Eat! Drink! Shop 'til you drop!

  • Ein ganz ähnlicher Fall wie der oben ist das ehemalige "Star Inn Hotel Frankfurt Centrum", Mainzer Landstraße 117-119. Ziemlich zerfleddert zur Zeit:


    4850_star_inn_wird_azimut.jpg
    Bild: Schmittchen


    Auch hier gibt es bereits einen neuen Betreiber, nämlich Azimut Hotels, Hauptsitz Moskau. Und auch eine Abbildung, wie es einmal aussehen soll.

  • Konstabler Wache B-Ebene: Glas-Verkaufspavillion für Backwaren, Obst und Gemüse

    Benutzer der S-Bahn an der Konstablerwache können gerade den Aufbau eines gläseren Verkaufspavillions beobachten. Er soll einen Obst- und Gemüsehändler, vermutlich den dort langjährig ansässigen und einen Bäcker, wohl die Bäckerei Eifler beherbergen.



    ">


    ">

  • Umbau Kaufhof zum Galeria Weltstadthaus


    Die FAZ hatte Ende Juli darüber berichtet, dass das Kaufhofwarenhaus an der Hauptwache zu einem von zwei Weltstadthäusern in Hesse umgebaut werden soll #FAZ. Der Umbau in Richtung Premium-Segment soll noch im Oktober beendet werden. Das Konzept umfasst auch Flächen für Paketstationen


    r0001804bx5k0v.jpg">

    "Alles auf Neu"



    r0001808bxlktc.jpg">

    noch in Arbeit


    r0001816bytkmh.jpg">

    Ein Blick von außen

  • Die Ära Kaufhof ist heute sichtbar zu Ende gegangen, die grünen Galeria-Kaufhof-Embleme wurden entfernt. Die neue Signalisation steht anscheinend schon bereit (2. Foto unten rechts).




    Bilder von mir

  • GALERIA


    tunnelklick danke für den Hinweis. Da ich sowieso in der Stadt war, bin ich am Nachmittag mal am "Kaufhof" vorbei und mit dem Kaufhof wars vorbei! Am Eckeingang und am Zeileingang hing das neue Logo schon, ein kleines "g" für galeria mit 3 Klammern drum. Der neue Name "Galeria" hingengegen ist komplett in Großbuchstaben geschrieben. An der Seite zur Großen Eschenheimer Straße war das Grundgerüst schon angebracht, aber man bastelt noch. Obwohl nur eine Namensänderung, hier 3 Bilder




  • Also irgendwie sieht es mit den beiden Schienen dahinter etwas billig aus, so gar nicht dem propagierten neuen Luxusanspruch entsprechend.

    Das hätte man doch sicherlich eleganter lösen können.

  • Weitsichtig würde ich die Art der Anbringung nennen, wer weiß schon wann der nächste neue Name kommt, dann sind die Buchstaben + Logo ruckzuck ausgetauscht.

  • Das ist angebracht wie der Schriftzug von Ernsting's Family in Posemuckel. Ich dachte es handelt sich um ein Weltstadthaus. Als Filialleiter würde ich den Kram wieder abnehmen lassen. Dafür gibts doch Lösungen. Wenn sie wenigstens die Leisten in der Farbe des Untergrundes lackiert hätten.

    Daheim ist bestimmt die Stromleitung zum Flatscreen unter Putz gelegt, aber hier kommts scheinbar nicht so drauf an.

    Benko, übernehmen Sie!

  • ^

    Glaubst Du allen Ernstes, dass die Kabelrolle dort so hängen bleibt? Kann man das Bekritteln nicht mal verschieben, bis alles fertig ist?

    Das vorherige Logo war übrigens nicht wesentlich anders auch mittels solcher Leisten befestigt. Man muss ja nun mal die Fugen der vorhandenen Fassade treffen und kann nicht beliebig Befestigungen platzieren.

  • Es geht nicht um die Kabelrolle. Dass die wegkommt, ist klar.

    Und dass die Buchstaben befestigt werden müssen, auch. Das kann man aber doch nun wirklich besser lösen.


    Um es zu verdeutlichen, habe ich die Schienen mal mit Paint in Anthrazit gestrichen.

    Alles, was man machen müsste, ist irgendwem eine Leiter, eine Spraydose und 20 Mark geben und der Effekt wäre enorm:


    42298261bt.jpg

    Bild: thomasfra, Bearbeitung: bridget

  • GALERIA


    Kleiner Nachtrag, das Hauptlogo hängt (die alten Bohrungen hat man noch etwas in Szene gesetzt) und erster neuer Bodenbelag mit Logo liegt.



  • Fressgass


    Es tut sich einiges auf der Fressgass in Sachen Auszügen / Geschäftsschließungen, darunter teilweise jahr(zehnt)elange Betreiber, nämlich

    1. Ebert's Suppenküche (wobei das Hauptgeschäft gegenüber weiterbetrieben wird [und die Suppen weiterhin wohl anbietet]) - nach der Plakatierung folgt Der Grieche
    2. Eis-Hersteller Häagen-Dasz
    3. Lautsprecherhersteller Devialet (Shop neben Apple).


    Von den ersten beiden ein Foto.



    1. Lautsprecherhersteller Devialet (Shop neben Apple).

    Hier ist nicht nur Devialet ausgezogen, sondern das komplette Erdgeschoss ist leer. Das „Fette Bulle Pop Up“ ist ebenfalls raus und es wirkt fast so als wäre das gesamte Gebäude leer geräumt. Heute wird an einigen Seiten des Gebäudes in die Tiefe gebuddelt, wirkt so als würden Anschlüsse gekappt. Steht hier vielleicht ein Abriss und eine Neuentwicklung der Ecke bevor?

  • ALDI? Auf der Fressgass, quasi direkt neben Apple?
    Das wäre ein... ...ähhhm... ...ein interessanter Nutzungsmix, oder?
    Glaube nicht so recht dass da was dran ist.

    Einmal editiert, zuletzt von sweet_meat ()

  • ^^Aldi hat zwar gerade erst einen neuen Winztigladen in Köln aufgemacht, mit nur 800m², aber hier sehe ich nochmal weniger Fläche - obwohl natürlich den auch hier noch vorhandenen Bewohnern eine günstige Einkaufsmöglichkeit für den täglichen Bedarf zu gönnen wäre.