Beiträge von planeraphi

    @Porteno


    Endlich mal jemand, der mir aus der Seele spricht. Auf lange Sicht gesehen rechnen sich JEGLICHE INVESTITIONSKOSTEN. Ich verstehe genausowenig wie du, warum es immer wieder ein paar Besserwisser-Freaks gibt, die den technischen und mobilen Fortschritt der Gesellschaft unterminieren wollen.


    FANGT ENDLICH AN ZU BAUEN! Der Bahnhof sieht grauenhaft aus! Er macht auf Touristen den Eindruck dass Stuttgart ein Provinznest ist, und das ist kein Scherz (mehrere Austauschstudenten haben mir das schon gesagt...).

    Ich wohne jetzt seit zwei Jahren im Wohnheim in Stuttgart-Vaihingen, also direkt am technischen Campus! Trotzdem kenne ich einige Teile von Stuttgart mittlerweile ganz gut.


    Ich muss sagen; Stuttgart ist die sauberste Stadt, die ich in Deutschland kenne! Es gibt überdurchschnittlich viele moderne (oder modern aussehende) Häuser, nicht nur entlang der Theodor Heuss Straße und in der Innenstadt! Die wunderschönen alten Villen und großen Häuser an den Berghängen, die das Tal im Nordwesten und Südosten begrenzen, gehören zu den herrlichsten Vierteln, die ich je gesehen habe und wenn ich etwas besser betucht wäre, hätte ich nichts dagegen dort sofort eine Penthousewohnung zu mieten.


    Da ich in Frankfurt aufgewachsen bin, sollte es mir erlaubt sein auch ein paar kritischere Äußerungen in Punkto Größe, Urbanität, Internationalität und Wiedererkennungswert fallen zu lassen.


    Es gibt eigentlich nur einen zentralen Stadtkern, und das ist der Schlossplatz mit der Königsstraße. Ein wunderschöner Platz mit einem Barockschloss ist immer was tolles, und dass sich der große Schlosspark in seiner Länge durch fast den gesamten Talkessel zieht, finde ich nochmal extracool.
    Allerdings sieht der gesamte Innenstadt bereich im Vergleich zu anderen Großstädten in Deutschland trotz allem ziemlich provinziell aus. Die über 500000 Einwohner verteilen sich halt doch ganz schön außerhalb der eigentlichen Stadt.


    Hochhäuser gibt es leider keine, muss ja auch nicht. Der Flughafen ist gut erreichbar, aber winzig.


    Das kulinarische und gastronomische Angebot kann sich leider nicht mit Frankfurt oder Köln messen, trotz der berühmten (und leckeren) schwäbischen Küche!


    Die vielen kleinen Brauereien in der Stadt sind süß, aber dort tatsächlich zu trinken und zu speisen ist für Normalbürger einfach unerschwinglich.
    Die Döner sind übrigens nur halb so gut wie die in Frankfurt ;)


    Mir persönlich fehlt das urbane Feeling, wenn ich durch Stuttgart laufe. Mir ist das einfach alles etwas zu brav und.... ja, zu perfekt! Es fehlen die Viertel wo sich das Leben tagsüber sowie nachts etwas bunter präsentiert, die Schwaben sind da glaub ich anders gestrickt.


    Ach ja, bevor ich's vergesse: Die Uni ist sowas von hässlich (besonders die in der Stadtmitte), dass es schon fast nicht mehr Menschenwürdig ist dorthin zu müssen. Wenn ich ne Bombe hätte, ich würd die Dinger gnadenlos in die Luft jagen!


    Alles in Allem bin ich aber sehr zufrieden hier und kann mich nicht beschweren.
    Fühl mich wohl!


    Gruß
    Raphael

    Weise gesprochen, RMA2000!!!!
    Besser hätte ich es nicht ausdrücken können/wollen.


    Mir ist sowieso klar geworden, dass die Mehrzahl der deutschen Städte, aber auch die Mehrzahl der deutschen Kleinstädte und Dörfer einfach mit zu vielen langweiligen, gradwandigen, kastenartigen Häusern bebaut sind.
    Naja. Im Gegensatz zu vielen Amerikanischen Städten bestehen unsere Häuser wenigstens aus Stein.


    Sorry for Off-topic!

    Fett! Dort werd ich vielleicht mal promovieren oder so, wer weiß!
    Stuttgart wird immer mehr ein Zentrum nicht nur der Baden-Württembergischen, sondern auch der deutschen Raumfahrtindustrie und -Forschung. Weiter so, Stuttgart!:daumen:

    Wow, vielen Dank Schmittchen.
    Das Gebäude ist also schließlich fertig gebaut. Ich finde es ist sehr gut gelungen und der "Tor-Einfahrt-Effekt", wenn man nach Frankfurt reinfährt, hat sich nochmals verstärkt.
    Wozu ist eigentlich dieses Aufmach-Dach?? Werden da die Prototypen mit einem Kran reingehoben?? Um mal eben zu lüften ist das Fenster ganz schön groß.....

    Die Oper wird tatsächlich eingerüstet! Aber die Abdeckplanen verhindern Schlimmeres, weil auf ihnen die original-Fassade aufgedruckt ist.
    Die Japaner können also trotzdem Fotographieren.;)


    Klasse, vielen Dank für die Info!
    Interessant finde ich, dass die Großbohrpfähle bis 1,50 meter im Durchmesser sind. Und die Platte hat ja auch eine Dicke von ca. 1,50. Das ist schon richtig viel Beton!

    Wie sieht denn so eine Bodenplatte eigentlich aus? Ich als Flugzeugbauer und Nicht-architekt habe leider keine Ahnung, was eigentlich genau der Sinn und Zweck davon ist. Buddelt man einfach ein Loch, rammt ein paar Betonpfeiler metertief in die Erde und füllt den Rest mit Beton auf, so dass das Hochhaus später nicht so sehr wackelt??? Oder hat die Bodenplatte ein ganz bestimmtes Aussehen und beherbergt noch weitere Geheimnisse für statische Zwecke???
    Wär nett wenn mir einer Auskunft geben könnte.