Bad Homburg: Sonstige Bauprojekte

  • KKH - Neubauausstellung

    Eine Neubauausstellung mit einem Modell sowie Skizzen ist in dem alten Krankenhaus in Bad Homburg (und auch Usingen für den dortigen Neubau) entstanden. 2 Bilder dazu finden sich auf der Neubau Webseite.

    Einmal editiert, zuletzt von MathiasM () aus folgendem Grund: Link korrigiert

  • Klinikneubau - Grundsteinlegung

    Diese Woche fand knapp 4 Monate nach Baubeginn die Grundsteinlegung am neuen Krankenhaus statt wie einem Bericht der TZ zu entnehmen ist. Neben bekannten Informationen zum Projekt gabe es auch ein paar Mengenangaben zu

    • 120.000 m³ Erde
    • 34.000 m³ Beton
    • 5.000 Tonnen Stahl


    die für den Klinikneubau bewegt oder verbaut werden.

  • KKH - Baugruben Update

    Im südöstlichen Teil der Baugrube stehen die ersten Verschalungen schon überirdisch heraus während sich im westlichen Teil die Kellerteile noch etwas brauchen.




    Das im Beitrag #22 zu sehende Bauschild ist mittlerweile „gefallen“ und die „Trümmer“ sind verschwunden.



    Den von der TZ im Vorbeitrag erwähnten sechsten Baukran konnte ich vor Ort nicht ausfindig machen, es bleibt wohl erst mal bei fünf Kränen ;)

  • Klinikneubau Bad Homburg

    Fährt man nachts auf der A5 an Bad Homburg vorbei, so fällt schon von weitem eine extrem hell ausgeleuchtete Baustelle auf: der Klinikneubau. Heute musste ich mir das mal am Tag ansehen. Es handelt sich um eine ziemlich große Großbaustelle auf der auch bei eisigen Temperaturen mit Vollbesetzung gearbeitet wird. Mitten auf dem Feld (vgl. die Vorbeiträge von MathiasM und Schmittchen) werden hier bis September 2013 200 Millionen Euro verbaut.


    Zwei Fotos von heute:



  • Neubau KKH - Fassadenelemente

    Auch für das neue Kreiskrankenhaus folgt man dem Trend, Fassadenelemente auszustellen. Auf dem ersten Bild sind die Fassadenelemente über die Baugrube hinweg aufgenommen, da so die Außenansicht zu sehen ist. Das zweite Bild zeigt die Fassadenelemente von der anderen Seite, nicht nur von der anderen Seite der Baugrube aus sondern auch aus der Sicht von innen nach außen:




    Im westlichen Teil wird von dem angehäuften Erdhügel schon fleißig abgetragen:



    Da trotz des Permafrostes, der in den letzten 2 Wochen herrschte, fleißig weiterbetoniert wurde, wächst im östlichen Teil der Baugrube schon einiges heraus:



    Und noch ein unwesentlicher Punkt: Auf der Webcam der Baustelle kann man am besten gegen Abend, wenn die Sonne nicht mehr in Richtung Webcam scheint und klare Luft vorausgesetzt, links neben dem Drehkranz des mittleren Krans den EZB Turm wachsen sehen.

  • Es geht schnell voran

    An den ausgestellten Fassadenelementen wird weiter gearbeitet, das Gerüst dürfte aber bald entfernt werden und einen uneingeschränkten Blick darauf ermöglichen:




    Das unterste Kellergeschoss, das im wesentlichem einem Gangsystem ähnelt wird schon fleißig mit Erde verfüllt. Insgesamt 4 Bagger sind an oder in der Baugrube daran beteiligt die, weitere 2 beladen die Muldenkipper die die Erde von den Erdhügeln "anliefern".



    Die nächsten beiden Bilder zeigen den westlichen und östlichen Teil der Baustelle. Der Baufortschritt ist rasant, sogar im westlichen Teil kommt man jetzt aus der Grube:



    http://img4.imageshack.us/img4/3742/hpim5678x.jpg

  • Klinikneubau - Gesamtcampus

    Nachdem mir die Baustelle des Neubaus der Hochtaunusklinik in Bad Homburg im Vergleich zur Visualisierung in Schmittchens Beitrag #17 immer noch etwas „klein“ vorkam, habe ich noch weitere Informationen gefunden.


    Die Gesamtcampusentwicklung ist in 7 Teilbereiche untergliedert:


    • P1 Akuthaus
    • P2 Dialyse
    • P3 Ärtzehaus
    • P4 Parkhaus
    • P5 Rettungswache
    • P6 stat. Med. Nutzung
    • P7 Energieversorgung


    Eine Visualisierung des Gesamtcampus mit der aktuellen Baustelle P1 des Akuthauses (Bildmitte unten) und Webcam Foto von heute:




    Die jetzige Baustellenzufahrt befindet sich demnach zwischen den noch nicht eingerichteten Baustellen P4 Parkhaus und P5 Rettungswache. Zum Thema Rettungswache gab es heute auch einen Artikel in der TZ nachdem das DRK Hochtaunus das dortige Grundstück gekauft hat und dort der zukünftige zentrale Standort des Homburger Rettungsdienstes sein soll.

    Bis auf P7 sind alle anderen Teilbereiche des Campus bereits mit Bauzäunen umgeben.


    2 weitere Visualisierungen des sich im Bau befindlichen Akuthauses (leider nur in kleiner Auflösung):




    Grafiken und Webcam Bild: Hochtaunus-Kliniken / BAM Deutschland

  • Geschäftshaus Louisenstraße 14

    Das Geschäftshaus in der Louisenstraße 14 (vgl # 16), macht Fortschritte. Ende Dezember wurde mit der Anlieferung von 2 der insgesamt 6 Rolltreppen begonnen, siehe Artikel der TZ vom 22.12.2011 mit Bild der Anlieferung. Jeder der Rolltreppen ist 13 Meter lang und 8 Tonnen schwer.


    Außen bleibt jedoch noch alles verhüllt, einzig durch ein paar Ritzen in der Verkleidung kann man erkennen dass in dem rechten Geschäfthausteil bereits Schaufensterscheiben eingebaut wurden, auf der linken Gebäudeseite dies aber noch nicht der Fall ist. Dort ersetzt noch Holzverschlag das Glas.


    Eröffnung mit dann 3 Geschäften ist laut dem Zeitungsbericht für Februar/März 2012 vorgesehen, ich vermute aber mal das es anhand der noch ausstehenden Außenarbeiten etwas später wird.


    Das Bild von heute:
    http://img528.imageshack.us/img528/4686/hpim5747a.jpg

  • Klinikneubau - Erdverbringung mittels mobilem Förderband

    Seit ein paar Tagen ist ein Telebelt der Fa. Putzmeister (Link) in der Krankenhausbaugrube im Einsatz um die Erde die vom Hügel abgetragen wird wieder in der Baugrube zu versenken. Damit wird die mühsame Arbeit der 4 Bagger in/an der Grube doch erheblich vereinfacht und unterstützt:



    ]


    Die Stelle (#19) auf dem die Erdhügel liegen dürfte nachdem sie freigeräumt ist, als der Standort des als P3 Ärztehaus (#28) bezeichneten Gebäudes werden.

    Die Fassadenelemente sind vom Baugerüst befreit worden (leider schlechte Auflösung, man bräuchte ein Tele um über die Grube zu kommen):


  • Neubau Hochtaunusklink - Beton, Beton und Beton

    Heute war und ist so etwas wie ein Großkampftag im Betongießen an der Neubaustelle der Hochtaunusklink. 2 Betonpumpen, die zwar öfters dort sind, kamen heute ununterbrochen zum Einsatz. Eine im Westen und eine im Osten der Baustellen sowie ein Baukran in einer „entlegenen“ Ecke verfüllten den Beton. Teilweise kam es regelrecht zu Staus von Betonmischern auf der Zufahrt und auf dem Baugelände des Akuthauses.



  • Klinikneubau - Update

    Nach all den Bildern zum Bahnhof und seiner Nebenbaustellen ist heute mal wieder der Neubau der Hochtaunuskliniken an der Reihe mit Bildern bedacht zu werden. Im westlichen Teil kommt man jetzt so langsam auf ganzer Fläche an die Oberfläche:



    Am östlichen Gebäudeteil hat man schon mit den Vorbereitungen für erste Teile des Erdgeschosses begonnen:



    Es werden auch viele Betonfertigteile mit eingezogen, zum Einsetzen kommen dann regelmäßig Mobilkrane zur Baustelle:



    In dem Bereich der Baustelle der für die neue Rettungswache des DRK vorgesehen ist, verteilen ein Radlader und ein Bagger fleißig Schutt zwischen 2 – ich würde mal sagen – Lärmschutzwällen. Ob der Schutt von den abgerissenen Milupa Gebäuden in Friedrichsdorf stammt :confused: naja, die Ähnlichkeit ist verblüffend und ob alle Schuttberge auf dem ehemaligen Milupa Gelände auch dort verschwinden ist fraglich.



    DRK Baustelle sehr schön zu sehen im Abendlicht auf der linken Seite:



    Webcam Bild: Hochtaunuskliniken

  • Klinikneubau - Akuthaus Fassadenelemente

    Und hier 2 Bilder der 2 verschiedenen Akuthaus Fassadenelemente in besserer Auflösung als bisher gezeigt:



  • Geschäftshaus Louisenstraße 14

    Von Verzögerungen bei Bauanträgen, gegenseitigen Schuldzuweisungen und anderen kleinen „Nettigkeiten“ handelt ein Artikel der Taunus Zeitung von heute. Somit rückt auch die Neueröffnung des ehemaligen Woolworth Geschäfts mit zumindest 2 der 3 möglichen neuen Mietern, H&M und REWE auf Ende Juni. Entwurf und nach wie vor IST Zustand aus früheren Berichten im Thread.

  • Kreiskrankenhaus Neubau - Baufortschritt

    3 Foto-Updates vom Krankenhaus Akuthauses. Das erste Bild zeigt die westliche Seite, wo man bald auch in der letzten Ecke die Decke des ersten Untergeschosses gießen wird:



    Die südliche Ecke ist da wie gehabt einiges voraus, demnächst dürften bald wieder Fertigbetonelemente eingesetzt werden:



    Auch aus der Ferne betrachtet zeigt sich das Akuthaus schon:



    Die Aufbringung einer Schicht aus Schutt an dem zukünftigen Standort der DRK Rettungswache, wie in einem Vorbericht zu auf Bildern zu sehen, wurde beendet.

  • Louisenstr. 63 - Commerzbank Filiale

    Im Herbst 2012 zieht die Commerzbank aus den Büroräumen in der Louisenstraße 63 in das Gebäude der ehemaligen Dresdner Bank, jetzigen Commerzbank, das sich ebenfalls in der Louisenstraße, Hausnummer 66, befindet wie heute die FNP berichtet (mit Bild).


    Die MAB Development Deutschland GmbH hat das Gebäude in der Louisenstraße 63 gekauft und will es für insgesamt 16 Millionen € revitalisieren. Neben der Commerzbank, befinden sich in dem 1956 erbauten Gebäude auch noch das eine oder andere Geschäft. Ebenso gehört zu diesem Gebäudekomplex ein sieben-stöckiges Haus. Der gesamte Gebäudekomplex liegt schräg gegenüber dem Kurhaus und bildet neben dem Kurhausvorplatz die Verbindung zwischen oberer und unterer Louisenstraße. Die Grundstücksfläche insgesamt sind 2.100 m², Nutzfläche sind augenblicklich 670 m², 2.275 m² für Büros und Arztpraxen sowie 350 m² für Wohnungen sowie 38 PKW Stellplätze.


    Die Fassade des sieben-stöckigen Gebäudeteils soll aufgefrischt werden während die Fassade des Commerzbank Teils neu gestaltet wird. In letzterem Gebäudeteil soll zukünftig Einzelhandel untergebracht werden, siehe hierzu auch einen Artikel der FNP vom 28. März, der über Vermietungsschwierigkeiten im Louisen-Center berichtet.


    Auch nach der Revitalisierung soll der heutige Durchgang vom Kurhausplatz/Louisenstraße in Richtung Dorotheenquartier in veränderter Form erhalten bleiben.


    Bilder folgen.

  • Louisenstr. 63 - Commerzbank Filiale

    ^ Und hier die Bilder des aktuellen Zustands. Vorderseite zur Louisenstraße hin, vom Kurhausvorplatz aus gesehen:



    Vom Parkplatz zwischen dem Gebäude um dem Dorotheenquartier aus gesehen erkennt man schon, dass das Gebäude wohl schon leer steht:



    Und der Durchgang von der Louisenstraße zum Dorotheenquartier, der auch nach der Revitalisierung erhalten bleiben soll:


  • Klinikneubau - zus. Gebäude für Psychiatrie ?

    Mal wieder Thema bei den Kliniken des Hochtaunuskreises ist es, was aus der Psychiatrischen Klinik der Vitos GmbH in Friedrichsdorf werden soll. Die landläufig als Waldkrankenhaus beschriebene Klinik, einst von Emil Sioli gegründet, unter dem Dach der Vitos GmbH geführt und zum Landeswohlfahrtsverband gehörend, sieht sich erneut mit der Standortfrage konfrontiert.


    Bereits letztes Jahr gab es Überlegungen, die Klinik aus Friedrichsdorf nach Bad Homburg an den Standort des Klinikneubaus umzusiedeln. Nach ein paar Monaten Ruhe nehmen die Gespräche jetzt wieder Fahrt auf mit den folgenden Optionen:


    • Neubau auf dem Gelände der Hochtaunuskliniken in Bad Homburg. In dem Fall müsste eine schnelle Entscheidung herbeigeführt werden, da eine Erweiterung nach Fertigstellung des Bad Homburger Klinikneubaus nicht mehr möglich wäre
    • Alternativ zum Bad Homburger Klinikneubau ein Neubau auf dem Gelände des Hochtaunusklinik Neubaus in Usingen, wobei an diesem Standort auch nach Fertigstellung des im Bau befindlichen Klinikgebäudes ein weiteres Gebäude gebaut werden könnte (Artikel Richtfest FNP)
    • Aufteilung auf beide Standorte, Bad Homburg und Usingen, was den Vorstellungen der Betreiber der Hochtaunuskliniken wohl am „liebsten wäre“.
    • Gänzlicher Verbleib in Friedrichsdorf.


    Fortsetzung der Gespräche dazu ist für den Monat April 2012 geplant. Link zum Artikel der FNP.

  • Klinikneubau - zus. Kinderklinik oder Kinderstation

    Von den möglichen Kosten, eine Kinderklinik oder eine Kinderstation an den Neubauten der Hochtaunuskliniken in Bad Homburg oder Usingen mit zu Bauen geht es in einem Artikel der FNP vom Donnerstag.


    Wie üblich geht es um das liebe Geld, aber auch die Standortfrage. Die Betriebskosten für eine Kinderklinik mit 2 Stationen und einer Notfallambulanz würden sich auf ca. 3,8 Millionen € belaufen, eine reine Kinderstation mit rund 25 Betten würde jedoch nur eine Million € jährlich kosten.


    In wie Fern im Falle eines Falles Usingen den Vorzug vor Bad Homburg bekommen sollte wird auch in dem Artikel angesprochen. Würde eine Kinderklinik nach Bad Homburg kommen, stünde sie womöglich in Konkurrenz zur Kinderklinik in Frankfurt Höchst, währen eine Kinderklinik im Usinger Klinikneubau auch Pateinten aus Mittelhessen ansprechen könnte.

  • Klinikneubau - Akuthaus Bilderupdates und Mehr

    Heute mal ein ausführliches Bilderupdate des Klinikneubaus, in speziellem des Akuthauses.


    Die bisher noch nicht gezeigte Seite mit dem zukünftigen Haupteingang zu diesem Gebäude von links (Blickrichtung Frankfurt) nach rechts. Hier wurde am gestrigen Samstag im Mittelbereich die Erdgeschossdecke gegossen. Die hier sichtbare Baustellenstrasse dürfte auch der Fahrweg nach der Fertigstellung des Gesamtcampuses sein:




    Wie auf den bisherigen Berichten, der Blick von West nach Ost:





    An der östlichen Gebäudefront wird wohl die Erdgeschossdecke über das 1 Kellergeschoss hinausgehen, sonst dürfte diese Stützkonstruktion wohl nicht so massiv werden. Wie das ganze nach Fertigstellung aussieht, ist auf den bisher veröffentlichten Visualisierungen nicht zu erkennen:





    Das in Beitrag #22 gezeigte, teilzerstörte Bauschild, das ein paar Tage später dann gänzlich zusammenbrach, hat dazu geführt dass jetzt ein neues Bauschild mit einer Beton-Stahlkonstruktion aufgestellt wurde (und das gegen die Taunusfallwinde hoffentlich besser standhält):



    Der Baustellenbereich der für die zukünftige DRK Rettungswache vorgesehen ist, auf dem im Beitrag #43 (letzte 2 Bilder) Schutt aufgefüllt wurde, hat jetzt eine eigene durch Schranken gesicherte Zufahrt bekommen:


  • Klinikneubau - Akuthaus

    Der Bau des Akuthauses der Hochtaunuskliniken macht eigentlich unglaubliche Fortschritte. Allerdings ist es sehr schwer, dies immer wieder auf ein Bild zu bannen, es sein denn man nutzt das Webcam Bild für eine Gesamtübersicht.


    Im letzten Beitrag zum Akuthaus (54) wurde ein Bild eingebunden, in dem eine 2-reihige Stahlrohrkonstruktion für das überstehende Erdgeschoß zu sehen ist. Dieses Bild zeigt den südöstlichen Teil. Wie auf dem nächsten Bild zu sehen, wird auch an der Südseite die Erdgeschoßdecke überstehen, allerdings wurde hier die Stahlrohrkonstruktion sogar 3-reihig aufgestellt, d.h. hier wird die Decke mehr überstehen. Das ist auf dem Bild schwer zu erkennen, war aber dank des Bauzaunes aus keinem anderen Blickwinkel irgendwie sinnvoll zu fotografieren, daher der viele Text dazu:



    Zurzeit werden auch wieder viele Beton-Fertigteile eingebunden, wobei an beiden Seitenenden mittlerweile auch Treppenelemente mit eingehoben werden. Die Ecke auf dem Bild, zeigt bereits die Träger des ersten Obergeschosses, während auf dem Bild zuvor noch nicht mal die Decke des Erdgeschosses gegossen wurde. Die perspektivischen Unterschiede sind der Größe des Akuthauses und dem Geländeverlauf zu verdanken:



    Besonders sind die zuvor genannten, unterschiedlichen Baustände auf dem folgenden Bild der westlichen Seite zu sehen. Einerseits wird schon am 1. OG gebastelt, während in der Mitte noch nicht mal die EG-Decke angefangen wurde. Könnte natürlich sein, dass hier eine Halle entstehen soll, aber der Eingang zum Gebäude liegt woanders. Auf dem Bild ist auch schön zu sehen, wie mittlerweile weiter Erde verfüllt wurde.



    Der auf früheren Bildern zu sehende Erdhügel hat schon rund 60-70% seiner Masse verloren. Naja, schließlich kommen da ja auch noch weitere Bauten hin die noch gar nicht angefangen wurden.