Ennepe-Ruhr-Kreis: Bauprojekte und Stadtplanung

  • Witten-Stockum - Neubaugebiet Schraerweg


    Hier entstehen z.Zt. zwölf freistehende Einfamilienhäuser und ein Mehrfamilienhaus auf dem Grundstück, das der 'dorfbekannten' Bauernfamilie Schraer gehört (zuletzt hier). Mit der Aufgabe des landwirtschaftlichen Betriebs und dem baldigen Abriss des 500 Jahre alten Bauernhof endet somit die Familiengeschichte. Allein der Straßenname im hier eher ländlichen Neubaugebiet führt die Tradition der Familiengeschichte beim 'Dorf im Wandel' fort. Dazu ein paar Fotos vom gestrigen Tag.


    Der Bauernhof der Familie Schraer wird im nächsten Jahr abgerissen, die Bausubstanz gab nichts anderes mehr her. Im Hintergrund lässt sich der Wandel nicht mehr aufhalten:

    20201216_14351185j2w.jpg


    Gebaut wird aber schon auf dem restlichen Gelände:

    20201216_142640qxkj1.jpg


    Einige wenige Häuser sind fast fertig, und es wird auch schon das nächste Grundstück vorbereitet:

    20201216_14381379je0.jpg


    Jeder darf hier nach eigenem Geschmack auf seiner eigenen Scholle bauen:

    20201216_141814egjfu.jpg


    Fotos: hanbrohat

  • Hattingen - Stadt Hattingen will O&K-Gelände kaufen und als Gewerbefläche selbst vermieten


    Die Stadt Hattingen will nun das 100.000 Quadratmeter große Gewerbeareal und ehemalige O&K-Gelände nicht nur kaufen, sondern auch selbst entwickeln. Dabei bekommt sie Unterstützung vom Land in Form der Landesentwicklungsgesellschaft NRW Urban. Obwohl 2014 in den Flächenpool des Landes zur Unterstützung brachliegender Flächen aufgenommen, sind messbare Erfolge bislang ausgeblieben.

    Die Cording Real Estate aus Frankfurt, der die Fläche gehört, hatte vor einem Jahr ihre Planungen bekanntgegeben, wobei unter anderem ein Hotel, ein Gesundheitscampus, Autohäuser und Kleingewerbe angedacht waren, dabei aber ein ungenügendes Verkehrsgutachten erbracht das die stadtspezifischen Gegebenheiten, wie etwa den Umzug der Stadtverwaltung auf das Gelände nicht berücksichtigt. Grund genug seitens der Stadt nun das Heft selbst in die Hand zu nehmen. Damit könnte nun endlich , so hofft man, wieder Bewegung in die Gestaltung der riesige Brache kommen. Anfang Dezember hatte die Stadt Hattingen bereits ein ehem. O&K-Verwaltungsgebäude auf dem Areal gekauft, 5.000 qm groß, das bis vor kurzem auch Flüchtlinge beherbergte. Dieses Gebäude soll nach Sanierung und Umbau neuer Verwaltungssitz der Stadt werden, als Ersatz für das an der Bahnhofstraße liegende in die Jahre gekommene Ältere.


    Quelle: Hattingen: Land will bei Kauf der früheren O&K-Fläche helfen - waz.de

  • Witten: Neubau Bürogebäude + Hotel

    Die Wohnungsgenossenschaft Witten-Mitte bereitet das Baufeld für ihr neues Verwaltungsgebäude gegenüber vom Haupt- und Busbahnhof vor. Im Bahnhofsviertel sollen damit vier Millionen Euro investiert werden. Die Genossenschaft lässt derzeit ihr Doppelhaus an der Bellerslohstraße 25/27 (Baujahr 1954), außerdem ihr Vierfamilien-Haus an der Bergerstraße 32 (Baujahr 1936) abreißen.


    Ebenfalls lange geplant, aber noch nicht in trockenen Tüchern ist der geplante Bau eines Drei-Sterne-Plus-Hotels, das sich direkt an das neue Verwaltungsgebäude anschließen soll. Die Wohnungsgenossenschaft möchte das dafür notwendige Grundstück an einen deutschen Investor verkaufen.


    Quelle: https://www.waz.de/staedte/wit…nhof-vor-id231306122.html

  • Hattingen: Umbau Reschop-Bunker zum Wohngebäude


    Bewegung nun auch am Parkplatz an der August-Bebel-Straße. Dort wird zur Zeit der alte Hochbunker gegenüber vom EKZ Reschop Carre von seiner seit Jahren wild wuchernden Natur befreit. Ein Hattinger Architekt mit seiner Beteiligungsgesellschaft hatte die Immobilie schon vor Jahresfrist erworben und sich Gedanken über deren Ausbau gemacht. Herausgekommen ist eine Immobilie als Wohngebäude mit Technik u. Lagerräumen im Kellergeschoss, Parken im EG, Appartments u. Aufenthalt im 1. OG sowie 22 Wohnungen in den auf den Bestand aufgesattelten drei weiteren Stockwerken.

    Ein ähnliches Bunker-Projekt wird gerade in Bochum in der Baarestraße ausgeführt; Bildlink


    Quelle: Joachim Stiller kauft den Reschop-Bunker in Hattingen - waz.de


    Dazu der bildliche Nachweis der momentan ausgeführten Arbeiten vom 1.2.21':

    20210201_134541u2kpi.jpg


    Hinter dem Bunker das erst letztes Jahr fertiggestellte Wohnprojekt an Stelle des alten Central Kinos:

    20210201_1348200ojal.jpg


    Geschafft...alles Gestrüpp weg am 4.2.21':

    20210204_133841i9jjv.jpg



    20210204_133540npjjk.jpg

    Alle Fotos: hanbrohat

  • ^^ Nur fürs Verständnis; das ist hier ein Forum über Architektur u. Städtebau kein Immobilien-Vermittlungs-Portal. Dürfte doch nicht so schwer sein die entsprechenden Websites zu finden. Ausserdem ein paar Telefonate unter Freunden...;)

  • Hattingen: O&K-Gelände-Entwicklung

    Auf dem O&K-Gelände ist Bewegung reingekommen. Die Stadt, die nach Geländerückkauf jetzt die Vermarktung mit Unterstützung des Landes wieder selbst übernommen hat, lässt z.Z. einen alten Gebäudetrakt an der Nierenhofer Str. abreißen. Was dort hinkommt ist unbekannt. Auf der großen Brache nutzt z.Zt. auch die Auto-Handelsgruppe Tiemeyer aus Bochum Stellmöglichkeiten solange, bis nebenan der neue Hattinger Standort mit seinen Ex-REWE-Hallen modernisiert ist (Auflagenspezifische Umnutzung).


    Bilder vom 25.3.21':

    20210325_1503008hjxg.jpg



    20210325_150154u8joy.jpg



    20210325_150101u1k82.jpg

    Alle Fotos: hanbrohat

  • Sprockhövel: Bauprojekte


    In Niedersprockhövel am alten Bahndamm direkt am Radweg der alten Kohlenbahn von Hattingen nach Wuppertal ist ein kleines schickes neues Wohngebiet über die letzten beiden Jahre entstanden. Einige wenige Grundstücke sind noch unbebaut. Ein Blick zum Geschehen am 2.3.21' und Örtlichkeit bei G-Maps:

    20210302_145440yhkpv.jpg





    Gleichzeitig wird in Sachen Nahversorgung aufgerüstet. So vergrößert Aldi durch einen Neubau am alten Bahnhof seine Verkaufsflächen. Auch Lidl, Netto und REWE sitzen hier in unmittelbarer Nähe und vergrößern so das Angebot:

    20210302_1528416ykv2.jpg


    Des weiteren scheint in dem kleinen Ort die Bauwut ausgebrochen zu sein, auch eine neue Verkehrführung durch den Bau eines Verteilerkreis ist entstanden. Fast selbstverständlich wird hier auch der durchgehende Radweg verbessert u. neu geführt:

    20210302_153135t0jdz.jpg



    Alle Fotos: hanbrohat