Bad Homburg: Sonstige Bauprojekte

  • ^ Pappelallee / L3003

    Da die 2 Zufahrten zum Gesundheitscampus bereits fertig sind, meinst Du bestimmt die Baustelle an der Zu- und Abfahrt der Pappelallee zur A661 bzw. Überführung über die L3003. Was da gebaut wird ist ein viertes Ohr, so dass der Verkehr von der A661 kommend zur Zeppelinstraße (Richtung Nord) bzw. vom Südring kommend in Richtung BHG Stadt nicht mehr die L3003 kreuzen muss. Die TZ berichtete dazu Anfang Juli ausführlich nebst einer Visualisierung des zukünftigen Kreuzungsbereichs.


    Die Baumaßnahme, der auch die heutige Ampelanlage zum Opfer fällt, kostet insgesamt 2,7 Millionen € wovon rund die Hälfte das Land Hessen und ein Drittel der Bund trägt. Besondere Maßnahmen waren auch notwendig da das neue Ohr durch ein Wasserschutzgebiet verläuft.

    Einmal editiert, zuletzt von MathiasM () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Weißer Turm

    Die FAZ berichtet heute von der beginnenden Sanierung des Bad Homburger Wahrzeichens. Der Turm wird neu gestrichen und die Sandsteine an der Fassade werden gereinigt. Die Arbeiten sollen bis zum Weihnachtsmarkt im Schlosshof abgeschlossen sein. Im Frühjahr soll dann noch der marode Unterbau der Außentreppe erneuert werden.


    Die Gesamtmaßnahme wird voraussichtlich 265.000 EUR kosten, wovon etwa 80.000 EUR durch Spenden abgedeckt werden sollen.

  • Vickers Gelände

    Um das seit rund 5 Jahren brach liegende Gelände der ehemaligen Vickers kommt nun Bewegung. Das run 22.000 m² große Gelände liegt zwischen Frölingstraße und Schaberweg und wurde 2009 von der Stadt Bad Homburg für 6,6 Millionen € erworben. Allerdings, und das ist der Haken, um dort Schul- und Sportgebäude zu errichten. Ohne diese Maßnahme und ohne weitere finanzielle "Einbußen", würde das Gelände bis 2019 brach liegen bevor es anderen Verwendungszwecken zugeführt werden könnte.


    Um das nun abzukürzen, will die Stadt 1,68 Millionen € an den Eigner des Geländes, der Firma Eaton Fluid Power GmbH, überweisen damit bereits im Herbst 2015 laut OB Korwisi die Bagger rollen können.


    Insgesamt sollen dort 300 Wohnungen entstehen, davon 100 für "schmalere Geldbeutel".


    Einen Tag nachdem FNP und FR-Online über das obige berichteten, will die CDU das Bauvorhaben wohl verschieben. Die Abstimmung endete 5:5, wobei das Zünglein an der Waage, der FDP Vertreter als elfte Stimme fehlte (nein FDP, in Hessen seit ihr noch irgendwie und -wo dabei).


    Begründung der "Gegner" laut FR vom Folgetag: "Die CDU sei auch dafür, auf dem ehemaligen Vickers-Gelände Wohnraum für den kleineren Geldbeutel zu schaffen, schreibt die Partei, aber nicht zum jetzigen Zeitpunkt. Die Begründung: Es werde zwei Jahre dauern, bis Planungsrecht hergestellt sei und mit dem Bau begonnen werden könne."


    Naja, bleibt spannend. Hoffen wir mal nicht, das BHG mal unter die 50.000 Einwohner fällt :D

  • Pappelallee/L3003

    Laut einem Bericht in der gestrigen FAZ wird das vierte "Ohr" heute eröffnet.


    Künftig können Autofahrer, von der A661 kommend, über den neuen Straßenabschnitt direkt Richtung Hochtaunuskliniken bzw. Landratsamt fahren, ohne als Linksabbieger an der Ampel am Ende der bisherigen Abfahrt warten zu müssen. Die Ampel wird abmontiert, die bisherige Abfahrt kann nur noch in Richtung Ober-Eschbach bzw. Friedrichsdorf verlassen werden. Aus Richtung Ober-Eschbach kann man zusätzlich rechts auf die Pappelallee Richtung Innenstadt abbiegen.

  • Gesundheitscampus - Facharzt-Zentrum

    Ging dann doch alles sehr schnell mit der Fassade des Facharzt Zentrums. Größtenteils sind bereits die Gerüste abgebaut worden.


  • Weißer Turm

    Die Sanierung des Weißen Turms wird nun doch etwas teurer als geplant. Grund dafür ist, dass das Dach. vor 40 Jahren wurden Kunst- statt Naturschieferplatten verwendet und diese sind nun marode. Das bestehende Gerüst soll nun nach oben erweitert werden um die Dachsanierung mit den laufenden Sanierungsarbeiten zu verbinden. Die Mehrkosten dafür belaufen sich auch 20.000€ (Quelle: FNP).

  • Gesundheitscampus - Facharzt-Zentrum

    Das Facharzt-Zentrum ist mittlerweile zu 92% vermietet. Für 2 weitere Praxen sowie hauptsächlich medizinischem Einzelhandel ist noch freie Fläche vorhanden. Das Gebäude soll im März oder April 2015 offiziell öffnen (Quelle: FNP)

  • Feuerwehrhaus Ober-Eschbach

    Dürfte nicht mehr lange Dauern bis das neue Feuerwehrhaus einsatzbereit ist. Hofbereich mit den Toren und Ampeln (am Gebäude) für die ausrückenden Einsatzfahrzeuge



    Rückansicht mit den Parkplätzen


  • Gesundheitscanmpus - Dialysezentrum

    Im Mai erfolgte der Spatenstich (Quelle FNP) für das Dialysezentrum auf dem Gesundheitscampus. Mit 1.200 m² Fläche soll der 2,9 Millionen € teure Neubau bereits Ende 2015 40 Patienten Platz bieten.


    Einmal editiert, zuletzt von MathiasM () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Lebensmittelmarkt in Ober-Eschbach

    Das Bauvorhaben Im Atzelnest von ca. 32 Wohnungen inkl. Nahversorger und Getränkemarkt in der Nähe der U-Bahnstation und des Neubaugebiets "SÜDCAMPUS" wurde bereits im Mai 2015 genehmigt.


    Geplante Fertigstellung: 2017.


    http://www.rathke-architekten.…projects/HP_BHB_1__01.jpg


    http://i.imgur.com/wfw8YKN.jpg


    (Quellen: http://www.bad-homburg.de/rath…he/176010100000019213.php


    http://www.suedcampus.de/)


    -----------------
    Mod: Einbindungen in Links geändert. Bitte keine Bilder direkt von fremden Servern einfügen ("Hotlinking"). Siehe Richtlinien. Und Bilder mit mehr als 1.000 Pixel Breite nicht direkt einfügen, da sonst bei üblichen Bildschirmauflösungen Texte nur durch Scrollen jeder einzelnen Zeile lesbar sind. Verkleinert kann gerne wieder direkt eingebunden werden.

  • Erweiterung Konzernzentral | Else-Kröner-Str. | Fresenius

    Fresenius investiert in den weiteren Ausbau seiner Konzernzentrale in Bad Homburg. Angesichts der stetig steigenden Zahl an Mitarbeitern (MA) soll auf dem Gelände an der Else-Kröner-Straße bis 2019 ein neues Bürogebäude mit rund 600 Arbeitsplätzen entstehen. Derzeit beschäftigt Fresenius in Bad Homburg rund 3.000 MA sowie im benachbarten Oberursel rund 300 MA.


    Der Neubau entsteht überwiegend auf einer Parkplatzfläche und auf einer Fläche die aktuelle mit einem Hochregallager bebaut ist. Das neue Gebäude bietet Platz für 600 moderne Büroarbeitsplätze, einer ausreichenden Zahl - die PM nennt hier leider keine Zahl - an Konferenzräumen und einer weiteren Kantine für 850 Gäste. Um weiterhin ausreichend Parkmöglichkeiten zu gewährleisten, wird auf einem angrenzenden Grundstück ein Parkdeck mit 540 Stellplätzen entstehen. Die Bauarbeiten für das Bürogebäude und das Parkdeck sollen noch in der ersten Jahreshälfte 2017 beginnen und Fresenius wird ca. 70 Mio. EUR investieren.


    Seit 1998 ist die Konzernzentrale in der Else-Kröner-Straße ansässig. Anfang der 1930er Jahre verlegte der Unternehmensgründer Dr. Eduard Fresenius die Konzernzentrale und den Produktionsbetrieb aus Frankfurt in den Gluckensteinweg, Bad Homburg.
    "Die Erweiterung unserer Konzernzentrale ist ein klares Bekenntnis zum Standort Bad Homburg", so Stephan Sturm, Vorstandsvorsitzender von Fresenius. "In dem neuen Gebäude bieten wir unseren Mitarbeitern moderne und attraktive Arbeitsplätze."


    In Bad Homburg sind auch Unternehmensbereiche der Fresenius Medical Care und Fresenius Kabi beheimatet. Neben der Verwaltung befinden sich hier auch Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, eine kleine Produktionsstätte für klinische Ernährung einschließlich Hochregallager sowie ein Auslieferungslager für Dialyseprodukte.


    Quelle: Pressemitteilung vom 18.07.2016

  • Taunus Leben / Wohnen am Schloss

    Gegenüber des Schlossparks, dort wo lange Zeit ein Autohändler seine Autos verkaufte, tut sich sein ein paar Monaten etwas. Auf der Web-Seite taunusleben.de wird immer von der Engelsgasse geschrieben, allerdings ist das Projekt eher vom Hindenburgring her sichtbar.


    Hier entstehen aktuell 64 so genannte Service Eigentumswohnungen für Senioren sowie 20 weitere Eigentumswohnungen.


    Kleines Bild des aktuellen Baufelds


  • Massenheimer Weg

    Im Massenheimer Weg ist eine Baustelle mit interessanten Visualisierungen anzutreffen. Von der Baumasse und der Lage könnte das dort, unter "Apollodom" am Bauzaun zu sehende Gebäude tatsächlich gebaut werden.



    Aber irgendwie google ich immer daneben. Aber dort wird gebaut und es geht mMn in die Richtung der am Bauzaun zu sehenden Visualisierungen



    Wie heißt es bei Aktenzeichen XY doch so schön: "Für sachdienliche Hinweise ist eine Belohnung von....."

  • Lebensmittelmarkt in Ober-Eschbach + Wohnungsbau

    Den von bejaminffm in #135 geposteten Informationen folgt ein aktuelles Bild der Baustelle. Ob der zur U-Bahn hin liegende frühere Parkplatz auch bebaut wird ? Sieht im Moment eher so aus, dass dort nur die Materialien gelagert werden.


  • Lebensmittelmarkt in Ober-Eschbach + Wohnungsbau

    Hat seit dem letzten ^ post natürlich Fortschritte gemacht. Der REWE Markt hat alle seine Leuchtreklamen bekommen. Der dem Markt gegenüberliegende ehemalige, geschotterte Parkplatz wurde asphaltiert und hat auch schon "Parkbuchten" für Einkaufswagen. Anblick des Komplexes aus der Kalbacher Straße....



    so aus Im Atzelnest, mit der Tiefgaragenzufahrt


  • Massenheimer Weg

    Das von Apollodom sich im Bau befindliche Gebäude hat anständig Fortschritte gemacht:




    Nachdem ich ja erst dachte, das Gebäude hieße so (Apollodom), muss sich nun mal nach dem Zweckbedarf des Gebäudes suchen

  • Fresenius Konzernzentrale

    Die Konzernzentrale der Firma Fresenius an der Else-Kröner-Str. wird um eine Bürogebäude und ein Parkhaus erweitert, wie die FNP bereits im Februar berichtete und main1a hier #133. Grundsteinlegung für das Bürogebäude für 600 Mitarbeiter soll im Sommer sein und dessen Fertigstellung ist für 2019 angestrebt. Der Baubeginn für das Parkhaus mit 681 Stellflächen ist bereits erfolgt.


    Lage der Baustelle sowie Visualisierung vom Bausschild



    Einmal editiert, zuletzt von MathiasM () aus folgendem Grund: Verlinkung zu 133 eingefügt