Deutschlands Bahnhöfe

  • Schöne Bilder in der letzten Zeit; vielen Dank! Noch eine kleine Anmerkung zum Bahnhof Stendal (siehe Nr. 75): Die Stadt liegt zwar in der Alten Mark, aber nicht mehr in Brandenburg (es wurde 1815 in die Provinz Sachsen eingegliedert, heute Sachsen-Anhalt).

  • Düsseldorf-Benrath

    Leider können nicht alle Bahnhöfe schön sein - der Bahnhof/Haltepunkt Düsseldorf-Benrath aus dem Jahr 1932 (seit 1998 unter Denkmalschutz) ist im gleichen Stil wie der Hauptbahnhof der Stadt gehalten, doch wenige Schritte vor dem Eingang verläuft eine Hochstraße. Ein heutiges Foto von mir:



  • Wuppertal Hauptbahnhof

    Gestern habe ich zwei Fotos des Wuppertaler Hauptbahnhofs gemacht, den leider der Nachkriegsanbau davor verschandelt (und - ein vernünftiger Vorplatz soll erst entstehen):







    Ferner habe ich den innenstädtischen Bahnhof der Schwebebahn fotografiert - in der Ferne sieht man ein wenig vom Hauptbahnhof:



  • Am Wochenende Kurztrip an den Bodensee und bei beginnender Dämmerung den Bahnhof Konstanz fotografisch eingefangen. Das Empfangsgebäude wurde 1863 im Stil der Neugotik und der Renaissance errichtet, als Vorbild diente der Palazzo Vecchio in Florenz. Nach vielen Gammeljahren mittlerweile vorbildlich saniert. (Wiki)









  • NRW: Mülheim-Styrum

    Der Bahnhof Mülheim-Styrum hat mit fünf Gleisen um einen mehr als der Hauptbahnhof, aber merkwürdigerweise Artikel nur in der englischen, niederländischen und polnischen Wikipedia, wo ich nicht mal das genaue Baujahr ermitteln konnte - die Bahnstrecke entstand am Ende des 19. Jahrhunderts. Gestern habe ich das Empfangsgebäude fotografiert, dessen Fassaden renoviert wurden, es aber im Inneren verlassen und heruntergekommen wirkt:





  • NRW: Mülheim-Styrum

    ^nun ja, die renovierte Fassade hat aber scheinbar auch schon bessere Zeiten gesehen. Unter dem Anstrich lassen sich ja noch die abgeschlagenen Stuckverzierungen erkennen. So scheinen über den fünf Hauptfenstern scheinbar mal girlandenartige Verzierungen befunden zu haben.

  • Hallo zusammen,


    schönes Thema! Mal eine Frage: ich hab im Lauf der letzten Jahre so einige Fotos von (Haupt-)bahnhöfen in vielen Ländern Europas gemacht - würde Interesse bestehen, die hier im Forum zu zeigen? Soll ich sie dann an das Thema "Deutschlands Bahnhöfe" dranhängen, oder eher ein extra-Thema im internationalen Bereich dafür aufmachen?


    Es würde übrigens definitiv nächstes Wochenende werden, bis ich dazu komme, die Fotos alle rauszukramen und hochzuladen.

  • wo ich nicht mal das genaue Baujahr ermitteln konnte - die Bahnstrecke entstand am Ende des 19. Jahrhunderts.


    Das derzeitige Bahnhofsgebäude von Mühlheim-Styrum wurde ca 1910-1911 gebaut (wie auch der HBf und Mühlheim-West). Das Vorgängergebäude sah 1910 unmittelbar vor dem Abriß so aus und entstand Mitte der 1860er.

  • NRW: Bahnhof Kaldenkirchen

    Zwei Fotos des Bahnhofs Kaldenkirchen (auf der Strecke Viersen-Venlo), die ich gestern gemacht habe:







    Es handelt sich wohl zum Teil um Ex-Bahnhofsbauten einer anderen Bahngesellschaft - lauf Wikipedia gab es einst parallele Bahnstrecken zweier Gesellschaften nach Venlo.

  • ^


    Hier fehlt nur noch die Geruchsübertragung.


    Modhinweis Cowboy: Bitte gemäß den Richtlinien keine Bilder zitieren. Und auch in der Galerie darf es ein bisschen mehr Substanz sein.

  • Leverkusen-Opladen

    Ja, die Bahnhöfe der 1960'er... Ein ähnliches Modell steht in Leverkusen-Opladen, eröffnet 1969. Der alte Bahnhof von 1867 (Foto) wurde 1965 abgerissen.



    Vor diversen Jahrzehnten scheint in der Bahnhofsrestauration die Zeit stehengeblieben zu sein. So gestaltete Fensterfronten haben ja mittlerweiler fast Seltenheitswert.



    Aber lange wird er wohl nicht mehr stehen. Für den Bau der Neuen Bahnstadt Opladen wird der Bahnhof vermutlich abgerissen (Projektseite), weil dafür Teile der Gleistrassen in diesem Bereich neu verlegt werden.



    -Bilder von mir-

  • NRW: Drachenfelsbahn

    Die älteste der vier im Betrieb verbleibenden Zahnradbahnen Deutschlands hat natürlich auch Bahnhöfe, wobei diese laut Definition zumindest eine Weiche, aber nicht zwingend Bahnhofsbauten haben müssen. So erfüllt die Haltestelle Schloss Drachenburg inmitten der Strecke die Definition:









    Das Gebäude auf dem dritten Foto ist der Eingang in die Burg - wäre der Tag weniger neblig, wäre dahinter Bonn gut sichtbar. Auf dem zweiten Foto sieht man über dem Bahnhof etwas von der Burgruine auf dem Drachenfels.


    Die im Bau befindliche neue Bergstation habe ich bereits hier gezeigt. Dafür zwei bisher unveröffentlichte Fotos aus der Talstation - der große Raum mit Triebzügen und Kunst sowie das kleine Museum:







    Alle Fotos von mir

  • Der Stuttgarter Bahnhof aus dem Projekt PanoramaStreetline

    Quelle: Stuttgart Bahnhof Panorama


    Im Projekt sind weitere Fassadenabrisse von Bahnhöfen geplant. Fotografiert sind u.a. bereits Leipzig, Köln (+Deutz), Quedlinburg, Bernburg, Oschatz, Weimar, Crimmitschau, Düsseldorf, Nürnberg