Göttingen: Bauprojekte und Stadtplanung

  • Göttingen: Bauprojekte und Stadtplanung

    Kulturwissenschaftliches Zentrum [Neubau]


    Der Wettbewerb liegt schon drei jahre zurück, und ich war fast sicher, das wird nichts mehr - aber jetzt hat der Bau des Kulturwissenschaftlichen Zentrums der Georg-August-Universität zu Göttingen tatsächlich noch begonnen; der Grundstein wurde im April gelegt. Das Gebäude entsteht auf dem Gelände des Alten Klinikums zwischen Goßlerstraße und Humboldtallee unweit des Geisteswissenschaftlichen Zentrums und des berüchtigten "Blauen Turms". Es soll rund 25 Mio. Euro kosten und nach seiner Fertigstellung Ende 2011 Platz für diverse kulturwissenschaftliche Institute und Seminare bieten, die bislang auf Altbauten in der ganzen Stadt verteilt sind.


    Der Entwurf, der jetzt umgesetzt wird, stammt aus dem Hamburger Büro Sill und ging 2007 als Sieger aus dem entsprechenden Wettbewerb hervor. Bei competitiononline finden sich einige Renederings und Modellfotos.


    Einige (zum Teil recht nichtssagende) Bilder lassen sich auch über die Projektseite der Universität abrufen, und zu guter letzt ist auf besagtem Blauem Turm auch eine Webcam installiert, auf der allerdings außer reger Bautätigkeit noch nicht viel zu erkennen ist.


    Wenn ich ein Urteil abgeben soll: Der Bau selbst gefällt mir gut, warum aber eines der architektonisch anspruchsvollsten gebäuder der Universität quasi auf dem Hinterhof versteckt wird (es gibt keine unmittelbare Straßenanbindung), das ist mir schleierhaft.

    3 Mal editiert, zuletzt von Architektenkind () aus folgendem Grund: Rechtschreibkorrektur

  • Göttingen: Mega-Projekt Uniklinik

    In Göttingen wird in den kommenden Jahren bzw. Jahrzehnten eines der größten öffentlichen Bauprojekte des Landes Niedersachsen umgesetzt: der Um- und Neubau des Universitätsklinikums. Das Gesamtprojekt hat ein Finanzvolumen von rund 800 Millionen Euro und ist auf 25 Jahre angesetzt - wird uns also eine Weile begleiten! Es sind insgesamt fünf Baustufen vorgesehen.


    Ein Bericht mit Abbildung findet sich u.a. hier: http://www.ingoettingen-magazi…tsmedizin-goettingen.html


    Erstes Projekt ist u.a. der Bau eines Gebäudes für die "Herzforschungs-Magnet-Resonanztomographie (MRT)", für das jüngst der Spatenstich erfolgte. Hier geht es zur offiziellen Presseinformation: http://www.med.uni-goettingen.…ationen_17945.asp?first=1


    Zudem sollen bis 2015 ein Bettenhaus und ein Operationsbereich mit 18 OP-Sälen neu errichtet werden. Kostenpunkt: 170 Millionen Euro.


    Weitere Infos: http://www.ndr.de/regional/nie…forschungszentrum101.html

  • Kulturwissenschaftliches Zentrum fertiggestellt

    Nach langer Zeit eine Rückkehr zu diesem Thread. Ich war heute (mit neuer Kamera) auf Fototour am und im Kulturwissenschaftlichen Zentrum Göttingen (KWZ). Ich finde, das Ergebnis kann sich sehenlassen - auch wenn beim Innenausbau m.E. am Material gespart wurde und die schicke Ausstattung bereits wenige Monate nach der Eröffnung ein wenig schmuddelig wirkt.


    Aber seht selbst - zunächst der Haupteingang, über dem sich auf zwei Etagen Seminarräume befinden:




    Links davon schließt sich einer von insgesamt drei Innenhöfen an - die bunten Farbakzente ziehen sich um und durch das gesamte Gebäude:




    Derselbe Innenhof aus anderer Perspektive:




    Weniger bunt und mehr so Siebziger - die Glasfassade der KWZ-Bibliothek:




    Hübsch dagegen die Eingangshalle mit einer freischwebenden Haupttreppe:




    Diesselbe Treppe, aufgenommen von der Galerie im 2. Stock aus:




    Sehr nüchtern - die Flure und Treppenhäuser:




    Sehr psychedelisch - die Fahrstüle erinnern an die alte Spiegel-Cafeteria in Hamburg:



    Alle Bildrechte liegen bei mir.

  • Kulturwissenschaftliches Zentrum [Neubau]

    Vielen Dank für die Bilder (schönes Selbstportait, btw!). Insgsamt ein klassischer Hochschulbau, doch m. E. einer der gelungeneren Art. Aus welchem Material ist die Verkleidung über dem Eingangsbereich?

  • Kulturwissenschaftliches Zentrum [Neubau]

    Vielen Dank für die Blumen. Die Lamellen sind aus irgendeinem Metall, wenn ich mich nicht schwer irre. Wenn ich mich schwer irre, ist es Holz...

  • Kulturwissenschaftliches Zentrum [Neubau]

    Die Stützen vor dem Eingang sind furchtbar. Außer dem großen "schwebenden" Baukörper finde ich die anderen Teile sehr gelungen. Das Orange ist auch nicht so der Hit.