Lüneburg: Uni bekommt einen Libeskindbau

  • Lüneburg: Uni bekommt einen Libeskindbau

    Für das Zentralgebäude mit Audimax hat ein Entwurf von Libeskind den Zuschlag bekommen. Bauanträge sollen gestellt sein, meldet die Landeszeitung .


    Der Entwurf, der heute auch durch verschiedene Zeitungen geisert, macht einne guten und progressiven Eindruck, jedoch ist die Finanzierung noch nicht ganz geischert.

  • Der Entwurf gefällt mir, nur bei Bildungseinrichtungen sollte auf die Qualität der Lehre wert gelegt werden und nicht so auf den architektonischen Repräsentationswahn der Direktoren:Nieder: Lieber lerne ich doch bei den weltbesten Professoren in einem alten Plattenbau als in einem futuristischen Audimax mit mittelmäßigen Profs..
    Aber wie gesagt, rein architektonisch ist er Entwurf echt hammer:D


  • Die Studenten der Uni sind dagegen und der "raumschiffartige Koloss" soll "gar nicht in die beschauliche Umgebung passen". Wie es mit der Funktionalität aussieht, werden wir erst nach der Fertigstellung erfahren. Die Statiker hatten auf jeden Fall viel zu knabbern.


    Soll das Gebäude wirklich ganz ohne Nachbarn stehen, oder ist die Visualisierung nur ein Trick, der malgelnde Rücksicht auf die Umgebung kaschieren soll? Mir persönlich scheint es weder schön noch fortschrittlich, nur lautstark in der Ausdrucksform.

  • Die Grundsteinlegung für den Libeskind-Bau hat am 8. Mai 2011 stattgefunden, die Finanzierung ist gesichert.


    DIE ZEIT vom 19.5. nimmt dies zum Anlass, sich mit der Entwicklung an der "Leuphania" und den Leistungen des wiedergewählten Uni-Präsidenten Spoun auseinander zu setzen.

  • macht einne guten und progressiven Eindruck

    ?? Eine innen begehbare Skulptur. Doch von Architektur erwarte ich grundsätzlich etwas anderes. Aber so geht es mir mit Stararchitektur immer.

  • die Finanzierung ist gesichert.


    .. das stimmt nicht ....
    da gibt es so einige Probleme ..
    für 57,7 Millionen Euro soll bis Ostern 2014 eine silbern gezackte Fassade aus Zink Richtung Himmel wachsen,dass der umstrittene Bau von US-Stararchitekt Daniel Libeskind von einer Firma die für Zinkfassaden sehr bekannt ist und von dieser gesponsert wird , mit der sowohl Vizepräsident Holm Keller als auch Libeskind Geschäftsbeziehungen unterhalten haben.
    Meiner Meinung nach sind die Baukosten vollkommen unterkalkuliert. Aber die Baukosten interessieren ja diesen Architekten nicht , der setzt sich lieber ein Denkmal ...

  • Baugrube

    Seit einigen Wochen ist die Baugrube des geplanten Audimax zu begutachten. Sie wirkt sehr groß und überdimensional und ist ca. 7 Meter tief. Am Donnerstag, den 12.07.12 soll dann mit dem eigentlichen Bau begonnen werden. Man darf auf den gigantischen Bau gespannt sein. Ich nehme mir deshalb vor den Bau hier weiterhin zu dokumentieren.



    Bild von mir (Aufgenommen am 07.07.12)

    Einmal editiert, zuletzt von alunats () aus folgendem Grund: Quellenangabe vergessen

  • Wir sind da in letzter Zeit ein paar Mal vorbeigekommen und fragten uns schon, ob jetzt schon gebaut wird. Es wird also, danke.


    Ob die Uni nicht lieber in Forschung und Lehre investiert hätte? Leidet sie nicht recht heftig unter Sparvorgaben?

  • Der aktuelle Baufortschritt aus der Fußgängerperpektive. Die Bilder wurden Heute Mittag aufgenommen.


    Das Bauschild an der Uelzener Straße:


    Die Baugrube aus der selben Perspektive wie bei meinem letzten Update vor ca. 6 Wochen, es hat sich einiges getan:


    Auch heute wurde gearbeitet, es floss viel Beton:


    Hier kann man halbwegs gut erkennen in welche Umgebung sich der Neubau einfügen wird:

    (Alle Bilder von mir/Aufgenommen 22.08.12)

  • Libeskind

    oh ja die Wogen bezüglich der neuen Baukosten und erhöhtem Finanzierungsbedarf schlagen zu ...
    wo bitte kann man im Internet die zuständigen öffentlichen Ausschreibungen und Vergabe der Bauleistungen einsehen .. danke

  • Hochbau

    Da mein letzter Beitrag aus dem August des Jahres 2012 datiert, wird es mal langsam wieder Zeit für ein Update. Die Baugrube ist weitesgehend bebaut und an vielen Stellen ragt das Gebäude schon seit einiger Zeit aus dem Boden. Das Zentralgebäude soll später einmal 38 Meter hoch werden, also kommt da noch einiges an Metern hinzu. Zum Baufortschritt hier einige Bilder:


    Die gleiche Perspektive wie beim zweiten Bild aus meinem letzten Beitrag:




    vom Süden aus gesehen:



    Eine Anspielung auf die sich ständig erhöhenden Baukosten des Zentralgebäudes ;) :


    (Alle Bilder von mir/Aufgenommen 07.05.14)


    Falls Interesse an weiteren Bildern des Baufortschritts besteht bitte ich um Rückmeldung!

  • Falls Interesse an weiteren Bildern des Baufortschritts besteht bitte ich um Rückmeldung!


    Klar, mich interessiert es schon, zumal ich derzeit nicht regelmäßig in Lüneburg vorbeikomme. Vielen Dank auf jeden Fall schon mal für dieses Update!


    Der Wikipedia-Artikel zum Audimax-Neubau ist ja mittlerweile recht umfangreich und zeigt auf, dass wir es wohl inzwischen mit einem regelrechten Skandalbau zu tun haben – Kostensteigerungen um fast 100% bislang, Bauverzögerungen, Korruptionsverdacht.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Audimax_Lüneburg

  • Baufertigstellung .. steht in den Sternen :zunge:

    .. na ja , die Feier für die Erstellung des Rohbaues hat man vorgezogen ... jetzt geht es los mit den weiteren Gewerken ... über zusätzliche und nachträgliche Mehrkosten für den Rohbau ist von Seiten des Bauherrn absolutes Stillschweigen angeordnet worden ... man kann nur so absolut "fachmännische" Äußerungen lesen , daß man für "feuerhemmenden Beton" mehr zahlen mußte ...

  • Bin gestern seit längerer Zeit mal wieder dort vorbei gekommen, an der Aral getankt… Der Bau scheint mir die volle Höhe erreicht zu haben, in der Hinsicht jedenfalls hat sich seit letztem Jahr und den Fotos hier einiges getan. Offensichtlich war ja bereits im Januar Richtfest. Leider habe ich es versäumt, wenigstens mit dem Handy zwei, drei Bilder zu machen…


    Kosten und Zeit scheinen dem Bauherrn jedoch weiter davon zu laufen: http://www.ndr.de/nachrichten/…s-teurer,leuphana688.html


    Die Uni beschwichtigt:
    http://www.landeszeitung.de/bl…ur-finanzierung-abgelehnt

  • Libeskind

    .. neue Kostenspekulationen ..
    jetzt sollen bei der Oberfinanzdirektion 91 Millionen nicht unwahrscheinlich sein, die Gesamtkosten schätzt man aber schon auf 125 Millionen ..
    das nennt man optimale Projektplanung und Kostenüberwachung ..
    ich schätze die Gesamtkosten am Ende und nach Fertigstellung auf ca. 150 Millionen