Künzelsau: Carmen-Würth-Forum (fertig)

  • Künzelsau: Carmen-Würth-Forum (fertig)

    Künzelsau



    --> Baden-Württemberg


    --> Hohenlohekreis
    --> Landschaft Hohenlohe
    --> Region Heilbronn-Franken


    <-- 40 km östlich von Heilbronn
    <-- Rund 15.000 Einwohner



    Künzelsauer Bergbahn

    Quelle: Wikipedia, Urheber: KlausFoehl

  • Geplant

    Kongresshalle Würth



    Der Milliardär Adolf Würth will eine Kongresshalle errichten lassen, im Ortsteil Gaisbach, Stammsitz seiner
    Würth-Gruppe. 2012 soll Baubeginn für das zunächst zurückgestellte Projekt sein. Die ersten Entwürfe, die
    jetzt überarbeitet werden, tragen die typische Handschrift des Architekten David Chipperfield.


    Ältere Entwürfe: eins, zwei, drei


    Derzeit wird überlegt, ob man neben der Halle für Sportveranstaltungen und Großkongressen, einen extra
    Konzert- und Vortragssaal macht, wegen der Akustik. Vorgesehen ist eine Investition von ca. 30 Mio Euro.



    Quelle: heilbronn-franken.com | Bildquelle: worldarchitecturenews.com

  • Würth baut genug, da dürften Investitionen der Firma in sich selbst Priorität haben. Vor der Kongresshalle wird erst noch die Konzernzentrale erweitert (teilweiser Neubau, teilweise Modernisierung; seit Oktober), dann ein Logistikzentrum für 50 Millionen ausgebaut und eine Verkaufsniederlassung und ein LKW-Parkplatz gebaut (ab Frühjahr) sowie ein Hotel erweitert werden (ab Herbst?). Hotel und Kongresshalle in Künzelsau, Rest in Gaisbach.

  • Neue Planung

    Für die Veranstaltungshalle in Künzelsau-Gaisbach soll im Frühjahr 2013 Baubeginn sein.


    Halle (rund 2000 Plätze), Museum, Kammermusiksaal u. Konferenzbereich
    5000 m² Nutzfläche, Investition: 55 Mio Euro




    Stimme-Artikel mit Visualisierungen

  • Bauantrag

    Die Vorplanungen sind abgeschlossen und der Bauantrag ist gestellt.


    Veranstaltungshalle mit 2500 m² und Museum mit 650 m²
    Kammermusiksaal mit 500 Plätzen und Konferenzbereich
    Großes Open-Air-Gelände




    Stimme-Artikel

  • Carmen-Würth-Halle

    Das zuletzt auf Eis gelegte Kultur- und Kongresszentrum in Gaisbach soll nun gebaut werden.

    • Baubeginn Herbst 2015, Eröffnung 18.07.2017


    Bericht SWR

  • Spatenstich für Carmen-Würth-Forum

    Das Kultur- und Kongresszentrum wird nun gebaut. Der Architektenwettbewerb war vor acht Jahren.

    • Investition: etwa 59 Millionen Euro


    Meldung Stimme.de | Meldung SWR | David Chipperfield Architects



    Ansicht Veranstaltungshalle und Kammerkonzertsaal

    3500 x 2600 px



    Ansicht Vorplatz, Kammerkonzertsaal und Veranstaltungshalle

    3500 x 2600 px



    Ansicht Veranstaltungshalle und Kammerkonzertsaal

    3500 x 2600 px



    Innenansicht Foyer

    3500 x 2600 px



    Innenansicht Veranstaltungshalle

    3500 x 2600 px



    Innenansicht Kammerkonzertsaal

    3500 x 2600 px | David Chipperfield Architects (London Berlin Mailand Shanghai)

  • ^

    Pressemitteilung

    Genutzt wird die Kongress- und Veranstaltungshalle hauptsächlich für Firmen- und Kulturveranstaltungen von Würth. Zudem haben Gemeinden und Kommunen, Firmen und Sportvereine die Möglichkeit das Forum für eigene Veranstaltungen zu mieten.


    Die Fläche umfasst insgesamt circa 11.000 Quadratmeter. Geplant sind eine Veranstaltungshalle, die für 2.500 Sitzplätze ausgelegt ist sowie ein Kammerkonzertsaal, der 500 Besucher fasst. Das Foyer und die Galerie bieten ebenfalls Platz für rund 500 Sitzplätze. Der Vorplatz vor dem Haupteingang dient als Forum für Freiluftveranstaltungen wie beispielsweise das jährlich stattfindende Würth Open Air.


    Entworfen hat das Forum der Architekt Professor Alexander Schwarz aus dem Büro David Chipperfield Architects Berlin. Schwarz plante neben dem Museum Folkwang in Essen bereits das Neue Museum in Berlin und das Literaturmuseum der Moderne in Marbach.



    Übersetzt (grob) von der David-Chipperfield-Seite

    Das Gebäude befindet sich in der Landschaft, es ist als architektonisches Thema dort integriert, eingebettet. Die oberste Ebene der Veranstaltungshalle ist auf allen Seiten verglast und liegt auf dem höchsten Punkt des Geländes. Der intime Konzertsaal ist unter der Erde gelegen.

  • Ein schöner Chipperfield-Entwurf, angenehm zurückhaltend mit schöner Struktur.


    Die beiden ersten Visualisierungen zeigen wohl die erste Baustufe. Da ragt eine freistehende Mauer nach Süden, die später Fassade zu einem weiteren Bauabschnitt wird, in dem sich unter anderem eine Ausstellungshalle befinden wird.


    Die Visualisierung 3 zeigt im Vergleich zu Visualisierung 1 den endgültigen Zustand. Die Veranstaltungshalle und der Kammermusiksaal liegt bei beiden Bildern im oberen Bauteil auf der rechten Seite.

  • ^

    Mehr Kultur: Zu dem in Bauabschnitt 2 angedachten Museum soll auch die Kunsthalle Würth (2001) in Schwäbisch Hall erweitert werden.



    Henning Larsen Architects




    Bild größer | Henning Larsen Architects (Kopenhagen ... München ... Hongkong)



    Mehr Hotel: Die Erweiterung des Vier-Sterne-Panoramahotels Waldenburg (Würth-Gruppe) steht ebenfalls an.

  • Mehr Kultur: Zu dem in Bauabschnitt 2 angedachten Museum soll auch die Kunsthalle Würth (2001) in Schwäbisch Hall erweitert werden.

    Gibt es Erweiterungspläne für Schwäbisch Hall oder habe ich Dich falsch verstanden?

  • ^

    Nein, hast du richtig verstanden.


    Zum einen gibt es für Schwäbisch Hall Erweiterungspläne, die aber noch ganz am Anfang stehen. Henning Larsen Architects hat den Auftrag, sich Gedanken zu machen. Zum anderen plant man in Künzelsau die Erweiterung für ein Museum von vorn herein mit ein. Hier wie da gibt es aber noch keine zeitliche Festlegung.