Beiträge von Silesia

    Frankfurter Skulpturen und Kontraste

    Frankfurt besticht nicht nur durch seine Skyline! Die moderne Architektur ergibt in Verbindung mit der vielerorts gut erhaltenen Bausubstanz beeindruckende Kontraste. Auch Brunnen, Denkmäler und Kunstinstalationen sind hier herzlich willkommen.




    ein paar Skulpturen








    ein paar Brunnen






    Schiller in Frankfurt




    Goethe in Frankfurt




    Bilder: Silesia

    Hauptbahnhof




    Mittlerer Schlossgarten






    Neues Schloss
    (Rückseite)


    (am Eckensee)


    (Frontseite)


    untere Königsstrasse


    Staatstheater




    Abgeordnetenhaus und Kunsthochschule


    Fernsehturm, Altes Schloss, Stiftskirche (im Hintergrund)


    Württembergischer Kunstverein


    Restaurantmeile am Wilhelmsplatz


    Treiben auf dem Weihnachtsmarkt












    Hauptstätter Strasse




    Bilder: Silesia

    Wagahai, danke für die Broschüre. Wie es aussieht wird es wohl vor der Einfahrt zur Türlenstrasse ein Überwerfungsbauwerk geben. Leider sind aber viele Fragen trotzdem unbeantwortet geblieben, z.B. genauere Bauabläufe, Anschluss der Tunnel an den U-Halt Hbf. Möglicherweise gibt es diese genaueneren Pläne aber auch noch gar nicht?!
    Die Broschüre ist von 2004, und man sieht das dort noch der Halt Milchhof als U-Halt bzw. Rampenhaltestelle vorgesehen ist, was man ja inzwischen verworfen hat. Fand ich anfangs ok, aber mittlerweile wäre die ältere Lösung eindeutig viel besser (klar auch teurer), täglich wenn ich dort abends vorbeilaufe kommen sich Bahn und MIV in die Quere und blockieren sich. Die Strasse ist abends sehr stark befahren und die Autos müssen innerhalb von 70m zwei Mal die Gleise der U15 überqueren. Geht die U12 in Betrieb verdoppeln sich die Zugfolgen, dann wirds noch schlimmer. Es gibt auch keinerlei Bauvorleistungen wie etwa am Löwentor wo man schon Weichen eingebaut hat. Man muss also eh die ganze Strasse wieder aufreissen, Schienen trennen usw. Das zeigt mir das man sich noch immer uneins darüber ist wie man nun vorgeht. Bestand oder Rampenhaltestele? U15 weiter durch die Friedhofstrasse? Fragen, Fragen...... Das einzig Gewisse ist die Ungewissheit;)

    Hier ein Nightview. Aber es ist alles dunkel, momentan wird Nachts noch nicht gearbeitet, somit sind es recht unspektakulätre Aufnahmen! Aber das LBBW-Arreal strahlt wie verrückt......




    Es werde Licht.....:D


    Bilder: Silesia

    Stadtbahntunnel Heilbronnerstrasse

    Ich habe gerade grosse Mühe mir vorzustellen, wie das tieferlagen der Stadtbahngleise in der Heilbronner Strasse funktionieren soll. Weiß jemand etwas genaueres über den Bauablauf? Im Netz finde ich nix und im Turmforumgibt es auch keine Antworten.


    Ich denke das es folgendermaßen ablaufen könnte: Man reisst das alte Bahndirektionsgebäude gegenüber dem Nordausgang vom Hbf. ab. Aus der Baugrube heraus beginn man 2 Bergmännische Tunnelröhren richtung Türlenstrasse voranzutreiben. Stellt sich mir die Frage, wie der Anschluss der neuen Röhren an den U-Halt Hbf. erfolgen soll unter laufenden Betrieb. Abgesehen davon soll die neue Strecke ja tiefer liegen, aber wenn man vom Hbf. zur Türlenstrasse fährt dann fährt die Stadtbahn doch schon sowieso erstmal gleich sehr "steil" nach unten. Wie will man da die noch tieferen neuen Tunnelröhren anschliessen?? Die Steigung wäre dann ja noch erheblicher! Oder verliert die Steigung an Promille durch den größeren Radius?!?
    Und wie erfolgt der Anschluss der Röhren an den U-Halt Türlenstrasse? Vorher muss es ja ein Überwerfungsbauwerk geben an dem die U12 Kreuzungsfrei richtung Budapester Platz ein- und ausfädeln kann.
    Kennt jemand darüberhinaus Pläne wie der U-Halt Türlenstrasse nach Abschluss der Nachbar-Bebauung aussehen wird. Es wird sicherlich Zugänge vom A1 Arreal geben, vielleicht sogar direkte Anschlüsse an Passagen?!


    Hat jemand andere Ideen, oder gar Pläne vom genauen Bauablauf?

    Ich wäre auch ganz klar für Fellbach. Das Schmidener Feld dazwischen bebauen, vor allem mit ner richtigen HH-Siedlung, für diejenigen die einfach nur bezahlbaren Wohnraum möchten. Dazu natürlich Kornwestheim, sowie Korntal, Gerlingen und selbstverständlich die "Satellitenstädte angelegt zur entlastung Stuttgarts" können nun eingemeindet werden, Filder(stadt) und L.E.
    Piraten müssen schließlich nicht nur vor dem Golf von Aden bekämpft werden sondern überall:D


    Thread mit "Stuttgart und (seine) Region" zusammen gelegt wegen thematischer Nähe".

    Ist doch ein ziemlicher Klotz geworden, aber wenigstens verglast. Ein Teil der Anbauten hätte man sich sparen können, und dafür den Turm wesentlich höher bauen sollen. Aber naja....

    Na das wär doch endlich mal wieder was. Der Barkow-Entwurf gefällt mir besser, stimmiger. Der andere ist zu eckig, zerklüfftet, zu viele Bäume drin. Scheint Mode zu sein in Stuttgart momentan, eckig und zerklüfftet, siehe Carlyle und HH-Wolframstrasse.

    Bitte bitte, wenigstens hier, baut wenigstens hier diese 2 Wohntürme, und bitte net um die Hälfte stutzen und lieber 4 daraus machen.....


    Die Einwände der Bewohner gegen diese HH (gewachsene Strukkturen, passt net hierher etc. das Übliche) sind nahezu lächerlich. Ein großer Teil ist eher neuere Bebauung, eher zerklüftet, und abgesehen davon befindet sich nur ein kleines Stück weiter das HH-Gebiet an der Stiftswaldstrasse:lach:

    Auf die Vorplatzgestaltung bin ich sehr gespannt, bin dort fürher mehrmals täglich vorbeigelaufen. In Stuttgart gab es net viele Ecken die stinkender und heruntergekommender rüberkamen als der Bereich um die Tanke und Hochstrasse rum. Langsm nimmts Konturen an.....

    Es tut schon weh Diskussionen über eine zweite Bahn zu berfolgen, während man andererorts bereits die dritte baut. Und immer das Argument: Die Filderbauern etc. Sind eine handvoll Landwirte wichtiger als 1000de Arbeitsplätze und vor allem Wettbeweerbsfähigkeit?!


    Schon komisch wie sich L.E. und Filderstadt gewehrt haben gegen Flughafen und Messe, und heute liest man "Messestadt, Flughafenstadt, Erfolgsstadt etc. Leinfelden-Echterdingen". Man sollte denen das verbieten! Wen haben die ihr Image zu verdanken? Dem Filderkraut? Bodenversiegelung? Mir kommen die Tränen, Baden-Airport war ein super Einwand! L.E. usw. profitieren immens sind aber selbstverständlich nicht bereit den Preis zu zahlen. Und der Fluglärm? Wenn er so schlimm ist, warum haben die "Filderstädte" bundesweit vorsichtig formuliert "überdurchschnittliche" Einwohnerzuwächse??


    Richtig! Natürlich weil das Filderkraut so gut schmeckt! Allein deswegen.....



    P.S. Ach ja, die Stadtbahn wollen sie nun doch auch, aber nirgendwo darf sie langfahren, und Geld kostet die auch?!

    Ich hab in Erinnerung das sich der Halt Bottropper Strasse (rechts oben) zentraler und unterirdisch zwischen den HH befinden soll und net entlang der Strasse.


    Die Pläne bezüglich einer Stadtbahn nach Neuhausen gibt es doch schon sehr lange. Ich hab auch schon Vorschläge gehört die S-Bahn aus Filderstadt rauszunehmen, am Flughafen enden zu lassen, und nur die U6 nach Filderstadt fahren zu lassen (man stelle sich selbst 80m Doppeltraktionen in einem 210m langen Bahnhof vor). Im Mischbetrieb mit S-Bahn bräuchte man doch 2-System-Fahrzeuge, da die Stadtbahnen net ohne weiteres auf DB-Gleisen mit anderer Spannung verkehren können.

    S-Fasanenhof: eingeschlossen durch die B27; A8; Strecke der U5 nach Leinfelden; sowie den Erbgraben und den Steinbach, ab 2010 mit Stadtbahnanschluss, hier sind des öfteren neue HH im Gespräch.



    Fasan 2








    vom Flughafen/Messe aus


    von S-Vaihingen aus



    Fasan 1






    von S-Vaihingen aus



    Salute






    von S-Vaihingen aus


    vom Flughafen/Messe aus


    Restliche HH

















    Bilder: Silesia