos herausgegeben.

    Bin heute (leider außerhalb der Öffnungszeiten) mal dort vorbeigekommen und konnte wenigstens ein Übersichtsfoto knipsen:


    52113706207_473ebe3150_b.jpg

    Quelle: eigenes Foto.


    Also meine Favoriten - rein optisch - wären das erste links oben und dritte Zeile ganz rechts gewesen. Aber es scheint ja primär auch um den Ökologischen Wert der Planungen zu gehen und da haben die Siegerentwürfe auf den ersten Blick natürlich deutlich mehr grün zu bieten.


    Beim Entwurf von Gräßel Architekten (erste Zeile, Mitte) finde ich die intensive Dachbegrünung spannend und das zweite Hochhaus mit der Unterbrechung im Bereich 5/6.OG eigentlich ganz cool. Das "Bestandshochhaus" dagegen ist schon sehr langweilig geworden :( Weitere Visualisierungen dazu findet man hier.


    Den Entwurf von blauwerk (dritte Zeile, Links) finde ich von der Kubatur ganz gelungen aber auch hier eine etwas eintönige Fassade. Weitere Visu dazu findet man hier.


    Auch auf der bpd-Webseite gibts nochmal neue Ansichten. Offensichtlich hat man sich für den Entwurf von Gräßel Architekten entschieden (obwohl es 2 Sieger gibt)?!

    Als Ergänzung folgende Fotos von einer neu gebauten Zufahrt:


    52110352896_53fd1fb0bf_b.jpg


    52110862355_71964a6772_b.jpg

    eigene Fotos.


    Was ich nicht versteh, an dieser Stelle ist auf den Planungen für das fertige Areal keine Straße vorgesehen (siehe rote Markierung). Allzu provisorisch wirkt das Ganze aber mit Randstein, Gehweg und Beleuchtung jedoch auch nicht...?


    52110614794_2fc380ff41_b.jpg

    Quelle: (c) Aurelis (verändert)


    Auf der Fläche des künftigen IKON steht tatsächlich ein großes Bohrgerät (Liebherr LBR 355.1 - größtes dieser Serie). Im Moment wird die Fläche aber noch als Lagerplatz für die Güterwerkbaustelle genutzt und lässt keine Bautätigkeit erkennen... dauert also scheinbar noch mit dem Großprojekt hier.


    52110862290_b18d6432b1_b.jpg

    eigenes Foto.

    https://www.nuernberg.de/imper…uchtinstallation_foto.jpg

    Die Leuchtinstallation von Silke Wagner ist an der Giebelseite des Kohlektiv installiert worden.

    Näheres unter der Pressemitteilung der Stadt Nürnberg

    https://www.nuernberg.de/press…ilungen/presse_79093.html

    Sieht echt cool aus. Bestimmt auch gut von der S-Bahn sichtbar! Was ich ebenfalls spannend finde: auf deinem Foto ist das Bohrgerät auf der künftigen "Ikon"-Fläche... gehts hier etwa schon los? Oder ist es dort nur abgestellt und arbeitet eigenlich auf der Fläche des "Güterwerk"?

    Es war ja für dieses Frühjahr ein Architekturwettbewerb geplant. Dieser ist scheinbar jetzt entschieden.

    Auf der von Gerch erwähnten Webseite des Stadtplanungsamtes sind ja immerhin zwei kleine Bilder als Teaser zu sehen: https://www.nuernberg.de/internet/stadtplanung/

    Ich denke, die Ergebnisse des Wettbewerbs werden zeitnah auf der Projektseite des Entwicklers https://www.bpd-turm.de/ zu sehen sein, bin sehr gespannt, was uns da erwartet - auch auf der abgebrochenen Fläche direkt neben dem Hochhaus.