Einzelne Projekte Friedrichshain

  • ^Ja ich denke auch, dass da alles wieder so dran kommt wie es mal war... Ich weiß auch garnicht, wieviel Gestaltungsspielraum da besteht, da es ja doch ein denkmalgeschütztes Ensemble ist. Da gibt es ja auch noch Nebengebäude auf dem Hof (Stallung?)

  • Glückwunsch avila, du wirst im Tagesspiegel zitiert! :daumen: Und nach der Biersanierung kommt jetzt die Grillsauce "Knorrpromenadenmischung". Guten Appetit!


    http://www.tagesspiegel.de/ber…s-schmucktor/5901336.html


    Lieber Hans Dampf,
    ich habe mir mal erlaubt den echt witzigen Spruch von Avila in unserem
    Gespräch mit dem Tagesspiegel zu zitieren! Muss immer wieder schmunzeln!
    Allen eine schöne Weihnachtszeit!
    Karsten Frank
    KiezGestalten e.V.
    http://www.knorrpromenade.de

  • Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses an der Storkower Str.

    Die Mieterzeitschrift der Wohnungsbaugenossenschaft Lichtenberg kündigt den bevorstehenden Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses der WBG Friedrichshain und ihrer Tochtergesellschaft GfWOB an.


    Der Neubau soll auf einer unbebauten Fläche an der Kreuzung Storkower Straße/Rudolf-Seiffert-Straße errichtet werden (direkt westlich anliegend der Kreuzung).
    Das Gebäude soll in 5 bis 7 Etagen gestaffelt sein und eine Tiefgarage besitzen. 90 barrierefreie Wohneinheiten sind geplant. Mit dem Bau soll März 2012 begonnen werden. Die Fertigstellung soll im Sommer 2013 erfolgen.

  • Bersarinplatz, DOMICIL Seniorenpflegeheim

    Das vor längerer Zeit unter #51 ff angesprochene Seniorenpflegeheim am Bersarinplatz ist fertig. Leider kann ich nur ein "Nachtbild" bieten, aber es vermittelt immerhin einen Eindruck.


    Der Neubau ist städtebaulich in sofern bedeutsam, als dass es die Umbauung des Bersarinplatzes komplettiert. Alle anderen Gebäude um den Platz sind Plattenbauten, die in den letzten Jahren modernisiert wurden. Nur die Ecke Weidenweg stellte eine Lücke dar. Von der Höhe und Farbe passt sich der Neubau gut ein.


    Hier noch einmal der Link zur Projektseite.


    So sah es dort bisher aus: Google Street View



    2 Mal editiert, zuletzt von Backstein () aus folgendem Grund: Korrektur

  • Grünberger Lofts

    An der Grünberger Str. 26 wird gerade dieses Projekt verwirklicht:

    Quelle: Architekturbüro Lorenzen & Partner


    Seite des Projektentwicklers


    Auf der Seite gibt es sogar regelmäßige Fotoupdates:
    http://www.gruenbergerlofts.com/bautenstand-popup.php
    Nur schade um die Wandmalerei :/


    Aber schönes Projekt, nur der Sockel hätte sich farblich noch leicht absetzen können. Andernseits hätte für einen richtigen Sockel die Geschosshöhe des EGs wohl auch insgesamt höher sein müssen...

  • Auf den Bildern von Backstein (#88) sieht man deutlich dass die Seniorenresidenz am Bersarin-Platz eine Etage zu niedrig geworden ist. Das fehlende Dachgeschoss macht eine gelungene Einfassung des Platzes zu nichte. Komisch - auf viele Bestandsbauten in der Gegend setzt man gerade mit viel Aufwand neue Dachgeschosse / Staffelgeschosse und dann wird bei Neubauten darauf verzichtet.

  • ^ Der Eindruck entsteht auf dem Foto tatsächlich, es liegt aber daran, dass der Büro-Plattenbau links neben der Seniorenresidenz höher ist. Im Kontext zu den anderen den Bersarinplatz umgebenden Wohnhäuser in Plattenbauweise passt es schon, ohne dass die geschlossene Einfassung des Platzes zunichte gemacht wird. Das ist jedenfalls mein Eindruck vor Ort.

  • Ein paar aktuelle Projekte im Bezirk Friedrichshain:


    In der Matternstraße 19 ist die Errichtung dieses Neubaus geplant:



    (C) Faskel Architekten | immo.K-Bau GmbH


    Eine Mischung aus klassischer und moderner Formensprache, leider mit ziemlich verschlossenem Erdgeschoss aber immerhin hochwertig aussehender Kalksandsteinfassade. Realisierung in diesem Jahr.


    ---------------------------------------------------------------------------------


    Mühsamstr. 44/ Eckertstr.12 entsteht bis Ende 2013 diese moderne Eckbebauung:





    (C) Architekten Kleine Kleine Rusch


    Projektseite


    ---------------------------------------------------------------------------------


    Beim nächsten Projekt ist der Name Programm...CityCubus25 heißt der Block. Was als architektonisches Highlight gepriesen wird ist für mich wenig spannende Wohnarchitektur mit langweiligen grauen/weißen Farben:




    (C) Primus Immobilien AG | W&N Immobilien-Vertriebsgesellschaft mbH


    Geplante Realisierung bis Ende 2013.


    Projektseite

  • Zum Neubau Mühsam/Eckertstraße: kann mir bitte mal jemand erklären, warum bodentiefe Fenster zurzeit so beliebt sind. Bei dem hier vorliegenden Entwurf kann man vom Bürgersteig jedem, aber auch jedem Zimmer 'unter den Rock gucken'. Das wird doch unweigerlich dazu führen, dass am Ende wieder Sofas und Regale vor die Fenster geschoben werden, damit man etwas private Sphäre genießen kann. Es sei denn man ist Gardinenfetischist. Ich wundere mich immer wieder, wenn ich vom Gehweg aus Menschen in ihrem Zuhause auf deren Weg vom Bett ins Bad verfolgen kann, weil die Fassade sie nicht einfriedet, sonders bloßstellt.

  • deshalb habe ich die 4 ET gewählt und gegenüber befindet sich kein gebäude :-)...Auf der westseite ist der blick auch frei und die terrase ist davor, aber seitlich können die nachbarn dann reingucken. Entweder auf der jeweiligen seite hohe pflanzen anbringen oder getönte scheiben bzw reflektirende, wo man nicht reingucken kann aber von innen nach außen freien blick hat.
    So sehr ich diese Fenster mag, so haben sie wirklich diesen nachteil. Es gibt außenjalousien, aber gardienen finde ich schrecklich, dann hätte ich auch keine großen fenster ordern müssen.

  • ^^


    Was spricht denn dagegen die Vorhänge (auf dem Bild schon zu sehen) zuzuziehen? Ich wohne in einem Altbau (da sind die Fenster nicht bodentief aber aufgrund der hohen Decken eben doch sehr hoch) und mir kann von gegenüber auch jeder in die Bude gucken wenn ich den Vorhäng nicht zuziehe. Und wenn ich es doch mal vergesse... tja, dann ist das so ;)


    Und man muss sich eben beim Einzug entscheiden ob man mit solch tiefen Fenstern "leben" kann, mich persönlich würde es nicht stören.


    Mich persönlich würde das überhaupt nicht stören.

    Einmal editiert, zuletzt von Neubau () aus folgendem Grund: Mist, vertippt...

  • Neues Projekt Matthiasstraße/Pufendorfstr./Landsberger Allee?

    Auf dem großen Grundstück zwischen Matthiasstraße/Pufendorfstraße/Landsberger Allee wird sein einigen Tagen das Gelände gerodet und es sind Bagger am Werk. Das Gelände lag seit Jahren im Schneewittchenschlaf.


    Es gibt noch keine Schilder. Weiß einer von euch, ob dort auch ein neues Wohnprojekt entsteht? Aufgrund der Lage wäre das ja anzunehmen. Es ist ein recht großes Areal, leider sind auch alle Bäume gefällt worden. Die Mühe macht man sich wohl kaum, wenn dort nicht gebaut werden soll.


    In der Matthiasstraße beginnen auch gerade die Bauarbeiten für ein Neubauprojekt --> http://www.ms-11.de



    C av-a Veauthier Meyer


    Dank ms-11 und dem noch unbekannten Bauprojekt gibt es jetzt in dieser Straße fast keine Bäume mehr. :Nieder:


    Weiß einer Näheres?


    Gruß, Cohen

  • Einen ersten Teil des Grundstückes, der östliche entlang der Matthias- und Pufendorfstr., wurde von Kondor Wessels & Partnern (möglicherweis Reggeborgh) erworben und soll mit Wohnungsbau bebaut werden. Für die restlichen Flächen muss der B-Plan der hier Gewerbe vorsieht noch geändert werden.


  • Weiß jemand was da geplant ist? Der Seitenflügel wurde gerade abgerissen.


    Die Frage aus Beitrag 68 kann nun zumindest dahingehend beantwortet werden, dass der nicht abgerissene Teil des Hauses an der Landsberger Allee wärmegedämmt wurde und ein neues Dach bekommen hat. Eindeutige Hinweise auf die künftige Nutzung lassen sich allerdings noch keine finden.

  • Vorplatz Ostbahnhof

    Vor dem Ostbahnhof wird derzeit die Parkrampe bzw. dieser Beton-Parkplatz direkt vor dem Eingang abgerissen. Weitere Infos zu dem, was da passieren soll, kann ich leider nicht beisteuern, aber immerhin ein Foto: