Rheinufer Süd

  • Das tolle Wetter gestern habe ich genutzt und endlich mal wieder ein paar Pics am Rheinufer geschossen



    Telekom und BASF IT Gebäude sowie die Parkhäuser



    Einblick ins fertige Baufel 4



    Einblick ins fertige Baufel 4



    Den Ausblick kann man dann von einer der Dachteerassen der neuen Bebauung wohl genießen.



    Baufeld 6 tut sich richtig was

    Vor allem D&S macht mal wieder keine halben Sachen


    Bilder von mir Copyright Frei

    Einmal editiert, zuletzt von tomcat () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Die letzte Brachfläche an der Rheinallee neben dem Gesundheitszentrum Lusanum soll nun bald bebaut werden. Nach Angaben der WEG Lu will der Aachener Projektentwickler BOB efficiency design AG bis April 2019 ein Bürogebäude mit 5600 Quadratmetern vermietbarer Fläche errichten. Darüber wird der Stadtrat am 26. Juni entscheiden. Quelle Mamo

  • Das Halberg Gelände soll nun verkauft werden um Platz für Wohnraum und Büros zu schaffen. Leider ist die Stadt Lu zu pleite um von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch zu machen. Insofern soll das ganze Gelände nun an eine Baufirma gehen welche sich dann auch direkt mit den Altlasten beschäftigen darf.

  • Neues vom Halberg Gelände, es ist verkauft an die GeRo Real Estate AG und den Immobilienfonds Aberdeen Standard Investments Deutschland AG (Frankfurt) und die gute Nachricht das Architektur Büro Stefan Forster aus Frankfurt ist mit der Planung betraut. Das Büro SF hat an der Rheinallee ja schon 2 Wohn Komplexe verwirklicht welche mir optisch doch recht gut gefallen,


    https://www.sfa.de/projekte/rheinufer-02


    daher ist zu hoffen das nun auch hier anspruchsvolle Architektur und kein Plattenbau entsteht. Es sollen wenn ich es richtig verstanden habe 4 Baukörper mit ca. 550 Wohnungen entstehen. Dazu eine Grundschule und ein Kindergarten, sowie kleine Shops zur Straße hin. Das erst vor 5 Jahren erbaute Bürogebäude der Firma Halberg soll erhalten bleiben.


    Insgesamt finde ich das eine sehr erfreuliche Nachricht für Ludwigshafen.