Beiträge von RebellHAI

    Die Fläche direkt am Bahnhof?


    Das wäre ein guter Kompromiss wo ich sagen würde: Dann kann man es hier durchaus bauen!


    Bleibt noch der Linienverkehr. Hier würden vermutlich 2-3 Haltebuchten in jede Fahrtrichtung ausreichen?! (Diese neuen versetzen)


    (Wobei nat. der von mir fav. Standort einfach Attraktiver ist und die Gegend aufwerten würde wegen Hotels und Restaurants)

    Ich geb hier jetzt mal einen "rundumschlag" an neuen Fotos. Sind schon paar Tage älter aber ich hab heute erst Zeit gefunden die zu Posten :)



    Hier das neue Vodafone Flagstore. (Mal in XXL)
    Wirklich toll. Unten war das Gebäude ja schon ansprechend. Umso besser das die das nach raus gang vom Juwelier auch oben angepasst haben. Stimmiges Bild.



    Durch die doch sehr klare Abgrenzung (müsste mittlerweile begehbar sein) finde ich das Ergebnis ehrlich gesagt nicht so toll. Das ist mir zu Hart. Sieht aus wie ein Überdimensionales Pflaster auf ein "Schandfleck" der Stadt... naja.



    In dieses Gebäude ist nun das Musikhaus Tonger eingezogen... aber man achte auf die Fassade die es schon ka wie lange gibt. (Nebenstraße der Fußgängerzone) Jedenfalls wurde das auf die mittlerweile fast ganze Länge des Gebäudes umgesetzt... Iwie Öde. Hab aber ka wie das vorher aussah.




    Der Bau am Neumarkt von Remagen Lichtatelier wurde mittlerweile fast vollständig Saniert. Mir gefällt das Ergebnis bedenkt man die Bestandssanierung.



    Der Bau wurde mittlerweile entkernt. Weiter hab ich noch nix.


    Alle Fotos nat. wie immer von mir.

    Jap. Heute wurde die Asphaltdecke abgetragen.


    Die kommende Baustelle wird aber vermutlich nicht ganz so Dramatisch. Wie ich das verstehe soll wohl der Bahnhof selber nicht vergrößert werden?!


    (Also die Colonaden) sondern wohl wirklich nur 2 Gleise und Treppen dazu?


    Und: Es wird nur der Rand des Platzes betroffen sein... da gibt es wirklich schlimmeres. Und (XD): Bis 2019... sind doch auch nur noch 8 Jahre :D

    Die Umbauarbeiten an der Linie 5 (Liebigstr. und Gutenbergstr. sollten Barrierefrei werden) kommen nicht zum Abschluss. Der KVB ist es nicht gelungen eine Firma zu finden die es zum Preis von 2 Millionen machen würde. Bei der 2ten Ausschreibung trennte man Haltestelle und Asphaltarbeiten und erhielt Angebote die aber 50% über der veranschlagten Summe lagen. Nachverhandlungen waren erfolglos. (Betroffen ist nur die Gutenbergstr.)


    Die Bahn wird also ab Oktober wieder die alte Haltestelle anfahren. Die KVB prüft einen Bau im nächsten Jahr -> Es würde erneut zu Planänderungen in den Sommerferien kommen.


    http://www.rundschau-online.de…gt,15185496,17191744.html


    Wenn sich wirklich gar keine Firma gefunden hat sollte die KVB mal überlegen ob die das ganze nicht zu "billig" geplant hat. Sonst finden sich auch zu, eigentlich zu billigen Angeboten, immer Firmen die es machen würden. Das sich hier jetzt so gar keine Firma auftreiben ließ zeigt mir doch: Das ist mit deutlich zu wenig kalkuliert worden.


    Warum hat die KVB eig. keine eigene Bauabteilung? :D

    Das mit dem Vodafone Store ist SEHR beachtenswert:
    Immerhin wird das Gebäude nun endlich einheitlich mit hochwertiger Fassade präsentiert. Zu Zeiten wo nur der Juwelier drin war nur der untere Teil mit einer Stein Fassade bedeckt. Die Renovierung hat also wirklich das gemacht was ich gehofft hatte. Super! Bei Apollo kann ich nur hoffen das die auch was am Gebäude machen... Fielmann hat da beachtlich vorgelegt. Der erste Eindruck zählt nunmal auch... und der stimmt bei Fielmann zur jetzt Situation der pot. Apollo Filiale. Die wirklich Negativen Stellen in der Fußgänger zone dezimieren sich stück um stück. Das ein paar neuere bauten nicht viel besser sind... naja. Ist halt so, aber die sind meist besser als die vorherige Situation.

    Das Ihr Platz gebäude wurde von einem P&C nahestehender Entwicklungsfirma gekauft. Der Club hinter The Cave ist bereits raus, das Gebäude wird ebenfalls abgerissen. Die Zeichen verdichten sich auf ein P&C nebem dem Kaufhof.


    Ebenfalls bewegung kommt in die Akte "H&M?": Ende Oktober/November soll im bis dahin renovierten Ehemaligen Wehmeyer wieder ein neuer Mieter einziehen. Es ist die größte Einzelhandelsfläche in der Stadt nach Kaufhof und neben C&A. H&M steht schon seit langem im Gespräch. Ich würde mir allerdings einen New Yorker wünschen.


    Das Citygate befindet sich fast verputzt vor. Sehr schnell ging das jetzt die Woche. Der Abriss des alten Gebäudes am neuen Altenheim ist fast fertig -> Der schredder muss eig. nur noch das Grobe Steinzeug zu feinen Kies zermahlen.


    Die Kreiselarbeiten am Lüghausen Gebäude haben bereits begonnen... oweh. Das wird in den nächsten Monaten lustig.

    Sowas habe ich schon kommen gesehen... zuletzt sind ja schon mehrere Großmieter abgesprungen (Zoo, AsiaChang, ProMarkt, Bettenhaus) und neue waren nicht in Sicht. Die Neupositionierung gefällt. Große Flächen werden durch Gängeverlängerung in kleinere Flächen aufgeteilt und dabei dann für mehrere kleinere Läden interessant. Wirklich guter Ansatz.

    2003 stand da noch ein Gebäude? Ich dachte die Brachfläche gäb es schon länger. Ok. Sind immer noch fast 10 Jahre jetzt...


    Hoffe diese Ganze Lücke wird bald endlich geschlossen.

    Beim Citygate befinden sich die Rohbau bzw. Außenarbeiten in der Endphase. Die Dämmung wurde angebracht. Als nächstes dürfte dann der Innenausbau sowie die Verputzung/Verblendung der Fassade kommen womit Außen alle Arbeiten erledigt wären. -> Die Arbeiten liegen voll im Zeitplan. Bis zum Winter gibt es nur noch Innenausbau so dass äußere Bedingungen keinen Einfluss mehr haben können.



    Ebenfalls in der Endphase befindet sich der Abriss der Altbauten für das neue Seniorenheim am Jüdischen Friedhof.



    Nach wie vor keine News von der neuen Kaisersfiliale oder anderen Neubauten die in der Stadt kommen sollen.



    Lediglich direkt gegenüber des Citygates scheinen die Arbeiten an der Fassade bald zu beginnen -> Rund ums Gebäude wurden Bauzäune aufgestellt um den Abriss der alten Fassade abzusichern. Nach wie vor keine brauchbaren Bilder dazu.

    1,3 Milliarden. Das nenn ich mal eine Summe.


    Also dürfte die Mensa und das "Stadion" dahinter abgerissen werden z.B.


    Ingesamt vermisse ich aber einen anderen Ansatz:
    Die Uni sollte sich mal mit Inter Ikea zusammen setzen. Es gibt rund um das Uni-Gelände ganze Häuserblöcke welche man aufkaufen könnte um dann in Kooperation mit Inter Ikea hier für Studi Wohnungen sorgen könnte. Hier besteht der wahrscheinlich massivste Bedarf in Köln. Das Konzept von Inter Ikea gefällt mir hier richtig gut. 18qm große 1 Zimmer Buden die im Ikea Stil aufgebaut werden und auch bereits voll möbliert sind. (Wer mal in Ikea war weiß wie gut die 18qm einrichten können das es einen an Nix fehlt). Inter Ikea betreibt diese Wohnungnen dann ein paar Jahre lang bis sie diese dann an die Universität überreicht.


    Auf diese Weise könnten durch Abriss und Neubau von 2-3 Wohnblöcken 4-500 vill. auch 600 Wohneinheiten entstehen in die jeweils auch Fitnesscenter z.B. integriert werden können. (Studenten only... bes. günstiger Beitrag... etc.)


    Durch die geplanten Neubauten gibt es sogar Wohnblöcke die "Isoliert" werden . Also von Uni Gebäuden umstellt werden. Hier könnte ich mir sowas durchaus vorstellen.

    Haben sie. Ich erinnere mich gerade wieder daran das bereits eine (provisorische?) Straße gezogen wurde, das gesamte Gelände, inkl. Feuerwehrgelände, plan gemacht wurde. Denke dieser Status dürfte nun schon etwas weiter sein da es schon ein paar Tage her ist als ich zuletzt geguckt habe.


    Fotos sind von mir.


    Rechts vom Neubaublock in Neuehrenfeld standen bis vor kurzem noch alte Belgische Mietskasernen, die letzten "alte". Auch die wurden abgerissen. Ich vermute, hoffe, das der gleiche Bauträger daran arbeitet und seine Arbeit so ein bisschen fortsetzt. Es mag zwar nix aufregendes sein, halt Investorbauten, aber mir imponiert das jedes Haus eine andere Fassade bekommt. Sieht sehr gut aus.

    Stand die Decke schon oder wurden die "implementiert"?


    Wenn die Decke schon stand könnte ich mir vorstellen das es der Hohlraumfüllung gilt. Einmal wegen des Schalls und als Dämmung, aber vill. auch weil man so die Kabel mit mehr Ordnung verlegen kann.