Brawo-Park / Bahnhofsviertel

  • ^ Ich stimme Tarsis zu. Der Brawo-Park wird vor allem zwei Zielgruppen ansprechen: Autofahrer und SPNV-Pendler, die den Hbf. nutzen. Das Atrium-Areal war für Fußgänger gedacht, die vom Hbf. Richtung Innenstadt gehen oder umgekehrt. Die werden sich aber auch künftig rarmachen, da der Fußweg vom Hbf. zur Innenstadt einfach zu weit ist, und der Weg durch Viewegs Garten im Zweifelsfall attraktiver ist. Der Brawo-Park dürfte somit eher zusätzlich vom Atrium-Center ablenken.


    Als Geschäftslage wird das Areal auch in 30 Jahren nicht funktionieren. Allenfalls kann es der Nahversorgung der Anwohner dienen. Hierfür jedoch erschiene es m. E. geboten, zusätzliche Wohnbauten entlang der Kurt-Schuhmacher-Straße zu errichten, so wie es Dvorak in diesem Thread ja bereits angeregt hat.

  • Problematisch ist sicherlich auch, dass die Investoren wohl nicht den grossen wurf wagen und das center grundlegend ändern also einen Grossteil der Bausubstanz abreissen, wenn jetzt in Schönheitsreperaturen bzw. das Herstellen der Nutzungsfähigkeit investiert wird. Diese werden leider nur mittelfristig die Ist Situation manifestieren und zum Niedergang beitragen.

  • Ja hab die auch schon vor einiger Zeit entdeckt. Was mich schon seit längerem verwundert ist die Angabe von 16 Etagen/Obergeschossen. Auf den Rendern sind 20 bzw. 19 nach europäischer Zählweise zu sehen. Sollten die obersten beiden Etagen (die mit der etwas anderen Fassadenstruktur) Technikgeschosse sein wäre man immer noch bei 18 bzw. 17. Die 16 Passt da einfach nicht rein. Hoffentlich hat man das Projekt nicht zurückgeschraubt :nono: .


    Ich hoffe gleichfalls nicht, dass man das Projekt "zurückgeschraubt" hat. Es wäre schon wünschenswert, wenn der Turm die in den Visualisierungen dargestellte Höhe erreichen würde.

  • Ich bin kürzlich mit der Bahn am BraWoPark-Areal entlang gefahren. So wie es aussieht, sind die Abrissarbeiten fast beendet. Von den Bahngleisen aus erhält man nun einen unverstellten Blick auf die recht eindrucksvolle Größe des künftigen Baugebiets.

  • Das mag wohl sein, jedoch stehen die Gebäudeteile auf dem Gelände des Büroturmes immer noch und sind unangetastet ! Ich fahre dort fast jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit entlang und bis heute Morgen war dort noch alles beim Alten !

  • Weiß eigentlich jemand, was mit den weißen Flachbauten (wo früher die Bahnhofsmission untergebracht war) an der südöstliches Ecke des Bahnhofsparkpatzes geschieht? Ich bin neulich dort vorbeigekommen und soweit ich es erkennen konnte, steht die gesamte Zeile leer, bzw. werden z.T. auch Fenster zugemauert.
    Außerdem interessiert mich mal, warum der Anbau am Hbf, in dem sich der McDonalds und die Spielhalle befinden, seit Monaten teilweise in diesem komischen grünen Netz eingehüllt sind? Welche Bedeuteung hat das?

  • Also ich war vor etwa einer Woche an der Baustelle und so wie es da aussah hat der Abriss des Gebäudes, an wessen stelle das Hochhaus gebaut werden soll, begonnen. Auf der Rückseite hatte man da bereits alle Fenster entfernt.

  • "Im Zuge der Bauarbeiten für den BraWoPark musste auf dem ehemaligen Postgelände die alte Werkstatt weichen. In enger Abstimmung mit dem Kulturdezernat der Stadt BS sowie den Vertretern des Arbeitskreis "Andere Geschichte“ haben die Eigentümer des BraWoParks entschieden, die an der Außenmauer angebrachte Leuchtschrift zu demontieren und sicher einzulagern. Zu einem späteren Zeitpunkt wird gemeinsam entschieden, was mit der Schrift geschehen wird. „Uns ist der respektvolle Umgang mit dem Vergangenen wichtig. Deswegen haben wir uns schon sehr frühzeitig mit allen Partnern an einem Tisch gesetzt, um eine gute Lösung zu finden.“ erklärt Markus Wenk, Geschäftsführer der BraWoPark Shopping Center GmbH."


    Die Fotos zur Demontage sind in der Fotogalerie hinterlegt.

  • das erste Hochhaus neben dem Mercure Hotel bekommt scheinbar einen hellgrauen Anstrich mit gelb gestrichenen Balkongeländern.
    Die weißen Balkone haben mir viel besser gefallen, aber das ist Ansichtssache.

  • Mit dem Abriss des Parkhauses an der Schillstraße wurde begonnen. Auch die ehemalige Betriebswerkstatt wird wie bereits beschrieben abgerissen. Laut NB sind die Arbeiten im Zeitplan. Ab Oktober soll schließlich der Bau beginnen.

  • Wie gefällt euch das im Trend gestrichene Eckhaus Leonhardplatz / Leonhardstraße?


    Ich finde es misslungen, weil sich der graue Anstrich nicht mit den anderen beigen Farben der Häuser Leonhardstraße deckt. Besonders aus Fahrtrichtung Hauptbahnhof ist es auffällig zu sehen.
    Jedenfalls ist es fertig.


    Am Altewiekring werden noch mehr Häuser derzeit gedämmt und gestrichen.

  • recht viel, wenn sich auf der gegenüberliegenden Seite Braunschweigs "größte" Baustelle befindet und sich das gesamte Gebiet in seiner bisherigen Strukltur verändert.

  • Bei allem Respekt aber da ist noch ein ganzer Block dazwischen und die neue Fassadenfarbe des Gebäudes hat wohl kaum Auswirkungen auf den BraWo-Park und hat kausal wohl auch nichts damit zu tun . . . ;-)

  • recht viel, wenn sich auf der gegenüberliegenden Seite Braunschweigs "größte" Baustelle befindet und sich das gesamte Gebiet in seiner bisherigen Strukltur verändert.


    Ich stimme Tarsis zu, dass diese Ecke mit dem Brawo-Park städteräumlich nichts - zumindest viel weniger als z.B. das ABC - zu tun hat.


    Und die Veränderungen, die sich für dieses Viertel ergeben, werden mit den (aktuell auf Eis gelegten? Man hört ja nix mehr) Hotelplänen auf dem Stadthallengelände bzw. gegenüber auf dem Reitstallgelände viel eklatanter (und auch interessanter). Da bin ich für die nächsten Jahre mal gespannt.


    Ich für meinen Teil finde die Gestaltung insgesamt eher gelungen. Nicht übermäßig gewagt (Trend wäre doch eher Pop-Art, oder in Braunschweig sogar eher totenweiß), aber gefällig.