Kleinere Projekte Wedding/Gesundbrunnen

  • Schiller-Bibliothek in Wedding

    ^^ siehe #162


    Viel zu sehen ist noch nicht. An der Müllerstraße wurde ein Bauschild aufgestellt:




    Das Baugrundstück selbst ist von der Müllerstraße aus schlecht einsehbar. Hier ein Blick von der Genter Straße aus Richtung Nordosten. Entlang der Brandwände geht es zur Baustelle:


  • Das Gebäude in der Utrechter Straße 2 wird gerade entkernt(?), und auch das angrenzende Haus Ecke Müllerstraße steht leer - die Läden dort hatten zur selben Zeit einen Räumungsverkauf durchgeführt wie die 'Fundgrube', auch die Tür zu den Wohnungen ist mit Sperrholz vernagelt, hier wohnt keiner mehr - weiß jemand, was dort geplant ist?



  • Clara Grunwald Haus

    An der Schulstraße/Ruheplatzstraße nahe dem Leopoldplatz wird ein mischgenutztes Gebäude (in erster Linie energetisch) saniert und neu organisiert. Es befinden sich dort ein Kindergarten, ein Förderbereich für Menschen mit Behinderungen und das Gesundheitsamt.



    Bild: GKK & PARTNER ARCHITEKTEN BERLIN



    Bauschild, Photo von mir.


    Es konnte auch nur besser werden...

    4 Mal editiert, zuletzt von million () aus folgendem Grund: Bauschildphoto hinzugefügt.

  • Das Haus in der Utrechter Straße 2 ist inzwischen weg.





    (Bilder: Berlin Wedding)


    Ich fürchte ja so schnell kommt da nichts besseres hin, hoffentlich bleibt wenigstens das Nebengebäude erhalten, ansonsten könnte das ja nur bedeuten, dass auch dort bald ein Billigklotz a'la Kaufland entsteht. :Heuler:

  • Müllerstraße 34 / Utrechter Straße 2

    ^^
    Meine Befürchtungen scheinen sich also zu bestätigen :(



    Hier gibt es größere Renderings und ein paar mehr Infos zum Projekt

  • Fassadensanierung Birkenstraße

    @ Backstein + Saxonia


    Trotzdem Lob, dass jemand WDVS-Dämmt + Stuck anbringt ist doch wirklich selten und anscheinend gibt es keine Betriebe, die soetwas überzeugend realisieren.


    Mas m.E. fehlt sind die Gesimse unter den Fenstern. Ohne solche Gesimse hängt die ganze Laibung architektonisch gesehen in der Luft. So ein faux-pàs hat sich vor 100 Jahren natürlich kein Architekt geleistet. Demzufolge sieht man soetwas auch nie und hier fällt es (negativ) ins Auge. Hier hätte man mehr mit Putzoberflächen machen können, den Stuck hätte es nicht gebraucht, zumal eine durch Stuck gegliederte Fassade einiges an Können braucht, um stimmig auszusehen.

  • Meine Befürchtungen scheinen sich also zu bestätigen


    Wieso Befürchtungen?
    Der Bau von Robertneun sieht doch sehr schick aus, jedenfalls viel besser als das häßliche Gründerzeittorso was jetzt verschwindet.
    Gentrification in Moabit?


  • Der Bau von Robertneun sieht doch sehr schick aus, jedenfalls viel besser als das häßliche Gründerzeittorso was jetzt verschwindet.


    Um den Bau in der Utrechter Straße ist es wirklich nicht schade, aber das auch das Gebäude in der Mullerstraße weg kommt, bedauere ich schon. Vor allem wenn man sich anschaut, was danach kommen soll, die Kiste von Robertneun ist vor allem erstmal beliebig und irgendwie seelenlos. Man kann sich jetzt schon ausmalen, dass das keinen guten Einfluss auf die quirlige Müllerstraße haben wird. Zuvor belebten hier noch verschiedene Geschäfte die Fußgängerzone, in Zukunft wird es das so nicht mehr geben.

  • Na ja, besonders beseelt und unverwechselbar erscheint der Altbau auch nicht gerade. Das Robertneun-Projekt wird vielleicht nicht Architekturgeschichte schreiben, eine Verbesserung gegenüber dem Ist-Zustand aber ist es in meinen Augen allemal. Eine Bedrohung für die Lebendigkeit der Müllerstraße kann ich weder in der Gestaltung des Gebäudes noch in seiner geplanten Nutzung (Läden im Erdgeschoss) erkennen. Man muss auch nicht jeder alten Hütte nachtrauern, der Altbau ist doch Stangenware, der nicht mal auf die Lage an der Blockecke reagiert.

  • Ich denke auch, dass der Neubau durchaus Potential hat. Man sieht das z.B. an dem Haus ein paar Nummern weiter, wo H&M, ein Fitnesstudio und die Randstad-Bank (vom vermeintlich besser gelegenen Leopoldplatz weg) eingezogen sind. Solche modernen Flächen gibt es auf dieser Straße kaum und ich kann mir vorstellen, dass das ein Argument für bessere Geschäfte ist, hier nicht zu mieten. Vor diesem Hintergrund trauere ich dem Altbau ausnahmsweise nur bedingt hinterher. Schade ist, dass vermutlich keine Wohnungen in den Obergeschossen entstehen. Aber wer möchte schon im Vorherhaus an der Müllerstraße wohnen...da stehen meines Wissens so einige Wohnungen leer.

  • Robertneun Müller/Utrechterstr.

    Das sieht richtig gut aus und übersteigt meine Minimalerwartungen bei weitem! Hoffentlich kommt es so. Ich fahre die Müllerstraße fast täglich entlang. Sie hat Potential und gefällt mir im Grunde als lebendige Großstadtstraße (auf jeden Fall 1000x besser als das Gesundbrunnencenter).


    Aber sie braucht dringend Investitionen insbesondere an folgenden Orten:


    1. Rund um das Schering Hochaus.
    2. Am S-Bahnhof Wedding
    3. Sanierung der Karstadt-Fassade


    Jetzt scheint es los zu gehen. Am Leopoldplatz tut sich etwas. Rund um das Rathaus usw. Jetzt bräuchte man neben Investitionen in Konsum und Wohnen für die Weddinger wieder einige zehntausend Industriearbeitsplätze. Vielleicht auf dem Areal des Flughafens Tegel (Man dar ja mal träumen.)

  • Zuvor belebten hier noch verschiedene Geschäfte die Fußgängerzone


    War das Absicht, daß dein Streetview-Link dazu ein Bestattungsgeschäft zeigt?:D
    Die Müllerstraße ist seit ca. 2 Jahren als Sanierungsgebiet in das Senatsprogramm "Aktive Zentren" eingebunden, eine Art Instrument zur Wiederbelebung der klassischen Bezirkszentren (Karl-Marx-Str. u.a. gehört auch dazu), und ich denke daß der Neubau ein Zeichen dafür ist, daß die Müllerstraße für Investitionen wieder interessant wird.
    Und ja, es ist natürlich Wedding, anhand des Fotos war ich gestern abend irgendwie fest davon überzeugt es handele sich um ein Projekt in der Turmstraße, da sehen viele Situationen sehr ähnlich aus.

  • WOHN- / ATELIERGEBÄUDE TURINER 18

    Nein, das ist real Wedding. ;-)


    In der Turiner Str. 18 wurde mit den Bauarbeiten begonnen.


    Dieser Neubau wurde auch noch nicht gepostet - Renderings Fehlanzeige - man kann nur mutmaßen das es sich um einen zweigeschossigen Neubau handeln wird der aus der Straßenflucht um ca. 1m zurückversetzt wird


    ...ist das jetzt Gentrifizierung oder nicht ? Verdrängt wurde ja niemand da hier vorher nur ein Rest von einem Hinterhaus stand - aber klar auch der Wedding kommt nun wirklich nach 15 Jahren Anlaufphase und er ist ja immer noch schäbig genug -sieht man auch gut an dem grell gelb gestrichenen Sockelbereich des Nachbarhauses .-)


    mal sehen ob ich noch ein paar Fotos hochlade - alle Fotos von mir



  • Wedding. Müller- Ecke Triftstraße

    Ansicht G. Street View


    Hier wird ein mit einem Notdach versehener Gründerzeit-Eckbau wärmegedämmt. Leider hat man die Chance verpasst, aus der abgestuckten beige-grauen Fassade was interessanteres zu machen. Einfach Styropor drauf pappen und hellblau streichen ist nicht sehr phantasievoll (und optisch auch nicht besonders ansprechend):


  • Dein Bemühen um eine diplomatische Ausdrucksweise in allen Ehren, hier ist sie nicht angemessen. Das Gebäude sieht furchtbar aus. Äußert ärgerlich an dieser prägnanten Stelle.

  • Leopoldplatz / Nazarethkirche

    zuletzt #164


    Die Umgestaltung des Platzes vor der Alten Nazarethkirche (Müller- Ecke Schulstraße) ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber gut vorangekommen. Der Platz wurde neu gepflastert (er wird als Marktplatz genutzt) und neue Sitzbänke aus Beton und hellem Holz wurden aufgestellt: