Winterhafen

  • Winterhafen II

    Die Häuserfront am Winterhafen schließt sich, die Rohbauten des vierten Bauabschnitts von Winterhafen II sind bald vollendet.



    An der Nikolausschanze, links angeschnitten Winterhafen I.



    Während oben noch in die Höhe gebaut wird, sind in den unteren Etagen schon die Fenster eingesetzt.



    Die Bauabschnitte 1-3 von der Bahnseite her gesehen.



    -Bilder von mir-

  • Neugestaltung Promenade

    Die Pflasterarbeiten im Bereich von Winterhafen I nähern sich dem Ende. Kein Vergleich mehr zu der zugeparkten Piste, die hier vor Beginn der Bauarbeiten war.



    -Bild von mir-

  • Winterhafen II

    Die letzten Wohnhäuser im Bereich Winterhafen II haben ihre Endhöhe erreicht, die Baufront ist geschlossen.



    Die Neubauten von Winterhafen II in ganzer Länge. Mittlerweile liegen auch ganz schön viele Boote im Hafen, die das Bild zusätzlich beleben.



    Und als Abschluss ein eher paar architekturferne, aber dennoch schöne Impressionen vom Winterhafen :)





    -Bilder von mir-

  • Torhaus

    Na, tut sich was am Torhaus? Das an der Ecke vom Winterhafen zu Malakoff-Terrasse gelegene Grundstück soll bekanntlich von der EMAG, einer Tochter von MAG und Epple Holding, bebaut werden, zuletzt erwähnt in #52+#57. Seit einigen Wochen ist das Gelände eingezäunt, auf dem Zaun prangt eine EMAG-Plane, vielleicht tut sich also bald was. Der zuletzt am Neubau interessierte Scheich aus Saudi-Arabien war verschnupft, weil die impertinente westliche Presse es gewagt hatte, über seine Pläne zu berichten, das Haus für seine Familie zu bauen und dann 11 Monate im Jahr leerstehen zu lassen (siehe AZ). Ein Foto des Grundstücks von der Hafenseite gibt es hier. Anbei zwei Aufnahmen von letzte Woche, im Vordergrund ein denkmalgeschütztes Wachthaus der ehemaligen Rheinkehlbefestigung nebst Infanteriemauer von 1873/79 (siehe wikipedia unter Dagobertstraße 24).



    Das Gebäude ist in keinem besonders guten Zustand, oberhalb des linken Fensters wächst schon ein kleiner Baum zwischen den Steinen hervor.


  • Zu dem "Torhaus" am Winterhafen hat die Emag nun eine winzig Grafik auf ihrer Homepage:
    hier


    Das klingt so, als sei der interessierte Scheich abgesprungen.

    Einmal editiert, zuletzt von frodoNtour () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Heimat.Hafen Mainz, Winterhafen II

    ^ Ja, wahnsinnig inspiriert wirkt es nicht, die Assoziation mit einem Schiffsrumpf kommt höchstens daher, dass das Grundstück nunmal etwas spitz zuläuft. Seit einer Weile gibt es übrigens eine Visualisierung vor Ort. Das Projekt läuft nun unter dem Namen Heimat.Hafen Mainz, was auch Name der im Vorbeitrag verlinkten homepage ist, und nicht mehr unter Torhaus. Lage auf der DAF-Karte.



    Der letzte Abschnitt von Winterhafen II ist so gut wie fertig, man hat jetzt auch angefangen, die Promenade neu zu gestalten. Für meine Geschmack vor allem viel zu viel weiß, ein paar farbliche Akzente wie bei Winterhafen I nebenan hätten gut getan. Blick entlang der zukünftigen Promenade am Winterhafen.



    Und Richtung Rheinstraße.



    Die Häuser entlang der Straße An der Nikolausschanze.



    -Bilder von mir-

  • Heimat.Hafen

    ^ Die von Robbi gezeigte Baugrube ist inzwischen noch tiefer ausgehoben worden, die Gruben-Wände wurden weiter mit Holzplanken ausgebaut. Heute kam dann noch ein Kran-Aufbau als weiteres Indiz für einen Baubeginn hinzu.


    Für Leute mit dem Drang nach Stadtleben ist die Ecke genau das Richtige. Hier tobt das Leben bis tief in die Nacht hinein.


  • Heimat.Hafen, Winterhafen II

    ^ Beim Projekt Heimat.Hafen (Lage) stehen schon Teile des Erdgeschosses.



    Richtung Malakoff-Terrasse kann man bisher wenig sehen, aber das dürfte sich bald ändern.



    Winterhafen II (s.o.) ist mittlerweile fertiggestellt, ebenso wie die Promenade am Hafenbecken.



    Auch ein Stück der Straße An der Nikolausschanze wird im Stil der Promenade neu gestaltet.



    -Bilder von mir-

  • Heimat.Hafen

    Beim Heimat.Hafen (Lage) steht der Rohbau, der Kran ist bereits abgebaut. Auch etliche Fenster sind schon eingesetzt.



    Blick auf den Neubau und die Nachbarn von der Mole aus.



    -Bilder von mir-

  • Heimat.Hafen

    Das letzte große Projekt am Winterhafen nähert sich der Fertigstellung. In den letzten Wochen wurde der Neubau Heimat.Hafen verputzt, das Erdgeschoss dunkel verklinkert.




    Auch die dringend nötige Restaurierung des Wachthauses der ehemaligen Rheinkehlbefestigung (1873/79) kommt gut voran. Nach Abschluss der Arbeiten soll hier die beliebte Eisdiele "N'Eis" aus der Neustadt eine Filiale eröffnen. Vor Beginn der Restaurierung sah der kleine Bau so aus.



    -Bilder von mir-

  • Sanierung KUZ (Kulturzentrum Mainz)

    Das unmittelbar an die Projekte Heimat.Hafen und Winterhafen I angrenzende KUZ (Kulturzentrum Mainz) soll demnächst für 4Mio€ saniert werden. Kurzfassung der Vorgeschichte: Wie absehbar führte die Genehmigung, die Wohnbebauung am Winterhafen bis fast in den KUZ-Hof hinein zu ermöglichen, zu Streitigkeiten wegen Lärms und daraus folgend Lärmschutzauflagen, welche das KUZ sich (Überraschung!) nicht leisten konnte. Trotz Zusicherung der Stadt, das KUZ könne bestehen bleiben, musste es schließlich nach 34 Jahren Ende 2015 schließen. Danach passierte zunächst nichts, doch nun berichtet die Allgemeine Zeitung über die anstehende Sanierung. Bald soll die Baugenehmigung vorliegen, so dass nach Ausschreibung und Vergabe mit den schätzungsweise 18-monatigen Bauarbeiten begonnen werden kann. Dabei wird die ehemalige Große Halle (1960'er Baujahr) wegen fehlender Lärmdämmung abgerissen, ansonsten im Inneren einige Trennwände entfernt. Dadurch und durch Umbauten im OG soll die zur Verfügung stehende Fläche von 650 auf 900m² vergrößert werden und Platz für 800 Personen in einem großen Veranstaltungssaal bieten. Auch im OG sind 2 Veranstaltungsräume geplant. Wie genau die Nutzung aussieht, wird sich noch entscheiden, doch soll das Angebot vielfältig sein und finanzschwachen Initiativen und Künstlern Platz bieten. Ob die beliebten bisherigen Discoreihen zum Wochenende wiederaufleben werden, ist unklar.



    Bild: joho345unter CC BY-SA 3.0 bei Wikipedia (Aufnahme: 2014)


    Der Hof mit Biergarten (2012)



    Die Rückseite, im Vordergrund die Halle aus den 60'ern, die abgerissen wird (2013)



    -nicht anderweitig gekennzeichnete Bilder von mir-

  • Heimat.Hafen

    Beim Heimat.Hafen (#74) ist jetzt auch der denkmalgeschützte Rest der Befestigung fertig, zur Zeit wird Richtung Winterhafen die Promenade hergestellt. Aktuelle Bilder:





    -Bilder von mir-

  • Heimat.Hafen, Sanierung KUZ

    Heimat.Hafen ist fertiggestellt, die Promenade daneben komplettiert.



    Im denkmalgeschützten alten Wachthaus ist hat das N'Eis eine Filiale eröffnet, die bei so tollem Wetter wie heute wahre Menschenmassen anzog.



    Darüber hinaus gingen am vergangenen Dienstag, 16.05., die Umbau- und Sanierungsarbeiten beim KUZ (^^) los. Diese sollen 18 Monate dauern und rund 5,8Mio.€ kosten (Quelle: Merkurist).


    -Bilder von mir-

  • KUZ

    Das KUZ hatte ich Baustelle nicht mehr so auf dem Schirm. Umso erstaunter war ich über den bisher erreichten Stand.


    Zunächst noch ein Bild vom Baustellenschild

    gemäß Angaben der verlinkten Internetseite wird angepeilt den Spielbetrieb im Laufe 2018 - also dieses Jahr - wieder aufzunehmen. Bis dahin ist aber noch einiges zu tun.


    Der Altbauteil ist weitgehend entkernt



    Im hinteren Teil wird angebaut




  • KUZ

    Das KUZ eröffnet am 14.Dezember 2018 mit einem mehrtätigen Eröffnungsprogramm, wobei es am 16.Dezember auch einen Tag der offenen Tür geben wird. https://www.kulturzentrummainz.de/


    Äußerlich sind die meisten Arbeiten abgeschlossen. Gerüste abgebaut...


    ... Neubau abgeschlossen...






    … Außenanlagen müssen teilweise noch angelegt werden.