Ex-Olga-Areal (in Bau)

  • vielleicht hilft es dir, durch den heutigen Zeitgeist jeden auch jeden in die Entscheidungsfindung mit einzufügen, zusätzlich den Argwohn streuend gegen die Experten, führt dazu, dass Menschen wie Du z.Zt. weder gehört noch verstanden werden.


    Da sich dieser Zeitgeist wieder drehen wird, wer die dritte Bürgerbeteiligung hinter sich hat, bei der sich kurz vor Schluss immer einer meldet mit dem Spruch, "ich fühle, das das falsch ist was wir hier machen", dann die ganze Gemeinde zurückrudert und den vorher schon schwachen Vorschlag noch mehr Substanz nimmt, der wird irgendwann diese Art der Bürgerbeteiligung zurückfahren.


    Um was es geht, dass die vergebenen Chancen dieses Areals, des Areals des Bürgerhospitales, im Rosenstein keine Fortsetzung finden.


    Da der Zeitgeist sich ca alle 8 Jahre dreht habe ich da noch Hoffnung.


    Dein Vorschlag ist sehr gut und durch das Gewerbe im 1. und 2.OG werden auch viele Arbeiten und Wohnen verbinden können.

  • update 25.10.2017

    Endlich ist hier richtig Action auf der Baustelle, in jeder Ecke. Und wieder so etwas wie Krangewirr.






    Blick vom Berliner Platz




    Bilder: Silesia

  • Hallo Laura, extra für Dich angemeldet.


    Ich arbeite in der Nähe seit Juli und mache daher regelmäßig Bilder, wenn auch nur mit der Handykamera. Ich werde die Woche wieder welche machen, dann auch mal gerne von allen Ecken aus. Ist halt etwas unübersichtlich dort auch wegen der Enge und der Steigung.


    Alle Fotos von mir seit Juli.


    20. Juli 2017


    4. August 2017


    26. Oktober 2017


    22. Dezember 2017 (mit Weihnachtsbäumen auf jedem Kran)


    Die von 2018 kommen im nächsten Beitrag.

  • Weiter im Februar.


    6. Februar (man sieht, wie im oberen Teil Richtung Hasenbergstraße es schnell in die Höhe geht)





    14. Februar




    8. und 15. März




    Mittlerweile ist es so, dass Richtung Hasenbergstraße das Eckhaus bis zum 4. Stock fertig ist, ganz sicher bin ich mir nicht, ob das dann das letzte war.


    An der Front zur Senefelderstraße ist mittlerweile das Erdgeschoss großteils fertig. Zur Ecke Breitscheidstraße wurde da heute auch noch mal ein ordentliches Stück gearbeitet.


    Man kann derzeit von ca. 1 Stockwerk pro Monat ausgehen. Demnach dürfte bis Sommer alles in die Höhe gezogen worden sein.


    Ein wenig werde ich die Kran-Spiele vom Büro aus dann vermissen.

  • Hallo Jwl86,


    das ist ja super, vielen Dank! Du hast ja einen klasse Überblick über den Baufortschritt festgehalten! Das Bild mit dem Blick über die Dächer ist auch sensationell. (Toller Blick von der Arbeit aus, BTW. :) ) Bin auch sehr gespannt, wie ob/wie sich die Gegend in Summe ändert. Wird sicher ganz anders als früher wirken.


    Viele Grüße


    Laura

  • Der Blick von der Arbeit auf die andere Seite Richtung Kräherwald ist auch immer ganz nett.


    So, aber hier die versprochenen Fotos von heute.


    Also: 27.3.2018


    Blick auf Ecke Schloßstraße / Senefelderstraße




    Senefelderstraße (Einfahrt)



    Ecke Senefelderstraße / Breitscheidstraße



    Ecke Hasenbergstraße / Senefelderstraße



    Hasenbergstraße



    Ecke Hasenbergstraße / Bismarckstraße




    Von Bismarckstraße aus





    Die nächsten Bilder gibt es dann irgendwann Mitte/Ende April.

  • Wow! Da tut sich ja viel. Ein richtiges Durcheinander. :lach: Danke für die Bilder. Der Platz an der Ecke Hasenbergstraße/Senefelderstraße wird ja recht groß. Und schön, dass die Bäume an der Schlosstraße stehen bleiben durften. Dann bin ich gespannt auf deinen nächsten Fotobericht. :)


    Schöne Osterfeiertage!

  • So, neue Fotos, Stand 12. April





    Mittlerweile das 1. OG drauf



    Schön zu sehen hier, wie sehr das "Zentrum" des Areals in die Höhe geschnellt ist.



    Wenn ich es richtig sehe, ist der Kran rechts nicht mehr da?!




    An dieser Ecke hat man mittlerweile fast die endgültige Höhe erreicht.



    Auch hier jetzt fast ein Stockwerk drauf gegenüber dem Stand vor Ostern.




    Und zu guter Letzt der Gala-Blick, so gut es halt von dort geht:



    Ja, hier sieht man, der eine Kran ist mittlerweile weg. Sind wohl noch neun.

  • Neue Fotos von heute (7. Mai)



    Neben der Ecke ist es jetzt 1 Stockwerk höher.



    Mittlerweile gibt es eine Rampe für die Bagger etc. , ganz im Hintergrund sieht man schon auf der Rückseite des einen Hauses Fenster.



    Das Eckhaus ist in den letzten 4 Wochen um genau 1 Stockwerk gewachsen (sieht fast identisch aus)



    Gut zu sehen der Fortschritt an dem Haus, wo der grüne Kran steht. Das Haus, drüber hat schon die Abschlusshöhe erreicht.



    Auch hier wurde noch mal oben drauf gesetzt.



    Auch "oben" sind die Häuser um ca. 1 Stockwerk gewachsen.



    Blick zwischen die beiden runter auf die restliche Baustelle.



    Material-Lagerung



    Das Haus ist sogar über 1 Stockwerk gewachsen.



    Abschließender Querblick auf den unteren Baustellenteil. Im "Holzhaus" auch schon Verglasungen...


    Insgesamt wachsen die Häuser weiterhin 1 Stockwerk pro Monat. Es wurde die letzten Tage morgens immer viel Erde ins Zentrum der Baustelle geschafft, zudem sieht man immer öfters "Handwerker-Autos" für Innen-Installationen...
    Im oberen Teil des Olga-Areals werden die Fortschritte also eher jetzt in den Häusern ersichtlich als außen. Einzig die vordere Ecke Schloßstraße/Senefelderstraße hinkt wirklich hinterher. Selbst wenn es da jetzt schneller voran gehen sollte, ist das Haus wohl nicht vor Herbst im Rohbau hochgezogen.


    Das meiste sollte aber wohl bis Frühling 2019 wie geplant fertig werden.

  • Update...


    Voerst mal was vom 22. Mai


    Abbau Kran - Mitte Breitscheidstraße - Da waren es nur noch 8




    So und nun Update - 29. Mai


    Senefelderstraße



    Das 1. Obergeschoss wurde mittlerweile drauf gesetzt.



    Hier hat man das 2. Obergeschoss geschafft.


    Breitscheidstraße



    Links ist das 4. OG (müsste es sein?) auch nun drauf.


    Hasenbergstraße




    An dem Eckhaus zur Breitscheidstraße hat sich außen jetzt entsprechend nix mehr geändert, der Kran konnte entsprechend ja auch weg. Hier wird schon innen gearbeitet. Oben in der Hasenbergstraße Richtung Bismarckstraße wurde je ein Stockwerk drauf gesetzt und auch schon teils Fenster eingesetzt (generell scheint das Haus in der Mitte der Hasenbergstraße sehr schnell verglast zu werden)


    Ecke Hasenbergstraße / Bismarckstraße


    Mittlerweile etwas weniger Unordnung




    Bismarckstraße


    Überall auch hier ein Stockwerk mehr mittlerweile, aber die Ecke runter zur Querung der Senefelderstraße ist immer noch in deutlichem Rückstand.



    Insgesamt gesehen geht alles seinen normalen Gang mit weiterhin ca. 1 Stockwerk pro Monat. Die Häuser zur Breitscheid- und Hasenbergstraße haben ihre endgültige Höhe entweder schon erreicht oder dürften es bis spätestens Juli schaffen.

  • Update, Bilder stammen vom 9. , 12. und 13. Juli.



    Man sieht gut, dass innerhalb von den letzten gut 6 Wochen zwei Stockwerke drauf gekommen sind an der Ecke Senefelder/Schloßstraße. Es müssen noch zwei Stockwerke drauf, das dürfte wohl spätestens im September so sein.




    Hier sind weitere anderthalb Stockwerke dazu gekommen
    Das mittlere Haus in der Senefelderstraße hat seit Mitte dieser Woche auch im unteren Stockwerk bereits die Fensterrahmen und teils auch Fenster erhalten.



    Beim mittleren Haus der Breitscheidstraße wurde sozusagen noch der Deckel draufgesetzt vor ein paar Wochen, ansonsten sind für den Laien nicht allzu große Veränderungen außen zu sehen.


    Weiter zur Breitscheidstraße...





    Während beim Haus zur Breitscheidstraße hin nicht allzu viel von außen zu sehen ist (auf dem Dach wurde aber öfters gearbeitet), ist klar zu erkennen, wie die Fenster im Bereich hin zur Bismarckstraße nun (fast?) vollständig drin sind.
    Das kleine Haus in der Mitte des Komplexes ist noch ein Stück weiter, aber leider derzeit schwer einsehbar für mich. Ich bin ja legal unterwegs und werde mich da nicht über den Mittelweg reinschleichen.



    Ecke Breitscheid/Bismarck ist noch mal ein gutes Stück in die Höhe gewachsen. Dazu gleich noch mehr.




    Schön ersichtlich, dass im unteren Bereich des besagten Hauses auch schon die Fenster drin sind. Man sieht noch mal schön, dass das Mörkhaus (also das Eckhaus) deutlich gegenüber Anfang Juni gewachsen ist.

  • Zu guter Letzt noch als Zugabe wieder Bilder von oben vom 12. Juli...




    Noch mal als Vergleich das Bild vom 12. April (also genau 3 Monate Abstand)



    Klar zu sehen... Es sind jetzt keine 10 Kräne mehr und auch keine 9 oder 8. Es sind mittlerweile nur noch 6. Die beiden in der Breitscheidstraße wurden vor 2 oder 3 Wochen abgebaut. An dieser Seite merkt man auch mittlerweile den weniger gewordenen Baulärm.


    Die Planungen, dass das Ganze im Frühjahr fertig sein soll, halte ich immer noch für realistisch.

  • Das sind ja wieder mal tolle Fotos! Mann sieht den Baufortschritt super. Bin gespannt, wie es wirkt, wenn die Gerüste weg sind.


    Die Bilder von oben sind wieder klasse. Auch der direkte Vergleich der Gebäude und der Kräne jetzt und vor drei Monaten ist echt gut. Da wird dir ja bald was fehlen, wenn du aus dem Büro die Kräne nicht mehr siehst. :) Dafür ist dann der Baulärm weg. :)


    Viele Grüße


    Laura

  • Gern geschehen. In dieser Woche wurden ne Menge Fenster wieder eingebaut, das mittlere Haus in der Senefelderstraße hat schon die Tür etc. bekommen.


    In der Breitscheidstraße sind noch einige Arbeiten am Dach gemacht worden.


    Vorne im Mörk-Bereich ist jetzt auch das 3. Obergeschoss in Angriff genommen worden. Das geht jetzt dort relativ zügig voran, ca. 3 Wochen für ein Stockwerk.


    Ansonsten nimmt der Anteil der hiesigen Handwerksbetriebe und der Anteil an schwäbisch sprechenden Menschen an der Baustelle zu. Insbesondere die Bereiche Heizungsbau / Sanitär sind derzeit prägend.


    Fotos gibt es natürlich erst wieder in 1-2 Wochen, zwischendurch aber was zur Belustigung.


  • Update 3. bis 7. August


    "Mörk-Ecke"
    Mittlerweile mit 3. Obergeschoss



    Mitte Senefelderstraße , Blick nach innen
    Klar zu sehen, dass die Außenfassade hier am weitesten ist!



    Ecke Senefelder / Breitscheid
    4. OG fertig gestellt, die letzten Tage kam oben noch das eingerückte Dachgeschoss drauf



    Breitscheidstraße - Mitte , Blick Senefelder



    Ecke Breitscheidstraße / Hasenbergstraße
    (bei dem zuvor und hier etwas schwer zu sehen die bereits installierten Beglasungen im unteren Stockwerk...)



    Noch mal die Ecke, schön zu sehen der freie Platz davor... (unten rechts auch die Beglasung zu sehen)


    Hasenbergstraße (das Haus, das wohl von den Äußeren am weitesten ist...)




    Hasenbergstraße / Ecke Schwabstraße bzw. Bebelstraße mit "Balkongeländer"






    Und zu guter Letzt wieder der Blick von oben



    Fazit: Die Breitscheidstraße war die letzten Tage gesperrt, es sind mittlerweile nur noch 4 Kräne und auch das Mörk-Eck nähert sich aktuell dem letzten Stockwerk...
    Ansonsten ist es recht ruhig geworden auf der Baustelle, die Masse an Bauarbeitern ist geschrumpft. Einige Trockenbau- und Sanitärfirmen, einige Fensterbau- / Türen-Firmen , Anlieferung von kleinen Kalksteinen oder von Wandverkleidungen...


    Die Veränderungen sieht man halt nicht mehr so stark auf den Bildern, die meisten Veränderungen sind jetzt innen und darauf habe ich natürlich keinen Zugriff (wobei zugegebenermaßen die Baustelle in Teilen auch nicht mehr wirklich abgesperrt ist).


    Die nächsten Bilder gibt es dann Anfang September.

  • Meiner Meinung nach hätte man da überall noch mindestens 1,2 Stockwerk oben draufpacken können, z.B. als angedeutetes Schrägdach. So empfinde ich es als vertane Chance. Mal schauen wie es wirkt wenn alles fertig ist, aber von der reinen Baumasse überzeugt mich das bisher noch nicht.