Neues aus Bilk

  • Der real Markt soll am 26.11. fertiggestellt werden, sowohl innen als auch außen. Werde morgen, wenn ich dazu komme, mal ein paar Bilderchen vom Geschehen machen. Es wurde auch schon ein zweiter Kran an der Baugrube Wehrhahnlinie aufgebaut.


    Grüße

  • Wie versprochen habe ich mich heute auf mein Drahtesel geschwungen und bin ein bisschen durch die Hood geradelt. Dabei habe ich Unterbilk, Friedrichstadt und das nördliche Bilk durchquert und auf der Suche nach einem Bäcker, der noch Brötchen hat, einige Snapshots gemacht. Die Suche nach eben solch einem Bäcker verlief komischerweise erfolgslos, so dass ich mir dann welche von einem Büdchen holen musste :-(


    Wie dem auch sei..


    Zunächst ein paar Fotos von den Arkaden und den anliegenden Wohnbauten



    Der Vorplatz, mit etwas ungünstigen Lichtverhältnissen




    Hier muss noch einiges gemacht werden



    Gegenüber der Real-Markt



    mit neuer Fassade



    Leider steht wieder ein Zelt auf dem Parkplatz so dass man keine komplette Aufnahme von dem Gebäude machen konnte



    Kreative Köpfe duften sich an der Seitenwand des real-Marktes austoben



    In unmittelbarer Nähe wird derzeit auch die Tunnelbohrmaschine für die Wehrhahnlinie zusammen geschustert




    Bilk S-Bahnhof soll demnächst einen zusätzlichen Bahnsteig bekommen und zum Regionalbahnhof umgebaut werden



    So und anbei noch ein paar Schnappschüsse aus der Gegend u.a. Friedrichstraße Richtung Norden/ City






    Ich hoffe der kleine Ausflug hat gefallen. Gruß

  • Danke für die interessanten Bilder!


    Der Real macht sich ja einigermaßen - zumindest im Vergleich zu früher.
    Legales Graffiti finde ich an dieser Stelle echt angebracht und eine gute Maßnahme um Schmierereien zu verhindern.


    Was wird denn mit dem Kran auf dem zweiten Bild hinter dem Bahndamm gemacht?

  • Ich weiß nicht genau. Der steht auf jeden Fall auf der Merowingerstraße. Allerdings passiert es nicht sehr häufig, dass ich mich südlich der Bahnlinie rumtreibe. Deshalb: keine Ahnung.

  • @Mediehafen


    Der Kran steht schon seit gut paar Wochen da. Wie ich gelegentlich beim Vorbeifahren sehen kann, handelt es sich um den Neubau eines Wohnhauses bzw. Bürohauses(eher unwahrscheinlich). Zur Zeit gibt es dort nur eine Baugrube, diese befindet sich jedoch nicht an der Merowingerstr. sondern an der Brunnenstr.
    Genaueres konnte ich im Netz nichts finden.
    Grüße

  • Zitat


    Bilk S-Bahnhof soll demnächst einen zusätzlichen Bahnsteig bekommen und zum Regionalbahnhof umgebaut werden


    Quelle bzw. nähere Infos dazu?

  • Ich meine gehört zu haben, dass der Häuserblock wieder geschlossen wird, jedoch im Gegensatz zum Vorkriegszustand mit Einbeziehung der Elisabethstraße zur Bachstraße in geradliniger Führung.

  • Wäre das nicht ein perfekter Standort für ein Hochhaus?


    Perfekte Lage am S-Bahnhof (an dem zukünftig auch RE´s halten sollen) und an der neuen U-Bahn. Eine perfekte Infrasturktur!

  • Auf dem Baufeld zwischen Bilker Allee und Bachstraße würde sich ein höheres Gebäude in der Sichtachse der Elisabetstraße sehr gut machen; besser als der aktuelle Zustand, bei dem man auf die schlecht gelöste Ecksituation der Düsseldorf-Arcaden schaut.


    Die Frage ist, wie dort nach Beseitigung des Starschachtes die Straße zum Bilker Bahnhof (Friedrichstraße) hin verlaufen wird.

  • TIFOSI


    Ich stimme zu. Ein Hochhaus wäre wirklich eine ganz feine Lösung an dieser Stelle. Die Nähe zum Stadtzentrum, Infrastruktur... nun, sicher ist, dass es eine derartige Lücke dort nicht lange bestehen kann(darf). Die Fläche ist jedenfalls groß genug.

  • Die Wohnhäuser (von mfi) an der Bachstraße sind allem Anschein nach fertig – aber wohl noch nicht bewohnt.
    Die Grünanlage ist etwas zu minimalistisch (besser phantasielos) gestaltet; und der Blick auf die Seitenfassade des Centers ist auch nicht gerade berauschend.
    Die Häuser an sich machen aber einen guten Eindruck.


    Ich binn gespannt, ob mfi die weiteren Häuser incl. dem kleinen Hochhaus an der Bachstraße selber baut, ober ob sie das verbleibende Grundstück einen Bauträger veräußern.
    In absehbarer Zeit scheint es dort aber nicht weiter zu gehen.


    Blick von der Bachstraße


    Blick von der Grünanlage oberhalb des Parkhauses


    Bilder: mamamia

  • ^^
    Ich habe dazu etwas gemischte Gefühle. Wer möchte denn schon quasi in einem Einkaufszentrum wohnen? Ich glaube jedenfalls nicht, dass die potentiellen Kunden noch um freie Plätze werden kämpfen müssen. Solche Zweifel waren vielleicht auch der Grund, warum es mit der Fertigstellung so lange gedauert hat.

  • ^
    Ich glaube nicht, dass das Problem ist, dass niemand in einem Einkaufzentrum wohnen möchte. Ich zumindest würde sofort über die Schadow Arkaden, die Kö-Galerie oder das Sevens ziehen. :lach:
    Ich denke es kommt mehr auf die Gesamtgestaltung an und die ist hier leider eher bescheiden.

  • Genau das ist das Problem - was habe ich davon, in einem netten Haus zu wohnen, wenn die Aussicht derart bescheiden ist;
    da wäre mir ja der direkte Blick auf die Gleise fast noch lieber - da kann man wenigstens den Zügen nachschauen.


    Hier wäre der Bauherr sicherlich gut beraten gewesen, mehr Aufmerksamkeit in die Gestaltung der Außenanlagen zu stecken.
    Das Realisierte ist absolut phantasielos!


    Der Sinn der zurrückversetzten, verglasten Etage erschließt sich mir allerdings auch nicht,
    hier gibt es eher wunderbare Schlafplätrze für Obdachlose - sehr sozial gedacht.


    Es muß ja irgend ein Grund haben, warum an diesem eigentlich guten Standort, die Wohnungen bislang allem Anschein nach leer stehen;
    und weshalb noch nicht weiter gebaut wurde.


    Eigentlich schade - hier hätte man ein gutes, innenstadtnahes Wohnquartier realisieren können - auch mit dem Einkaufszentrum!

  • Besonders der Blick auf diese hässliche Glasfassade der Arkaden geht überhaupt nicht. Zur anderen Seite hin hat man zumindest noch einen Blick auf den Florapark.