Kleinere Projekte Prenzlauer Berg

  • Fortschritt beim Neubau/Umbau Projekt "St. Georgen Palais" (weiß nicht ob schon mal hier gepostet, konnte per Suche nichts finden) in der Greifwalder Straße 228/228A in Prenzlauer Berg direkt oberhalb des Georgen-Parochial-Friedhof.


    Projektinformationen: http://www.brick-top.de/greifswalderinfo.html
    Bauträger: WFS Welthaus


    Der ausgebauten Seitenflügel und die neu erstellten Townhäuser, die direkt an den Friedhof grenzen, sind fertig. Lediglich beim Neubau/Umbau des Vorderhauses dessen unten vorspringende Fassade erhalten bleibt, wird noch gearbeitet.






    Bilder:Stunden

  • Am 22. Oktober fand eine BVV statt in der es um eine künftige Bebauung des Grundstückes Kastanienallee 97-99 ging. Der Architekt Joachim Staudt präsentierte hierbei 5 verschiedene Varianten wie diese räumlich aussehen könnte. Das besondere Interesse erlang vor allem die Variante "Puhlmannscher Hof". Das Interesse an dem Grundstück seitens potentieller Investoren sei hoch. Auf Seiten des Liegenschaftsfonds rechne man allerdings erst mit einem Verkauf des Grundstückes in der 2. Jahreshälfte 2010.


    Städtebauliches Gutachten
    Artikel "Vor Ort" S. 7 (pdf-File)


    Mir persönlich hätte Variante 3 "Kastanienhof / Townhouses" recht gut gefallen. Die Blockstruktur wäre wieder vollständig geschlossen, aber durch den großen Innenhof wirkt das Ganze dennoch nicht zu dicht bebaut und beengend.

  • Die Blockstruktur wäre wieder vollständig geschlossen, aber durch den großen Innenhof wirkt das Ganze dennoch nicht zu dicht bebaut und beengend.


    Wieso wieder? Der Block war nie geschlossen, sondern an dieser Stelle immer als Gaststätte/Tanzsaal/Kino halboffen konfiguriert, insofern stellt die Variante "Puhlmanns Hof" hier tatsächlich die Rekonstruktion eines "historischen" Zustandes her, die doch sonst immer so gern gefordert wird...
    Interessant, daß ausgerechnet diese "historische" Variante heute als die angenehmste und angemessenste erscheint, da sie die Bebauung entlang der Kastanienallee mit einem Vorderhaus vermeidet und stattdessen einen kleinen Platz/Taschenpark an dieser Stelle anbietet, welcher den Straßenraum aufweitet und die Enge der Korridorstraße mildert; zudem ist bei dieser Art der Bebauung eine andere und vielversprechendere Formatierung und Programmierung der einzelnen Baukörper möglich, als es bei einem Ansatz der Fall wäre, der wieder nur auf die sattsam bekannten Formate Vorderhaus/Seitenflügel bzw. Vorderhaus/Townhouses mit ihren gestalterischen Beschränkungen und Defiziten hinauslaufen würde.

  • Ein paar kleinere Projekte im Raum Friedrichshain / Prenzlberg


    Du63
    Die Smarthoming-Entwicklungsgesellschaft realisiert in der Dunckerstraße 63 in 2010 ein weiteres Baugruppenprojekt.



    Bildquelle: smarthoming


    -------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Eine weitere Lückenschließung in 2010 gibt es in der Czarnikauer Straße 10 (siehe auch)



    Bildquelle: CR Capital Real Estate AG

  • Danke Bato. Meine persönlichen Eindrücke:


    Dunckerstraße 63: Da ist man ja wieder überaus bemüht, sich an die vorhandene Bebauung anzupassen...:mad: und dieses Erdgeschoss - kriegt man ja klaustrophobische Zustände. Sollen da die sieben Zwerge drin wohnen?
    Fazit: Gedankenloser Von-der-Stange-Schrott!


    Czarnikauer Straße 10: Das Wellenmotiv ist ganz nett und wenigstens noch nicht so überreizt, dass mans gar nicht mehr sehen könnte.
    Fazit: Nicht spannend, aber passt schon! Im Vergleich mit dem ersten Haus geradezu ästhetisch.

  • Wenn man noch mehr Mauerfragmente wieder aufstellt, sieht es bald wieder aus, wie vor 21 Jahren. Aber eine Neugestaltung kann nicht schaden.

  • Kleinere Projekte Prenzlauer Berg/Pankow

    Neues aus Prenzlauer Berg:
    1. An der Winsstraße/Jablonskistr. ist ein Wohn- und Geschäftshaus nach den Plänen von M. Kocher, dem Kolle Belle-Architekten geplant. Eine Visualisierung ist in der "Vor Ort" zu finden.


    2. Für das von 3 Wohnblöcken aus den 60ern belegte Nachbarareal von Kolle Belle an der Metzer Straße wurde ein B-Plan verabschiedet. Es ist daher zu vermuten, daß die Neubaupläne bzw. Absichten dort konkreter werden...


    Quelle ist die "Vor Ort"
    http://www.mieterberatungpb.de…wnload/files/Heft0110.pdf

  • Neues aus Prenzlauer Berg:
    1. An der Winsstraße/Jablonskistr. ist ein Wohn- und Geschäftshaus nach den Plänen von M. Kocher, dem Kolle Belle-Architekten geplant. Eine Visualisierung ist in der "Vor Ort" zu finden.


    Anbei eine farbliche Visualisierung auf der das geplante Gebäude etwas besser abgebildet ist.



    Bildquelle: Marc Kocher


    An sich kein schlechter Entwurf, auch wenn für meinen Geschmack nicht so mit den Balkonen gegeizt hätte werden müssen.

  • Auf der Seite von Graft Architekten gibt es eine Massenstudie zur Bebauung der ehemaligen Weissbierbrauerei an der Berliner Strasse/Eschengraben in Pankow/Prenzlauer Berg.


    Neben der Sanierung der vorhandenen Bauten, sollen große und kleine
    Fachmärkte und Geschäfte, Gastronomie sowie Büros neu entstehen..


    Der Bauantrag wurde bereits letztes Jahr eingereicht. Allerdings zieht es sich wegen den strengen Denkmalschutzauflagen etwas hin.


    Nachzulesen hier: http://www.mieterberatungpb.de…wnload/files/Heft1109.pdf (SEITE 16)


    Bilder unter Graftlab.com Projects > Typology > Residential > Multi Family > Weissbierbrauerei


    ...zusammenschieb


    Mehr von den Graft-Architekten:


    Ein mir unbekannter, realtiv neuer Entwurf für das Einheitsdenkmal ist zu sehen unter Graftlab.com
    Projects > Locatin > Germany > German Unity Monument