Meine Sicht auf Architektur

  • Meine Sicht auf Architektur

    Hallo Leute, hier werde ich euch darstellen, wie ich die Architektur betrachte. Alle Bilder in diesem Thread sind meine. Ich lade euch zum Kommentieren ein :)


    Bürohochhaus am Alex


    Architekt: STP Architekten, Berlin
    Ort: Berlin / Berlin
    Kosten: 80,0 Mio EUR
    Beendigung: 2010








    mehr in meinem flickr :)

  • Schöne Bilder sind das! Machst du daran viel rum im Nachhinein oder kriegst du das auf Anhieb so hin (gerade auch die kaum vorhandene Verzerrung auf den ersten beiden Bildern)?
    Nebenbei bemerkt finde ich das schön hier im Forum nochmal Bilder von relativ neuen Bauwerken zu sehen wenn sie wirklich richtig fertig und bezogen sind. Dazu sind deine Blider ja mit etwas mehr Zeit und Willen entstanden als die meisten Baustellenphotos hier im Forum. Sehr gut, ich hoffe da folgen noch andere Projekte.

  • Schöne Bilder sind das! Machst du daran viel rum im Nachhinein oder kriegst du das auf Anhieb so hin (gerade auch die kaum vorhandene Verzerrung auf den ersten beiden Bildern)?
    Nebenbei bemerkt finde ich das schön hier im Forum nochmal Bilder von relativ neuen Bauwerken zu sehen wenn sie wirklich richtig fertig und bezogen sind. Dazu sind deine Blider ja mit etwas mehr Zeit und Willen entstanden als die meisten Baustellenphotos hier im Forum. Sehr gut, ich hoffe da folgen noch andere Projekte.


    Ich fotografiere mithilfe eines speziellen Objektives. Daraus folgt es keine Verzerrung. Danke für Dein gutes Wort. Ich habe viele von solchen Materialien, deshalb werde ich das Thread fortsetzen, wenn ich nur Zeit habe.

  • Neue Bibliothek im Bahnhof


    Architekt: FF Architekten, Berlin
    Ort: Luckenwalde / Brandenburg
    Zeit des Baus: 2005-2008
    Kosten: 3,4 Mio EUR








    mehr in meinem flickr :)

  • Reiffeisen Platz


    Architekt: carlos martinez and pipilotti rist, Schweiz
    Ort: St. Gallen, Schweiz
    Bauherr: Stadt St. Gallen, Reiffeisen Bank
    Kosten der Investition: 3,9 Mio CHF
    Realisierung: 2005








    mehr in meinem flickr :)

  • Lukasklause - Guericke Zentrum


    Architekt: Maske und Suhren Architekten & Pitz und Hoh Architekten
    Ort: Magdeburg
    Bauherr: Stadt Magdeburg
    Realisierung: 2010
    Gesamte Kosten: 1,25 Mio EUR








    mehr in meinem flickr :)

  • Messehalle 11 & Portalhaus


    Architekt: hasher jehle architektur, Berlin
    Ort: Frankfurt am Main, Germany
    Bauherr: Messe Frankfurt
    Kosten: 170 Mio. EUR
    Realisierung: 2009








    mehr in meinem flickr :)

  • ich wusste gar nicht, dass bei der Raiffeisen St. Gallen Pipilotti Rist mitgemacht hat... aber jetzt wo es steht: ja es sieht ihr ähnlich. Es ist schon immer speziell, durch diese rote Landschaft zu gehen.


    und ja, tolle Fotos hast du :-)


    grüsse
    das fräulein

  • [FONT='Garamond']Bauhaus Dessau


    [COLOR='#000080']Architekt: Martin Gropius
    Ort: Dessau, Germany
    Realisierung: 1926


    http://i1143.photobucket.com/a…32/urbanned1/_DSC6210.jpg


    ich versteh ja nicht, warum ein Architekt auf die Idee kommen kann, solche mickrigen Balkone zu bauen? die ausserdem noch so prekär aus der Fassade abstehen, und nur durch ein paar Gitterstäbe geschützt werden, sodass das Gefühl darauf eins von Unsicherheit und keinesfalls Wohlbehagen sein kann. Jeder Vater mit einem Dreijährigen würde einen Herzinfarkt kriegen, sollte Junior sich nur zur Balkontür bewegen...


    Wenn schon Balkon, dann doch bitte einen, der mindestens die Breite der Fensterfront einnimmt, und der nicht nur als dekoratives Fassadenelement interessante optische Effekte schafft. Immerhin, die Balkone sind so ungemütlich, dass es keinem einzigen Nutzer in den Sinn gekommen ist, auch nur einen Stuhl rauszustellen, der die kalte Symmetrie stören könnte...


    Der Effekt mit dem "Heiligenschein" rund ums Haus ist allerdings cool, wie hast du den hingekriegt?


    grüsse
    das fräulein

  • Das Haus wurde für Studenten geeignet nicht für die 3-jährigen Kinder ;)
    Der Himmel ist durch die lange Beleuchtungszeit, den Wind und die Wolken geprägt.

  • Das Haus wurde für Studenten geeignet nicht für die 3-jährigen Kinder ;)


    nicht, dass es immer möglich wäre, den Unterschied klar zu erkennen. :D


    nein aber diese Geländer sind auch für über Dreijährige nicht ganz ungefährlich, besonders am Abend nach Studentenfesten. Und wahrscheinlich darf man aus Denkmalschutzgründen nicht einmal eine vernünftige Sicherung installieren. :nono: Ich bin etwas altmodisch, da ich glaube, dass ein Haus in erster Linie den Menschen dienen muss, die darin wohnen und arbeiten. Wer interessante abstrakte Skulpturen schaffen will, sollte lieber Bildhauer werden...




    Der Himmel ist durch die lange Beleuchtungszeit, den Wind und die Wolken geprägt.


    ok. tolle Wirkung :daumen:


    grüsse
    das fräulein

  • Bei diesem Gebäude sollte man das aber berücksichtigen, dass es sich hier um eine Schule für Architektur handelt, damals übrigens sehr Avangarde Architektur. Es ging dabei um die Forschung im Bereich der Architektur, ihrer Funktion und des Designes, deswegen ist das Bauwerk eher ein Forschungsobjekt als ein regelmäßiges Haus.
    Außerdem, soweit ich weiß, ist niemand während des fast Jahrhunderts aus den Balkonen gefallen ,)

  • nun ja, das war ja zu der Zeit entstanden, als alle ganz begeistert waren von den enormen Produktivitätssteigerungen der Massenproduktion. Kinder ihrer Zeit eben. ich kanns schon irgendwo verstehen, und es erhöhte auch den allgemeinen Wohlstand sehr.


    ich, als Kind meiner Zeit, hab eher zuviel massenproduzierte Wohncontainer abbekommen und tendiere eher zum Individuellen, Handgemachten, Massgefertigten auch wenn es nicht ganz immer so perfekt abgezirkelt sein mag...


    ich freu mich schon auf weitere Fotos :-)


    grüsse,
    das frollein


  • Bei Fotos wie diesem finde ich, dass die Entzerrung der stürzenden Linien übers Ziel hinausschießt. Die Gebäudekanten mögen zwar 100% parallel zum Bildrand sein, aber es bleibt das Gefühl, dass das Gebäude oben auseinandergeht. Also vielleicht nur 90% entzerren.

  • Bei Fotos wie diesem finde ich, dass die Entzerrung der stürzenden Linien übers Ziel hinausschießt. Die Gebäudekanten mögen zwar 100% parallel zum Bildrand sein, aber es bleibt das Gefühl, dass das Gebäude oben auseinandergeht. Also vielleicht nur 90% entzerren.


    Ich entzerre nicht. Ich fotografiere so, dass die Architektur gerade ist.
    Danke für deine Anmerkung.

  • Thespian


    Architekt: Maćków Pracownia Architektoniczna - Wrocław / Mackow Architectural Office - Breslau
    Ort: Wrocław / Breslau, Poland
    Realisierung: 2011