Kreuzberg | Kleinere Projekte

  • Also falls das ein Neubau ist bin ich begeistert (ok, falls es ein 20er Bau ist auch). Mir gefallen besonders der abgerundete Erker, die Fenster, der Eingangsbereich, die "Unterteilung" der Geschosse, die Fassade,...

  • Es handelt sich um einen Neubau. Allerlei Infos dazu, auch über Bürgerproteste gegen eine Bebauung des Grundstücks, finden sich in diesem Thread.

  • Das ist wirklich ein großartig gelungener Neubau, ich bin ebenfalls regelrecht begeistert. Auf diese Art und Weise wird mal demonstriert, wie man sich in einem Jahrhundertwendebestand wirklich um das Ensemble kümmert, ohne die Gestaltung der Fassade als Kopie der umliegenden Gebäude enden zu lassen.


    In Berlin gibt es ja tausende solcher Lücken, die anspruchsvoll gefüllt werden könnten. Das ist wahrscheinlich eine europaweit einmalige Situation (in dieser Größenordnung) und eine sehr spannende architektonische Aufgabe. Vielleicht machen wir mal einen Thread dazu auf?


    Grüße, Jan

  • Bin gestern gleich mal dort vorbeigefahren, um zu schauen, ob chamisso nicht nur gefakte Bilder eingestellt hat. ;)


    Aber der Bau existiert wirklich und ist tatsächlich so schön wie auf den Bildern! Der Kaisers unten rechts im Erdgeschoss ist bereits eröffnet.

  • Zitat von chamisso

    Besser hätte mir jedoch ein Verzichten auf die Abrundungen am "Erker" gefallen.


    Nein, gerade diese Abrundungen finde ich geradezu genial! :daumen:


    -----------------
    Bitte achte auf unsere Richtinien und zitiere keine Bilder. Danke

  • Herrlicher Bau, Glückwunsch an den Architekten. Da hat man ja ein richtiges Schmuckstück geschaffen. Auch ich liebe die runden Ecken, die Säulen und die langgezogenen Fenster. Wirkt ja echt sehr 20er...

  • kann mich dran erinnern...oder bild ich es mir nur ein, das - als die ersten renderings des ärztehauses in der bergmannstrasse veröffentlicht wurden, ein aufschrei durch dieses forum ging, wie man bloß so ne hässlichkeit da hinbauen kann....straft mich lügen, wenn es so ist....und nun alle hellauf begeistert sind. ok...ich hab es mir ebenfalls gestern angeguckt, es ist in natura echt klasse, passt ganz gut da in die ecke. war anfangs auch eher skeptisch, fand die idee eines geleckten, edlen ärztehauses nicht wirklich berauschend...das ergebnis spricht für sich, oder?

  • Ich wohn ja quasi gegenüber. Ist sehr gut geworden und fügt sich gut ein. Generell wird der Bergmannstraßenkiez + Chamissoplatz immer schöner und belebter. Auch die renovierte Markthalle hat viel dazu beigetragen. Im Sommer kann ich mir keinen schöneren Ort vorstellen, als in der Bergmannstraße einen Kaffee zu trinken ... :lach:

  • Ich bin positiv überrascht in Anbetracht der ungetrübten Begeisterung..


    Ich hoffe nur, dass der Wegzug des Kaiser's von der Zossener in den Neubau nicht allzu negative Einflüsse auf die Markthalle hat. Denn (1) handelt es sich bei dem neuen - im Gegensatz zum alten an der Zossener - Kaiser's um einen sog. "Frischemarkt", der qua Konzept selbst fast ein "Markt" ist (eigenes Wein-, Fisch-, etc. -Abteil), (2) kenne ich einige, die häufig zuerst ins Plus, für die "groben" Sachen, gegangen sind, dann zu Kaiser's und schließlich für die "feineren" Sachen in die Markthalle. Dieses Konzept funktioniert ja jetzt nicht mehr, oder zumindest nicht mehr so bequem.


    Das Gruseln würde mich packen, wenn sich das Gerücht bewahrheitete, dass in den ehemaligen Kaiser's-Standord Kik (ebenfalls Tengelmann-Gruppe) einzöge. Der passt einfach so gar nicht in die Gegend...


    Sorry, wenn das für Nicht-Berliner oder gar Nicht-Bergmannkiezler nicht nachvollziehbar ist; Aber diese Fragen sind durchaus von Bedeutung für einen Kiez.

  • Nachtrag: Auf dem Nachhauseweg ist mir eben aufgefallen, dass wohl auch Plus (bisher ebenfalls in direkter Nachbarschaft zur Markthalle) in den Neubau ziehen wird. Damit konzentriert sich der Lebensmitteleinzelhandel in krasser Art und Weise ums Gesundheitszentrum herum; Neben besagten Supermärkten befindet sich nämlich zusätzlich direkt gegenüber in einem Innenhof ein Penny-Markt..

  • Im Sommer kann ich mir keinen schöneren Ort vorstellen, als in der Bergmannstraße einen Kaffee zu trinken ... :lach:


    Ich schon. :D


    Zur Marheinekekhalle: Ich habe sie seit der Renovierung bisher nur von außen gesehen. Nach wie vor finde ich sie architektonisch die mit Abstand langweiligste der wenigen erhaltenen historischen Berliner Markthallen.


    Freunde und Bekannte, die dort in der Gegend wohnen, haben mir überwiegend berichtet, dass sie auch innen eher Charme verloren als gewonnen hat. Das kann ich aber erst beurteilen, wenn ich mich mal höchstselbst reinbequeme. Wie ist denn euer Eindruck?

  • In Kreuzberg steht das denkmalgeschützte alte Urban-Krankenhaus zum Verkauf.
    Eine private Bietergemeinschaft würde dort auf dem 26.000 Quadratmeter großen Grundstück Wohnraum schaffen.
    Tagesspiegel

  • Am Paul-Linke-Ufer 18 in Kreuzberg kündigt sich ein Bau mit 26 Wohnungen an.
    Interessantes Projekt:
    Haese Wohnbauten


    Holy pomp, Batman!



    Quelle: http://www.wohnungeninberlin.de/51-0-Perspektive.html


    --------------------
    Du hast Recht, habe es wieder geändert. Sorry. Jo-King.


    edit: Dies sollte aber gehen, es ist kein hotlink auf die direkte Seite und es ist eine Visualisierung mit Quelle, siehe Richtlinien.


    Ergänzend:
    Link 1
    Link 2
    Batō

  • Der Standort wird wohl stimmen. Auf einer Flurkarte ist zu erkennen, dass hinter der Nummer 18 ein Pumpwerk ist. Mein letzter Ausflug in die Ecke ist allerdings schon einige Zeit her.

  • Kleinere Projekte Kreuzberg/Neukölln

    Auch die kleineren Projekte sollen eine Chance bekommen...:)


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Horn's End (alternativ) in der Möckernstr. 102


    • energieeffizientes Wohneckhaus
    • geplanter Baubeginn Ende 2009, Fertigstellung und Bezug Ende 2010
    • Architekt: Bernfired Adam


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Am Park in der Möckernstr. 112


    • Neubau eines Wohnhaus
    • Baubeginn Q3 2008, Fertigstellung und Bezug Ende 2009
    • Architekt: Regine Siegl


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Haus am Kreuzberg
    (alternativ) in der Kreuzbergstr. 78


    • energieeffizientes Wohneckhaus
    • geplanter Baubeginn Januar 2009, Fertigstellung Mitte bis Ende 2010
    • Architekt: Bernfired Adam