Mercator Quartier [Planung&Bau]

  • Zwischenzeitlich stehen 2 Krane, beim Premier Inn- Neubau wird in Kürze das Untergeschoss fertig gestellt sein; dann wird es in die Höhe gehen.



  • Premier Inn-Neubau


    Auf Duisburgs wohl prominentester Baustelle hat sich einiges getan und es geht in die Höhe. Die Betonteile sind weit über Straßenniveau und man merkt beim Vorbeifahren die urbane Dichte, die dadurch nach Jahren wieder hergestellt wird.


    Baustellenimpressionen vom 14.04.2023

    Von der Poststraße mit Blick auf das Mercatorquartier

    mobile.926hekq.jpeg


    mobile.93d2fkv.jpeg


    Von der Gutenbergstraße mit Blickrichtung Oberstraße

    mobile.95olfgv.jpeg


    Von der Gutenbergstraße mit Blickrichtung Burgplatz

    mobile.97y4ebz.jpeg

    Quelle: Bilder von Don Selino


  • Premier Inn-Neubau I 1. Mai-Update

    Errichtet werden z.Zt. durchgehend die EG-Wände. 'Hofseitig' existiert immer noch das Schutzgerüst über der Ausgrabungsstätte, das die Neubautätigkeiten dort nicht großartig zu behindern scheint.


    In höherer Auflösung als Thumbnails:

    Alle Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei

  • Premier Inn-Neubau

    Bei Gegenlicht betrachtet. Über die Baustelle hinweg, von links die Türme des Rathaus, Salvatorkirche, sowie NRW-Landesarchiv und Karmelkirche am Innenhafen.


    20230531185908shiftn0li1l.jpg?a0ef86dbaa4839f016c7c0fe113be699



    20230531190044shiftnyui4f.jpg?5215a6360b683b1c9320d7edadee7929

    Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei

  • Premier Inn-Neubau

    Impressionen vom 14.07.2023, die den Baufortschritt zeigen. Zur zeit werden die Rundungen der zweiten Etage an den Häuserecken vorbereitet.


    Kreuzung Poststraße / Gutenbergstraße, mit Blickrichtung Stadttheater.

    mobile.1346uf3r.jpeg


    Ansicht Projektschild

    mobile.132pxiq0.jpeg



    Historischer Anbau

    Nachfolgend auch Impressionen vom historischen Anbau, direkt mit dem Hotel verbunden, hier scheint es sich um das Ott-Vogel-Haus zu handeln. Sehr beeindruckend und vielversprechend, was die namensgebende Geschichte des Mercatorviertels angeht, sofern auch die Tekonstruktion vom Mercatorhaus realisiert wird, wovon wohl auszugehen ist.


    mobile.133ajibk.jpeg


    mobile.131m7ek3.jpeg

    Quelle: Alle Bilder sind Eigentum von Don Selino


    Quelle: Mercatorhaus

  • Nexus-Haus Neubau


    Auch an der Baugrube für das Nexus-Haus, welche als erstes ausgeschachtet wurde und sich lange Zeit nichts getan hat, sind auch Aktivitäten sichtbar. Impressionen vom 15.07,2023:


    Ansicht von der Oberstraße auf die Rückfront des Baukörpers vom Premier-Inn Hotel.

    mobile.139r4dw6.jpeg


    Ansicht von der Oberstraße in Blickrichtung Rathaus, rechts der bereits erwähnte historische Anbau.

    mobile.140xqeer.jpeg

    Quelle: Fotos von Do Selino

  • Nach langer Zeit mal wieder ein Update vom im Bau befindlichen Mercator Quartier. Während der Rohbau des langen Hotelriegels weitestgehend fertiggestellt ist, kommt das Ott-Vogel-Haus nicht so richtig von der Stelle. Ähnliches gilt für das Nexus Haus. Im Bereich des zukünftigen Hochpunkts an der Gutenbergstraße ist man mit archäologischem Gemäuer im Boden beschäftigt. Ein Rundgang.


    img20231008wa0049shifwlei6.jpg



    img20231008wa0071shif5yd14.jpg



    img20231008wa0102shifmoddp.jpg



    img20231008wa0103shifzxeie.jpg



    img20231008wa0104shifxfcjj.jpg



    img20231008wa0099shif0sdfs.jpg



    img20231008wa0106shifapdbh.jpg



    img20231008wa0107shifqciti.jpg



    img20231008wa0046x2iev.jpg

    Alle Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei

  • Nach dem erfolgreichen Start auf Baufeld 5 eine zwischenzeitliche Übersicht auf die weiteren Bauvorhaben und Projektschritte.

    Die Projektseite der Lambert Schlun Baugesellschaft gab am 23.11.2023 eine (wohl ältere erste?!) Meldung zum BV heraus; Q.:

    Neues gabs so nicht großartig zu erfahren, einige Fotos von den Rohbauten wohl aus dem letzten Sommer waren mit dabei. Davon die Luftaufnahme mit dem Ott-Vogel-Haus zur Ansicht, der Rest deckt sich mit den in den Vorbeiträgen.


    2023-11-Mercator-Quartier-Duisburg-1.png


    Eine weitere Luftaufnahme der Stadt Duisburg aus dem letzten Jahr zeigt das zu bebauende Areal in Ostwest-Richtung; Q:

    2024-Mercator-Viertel-Luftaufnahme.webp

    Bild: Stadt Duisburg, Ilja Höpping

    Unser Bauvorhaben umfasst den Neubau eines Hotels mit 219 Zimmern auf 4 Etagen und Gastronomie im Erdgeschoss mit dem historisierenden Nachbau des Ott Vogel Hauses entsprechend der städtebaulichen Planung. Außerdem eine direkte Anbindung an das Bürogebäude über 3 Etagen und 2420m² mit einer gebäudeübergreifenden Tiefgarage von 3000m² mit insgesamt 72 Stellplätzen.

    Die Besonderheit unseres Bauvorhabens liegt darin, dass das Mercator Viertel innerhalb der ehemaligen Stadtmauer Duisburgs liegt und dort bedeutende Funde aus dem frühen und späten Mittelalter gemacht wurden. Daher mussten die Rohbauarbeiten im Erdreich und später auch die Ausführung der Fassade in enger Abstimmung mit der Denkmalbehörde der Stadt Duisburg erfolgen.


    Wir sind für mehrere Teilgewerke verantwortlich und derzeit im Bereich der Rohbauarbeiten tätig. (Lambert Schlun Baugesellschaft).

    Dazu nochmal eine kleine Zusammenfassung zum Gesamtbauvorhaben.


    Gerhard Mercator und Ott-Vogel-Haus als Stadtmodell:

    22ece9a50fc49c86ca036296311b3030.webp

    Bild: Stadt Duisburg


    Einige hier zwar verlinkte aber noch nicht gezeigte Perspektiven.


    Landguard, SK62 und Devario Invest entwickeln im Joint Venture das Baufeld 4 des Mercatorviertels in Duisburg. Auf dem 3.228 m² großen Grundstück, entlang der historischen Stadtmauer am Rabbiner-Neumark-Weg, sind mehrere drei- bis viergeschossige Mehrfamilienhäuser sowie ein achtgeschossiger Hochpunkt an der Gutenbergstraße mit hochwertigen Neubauwohnungen in Planung; Q:

    cache-83066959.jpg



    2022-07-Visu-Mercator-Quartier-Duisburg-5.jpg



    cache-83066957.jpgVisualisierungen: aci Architekten, Würselen


    Das Hotel mit Ott-Vogel-Haus (li. angeschnitten) an der Westspitze/Poststraße des Mercator Quartiers:

    Visualisierung-Mercatorquartier-PI-2048x1152.jpg

    Bild: Blankbau Gruppe


    Dazu nochmal die aktuelle Karte mit den Baufeldern:

    Mercator-Baufelder-Vermarktung-1124deb202.jpg



    Weitere Quelle GEBAG: http://mercatorviertel.de/#top

  • Auf gutem Weg ist der Neubau des Premier Inn Hotels mit dem Fenstereinbau und das sich anschließende Ott-Vogel-Haus mit den Dacharbeiten. Der zweite Hotelkran wurde zwischenzeitlich abgebaut.

    Daneben stagniert die Baugrube des Wohnhauses. Der verrostete Bewehrungsstahl deutet hier auf ein Aussetzen der Tätigkeiten hin. Vielleicht weiß jemand mehr.

    Auf Baufeld 3, mittlerweile durch Bauzaun abgetrennt könnte es demnächst hingegen schon losgehen. Baumaschinen und erste Container deuten auf beginnenden Kanalbau hin?!


    Hotel und Ott-Vogel-Haus:

    20240127-163433-Shift-N.jpg



    20240127-163443-Shift-N.jpg


    Baugrube Wohnhaus:

    20240127-163229-Shift-N.jpg


    Blick hinüber zum Baufeld 3 vor der Sparkassen-Trutzburg:

    20240127-163909-Shift-N.jpg


    Baufeld 3 an der alten Stadtmauer am Kuhlenwall, Blickrichtung West/Rathaus. Vom Wildwuchs befreit, eingeebnet, bleibt abzuwarten was mit den archäologischen Mauerresten hier im Boden geschieht:

    20240127-164421-Shift-N.jpg



    20240127-164433-Shift-N.jpg

    Alle Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei

  • Einmal rund um den Bauplatz gegen den Uhrzeigersinn. Start ist die alte Stadtmauer an der Oberstraße, wo demnächst parallel zu den Quartiersarbeiten die Achse Kuhlenwall zwischen Innenstadt und Innenhafen mit großer Aufenthaltsqualität entstehen soll.


    Das Hotel Premier Inn liegt gemäß vorgegebenen Zeitplan wohl gut im Rennen, lt. eigener Aussage möchte man noch in diesem Jahr eröffnen.

    Der Stand: Der Fenstereinbau ist beendet, die Fassade wird aktuell gedämmt, dafür wurden am Staffelgeschoss schon Gerüste entfernt. Die rückwertige Seite hat die Dämmung drauf, der Dachteil wird verkleidet.


    Das Ott-Vogel-Haus im Schatten des Hotels, ebenfalls bereits mit Fenstern versehen bekommt seine Dachziegel auf den Dachstuhl. Die Dämmung liegt bereit zum Einbau.


    Beim Baufeld 3 haben die Archäologen noch das Sagen.


    20240501-103231-Shift-N.jpg



    20240501-103344-Shift-N.jpg



    20240501-103634-Shift-N.jpg



    20240501-103736-Shift-N.jpg



    20240501-104051-Shift-N.jpg




    20240501-104303-Shift-N.jpg



    20240501-104857-Shift-N.jpg



    20240501-105023-Shift-N.jpg

    Alle Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei

  • Zeit für ein Update!


    Baustellenschild Hotel Premier Inn


    der aktuelle Baustand-- nach wie vor ist der Baukörper eingerüstet.


    Blick vom Burgplatz


    Perspektive Gutenbergstraße - es lässt sich erkennen, dass gerade Dämmungsmaterial verbaut wird.



    rückwärtige Baustellenstraßenansicht; hier werden gerade Fensterelemente montiert.