InO | Kaiserstraßen-/Gerichtsviertel & Körne

  • Verschiedene Projekte | 26. Juli 2013

    Baulücke, die erste: Ich beginne mal am ehemaligen Garni-Hotel an der Kaiser-/Ecke Moltkestraße. Hier wird nicht nur saniert und umgebaut. Aus heiterem Himmel wurde an der Moltkestraße auch eine Baulücke geschlossen.



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild


    Baulücke, die zweite: Im April wurde am Heiligen Weg/Ecke Kaiserstraße noch am Erdgeschoss gewerkelt. Nur dreieinhalb Monate später hat das Wohn- und Geschäftshaus seine Endhöhe erreicht.



    Quelle: Mein Bild


    Und Baulücke, die dritte → Das von Groundhopper wieder ins Gedächtnis gerufene Wohnbauvorhaben an der Prinz-Friedrich-Karl-Straße.



    Visualisierung: norbert post • hartmut welters



    Quelle: Mein Bild

  • Heiliger Weg 2 | Moltkestraße 2 | 25. Oktober 2013

    Das Baugerüst dürfte schon bald fallen: Wie hier gut zuerkennen, erhielt der (passgenaue) Heilige Weg 2 bereits seine Sandsteinfassade.



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild


    Derweil wird die bereits vor Jahren entstuckte Moltkestraße 2 wärmegedämmt. Von den Balkonen in dieser Visualisierung ist bisher nichts zu sehen. Zudem wurden unschöne, weiße Kunststoff-Fenster verbaut.



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild

  • Hansaviertel - Wohnen in der Innenstadt

    An der Bremer Straße entsteht nach den Plänen des Dortmunder Architekturbüros Norbert Post & Hartmut Welters das Hansaviertel. Ein Wohnquartier, bestehend aus 180 Wohnungen in fünf Mehrfamilienhäusern samt einer 164 PKW-fassenden Tiefgarage. Hinter dem 44 Mio. EUR teuren Projekt steht die Ratinger Wilma Wohnen. Mitte 2014 soll der erste von vier Bauabschnitten in Angriff genommen werden. - Zunächst wird der seit 2006 geschlossene Soundgarden abgerissen. - 2017 soll das Hanseviertel dann komplett sein. (Quelle)



    Quelle: norbert post • hartmut welters | Wilma Wohnen

  • Hanseviertel - Wohnen in der Innenstadt

    Der Bebauungsplan für das Hanseviertel wurde bereits Mitte Oktober vom Gestaltungsbeirat der Stadt gebilligt. Momentan laufen die Detailplanungen für das Vorhaben, der Bauantrag soll Anfang 2014 gestellt werden. (Quelle)

  • Hanseviertel - Wohnen in der Innenstadt

    Pressemeldung der Wilma Wohnen West GmbH:


  • Ich denk, bei der Idee "bezahlbare Wohnungen in zentraler Lage" darf man am Ende nicht zu viel erwarten, aber fast alles ist besser, als der jetzige Zustand.


    Mir fiel schon oft auf, dass die Straße vor allem an dem geringen Lichteinfall aufgrund der engen, hohen Bebauung krankt. Von da her finde ich die gedachte Anordnung für diese Straße als wohltuend.


    Zum Stadtquartier Ost: An dem Gebäude hinter der Tankstelle laufen derzeit Abrissarbeiten. Ist allerdings die Frage, ob dies im Zuge der Bebauung des Quartiers geschieht oder für die angedachte Neugestaltung der Bauten entlang der Hamburger Straße.

  • Ich denk, bei der Idee "bezahlbare Wohnungen in zentraler Lage" darf man am Ende nicht zu viel erwarten, aber fast alles ist besser, als der jetzige Zustand.


    Eine erste Visualisierung ist leider nur bedingt aussagekräftig:



    Blick nach Westen in der Bremer Straße
    Visualisierung: norbert post • hartmut welters | Wilma Wohnen

  • bezahlbares Wohneigentum...Wenn sich die Kosten an dem wenige Meter entfernten PlusEnergieHaus in der Prinz-Friedrich-Karl-Straße orientieren, das auch von Post&Welters geplant wurde, dann liegen wir bei 3000€/m². Bin schon gespannt.

  • CityQuartier: Hamburger Straße | Hanseviertel

    Zurzeit werden entlang der Hamburger Straße die letzten Bestandsbauten abgerissen (Foto). Der Ende 2010 aufgestellte Bebauungsplan sieht hier eine vier- bis fünfgeschossige Blockrandbebauung vor. Das Grundstück hat in etwa die Ausmaße des benachbarten Hanseviertels. → In den fünf Neubauten an der Bremer Straße sollen auf rund 23.000 Quadratmetern Brutto-Grundfläche 180 Wohneinheiten entstehen.



    Hanseviertel
    Visualisierung: norbert post • hartmut welters | Wilma Wohnen



    Hanseviertel
    Visualisierung: norbert post • hartmut welters | Wilma Wohnen

  • Verschiedene Projekte | 22. Dezember 2013

    Vor knapp zwei Wochen lichtete Groundhopper das ausgerüstete Derwald-Projekt am Heiliger Weg ab. Heute schaute ich auch mal kurz vorbei. → Der Lückenschluss gefällt. Schön wäre nun auch eine Bebauung des gegenüberliegenden Parkplatzes.



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild


    Es wird spannend: An der Kaiser-/Ecke Moltkestraße steht schon bald die - hoffentlich geschmückte - Fassade auf der Tagesordnung.



    Moltkestraße 2 | KLICKEN zum Vergrößern
    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    KLICKEN zum Vergrößern
    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild


    Im CityQuartier, genauer an der Klönnestraße, wurde ein Pflegeheim fertiggestellt. Die dahinterliegenden, im Bau befindlichen Mehrfamilienhäuser der Stoessel Bau GmbH hatten wir noch nicht.



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild

  • Hanseviertel | CityQuartier | 31. Dezember 2013

    Das Hanseviertel entsteht auf einem 12.000 Quadratmeter großen Grundstück entlang der nördlichen Bremer Straße. Wenn man denn so will markieren die fünf, projektierten Geschosswohnbauten den nordwestlichen Abschluss/Beginn des neuen (City-)Quartiers. Eine Bestandsaufnahme:



    Bremer Straße
    Quelle: Mein Bild



    rückwärtige Seite vom CityQuartier aus
    Quelle: Mein Bild


    Im CityQuartier (ehemaliger Güterbahnhof Ost) haben die Arbeiten am unspektakulären Mehrfamilienhaus Wismarer Straße 12 begonnen. Zudem wurde das Gros der scheußlichen Bestandsbebauung entlang der Hamburger Straße - in die Jahre gekommene Büro-, Einzelhandels- und Lagerflächen - abgerissen. Der Bebauungsplan sieht hier eine fünfstöckige Blockrandbebauung vor. Soweit ich weiß sind die Grundstücke im Besitz der CA Immo Deutschland.



    Bauprojekt an der Wismarer Straße
    Quelle: Mein Bild



    Blick in Richtung Hamburger Straße
    Quelle: Mein Bild



    Der Pachtvertrag des Tankstellenbetreibers endet schon hoffentlich bald.
    Quelle: Mein Bild

  • Ecke Kaiserstr./Moltkestr.

    So langsam verschwinden die Gerüste. Die ersten Wohnungen sind bereitsbezogen. Aber das Erdgeschoss ist noch nicht ganz vollendet:

    Quelle: Mein Bild

  • Moltkestraße 2 | 6. April 2014

    Der Umbau von einem Hotel zu einem Wohn- und Geschäftshaus schreitet voran: Mittlerweile wurde die Moltkestraße 2 komplett entblättert. Trotz einiger Unzulänglichkeiten (Balkone, Dachgaube) überwiegt das Positive. So verschwand eine Baulücke, die Fassade erhielt wieder eine Struktur und die Fenster sind auch ganz OK. Zur Erinnerung: Vor der Sanierung sah der Altbau noch so aus.



    KLICKEN zum Vergrößern
    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild

  • Heiliger Weg 2 | Prinz-Friedrich-Karl-Straße 17a | 6. April 2014

    Die Arbeiten an Heiliger Weg 2 fanden ein gutes Ende: Nun wurden auch die ersten Etagen bezogen, der Gehweg gepflastert und die Decke der Einfahrt gestrichen.



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild


    Die Prinz-Friedrich-Karl-Straße 17a ist drei Stockwerke hoch, es fehlt noch das Staffelgeschoss. Der Neubau schließt direkt an seinen linken Nachbarn an.



    Quelle: Mein Bild

  • Hanseviertel

    Nach Auskunft des Bauträgers soll mit dem Abriss im Juni oder Juli begonnen werden. Gestartet wird mit dem Soundgarden. Vielleicht sollen damit auch die Bewohner des 1. Bauabschnitts vor den Ausdünstungen des Gebäudes bewahrt werden.

  • Moltkestraße 2 | 29. Mai 2014

    Die Bauarbeiten an der Moltkestraße 2 wurden beendet und die ersten Wohnungen bezogen. Eine kurze, abschließende Fotostrecke:



    KLICKEN zum Vergrößern
    Quelle: Mein Bild



    KLICKEN zum Vergrößern
    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild

  • CityQuartier | 29. Mai 2014

    Leider wenig urban präsentiert sich das CityQuartier. → Die Neubauten der Stössel Bau und Beta Eigenheim werden daran auch nichts ändern.



    Projekt der Stössel Bau
    Quelle: Mein Bild



    Projekt der Beta Eigenheim
    Quelle: Mein Bild