Stuttgart 21 (Verkehrsprojekt III/Bauthread)

  • Wenn ich jetzt Pi mal Daumen davon ausgehe, dass die vorbereitenden Maßnahmen etwa vier Wochen in Anspruch nehmen, dann wäre der Abbruch etwa Ende November / Anfang Dezember abgeschlossen. Aus Sicht der Projektgegner müsste also spätestens der Dezember der "offzielle" Baubeginn sein, mit dem S21 nicht mehr gestoppt werden kann. Theoretisch.


    Ein sehr interessantes Detail ist, dass die anfallenden Abbruch-Materialien des Rückbaus komplett der Firma Wolff & Müller gehören. Es war ja mal in der Zeitung die Rede davon, dass die Natursteine für die Fassade einzeln abgetragen und aufbewahrt werden. Heisst das, dass nur die Steine des Südflügels wiederverwendet werden? Wenn ich so darüber nachdenke müsste die Menge eigentlich ja dicke ausreichen. Aus der Meldung wird das allerdings nicht so richtig ersichtlich.

  • Hat jemand schonmal was davon gehört, dass auch Bäume der Platanenallee im Schloßgarten fallen müssen? Bisher war ja nur von den 283 Bäumen am Bahnhof die Rede.
    Das hat mir ein S21 Gegener gesagt. Im Planfeststellungsbeschluß vom Bauabschnitt 1.5 habe ich etwas von 13 Bäume mit Stammumfang >80cm im Schloßgarten gelesen. Zuzüglich 10 an der Ehmannstraße und einige am Tunnelmund zur Neckarbrücke.
    Das mit der Platanenallee kommt mir schon komisch vor. Sehe da eigentlich keinen Grund für eine Fällung von Bäumen. Weis jemand mehr dazu?

  • Hat jemand schonmal was davon gehört, dass auch Bäume der Platanenallee im Schloßgarten fallen müssen? Bisher war ja nur von den 283 Bäumen am Bahnhof die Rede.
    Das hat mir ein S21 Gegener gesagt. Im Planfeststellungsbeschluß vom Bauabschnitt 1.5 habe ich etwas von 13 Bäume mit Stammumfang >80cm im Schloßgarten gelesen. Zuzüglich 10 an der Ehmannstraße und einige am Tunnelmund zur Neckarbrücke.
    Das mit der Platanenallee kommt mir schon komisch vor. Sehe da eigentlich keinen Grund für eine Fällung von Bäumen. Weis jemand mehr dazu?


    ab ca 2:25


    http://www.youtube.com/watch?v=ETXEGJUbzkA

  • Soweit ich mich erinnern kann, werden im Planfeststellungsverfahren die alten Bäume alle einzeln aufgeführt und das war glaube ich nur von 3 Platanen die Rede. Im Video oben sieht man ja, dass die Platanen in der Allee alle deutlich über 80cm Umfang liegen müssten. Sie wären also ebenfalls alle aufgeführt worden. Dies ist aber nicht der Fall, daher waren diese Platanen vermutlich nie gefährdet. Insofern ist die Behauptung im Video falsch/blödsinn/nicht belegt/etc.

  • Das ist gut zu hören. Hab jetzt auch nochmal im planfeststellungsverfahren nachgeschaut. Die bäume von denen ich die tage geschrieben habe stehen alle an der ehmannstraße. Von platanenallee hab ich allerdings nichts gelesen. Auch nicht von den 3 bäumen. Wo hast du das gefunden?

  • Wenn da nichts von drei Bäumen steht, dann habe ich mich verzählt bzw. falsch erinnert. Es ist schon ne Weile her, seit ich mir das Baumkapitel im Planfestellungsverfahren angeschaut habe.

  • Planauslegung für neuen S21-Abstellbahnhof Untertürkheim vom 19.07.2010
    Genutzt werden überwiegend bereits vorhandene Gleisanlage zw. Augsburger und Benzstraße, 2km lang.
    Quelle: StN 17.07.2010

  • Gestern wurde im Bezirksbeirat Ost das Thema Stuttgart 21 behandelt. Herr Drexler, 2 vertreter der DB Projektbau und eine Vertreterin des Drexler Büros haben die gestellten Fragen beantwortet. Drexler hat sich fast komplett an den Planfeststelluungsverfahren festgehalten und die punkte zitiert. Die zahlreich vertretenen projektgegner sorgten mit zwischenrufen rasch für eine aufgeheizte Stimmung. Leider waren die zwischenrufe meist nicht wirklich sachlich. Drexler platze förmlich der Kragen als er von Rogenbrauch (ich hoffe ich habe ihn richtig geschrieben), dem Vater des SÖS Gemeinderatsmitglied als Vertreter eines Großkonzerns beschimpft wurde. Alles in allem wenig neues und eine sehr aggresive Stimmung. Ich hoffe das beruigt sich wieder. Gestern war keine sinnvolle diskussion möglich.

  • Es gibt neues:


    - Kosten Neubaustrecke Ulm-Wendlingen von 2,025 (2004) auf 2,89 (2010) Mrd. Euro gestiegen
    - d.h. um 865 Mio Euro
    - davon alleine 200 Mio Euro inflationsbedingt
    - Laut Vertrag muss der Bund die Mehrkosten tragen
    - Baustart für NBS laut Grube im Herbst


    Quelle: StN-Online

  • Danke, Pretender. Ich hatte, ehrlich gesagt, Schlimmeres erwartet.


    Überrascht hat mich, dass mit der NBS bereits im Herbst begonnen werden soll. Wo koennte das sein?

  • Ich gehe davon aus, dass damit die Baustellenvorbereitungen in der innenstadt gemeint sind. Ich meine es soll das förderband und die grundwasserabführungsrohre verlegt werden.

  • Ich gehe davon aus, dass damit die Baustellenvorbereitungen in der innenstadt gemeint sind. Ich meine es soll das förderband und die grundwasserabführungsrohre verlegt werden.


    Das Förderband und die Grundwasserrohre haben aber nix mit der Neubaustrecke zu tun, sondern gehören zu Stuttgart 21 ;)


    Abgesehen davon ist dieses Grundwasserdings ja erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben und das Förderband kann ebenfalls nicht gebaut werden, weil die Röhre noch keine Kündigung hat. Oder meinst du man schickt dann die Konzertbesucher durch eine Baustelle hindurch in die Röhre?


    OK, in Duisburg hat man auch versucht 1 Mio Leute durch einen 20m breiten Zugang auf ein Gelände mit einer Kapazität von 500k Leuten zu schleusen, aber ein Fünkchen mehr Cleverness trau ich den Herrschaften im Rathaus dann doch noch zu ;)


  • Überrascht hat mich, dass mit der NBS bereits im Herbst begonnen werden soll. Wo koennte das sein?


    Das zeitkritischte Projekt der NBS ist meines Wissens nach die Filstalbrücke. Diese muss zunächst errichtet werden um die beiden angrenzenden Tunnel (vorallem der 9 km lange Boßlertunnel) von beiden Seiten angreifen zu können. Dazu soll im Herbst schon mal gerodet werden (Umweltauflagen -> Vegetationsperiode).

  • HALLO! Fast eine Milliarde mehr! Und das jetzt schon, was wird noch im Bau auf uns zukommen?
    Aber gut, dass man hier schlimmeres erwartet hat.

  • Bei der NBS ist der Tunnel "Albabstieg" wohl schon recht nah an der Ausschreibung.


    In der Innenstadt wird das Förderband erst 2012 und der Düker Nesenbach wahrscheinlich auch nicht früher in Angriff genommen werden.

  • Am Abend hat man wohl begonnen, um den Nordflügel Bauzäune zu errichten. Bauarbeiter unter Polizeischutz, 1000 Demonstranten vor Ort, die ersten Blockierer wurden bereits entfernt...


    Quelle: StZ-Online


    Smells like Megastress.


    Morgen werden wir sicher mehr erfahren.