InO | Kaiserstraßen-/Gerichtsviertel & Körne

  • Innenstadt-Ost - 27.02.2022


    Am ehemaligen Cola-Gebäude nagt schon der Zahn der Zeit an der Farbe. Schön war das Gebäude auch als Lagerbox nie, aber jetzt wird es auch noch leicht schäbig.



    Das Projekt Kaiserstraße 162a wächst weiter.



    Die Geschäfte im Gebäude Kaiserstraße 173 sind ausgezogen und ein Abriss des Gebäudes scheint sehr wahrscheinlich. Dies wäre ein enormer Gewinn für diesen Bereich.



    In der Sennestraße wird ein Gebäude nebst Garagen usw abgerissen. Sicher wird auch hier bald neues entstehen. Positiver Nebeneffekt: die Gebäudeflucht der Straße wird korrigiert.




    Alle Bilder: tino27

  • East Gate

    Es gibt neue Entwürfe auf der Internetseite des Projektentwicklers. Gerber Architekten liefern die Entwürfe zu diesem Projekt.


    So detailliert gefällt es mir viel besser als der erste Entwurf der veröffentlicht wurde. Auch mag ich die hochwertige Fassade und die Höhe des Komplexes. hier sieht man was beim Kaiserquartier mMn leider verpasst wurde. Eine ausreichende Höhe für dieses Quartier zu schaffen.

    Auf den Entwürfen ist zudem bereits die Tankstelle ersetzt, nicht aber das BettenBormann(?) Gebäude in der Mitte. Möglicherweise ist das ein gutes Zeichen.


    Nach dem Abschluss des ganzen Projektes, muss man sagen, insgesamt viel Stückwerk. Kaiserquartier solide, East Gate gefällt mir sogar etwas besser. Hanse-Viertel solide. City-Quartier Ost leider großer Schrott. Und insgesamt wäre eine Gesamtentwicklung des Areals vielleicht von Vorteil gewesen. Wäre heute sicherlich auch leichter vermarktbar als damals.

  • Sehe ich ähnlich. Man stelle sich diese Höhe im gesamten "Quartier" vor - man hätte auf diese fürchterlichen Doppelhaushalten verzichten können, einen Teil der Fläche mit einem netten, schmalen Park entsprechen grossstädtische und zeitgemäss aufwerten können und hätte am Ende wahrscheinlich trotzdem mehr Wohnraum und mehr Wohnungen geschaffen.

  • So tragisch finde ich die Höhe des Kaiserquartiers nicht. Ich find auch gut, dass das East Gate nicht durchweg 6 Geschosse hat, sondern auch zur Straße hin gestaffelt ist. Ja, das City Quartier ist leider nichts, aber verschwindet ja nun hinter den Gebäuden.

    Insgesamt gefällt es mir aber deutlich besser, als da weiß in weiße Kronenviertel, was vor Langeweile fast strotzt.


    Größte Auffälligkeit des aktualisierten Entwurfes: Die Tankstelle ist verschwunden. Der Standort war nie ideal und bot immer Potential für Streit. Und scheinbar büßt Betten Bormann den kompletten Parkplatz ein.

  • Hamburger Straße 78-120 - Eastgate


    Ich binde hier mal eine der Visualisierungen von Eastgate (Hamburger Straße 78 bis 120) direkt ein. Auf dem Grundstück Hamburger Straße 78 befindet sich derzeit noch die SB-Tankstelle. Die fensterlosen Häuserwände deuten darauf hin, dass es der Hamburger Straße 110 ("Betten Bormann") wohl ebenfalls früher oder später an den Kragen gehen wird.


    east-gate-dortmund-vidljb6.png

    Quelle: https://tecklenburg-bau.de/planung/dortmund-east-gate/

  • Kaiserquartier - Erster Bauabschnitt Fertiggestellt


    Der erste Bauabschnitt des neuen Kaiserquartiers ist fertiggestellt worden. Erste Mieter sind bereits eingezogen. Auch ein neuer REWE Supermarkt hat eröffnet.


    20220504_09491021k1k.jpg


    20220504_0950335jk5t.jpg


    20220504_095325azj3e.jpg


    20220504_0952143vjo5.jpg


    20220504_095528b6ko9.jpg


    20220504_095709w2kzv.jpg


    Auch die Stadtvillen streben ihrer Vollendung entgegen.


    20220504_095839a2jfj.jpg


    Bilder: Eigene Aufnahmen

  • Körne - Quartier S1


    Es ist zwar von dem geplanten Projekt seit langem nichts mehr zu hören gewesen und der Internetauftritt wurde auch abgeschaltet. Dennoch haben die Abrissarbeiten auf dem potentiellen Grundstück begonnen.



    Bilder: tino27

  • Kaiserstraße 162a


    Gut ein Jahr nach Baubeginn, ist der Rohbau des Neubaus fertig gestellt. Durch die abgestufte und teilweise eingerückte Struktur, bildet das Gebäude einen guten Übergang zwischen den jeweiligen Nachbargebäuden.




    Bild: tino27