Ruhr-Universität-Bochum [Sanierung+Neubau]

  • Ruhr-Universität-Bochum [Sanierung+Neubau]

    Die Bochumer Ruhr-Universität wird bis 2014 komplett saniert. Die Gebäudereihen I (Ingenieurwissenschaften) und N (Naturwissenschaften), des Gebäudes MA (Medizin), des Audimax und des Parkhaus West.,, auf dem Bild rot markiert,, werden komplett entkernt und neu gebaut.
    Die Gebäudereihe G (Geisteswissenschaften), die Werkhallen der Ingenieurwissenschaften und zentrale Gebäude wie die UB, die Verwaltung, das Studierendenhaus und das Musische Zentrum sollen demnach teilsaniert werden. (Auf dem Bild gelb markiert)
    Um für Ausweichmöglichkeiten während des Umbaus zu sorgen wird ein neues Gebäude komplett neu gebaut.
    Mit den Sanierungsarbeiten hat man zum Teil bereits 2005 begonnen.


    ...Bild hier...


    Die Sanierungsarbeiten sollen rund 1 Milliarde Euro kosten..:eek:



    In Bau


    Sportwissenschaftliches Institut RUB

    Architekt: BLB Dortmund


    Umbau und Erweiterung TZR

    Quelle: Stadt Bochum



    In Planung


    Neubau GD Gebäude der RUB (Baustart 2011)


    Sanierung IC Gebäude (Baustart 2012)

    Geber Architekten


    Neubau Laborgebäudes ZEMOS (Baustart 2012)

    PASD Architekten



    Neugestaltung der Zentralachse RUB (Baustart?)

    Arbeitsgemeinschaft Molestina Architekten (Köln)/Landschaftsarchitekturbüro FSWLA (Düsseldorf)

  • Mit dem Bau der Institutsgebäude ID und IDN soll nach einer 5 monatigen Verzögerung im Oktober begonnen werden.


    Das IDN Gebäude wird 2-geschossig sein und 3000 qm Laborfläche bieten.


    Das ID Gebäude wird 6-Geschosse aufweisen und
    28000 m² Fläche für Studenten bieten.


    Hier ein paar Modellbilder


    Bild 1


    Bild 2

  • Der Entwurf für das ID Gebäude wurde leicht verändert.
    So wird es nun direkt an den angrenzenden Hörsaal-Flachbau HIC anschließen und eine U-Form aufweisen. Ein Gang wird von Nord nach Süd durch das komplette Gebäude führen.


    Sowohl für Wärme- als auch Kälteversorgung wird im neuen Gebäude eine Geothermie-Anlage (wie beim Exzenterhaus und im Seven Stones) sorgen, deren 100Meter tiefer Schacht bald ausgehoben wird.


    Architektonisch soll das ID zwischen den hohen Unigebäuden und der flachereren Hochschule Bochum vermitteln.
    Deshalb hat man das Gebäude um ein Stockwerk reduziert.


    Das IDN Gebäude wird nördlich des ID Gebäudes entstehen. In dem Flachbau werden modernen Räumlichkeiten und Laboratorien, wie z.B für das neuartige Materialforschungszentrum ICAMS geboten.


    )) Hier (( eine Visualisierung


    Quelle: RN

  • Bochumer Hochschulen erhalten knapp 25 Millionen aus dem Kon

    AKAFÖ und die Bochumer Hochschulen erhalten knapp 25 Millionen aus dem Konjunkturpaket II


    Mit dem Geld sollen die Studentenwohnheime an der Laerholzstraße 80, die Papenburg sowie das Hegge-Kolleg saniert werden.



    An der RUB werden die beiden Hauptmaßnahmen der Bau einer Kita in der Nähe des GA-Gebäudes sowie der Umbau des Studentenhauses in ein Studierenden-Service-Zentrum sein.



    An der Hochschule denkt man über neue Fenster und eine neue Fassade nach.


    Quelle: RN

  • ID Gebäude (Ruhr-Universität)


    Heute gibt es die esten Fotos von der Baustelle des Institutsgebäudes ID an der Ruhr-Uni Bochum.


    Stand 15.02.2009





    Fotos: Konny

  • Grundstein ID Gebäude 20.03.2009


    Heute wurde der Grundstein für das neue ID Gebäude an der Ruhr-Universität gelegt.
    Er ist gleichzeitig der Beginn einer milliardenschweren Kernsanierung der Ruhr Universität.
    In den kommenden 13 Jahren werden dafür 60 bis 80 Millionen Euro jährlich aus Düsseldorf an die RUB fließen.


    Quelle: RN / WAZ


    Hier einige Fotos von der Grundsteinlegung

  • ID und IDN RUB

    Auf dieser Seite gibt es neben einer Animation
    auch eine Power Point Präsentation zum Bau des IDN und ID Gebäudes an der Ruhr-Uni Bochum zu bewundern.

  • Neben den bereits genannten Projekten soll auch ein neues Parkhaus nahe der
    G-Gebäude errichtet werden und ein völlig neuer „Eingang Süd” mit Blickrichtung ins Lottental
    entstehen.


    Dazu wird es einen städtebaulichen Ideenwettbewerb geben.
    Schon am 20. Oktober 2009 soll das Preisgericht tagen.


    Quelle: WAZ


    Hier ein Plan mit der Fläche, wo wahrscheinlich der Hörsaalzentrum West,
    der Service-Center und das Hotel gebaut werden.



    Quelle: Google Earth

  • Uni-Sanierung "Jahrhundert-Aufgabe"

    Die Sanierung / der Umbau der Uni wird mind. bis 2020 dauern. Das berichtet die WAZ.


    Quelle:
    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/bochum/2009/7/9/news-
    125159643/detail.html


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mod: Bis der Bau fertig ist ist dieser Link dann schon lange nicht mehr online. Deshalb wäre es sehr freundlich von dir, das was die WAZ berichtet, uns noch einmal in eigenen Worten zusammenzufassen. Ein dürer link ist noch kein Beitrag und das DAF kein newsticker.

  • Ruhr-Universität Bochum


    Aus den Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen bekommt die RUB
    zunächst 290 Mio Euro.


    Mit diesem Geld werden bis 2015 zukünftige Baumassnahmen und Sanierungsarbeiten an der Ruhr-Universität finanziert.


    Dazu gehören der Bau eines neuen Institutsgebäudes D in der G-Reihe (Gesellschaftswissenschaften),
    der ca. 80 Millionen Euro kosten wird.
    Der Neubau soll als Puffer/Ausweichquartier dienen, wenn die G-Altgebäude Zug um Zug saniert werden.


    Weiter sieht die Vereinbarung die Modernisierung und Sanierung der Versuchshalle IC,
    des Flachbaus IC, sowie die Kernsanierung der A- und B-Gebäude der Ingenieure vor.


    Zur Zeit befinden sich auch das ID und IDN Gebäude in Bau, diese stellen den Start
    der Sanierung an der RUB dar.
    Auch sie sollen als Ausweichquartiere in der Zeit der Sanierung dienen.


    Ein weiteres Projekt, das demnächst in Angriff genommen wird ist die Neuordnung des
    Eingangsbereichs zur Ruhr-Universität. Siehe auch hier.
    Dazu läuft bereits ein Städtebaulich-freiraumplanerischer Wettbewerb. Siehe hier.
    Die vorraussichtliche Entscheidung ist für Oktober 2009 terminiert.


    Das ist nur ein Teil der Massnahmen, die im Zuge der Komplettsanierung
    der RUB bis 2015 realisiert werden.


    Das Ziel ist die Komplettsanierung der RUB bis 2020.
    Dafür werden insgesamt um die 1 Milliarde Euro benötigt.


    Fachhochschule Bochum


    Die Fachhochschule Bochum bekommt unterdes 10 Mio Euro.
    Dadurch wird der Ausbau der Fachhochschule finanziert.


    Geplant ist die Aufstockung der Gebäude D1, D2, D3.



    Quelle: Ruhrnachrichten / WAZ

  • Heute wurde Richtfest am Neubau des ID Gebäudes gefeiert. Der Rohrbau
    ist damit fertiggestellt.
    Im Sommer 2010 soll das Gebäude komplett fertig sein.


    Passend dazu eine kleine Fotostrecke in den Ruhrnachrichten hier.


    Quelle: Ruhrnachrichten

  • Was ist denn eigentlich aus den Bestrebungen geworden, den Campus der Ruhr-Universität unter Denkmalschutz zu stellen?
    Die Frage stellt sich doch mit der anstehenden Komplettsanierung, und die RUB ist doch das mit Abstand bedeutendste Ensemble Bochums des 20. Jahrhunderts, wahrscheinlich als hochfordistische Idealplanung einer Universitätsstadt eines der wichtigsten Bauwerke der 60er/70er Jahre (neben dem zugegeben gestalterisch prominenteren Olympiagelände in München) in der ganzen Bundesrepublik...
    Will man das alles in die Tonne kloppen?

  • Da gab es tatsächliche "Bestrebungen"???
    Mein Gott... haben einige Beamte denn gar nichts sinnvolles zu tun?


    Ja. Lasst doch alles weiter vergammeln. Nur schäbig ist original.


    Kompletter Umbau? Das hoffe ich!
    Als abschreckendstes Beispiel kann es doch eh nicht dienen.


    Zum einen würde man so etwas ausserhalb des Ruhrgebietes sowieso niemals zulassen
    und zum anderen, aus dem von Dir schon genannten Grunde, dass es keiner kennt.


    Wieso werden Gebäude die offenbar einfach nur billig sein sollten eigentlich so gehyped?

  • Keine Bange; nichts kommt in die Tonne! Zur weiteren Entwicklung von Campus + Umfeld geben folgende Quellen aufschlussreiche Informationen:



  • Die neue Zentralachse der Ruhr-Universität


    Entwurf - 1




    Quelle:Ruhr-Uni-Bochum.de Bilder: Eller + Eller, Düsseldorf, mit RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn




    Entwurf - 2




    Quelle: Ruhr-Uni-Bochum.de / Bilder: Molestina Architekten GmbH, Köln, mit FSWLA, Düsseldorf



    Entwurf - 3




    Quelle: Ruhr-Uni-Bochum.de / Bilder: H4A Gessert, Randecker, Legner Architekten, Stuttgart, mit Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart




    Da ich ein Hochhausfan bin, gefällt mir der zweite Entwurf mit dem Hochhaus am Eingang am besten. :D


    Die anderen Entwürfe haben mich aber auch überzeugt. Besonders gefällt mir, dass die Architekturbüros sich für transparente Baukörper aus Glas entschieden haben.
    Dadurch entsteht m.M.n ein schöner Kontrast zu
    anderen Gebäuden aus beton.


    Doch im Endeffekt soll es ja eine Mischung aus allen drei Entwürfen werden.


    Schade finde ich nur, dass die Umgestaltung wahrscheinlich nicht vor 2015 stattfinden wird. :mad: