Kleinere Projekte Prenzlauer Berg

  • Leider kein Provisorium, macht auch gar keinen Sinn, hier "provisorisch" überall Maschendrat anzubringen. Auf dem letzten Bild siehst du doch, dass bei dem gesamten Bau Maschendrat verwendet wurde. Der mittlere Bau hat weisse Balkongitter und der Eckbau schwarze.

  • Ich war heute vor Ort und finde das neue Viertel ganz normal für das was gerade gebaut wird. Die Sockel und Dachgeschosse sind anders gestaltet als die Etagen dazwischen, das ist schon mal gut wie auch die Auswahl verschiedener Fensterformen.
    Auch im Erdgeschoss sind entweder Wohnnutzung oder Gewerbe vorgesehen und keine Haustechnikräume.
    Die potenziellen Käufer aus Übersee interessieren sich wahrscheinlich weniger für Details: https://nio-wohnen.de/chinesisch/

  • Zuletzt hier:
    Das Galerie-und Bürohaus von Pysall Architekten (Pfefferberg 1A) hat inzwischen viel Fassadenlametta bzw. eiserne Vorhänge bekommen.





    Damit ist der (östliche) Eingangsbereich des Pfefferbergs mit zwei markanten Bauten (Tchobans "Museum für Architekturzeichnung" und Pysalls Bau) weitgehend fertiggestellt. Über die architektonischen Qualitäten beider Bauten lässt sich gewiss streiten – mir gefällt der Tchoban-Bau besser, wenngleich ich auch hier leichte Vorbehalte habe. Angesichts der vielen mediokren Bauten in Berlin finde ich das Ergebnis dennoch gut.




    Hier noch ein Blick vom Pfefferberg aus:




    Die Bilder sind von gestern & von mir.

  • "Kleine Bremer Höhe" / Torstr. 85-87, Zehdenicker Str. 26-27

    Bisher wohl noch unerwähnt, ist dieses denkmalgeschützte Ensemble wohl Prenzlauer Berg (und nicht etwa "Downtown Berlin Mitte" :lach:) zuzuordnen:


    "Kleine Bremer Höhe": http://www.christmann.ag/projekte/kleine-bremer-hoehe/


    Architekten: https://www.rundzwei.de/de/con…55kleine-bremer-h%C3%B6he


    Fortgeschrittene Innenhofsanierung, Blick gen Nordwesten / Zehdenicker Straße:



    (Foto: Hallole)



    Das Vorderhaus an der Torstraße soll demnach noch aufgestockt werden und ist noch nicht so weit..



    Früher wohl teilweise bei der Sanus AG angesiedelt: http://www.christmann.ag/news/…euneviertel-berlin-mitte/
    https://www.berliner-woche.de/…-in-der-torstrasse_a17942

  • Galerie-und Bürohaus von Pysall Architekten (Pfefferberg 1A)

    Zuletzt hier


    Weitere Bilder. Ich finde es mit den silbrigen "Gittergardinen" ganz interessant. Es fehlen noch ein paar horizontale Blenden und das auskragende Dach über dem Eingang:





  • Nio
    kurzes Update. Hier wurden die Sockel noch mit Riemchen beklebt. Die beiden Hinterhäuser haben weiss-glasierte Riemchen bzw. (Kunst?)Holzfassaden erhalten.


    Die Erdgeschosswohnungen finde ich persönlich suboptimal (vom Gehweg direkt einsehbar) und relativ düster.






    Bilder von mir, gemeinfrei...

  • Der große Neubaui am Teutoburger Platz ist seit einiger Zeit (weitgehend) fertiggestellt, die Läden sind geöffnet, man kann sich also einen guten Eindruck verschaffen. Und das Ergebnis ist ganz gut, finde ich. Hier zwei Eindrücke von heute (von mir, gemeinfrei):



  • Der künstliche Hügel vor dem Due Forni an der Schönhauser Allee wirkte von Anfang an dilettantisch und vermurkst. Es kam auch immer wieder zu Ausbesserungsarbeiten, die Läden wurden lange nicht eröffnet, vermutlich wegen Wasserschäden.
    Leider scheinen die Probleme nicht überwunden. Die Idee einer vielfältigen Kräuter- und Blumenlandschaft war durchaus gewinnend. Doch statt einer "Happy Landscape"...



    ...sieht man z.Z. leider erodierende Landschaften:



    Unweit daneben wird die vielleicht größte verbliebene Brache an der Schönhauser Allee langsam bebaut.



    Und wenn man in den ersten Innenhof des südlich angrenzenden Gebäudes geht (Schönhauser Allee 8), kann man sehen, wie es dort ziemlich in die Tiefe geht (was auf dem Bild weniger zur Geltung kommt als in natura):



    Fotos von mir & von heute.

  • "Kleine Bremer Höhe" / Torstr. 85-87, Zehdenicker Str. 26-27

    Zuletzt im März 2019


    Update, die Gerüste im Hof sind weg:


    img_20191108_144316f5kk7.jpg


    img_20191108_144350wvjxk.jpg


    img_20191108_144554ahjgh.jpg



    An der "Rückseite", der Zehdenicker Straße dürfte es auch bald so weit sein:


    img_20191108_1450036okgm.jpg



    Noch dauern dürfte es bei diesem Ensemble dagegen an der Torstraße:


    img_20191108_1441120rje0.jpg

    (Fotos: Hallole)