Kleinere Projekte Spandauer Vorstadt

  • Kleinere Projekte Spandauer Vorstadt

    http://www.tagesspiegel.de/ber…3.07.2005/1929708.asp#art


    "Promenieren mit Museumsblick


    Der Monbijoupark in Mitte wird ansehnlicher: An der Spree sollen bis Ende 2006 neue Wege und Uferterrassen entstehen


    Ein Nackter steht am Ufer und beschimpft die Leute auf den vorbeituckernden Fahrgastschiffen. Fast nebenan wird für die geplante Fernsehserie „Fünf Sterne“ gedreht, ein Teil der Grünfläche ist abgesperrt. In der Strandbar Mitte werden die ersten Cocktails ausgeschenkt. Auch Dienstagvormittag hat der Monbijoupark gegenüber der Museumsinsel seinen Unterhaltungswert. Aber als Vis-à -vis des Weltkulturerbes könnte er noch mehr fürs Auge bieten. Das verspricht jetzt die landeseigene Grün-Berlin-Gesellschaft. Sie möchte den Park verschönern, nun vor allem im ersten Bauabschnitt eine ansehnliche Uferpromenade anlegen – alles in allem für knapp drei Millionen Euro. Ende 2006 soll alles fertig sein, und deshalb ist seit auch ein erster kleiner Bauzaun am Ufer zu sehen. Spaziergänger können zwar schon am Ufer wandeln, aber auf einem mehr oder weniger verwilderten Weg und unter der beschmierten S-Bahnunterführung entlang. Die neue Promenade wird nach Auskunft des zuständigen Grün-Planers Hans Göhler „großstädtisch“ wirken, eingefasst mit Natursteinen. Ferner wird es Terrassen an der Spree geben, aber auch grüne Böschungen.


    ..."


    Der Uferweg hats auch wirklich nötig!

  • http://morgenpost.berlin1.de/c…07/13/bezirke/766285.html


    "Historisches Postfuhramt verkauft


    Mitte: Unbekannter Investor will es voraussichtlich als Hotel nutzen


    Die Deutsche Post AG hat das historische Fuhramt an der Oranienburger Straße verkauft. Das denkmalgeschützte Gebäude soll ein Investor von "internationalem Rang" erworben haben. Nach Auskunft von Post-Sprecher Rolf Schulz wurde mit dem Käufer "Stillschweigen vereinbart". "Name und die Nutzung dürfen im Moment noch nicht genannt werden", heißt es. Der Kaufpreis soll nahe an der von der Post geforderten Summe von 15 Millionen Euro liegen.


    ..."

  • in der Spandauer Vorstadt tut sich derzeit so einiges, da dies relativ kleine Projekte sind, poste ich sie hier herein.


    größtes projekt ist wohl die erweiterung des st.-hedwig krankenhauses in der krausnickstraße. hier werden 2 größere lücken gefüllt und der dazwischen befindliche altbau wird saniert. fotos kommen später, vielleicht findet sich ja auch jemand anderes, der hierzu noch welche posten kann.


    ausserdem werden in der linienstraße (ecke oranienburger ca 10 m die linienstr. hinauf), in der auguststr. ecke kleine auguststr. und in der mulackstr. diverse wohn- bzw. geschäftshäuser errichtet. die arbeiten befinden sich alle noch in einem sehr frischen stadium, so wurden bei allen bisher hauptsächlich die kellergeschosse errichtet. am koppenplatz ecke linienstr. wurde zuletzt ein neubau errichtet bzw. ein altbauensemble saniert. die ecke sah vorher sehr heruntergekommen aus, macht dafür jetzt aber einen hervorragenden eindruck. vielleicht kann jo-king ja mal fotos machen, habe leider keine digicam


    hier ein paar bilder von deren homepage


    vorher
    http://www.nonplusultra-gmbh.c…pose_Koppenplatz_11_5.jpg
    http://www.nonplusultra-gmbh.c…pose_Koppenplatz_11_4.jpg


    stassenansicht heute
    http://www.nonplusultra-gmbh.com/images/E500neubau.jpg


    gruß b-a-t-o

  • hier wie versprochen die bilder vom st. hedwig krankenhaus



    hätte ich zum thema spandauer vorstadt fast vergessen. in der alten schönhauser straße wird die so ziehmlich letzte lücke zugebaut. der rohbau steht bereits. hab leider auch hier keine bilder.


    ich verweise auf einen möglichen berlin-mitte-foto-streifzug von jo-king :)

  • ^
    Architekten sind nps tchoban voss Architekten


    ^^


    Das Gebäude ist für die Ecke Gormannstraße/Mulackstraße geplant und nicht wie in Beitrag 648 beschrieben. Bin gerad nen bissel durch Mitte geradelt und habe dort das relativ frisch aufgestellte Baustellenschild entdeckt. Hoffen wir, dass es da bald losgeht.


    Noch was anderes, habe gerade zufällig ein interessantes Prospekt in meiner TV-Tip gefunden, das da heißt: Frauen wohnen im 21. Jahrhundert - Ein Stadthaus für Frauen - mitten in Berlin


    Wer sich das Ganze gern mal anschauen möchte der möge bitte hier nachschauen.


    Das Projekt ist im Engeldamm 51-57 geplant, Baubeginn Anfang 2006. Die gewellte Architektur gefällt mir allerdings nicht sehr besonders.


    Dann nochmal was für Mitte/Prenzlauer Berg: Die Ecke am Senefelder Platz erfährt ja zur Zeit eine große Aufwertung. Neben dem bereits erwähnten Projekt (siehe hier) ist für die Brache Kollwitzstr. 22 der Bau von mehreren Boarding Houses geplant. Fertigstellung Mitte/Ende 2007


    http://www.kollwitz22.de/dt/index.htm


    Zu guter Letzt noch ein kleines Projekt in Mitte in der Almstadtstraße, hier wird gerade eine der letzten Baulücken geschlossen. Das Vorderhaus kommt mir allerdings etwas zu grau daher.


    http://budiro.de/objekt/almstadt_22a/bilder.html

  • Wieder Mal so'ne deformierte Glaskiste...Aber was war zu erwarten, wenn man sich das Haus ggü. ansieht. Immerhin wird diese Ecke endlich bebaut. Ich habe Jahre darauf gewartet!

  • dank dir, bato. nette recherche. der bau in #648 allerdings ist ein skandal, zumal man an dieser ecke wohl nicht auf schadensbegrenzende, überdurchschnittliche verarbeitung u. üppigen kostenrahmen hoffen kann.


    der andere bau für die mulackstr. ist glaub ich schon 3 jahre auf der meermann seite gelistet - "fertigstellung 2006" :zzz: mauern die schon?


    die mulackstrasse ist meine lieblings-shopping strasse - a.p.c. magasin genéral, filippa k - great stuff.

  • nikos


    der andere bau für die mulackstr. ist glaub ich schon 3 jahre auf der meermann seite gelistet - "fertigstellung 2006" mauern die schon?


    Ja, es geht zügig voran. Fertigstellung bei dem Tempo schätzungsweise im Herbst.

  • Oranienburger Tor "Platz"

    Nach Monaten ist jetzt an der Linienstraße Ecke Oranienburger Straße der kleine Platz sehr nett gestaltet worden. Die Bauarbeiten sind abgeschlossen. Der Platz ist jetzt komplett gepflastert. Der Verlauf der Linienstraße wurde an der Stelle leicht geändert bzw. beruhigt. Alle häßlichen Buden und Dönerstände sind weg, hoffentlich bleibt es so. Der Platz wird sicher schnell von den angrenzenden Restaurants und Cafes in Beschlag genommen, wird sicher ne loch lebendigere und nettere Ecke als zuvor. Anbei ein Bild


    http://img87.imageshack.us/my.…e=oranienburgertorbw6.jpg

  • Das wurde ja auch mal Zeit. So ein bisschen Ehrgeiz steht Berlin nämlich ganz gut zu Gesicht. Und Dönerbuden gibt es ja nun wirklich genügend!

  • Thomas Olbricht Bau in der Auguststraße 68

    der nicht ganz umstrittene Bau in der Auguststraße ist recht weit fortgeschritten.


    Innen tun sich große Räume auf, die man jetzt anhand des Fotos nur schwer erkennen kann, die Nutzung als Ausstellungsfläche wird schon sichtbar.




    Bildrecht bei mir.

  • Ich glaube die Visualisierung mit den langezogenen vertikalen Fensterbänden ist nicht mehr aktuell.. An der Baustelle hing immer ein anderes Bild wo die Seite zur Rosenthaler Strasse hin berlintypisch gerastert ist..
    Zu sehen auch auf dem Nachtbild..
    Sehr schade!!:mad:

  • Baustopp für die Auguststr. 68? Auch hier spekuliert der Auguststraße-Blog; verfolgt man die Historie nach, so findet man aber schnell heraus, dass man dort dem Projekt stets ablehnend gegenüber stand. Also mal sehen wie sich die Sache weiterentwickelt...

  • Projekt Max-Beer-Str. 21/23




    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Dieses Projekt wurde m.W. nach bereits im Frühjahr 2008 fertiggestellt. Die Architektur finde ich recht ansprechend, bei näherem Hinsehen wirkt der Bau jedoch sehr billig und auch alte Regenwasserschlieren sind gut zu sehen.






    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Sehr gelungen sind m.E. diese beiden Häuser in der Auguststr. geworden. (älterer DAF-Link)





    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Allen Anschein nach geht es entgegen den Befürchtungen des Auguststraße-Blogs an der Auguststr. 68 doch mit dem Bauen weiter. Man kann ganz gut erkennen, dass die Fenstereinfassungen montiert werden. Ich schätze mal wenn alles gut läuft wird der Bau Mitte / Q3 2009 fertiggestellt.





    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Recht zügig scheint man das Projekt Augustr. 6 realisieren zu wollen.


    Architektenseite



  • ^ Ob wir das noch erleben werden, dass alle Baulücken in Berlin geschlossen sind? Die riesigen Berliner Brandmauern sind echt Unikate, wäre beinahe schade, wenn es sie irgendwann nicht mehr gäbe.


    Ansonsten sehr schönes Update mit mal mehr, mal weniger gelungenen Baulückenschließungen. Sehr schön eingefangen übrigens das Bild von der Auguststraße, wo an allen vier Ecken der Kreuzung noch recht repräsentative Altbauten die Situation bestimmen.