Gelsenkirchen: Nordstern [Planung&Bau]

  • Erweiterung Heiner‘s Parkhotel

    Im Nordsternpark wird zu Zeit das Heiner‘s Parkhotel um einen Neubau erweitert. Damit wächst die Gesamtkapazität des vier Sterne Hotels auf 36 Zimmer und Suiten. Es entsteht auch eine neue Rezeption mit Lobby und ein umfangreicher Wellness – und Fitnessbereich sowie drei Saunen und Dachterrasse im Penthouse, mit Übergang zum alten Heiner’s auf der einen und direkter Anbindung ans Parkhaus auf der anderen Seite.


    Das moderne und architektonisch hochstehende Erweiterungsgebäude soll über fünf Geschosse verfügen und im Mai 2015 fertig sein. Es wird ein hoher siebenstelliger Betrag in das Projekt investiert.


    Quellen: WAZ | Heiner's | Familienpost



    Bild: Heiner‘s Parkhotel



    Bild: Heiner‘s Parkhotel


    Ein Video zum Projekt

  • Erweiterung Vivawest Wohnen GmbH

    Heute begannen mit dem ersten Spatenstich die Bauarbeiten für den ergänzenden Verwaltungsneubau der Vivawest Wohnen GmbH auf Nordstern. Rund 25 Millionen Euro investiert das drittgrößte deutsche Immobilienunternehmen am Standort. Die Bauarbeiten sollen zwei Jahre dauern. Das neue Gebäude bietet Platz für 270 Arbeitsplätze. Damit erhöht sich die Mitarbeiterzahl von 660 auf 930 am zentralen Standort. Insgesamt sind in Gelsenkirchen über 1200 Arbeitsplätze des Konzerns angesiedelt.


    Quelle: WAZ - Vivawest baut auf Nordstern



    Bild: JSWD Architekten

  • Neubau Müller-BBM Holding AG

    Die Müller BBM Holding mit Sitz bei Planegg in München plant ihre drei Ruhrgebietsstandorte im Nordsternpark in Horst zusammenzuführen. Auf rund 3600 Quadratmetern Nutzfläche sollen bis 2018 Büros, Werkstattbereich, Prüfstände und Messtechnik sowie Entwicklungsmöglichkeiten für die Zukunft entstehen. Auslegt wird der Standort für bis zu 120 Arbeitsplätze. Das Investitionsvolumen für den Neubau wird auf über 10 Millionen Euro beziffert. Doch vorerst wurde am Donnerstag ein Eckpunktepapier unterzeichnet, in dem der Erwerb des 7000 Quadratmeter großen Grundstücks fixiert wurde.


    Quelle: WAZ - Wachstums-Zone Nordsternpark in Gelsenkirchen

  • Ausstellung im Nordsternturm schließt Ende des Jahres

    PM: "Das erst vor vier Jahren eröffnete Videokunstzentrum im Nordsternturm wird am 18. Dezember geschlossen. Wie die Geschäftsführung auf Nachfrage des Nachrichtenservice "Westfalen heute" mitteilt, hat ausbleibendes Besucherinteresse zu diesem Entschluss geführt.


    In dem denkmalgeschützten Turm der ehemaligen Zeche Nordstern wird seit Oktober 2012 in wechselnden Ausstellungen internationale Videokunst aus den Beständen des Neuen Berliner Kunstvereins gezeigt. Trotz der hochkarätigen Arbeiten von Künstlern wie Harun Farocki, Rebecca Horn oder Nam June Paik blieben die Besucherzahlen weit unter den Erwartungen.


    Ab April 2017 wird der Nordsternturm mit einer neuen Ausstellung bespielt, welche die industrielle Vergangenheit und sowie die Entwicklung des Standortes ins Zentrum rückt. Das audio-visuelle Darstellungskonzept des Videokunstzentrums soll dabei erhalten bleiben."

    Quelle: http://www.westfalen-heute.de/mitteilung.php?42222
    Weitere Informationen: http://www.nordsternturm.de/videokunstzentrum_leitidee.php

  • Neubau Müller-BBM Holding AG in Q3 2018 fertiggestellt


    Quelle: https://www.muellerbbm.de/muel…eues-verwaltungsgebaeude/| © GSP Gerlach Schneider Partner Architekten

    Der Neubau der Müller-BBM Holding AG wurde planmäßig im Q3/2018 fertiggestellt und Mitte September 2018 von den Mitarbeitern bezogen. Der 15 Mio. teuere Neubau ist mit einer Gesamtnutzfläche von 3.600 m² für bis zu 120 Arbeitsplätze ausgelegt. In einem dem Bürotrakt angegliederten Nebengebäude sind Technik- und Werkstattbereiche untergebracht.


    Quelle + Bild: https://www.muellerbbm.de/muel…derlassung-gelsenkirchen/

  • GELSEN-NET siedelt im Gewerbepark Nordstern

    PM: "Zum 01.07.2019 darf der Nordsternpark einen neuen Mieter willkommen heißen. Das regionale IT-Systemhaus GELSEN-NET siedelt sich fortan in zwei Gebäudeteilen der ehemaligen Zeche Nordstern an und wird den bisherigen Geschäftssitz an der Horster Straße 119 verlassen. Das neue Zuhause werden für GELSEN-NET nun die Gebäudeteile „Waschkaue“ und der „Technoriegel“.


    Die „Waschkaue“ mit einer Fläche von rund 2.100 m² dient dem Unternehmen zukünftig als neuer Bürostandort, wohingegen im „Technoriegel“ die Werkstätten, Labore, IT-Schulungsräume und Besprechungsräume untergebracht werden sollen. Rund 100 Mitarbeiter werden dann ihren neuen Arbeitsplatz am Standort im Nordsternpark finden."


    Quelle: https://www.gelsen-net.de/inde…rbepark-nordstern-an.html
    siehe auch: https://www.waz.de/staedte/gel…ternpark-id217335311.html

  • Auszeichnung für Kesselhaus-Neubau

    Der Verwaltungsneubau Kesselhaus am Campus von Vivawest im Nordsternpark bekommt eine Auszeichnung als vorbildliches Gebäude. Vergeben wird die Auszeichnung, als eines von 30 weiteren Bauwerken, am 16.11.2020 im Düsseldorfer Kunstmuseum K21 von NRW-Bauministerin Scharrenbach im Rahmen „Vorbildliche Bauten NRW 2020“ an die Architekten und Bauherren des 120m langen Bürokomplex der Vivawest. Quelle: https://www.waz.de/staedte/gel…sselhaus-id230620030.html

  • IGA 2027: Wettbewerb für Umwandlung des Kohlebunkers im Nordsternpark entschieden


    Das Büro Gernot Schulz : Architektur GmbH hat den Wettbewerb zur Umwandlung des Kohlenbunkerensembles im Gelsenkirchener Nordsternpark gewonnen. Der von Fritz Schupp und Martin Kremmer geplante Komplex soll als Leuchtturmprojekt der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr 2027 zu einem kulturellen, gastronomischen und grünen Standort entwickelt werden. Der Siegerentwurf sieht eine Öffnung des Bauwerks mit Fensterfronten und einen Greentower mit Energiebrücke und einer vertikalen Farm vor.


    Der zweite Preis geht an die Sehw Architektur GmbH Berlin, "h4a (Architekten) Gessert + Randecker + Legner" gewinnt den dritten Preis. Dem Planungswettbewerb folgt nun ein Verhandlungsverfahren mit allen drei Siegerbüros.

    Quelle: idr

  • ^^ Umwandlung des Kohlebunkers im Nordsternpark


    Ein sehr interessantes Projekt wie ich finde. Einige weitere Informationen dazu gibt es hier und nachfolgend ein paar Visualisierungen zum Gewinner Entwurf.



    5a5070_01-1600x1200woj4k.jpg


    5a5070_03-1076x12007yk2n.jpg


    5a5070_02-600x80034k5i.jpg

    Bilder: Gernot Schulz : Architektur GmbH

  • Umwandlung des Kohlebunkers im Nordsternpark

    ^^ Den Istzustand vom Mai letzten Jahres dann auch von mir noch dazu.

    Durch das Großprojekt IGA 2027 gehts nun auch den restlichen Industrieanlagen auf Nordstern an den Kragen. Der Kohlebunker wird Greentower, die ehemalige Bandbrücke wird zur Energiebrücke und die Kohlenmischanlage kann als vertikale Farm betrachtet werden. Was die Besucher vom Ort der BUGA 1997 von oben und rundherum erwartet ist unten zu sehen.


    20210530163a5ashiftnoekfh.jpg



    202105301517a2shiftnumj9f.jpg



    202105301516a3shiftnfvk0v.jpg



    202105301aa638shiftn7zk21.jpg

    Alle Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei