Kassel: Henschelhaus / Peek & Cloppenburg (realisiert)

  • Wenn ich es richtig verstanden habe, wird im Anschluss die Fassade rekonstruiert und in das Kaufhaus integriert. Dies ist zwar wenigstens etwas, aber eigentlich immer nur die zweitbeste Lösung.

  • ... Damit verliert kassel eines seiner weinigen noch erhaltenden historischen Gebäude. ...[/url]


    Nicht ganz, angesichts der Tatsache, dass das Henschelhaus noch keine 90 Jahre alt ist, wohl ein "historisch aussehendes" Gebäude. Viele Bürger sind da auf dem Holzweg.

  • Angesichts der Ausmaße der Zerstörung Kassel´s im 2. Weltkrieg kann man meiner Meinung nach bei jedem Gebäude, dass jenen Krieg überlebt hat von "historisch" reden.


    Ich finde es nur Schade, das solch ein Gebäude dafür abgerissen wird. Kassel ist mit seinen vielen (oft hässlichen) Nachkriegsbauten nicht grade eine Schönheit. Ich hätte mir gewünscht, dass man bei einer Neubebauung stattdessen eher eine solche Nachkriegsbaute abgerissen hätte.

  • Also die Ornamente an der Fassade wurden vor dem Abriss entfernt und sollen nun wieder angebracht werden. Was ich aber nicht ganz verstehe: Stand das Henschelhaus nicht unter Denkmalschutz?


    Finde es auch extrem unsinnig, da nun ein weiterer neuer Riesenbau entsteht, der den "historischen" bauten die sicht nimmt...

  • Am vergangenen Dienstag (31.08.2010) hat die Bauwert Investment Group den Grundstein für das neue P&C am Königsplatz 55 gelegt. Das Investitionsvolumen beträgt sich auf 29 Millionen Euro, mit dem auf dem 1.600 Quadratmeter großen Grundstück ein viergeschössiger Neubau mit einer Einzelhandelsfläche von 7.300 Quadratmetern entsteht.
    Die Bauzeit beträgt etwa 15 Monate, somit dürfte die Eröffnung Ende November/Anfang Dezember 2012 stattfinden.

  • naja wenigstens sehen diese entwürfe ganz manierlich aus, grade Peek & Cloppenburg ist eigentlich was ich bisher in verschiedenen Städten sah immer recht bemüht seine neubauten ins Stadtbild einzufügen.

  • Verkauft

    Warburg-Henderson kauft Modehausprojekt am Königsplatz


    Die Bauwert Investment Group hat das im Bau befindliche Geschäftshaus Königsplatz 55 in Kassel an die Warburg-Henderson Kapitalanlagegesellschaft für Immobilien verkauft. Zum Verkaufspreis wurden keine Angaben gemacht. Bauwert investiert nach eigenen Angaben 29 Mio. Euro in den Neubau. Alleiniger Nutzer der 7.300 m² Einzelhandelsfläche ist die Modekette Peek & Cloppenburg. Warburg-Henderson wurde von der HIH Hamburgische Immobilien Handlung beraten. Die Fertigstellung des Neubaus wird für Herbst 2011 erwartet. Quelle: TD

  • Wer hat aktuelle Fotos?

    Hallo Kasselaner,


    ich habe das Projekt leider nur aus der Ferne verfolgt - hat jemand aktuelle Fotos von der Baustelle?


    Nach der ziemlich kontroversen Diskussion finde ich es spannend, wie die rekonstruierte Fassade aussieht, und auch wie sich der Neubau am Königsplatz einfügt.


    Grüße Brickman

  • Peek & Cloppenbrug fast fertig

    Ich antworte mir jetzt mal selbst. Heute ist auf HNA.de folgender Artikel zur aktuellen Stand der Bauarbeiten des Modehauses erschienen, mit Foto der Fassade:


    http://www.hna.de/nachrichten/…urt-modehaus-1556813.html


    http://www.hna.de/bilder/2012/…13/872246535-neubau.9.jpg


    -----------------
    Mod: Einbindung in Link abgeändert. Bitte keine Bilder direkt von fremden Servern einfügen ("Hotlinking") und außerdem fremde Bildrechte beachten. Siehe Richtlinien.