Konzernzentrale Siemens [fertiggestellt 2016]

  • Auf der Baustelle der künftigen Siemens-Zentrale hält man sich bedeckt:






    © Architektator

  • Man hält sich weiterhin bedeckt:




    Gegenüber wird an den Brienner Hof (Rückseite) gearbeitet. Habe leider kein Rendering zu der Fassade zur Finkenstraße gefunden


    Bilder sind gestern von mir gemacht.

  • Siemens-Zentrale

    Auf der Baustelle der neuen Siemens-Zentrale hält man sich auch weiterhin bedeckt.


    Wittelsbacherplatz:


    Oskar-von-Miller-Ring:

    Bilder: © Architektator

  • Jetzt ist es so weit, die Zeit des bedeckten ist vorbei, die ersten der großen Schutzwände wurden abgebaut und erlauben erste Blicke nach innen. :)




    Bildrechte, KFT. München / Ulm

  • Diesem unmotivierten Glas-Beton-Aluminium-Konglomerat fehlt jeglicher Respekt vor dem einheitlichen Ensemble de Wittelsbacherplatzes mit seinen von Putzfassaden geprägten Baudenkmälern und schafft einen obszönen Bruch zwischen Alt und Neu, kein Versuch des Überbrückens der Spannung. Der abgerissene Bogenbau aus der Nachkriegszeit hatte dieses Thema hingegen gut verstanden.

  • Bezeichnend für die Belanglisigkeit dieses Projektes, das eine riesige Innenstadtfläche betrifft, ist der Umstand, dass wir hier erst auf Seite 5 des Fadens angekommen sind, obwohl der Bau schon bald fertig wird. Und dabei bildet sich Siemens und die Stadtverwaltung soviel auf dieses Projekt ein. Ich vermute mal stark, dass das ein weiterer städtebaulicher Rohrkrepierer wird und nur nochmal 50 Jahre Innenstadtflächen blockieren wird.

  • Solange das Gelände gut durchwegbar ist, sehe ich eigentlich kein Problem.
    Die Situation am Wittelsbacher Platz wurde ja schon lange vor Baubeginn kritisiert, wenn man es nicht für nötig empfunden hat da bei der Gestaltung etwas Respekt walten zu lassen, dann weiss ich auch nicht.
    Naja wir werden es bald sehen :)

  • Ich denke, dass sehr viel von den Höfen und deren Gestaltung abhängt. Wenn es gelingt, diese zu beleben und als Durchgangs- und Aufenthaltsraum zu etablieren, dann könnte der Neubau tatsächlich etwas bringen.

  • Baufortschritt

    Die Bauarbeiten an der Siemens-Konzernzentrale schreiten sichtbar voran.


    Kardinal-Döpfner-Straße:


    Erweiterungsbau:


    Palais Ludwig Ferdinand:


    Fernansicht der umstrittenen Lücke:


    Wittelsbacherplatz:


    Nahaufnahme der umstrittenen Lücke:


    Ecke Finkenstraße:


    Oskar-von-Miller-Ring:


    Ecke Jägerstraße:

    © Architektator

  • Siemens-Neubau überragt Wittelsbacherplatz

    Aus Gründen des Denkmalschutzes und der Stadtbildverträglichkeit darf die neue Siemens-Zentrale vom Wittelsbacherplatz und Odeonsplatz aus eigentlich nicht sichtbar sein. Von bestimmten Punkten des Wittelsbacherplatzes aus ist das Obergeschoss jedoch sehr wohl zu sehen. Stadtheimatpfleger Gert Goergens zeigt sich laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung überrascht, wie stark bei dem Neubau nun das Obergeschoss ins Blickfeld rückt: Es werde in der Realität nicht eingelöst, was man erwartet habe. Der Konzern weist jegliche Vorwürfe, unberechtigt von ursprünglichen Planungen abgewichen zu sein, zurück.


    http://www.sueddeutsche.de/mue…ber-sich-hinaus-1.2370569

  • Mich wundert auch, dass nie der durch den Neubau im nordwestlichen Eck durch den Neubau verschandelte Wittelsbacherplatz thematisiert wurde. Offenbar hat Siemens durch ihre Lobby-Verbindungen Narrenfreiheit in München.
    Der jetzige Skandal ist da nur das I-Tüpfelchen auf das Totalversagen der städtischen Behörden.


    Ich prophezeie, dass dieser überbordende Lobbyismus zukünftig für uns einen größere Gefahr darstellt als alle Islamisten dieses Planeten zusammengenommen.

  • Ich prophezeie, dass dieser überbordende Lobbyismus zukünftig für uns einen größere Gefahr darstellt als alle Islamisten dieses Planeten zusammengenommen.


    Völlig deiner Meinung. Ich habe auch immer Angst, dass ein Lobbyist ein Hochhaus in die Luft sprengt, Amok läuft weil jemand lobbykritische Karikaturen veröffentlicht oder Frauen, Juden und Homosexuelle steinigt. Gut, dass jemand mal die wahren Gefahren unserer Zeit erkennt.
    :bash:

  • da kann man aber mal nicht meckern. Mir gefällt der Entwurf für Siemens sehr gut.


    Bleibt denn der Wittelsbacher Platz so wie es ist, incl dem historischen Mittelalter Christkindlmarkt in der Weihnachtszeit, oder ist da auch ein Umbau geplant?