City West (Kudamm östlich der Fasanenstr. / Tauentzienstr.) | Kleinere Projekte

  • Tauentzien 13 News

    Inditex bringt "Pull & Bear" nach Berlin und zwar den ersten Laden in D.
    Wer sich international auskennt, wird die schicken Läden - von London bis Singapur - kennen!


    Quelle: Property-Magazine

  • Die Umgestaltung ist generell gut. Die Pflanzen wirken momentan noch deplatziert. Wie wäre es mit Schilff oder englischen Hecken wie in Wimbledon?
    Außerdem müssen einige Fassaden der 70 er verschönert werden. Es muss eleganter wirken und nicht so schmuddelig und ungeordnet. Ein gewisser einheitlicher Stil fehlt.
    Vllt an London orientieren? Dort wirkt es zumindest elegant.
    Gruß in die Hauptstadt!
    (Wenn London das kann, dann kann das Berlin erst recht!)

  • ^ Unterm Tauentzien fährt doch schon die U1?
    Ich fahre dort trotzdem immer Bus, da dieser öfter hält und öfter fährt. Um genau zu sein zwischen Uhlandstraße und dem Witti. Beim Shoppen.


    Eine Tram am Tauentzien und dann den Kudamm runter wäre mir lieber als eine Verlängerung der U1. Aber eine Notwenigkeit dafür sehe ich nicht, die Busse reichen mir aus. Da würde ich an anderen Ort des Berliner Westens eher für eine Renaissance der Tram plädieren.


    Frohe Weihnachten!

  • Der Senat hat beschlossen, die Straßenbahn von der Stadtmitte aus über die Leipziger Straße zum Potsdamer Platz, dann über die Tiergartenstraße zum Zoo zu verlängern.

  • Gibt es dafür eine Quelle? Ist das wirklich beschlossen oder ein Planspiel? So weit ich weiß, soll erstmal der Hauptbahnhof an das Tramnetz angeschlossen werden.

  • Eine Quelle würde mich auch interessieren.
    Es wurde mal erwähnt (ich weiß nicht mehr, ob es hier, oder im SCC war), dass der Senat prüfe, die Strecke zum Kulturforum bis zum Magdeburger Platz zu verlängern. Daraufhin schrieb ich, dass man dann ja auch gleich weiter bis Zoo fahren könne.
    Eine Führung über Tiergartenstraße wäre ja aber totaler Unsinn. Man würde grandios gerade da lang fahren, wo am wenigsten Aufkommen herrscht, nämlich am Rand des Tiergarten und direkt an den Botschaften vorbei. Von den dort arbeitenden und lebenden Menschen benutzten sicher tendenziell weniger eine Straßenbahn.


    Eine Führung vom Kulturforum weiter über die Potsdamer Straße, dann über Lützowstraße und Genthiner Straße zur Kurfürstenstraße und von da bis Zoo wäre mMn die weitaus bessere Variante, welche viel mehr Potenzial erschließt.

  • Ihr habt recht: im Stadtentwicklungsplan Verkehr des Senats (StEP) 2025 ist nur die Verlängerung bis zum Kulturforum drin. Auch im Koalitionbeschluß von CDU und SPD:



    Quelle: SenStadtUm


    Die Verlängerung zum Zoo ist nur diskutiert, aber nicht beschlossen worden. Eine Sackgasse am Kulturforum gilt aber als unsinnig.

  • Eine Sackgasse am Kulturforum gilt aber als unsinnig.


    Hast du nähere Infos? Eine Sackgasse wäre dort ja nur mit sofortiger Weiterführung der Strecke zu vermeiden, sei es nach Steglitz oder zum Zoo. Bisher kommunizierte der Senat ja nur die konkreten Planungen des Abschnittes bis eben zum Kulturforum. Wenn ein dortiger Endpunkt aber als unsinnig gilt, scheint sich an den Plänen ja etwas geändert zu haben.

  • Na, die Verbindung zum Zoo ist von allen Parteien befürwortet worden - deshalb dachte ich, dass dieses auch im Langfrist-StEP beschlossen wurde. Bis 2025 wird dieser Senat jedoch nicht einmal die Verbindung zum Kulturforum schaffen, wenn mann die Umsetzungszeiten solcher Beschlüsse an der Verlängerung der Straßenbahn zum Hauptbahnhof misst.


    @ Hobbyist: Nicht gleich so unversöhnlich, keiner ist unfehlbar. Auch Hobbyist nicht. Aber: immer schön aufpassen und mitdenken!

  • Der Gebäudekomplex hinter dem Astoria mit dem Beate Uhse steht wohl zum Verkauf, laut Tagesspiegel: man kann spekulieren, ob der neue Besitzer dann modernisiert oder neu baut.


    Gleich daneben, wo Burger King und das ehemalige Hostel drin sind, steht laut obigen Artikel eine Modernisierung an. Schade, da hätte ich eher einen Neubau befürwortet. Aber vielleicht schafft es der Besitzer die Modernisierung gut hinzubekommen.

  • Bayreuther Straße Wittenbergplatz

    aktueller Baufortschritt des Ibis Hotel,der Entwurf war hier mehrheitlich scharf kritisiert wurden.Die Zimmerfenster sind etwa so groß wie die WC Fenster eines 70er Jahre Sozialbau.Für die Lage eine IMHO schwache Leistung.





    eigene Bilder,gemeinfrei