Beiträge von LevHAM

    Heute habe ich mir das auch mal genauer Angeschaut (ja, sehr früh, ich weiß). Und ich muss auch sagen, einfach Super Spitze gelungen!!!!!! Okay, die Lage fand ich von Anfang an etwas fragwürdig, aber das gelungene Äußere macht das wieder wett! Das Gebäude könnte nur gerne 100 Meter höher sein ...



    Gute Idee im Prinzip. Kann man später zu einem Film zusammensetzen ;)


    Genau das schwebt mir dann auch vor ... später ... wenn der Hochbau fertig ist.


    So, nun ein viel besseres Foto. Ist ja klar das es Abends besser wird. Kein Heat-Haze, und da ich Süwestblick habe scheint nun auchnoch direkt die Sonne drauf ... Blöderweise steht Sankt Nikolai direkt davor -.- ...


    So, ich werde ab jetzt wöchentlich ein Foto von der Elbphilharmonie machen, so können wir den Baufortschritt schön beobachten! Das erste Bild ist leider mit ein "bisschen" Heat-Haze ... bei der Entfernung im Hochsommer leider nicht zu vermeiden ... Aber vielleicht bekomm ich gegen Abend noch ein besseres Foto hin!


    Besseres Foto siehe unten!

    Im BahnInfo Hamburg Forum ist zu lesen, dass die Tunnelbohrmaschine schon im Oktober den Jungfernstieg erreichen soll! Es gab ja in letzter Zeit ziemliche Probleme mit dem Boden, mittlerweile kämpft sich die Apparatur aber wieder 10 - 12 Meter pro Tag richtung Jungfernstieg, es sollen sogar teilweise 14 gewesen sein ... Im Anschluss wird dann die zweite Röhre gebuddelt.

    Also soweit ich weiß, soll sich der Tunnelbohrer etwa in Höhe der Admiralitätsstraße befinden! Ich persönlich glaube, das er auch schon die Ludwig-Erhard-Straße unterbuddelt hat ... Man kann also sagen, er passiert gerade in etwa U-Rödingsmarkt und S-Stadthausbrücke ...

    Nunja, da noch kein Bild Vorort von dem Kran entstanden ist, kommt jetzt erstmal eins aus der Ferne, aus meinem Fenster ... Auch im Bild Radisson SAS, Michel, Atlantikhaus, ASTRA-Hochhaus, Köhlbrandbrücke, und die neuen Windkraftanlagen, von denen sich die Rotoren noch nie bewegt haben, ich habs zumindest noch nicht gesehen ...


    Das sieht alles sehr toll aus und macht einen super Eindruck finde ich. Hat etwas von Klein Dubai. Auch wenn ich finde, das zumindest die höhreren Gebäude gerne doppelt so hoch sein könnten. Wenn in etwa die Höhe vom HTC - also um die 80 Meter - nicht Überschritten werden, denke ich nicht das es so sehr das Stadtbild stören würde, auch wenn diese ganzen Gebäude ja in der westlichen HafenCity stehen.


    Nach wie vor bin ich natürlich der Ansicht das in der östlichen HafenCity, also an den Elbbrücken, meinetwegen auch auf der anderen Seite der Elbe, ordentlich gutgemacht werden sollte.


    Sprach nicht mal irgend ein Politiker in Hisicht auf die Elbphilharmonie davon, das Hamburg jedes Jahrzehnt ein neues Wahrzeichen braucht oder sowas, und die Harmonie das für dieses Jahrzehnt sein soll. Fürs nächste Jahrzehnt kann man sich doch vornehmen das höchste Gebäude Europas zu bauen, den hingucker schlechthin. Dabei spreche ich von mindestens 350 Metern Höhe, und ich meine nicht nur ein einfaches Bürohochhaus wie jedes andere, sondern eines das auch Attraktionen bietet, und ein Touristenmagnet wird, mit Aussichtsplattformen, Restaurants, vielleicht ein Freilichtplanetarium auf dem Dach etc. Den Rest kann man als Hotel/Büro oder auch Wohnhochhaus verkaufen/mieten.


    Aber sowas ist in Hamburg leider fast unmöglich, man hat es ja schonmal am Lighthouse sehen können. Sehr schade diese borniertheit hier in Hamburg was sowas betrifft. Wobei es natürlich an den Elbbrücken oder südlich der Elbe im Norden Veddels weniger stören wurde, und das Lighthouse sollte ja viel weiter im Westen stehen.

    Dieser "Knick" ist erst seit den Bauarbeiten. Damit die ganze Strecke nicht gesperrt werden muss wurde das bisherige Kehrgleis für bis dahin einige in Sternschanze endenen (S21) zum Streckengleis gemacht, also der Prellbrock entfernt und das Ende mit dem normalen Gleis Richtung Holstenstraße verbunden. Daher der Knick, die Züge fahren also über eine Weiche auf ein Abstellgleis, welches zum Streckengleis umfunktioniert wurde, das natürlich temporär.


    Wenn die arbeiten am Damm fertig sind, wird es alles wieder normal sein, und diese fürchterliche Langsamfahrstelle von 40 kmh hinter Sternschanze beseitigt sein, welche JAHRE bestand und nichts passierte. Soweit ich weiß lag es an dem Bahndamm hinter der Brücke, welcher nicht mehr im besten Zustand ist und erneuert wird. Ist immerhin alles mehr als 120 Jahre alt ...

    Hallo!


    Kleine Frage: Wann kann man denn Neuigkeiten über das Elbbrücken-Zemtrum bzw den Chicago Square erwarten? Ich hörte von einer Fertigstellung um 2020, wird das denn was? In Deutschland wohl eher nicht ...


    Ich glaube eher das das von diesen Hochhaus-Phobikern im Rathaus wieder zerredet wird und am Ende da ein 90 Meter und ein 50 Meter Turm oder sowas ähnliches stehen.


    Ich Favorisiere übrigens den Entwurf von Murphy und Jahn. So eine Pyramide wäre echt nicht verkehrt. Ich habe vor langer Zeit, nachdem die Entwürfe vorgestellt wurden, jeden Entwurf mal in ein Bild reingebastelt, hier der Jahn-Entwurf: