Beiträge von FotoGräfin

    Strandhaus am 29.04.18 von der Wasserseite gesehen. Ich finde auch, das die Visualisierungen schicker und spannender aussahen. Das ist aber auch bei anderen Projekten sehr oft der Fall. Seltsam finde ich vor allem die „vergitterte“ Straßenseite.


    Baakenhafen am 29.04.18. Das sieht doch schon ganz nett aus. Vor einer Woche standen vor den Häusern die Kräne noch nicht.


    Die derzeitige Skyline der westlichen Hafencity vom Baakenpark aus.


    Teil der Intelligent Quarters am 29.04.18


    Der Magdeburger Hafen ist mit der Fertigstellung der Intelligent Quarters nun auch komplett.

    Im Grunde ist XFEL ja nur eine Kamera mit Super-Macro und einem Laserblitzlicht, mit der man Moleküle fotografieren kann:D.


    Hier mal ein paar Bilder von der oberirdischen Architektur.


    Der Forschungscampus in Schenefeld


    Auf dem weitläufigen Areal findet man diese dunkelgrauen Betriebsgebäude.


    Am Osdorfer Born tauchen auch die dunklen Blöcke auf (Das sind alles unterschiedliche Gebäude).


    In letzter Zeit wurden auf dem DESY-Gelände in Bahrenfeld neue Gebäude wie dieses errichtet. Ob die was mit dem XFEL zu tun haben, kann ich nur spekulieren.

    Als Fan von Manhattan juble ich immer über jedes Hochhäuschen in Hamburg, das mal mehr als 70 meter hoch ist. Nur da es scheinbar keine Probleme mit Grundstückspreisen gibt, und ja auch genügend Platz vorhanden ist, baut man lieber großflächig und flach, statt einen Turm. Ich hätte das Unileverhaus oder die HCU lieber senkrecht gebaut.

    ich bin der Meinung, wenn es jetzt nun mal ein richtiges Hochhaus geben soll, muss es richtig genial werden. Am besten ein geschrumpftes Burj Khalifa oder das Empire State Building in Klinker!g ;)

    Hamburgs Tierleben

    Hier geht es mal nicht ganz um Architektur, sondern um die Tiere und Skulpturen drum herum.


    Quasi unser Wappentier: der Alsterschwan



    Und was wäre Hamburg ohne Möwen



    Gänse an der Alster



    Hühnerverkäufer auf dem Fischmarkt.



    Was wäre Hamburg ohne Hagenbeck



    Hagenbeck: Gut gebrüllt!



    Hagenbeck: bärig



    Hagenbecks Tropenaquarium mit Riffhai



    "Neues" Eismeer bei Hagenbeck



    Kaninchen nahe den Landungsbrücken



    Schildkröte in den Wallanlagen



    Rehskulpturen auf dem Ohlsdorfer Friedhof



    Echter Fuchs auf dem Ohlsdorfer Friedhof



    Pinguinbrunnen im Stadtpark



    Wildsau im Klövensteen bei Rissen



    Der Name vom "Hirschpark" in Blankenese ist Programm



    Reiher im Wesselhöftpark in Nienstetten



    Botanischer Garten Klein Flottbek



    "Das letzte Einhorn" am Osdorfer Born. Die Skyline hat auch den Spitznamen "Affenfelsen"



    Waran als Wasserspeier am Stuhlmannbrunnen in Altona



    Rasenmäher am Veddeler Deich



    Tretbootschwan auf dem Ernst-August-Kanal in Wilhelmsburg



    Fuchsfamiiie in den Harburger Bergen (Sorry, unscharf wegen maximalem Zoom)



    Wildpark "Schwarze Berge"


    Ein Radweg um Övelgönne herum?


    Auf den ersten Blick könnte man es für einen Aprilscherz oder einen Schildbürgerstreich halten. Aber es ist doch tatsächlich sehr eng, wie dieses Foto zeigt:



    Gerade an schönen Tagen ist es dann sehr voll. Und so konkurrieren langsame Bummler mit Joggern und den bösen, nicht abgestiegenen Radfahrern.


    Das nächste Foto zeigt den Strand:


    Auch wenn es gewöhnungsbedürftig ist, ganz hinten an der Mauer könnte durchaus ein dezenter Radweg entlang gehen. Das Ganze müsste natürlich sehr gut befestigt sein, denn die Ecke ist bei jeder Flut betroffen. Weiterhin ist auch zu erwarten, dass Fußgänger den Radweg zweckentfremden werden...

    Die ElPhi im Miwula

    Nach all den tollen und informativen Fotos kann ich kaum noch was Neues hinzufügen, außer zwei Ansichten der kleinen ElPhi im Miniaturwunderland.



    Auf Knopfdruck öffnet sich die Fassade...


    Aktuelle Fotos

    Hier ein paar aktuelle Fotos zum Thema




    Diesen Eingang scheinen noch viele zu übersehen



    Hier fehlt der rote Teppich



    Etwas wenig los




    Eingang Rosenstraße



    Öde Gänge führen zum Aufzug und den Toiletten



    Untergeschoss mit Ausgang zum Gerhart-Hauptmann-Platz



    Fassadenteile werden angebracht

    Bilder vom Nicolai-Turm aus

    ^ vielen Dank @ Häuser.


    Die folgenden Fotos habe ich vom Nicolai-Turm aus gemacht, als er noch ohne Gerüst war. Sie sind schon leicht historisch, nämlich genau 10 Jahre alt!



    Rathaus und Alster. Zu dem Zeitpunkt war die Europa-Passage noch im Bau.



    Speicherstadt und Großmarkthallen



    Über der Altstadt



    Blick zur Hafencity. Vor zehn Jahren gab es kein Unilever-Haus und kein Überseequartier. Sogar das Kühne & Nagel-Gebäude war noch nicht fertig.



    Mitte: Das Spiegel-Areal vor Umzug und Umbau.

    Fotos von fast ganz oben: der Wilhelmsburger Bunker

    Der Wilhelmsburger Bunker (genau genommen Flak-Turm) wurde für die IBA zum "Energiebunker" umgebaut. im Inneren befindet sich ein Biomasse-Kraftwerk mit Energiespeicher und außen ein Solar-Gerüst. In 30 m Höhe befindet sich die Aussichtsplattform und das Café "vju".



    Der Energiebunker steht an der Neuhöfer Straße



    Gang zum Aufzug



    Der dunkle, trapezartige Ausschnitt an einem Turm ist das Fenster des Cafés



    Das Café "vju"



    Die Aussichtsplattform mit der Solaranlage an der Südseite



    Die Westseite



    An der Nordseite zeigt sich die ganze Hamburger Skyline



    Voller Zoom: Die Wahrzeichen Hamburgs



    St. Pauli



    Hafencity



    Über Hafenmuseum, Hammerbrook bis zur Mundsburg



    Die Köhlbrandbrücke



    Hafen: Rethe-Gebiet und Kraftwerk Moorburg



    Wilhelmsburg Wasserturm



    Die "bunte" Behörde



    Wilhelmsburg und im Hintergrund Kirchdorf



    Blick nach Osten

    Alle Kirchtürme der Innenstadt auf einem Foto!
    Es ist schon etwas älter, damit der Nicolaikirchturm ohne Gerüst zu sehen ist.
    Von links: St. Michaelis, Rathaus, St. Petri, St. Jacobi, Gustaf Adolfskyrkan Kirche, Nicolaiturm und St. Katarinen noch "in Grün"


    Kirche des Hl. Johannes von Kronstadt zu Hamburg
    St. Pauli, erbaut 1906 von Fernando Lorenzen



    St. Pauli
    Erbaut 1819/20 von Carl Ludwig Wimmel



    St.-Joseph-Kirche
    St. Pauli, erbaut 1718-1721 von Melchior Tatz



    Hauptkirche St. Trinitatis
    Altona, erbaut 1742/43 von Cay Dose



    St.-Petri-Kirche
    Altona, erbaut 1883 von Johannes Otzen



    Flottbeker Kirche
    Erbaut um 1912 vom Architektenbüro Wohlers & Raabe



    St. Petri und Pauli
    Bergedorf, erbaut um 1500, mehrfach erweitert und umgebaut



    St. Gertrud
    Altenwerder, erbaut 1830/31, Turm 1895 von Ohnsorg und Facklam


    Zur Kran-Frage


    Anhand der rot-weißen Farbgebung, Anordnung von Führerkabine und Drehkranz ist es ein aktueller Flat Top von Terex. Genaue Typenbezeichnung ist von Auslegerlänge und Traglasten bestimmt, kann ich aber nicht sagen.


    Man sieht sie wirklich seltener als die Liebherr EC-B.:)

    Elbphilharmonie

    Ich habe mal aus meinen Fotos eine kleine Elbphilhamonie-Chronik gebastelt.


    Juni 2006: Aus dem Kaispeicher A wird "ein Wahrzeichen"


    August 2007: Die Entkernung ist im Gange


    Juni 2008: In die alten Mauern kommen Parkhaus und kleiner Saal


    April 2009: Info-Pavillion der Elbphilharmonie an den Magellan-Terassen


    Mai 2009: Bau des "Oberteils" beginnt


    Juli 2009: Es wächst


    April 2010: Die ersten Fassadenelemente wurden angebracht


    Juli 2010: Der "Dachstuhl" wird errichtet


    August 2010: In der Mitte wird der Konzertsaal errichtet


    September 2010: Blick von Osten


    April 2011: Die Endhöhe ist erreicht


    September2011: Man könnte denken, es geht voran, aber...


    2011: Von Osten sieht es ziemlich fertig aus


    2012 bis 2013: Diese Lücke wird lange nicht geschlossen, weil der Konzertsaal von oben und außen gebaut wird


    Juni 2014: Nach langen Streitereien ging es plötzlich schnell


    Juli 2015: Die Kräne und Gerüste sind weg und es scheint ein Märchen wahr zu werden. ;)


    August 2015: So fügt sich die Elbphilharmonie ins Elbe-Panorama ein


    Mehr gibt es von außen momentan nicht zu sehen. Ich bin auf die Eröffnung der Plaza gespannt...