Airport :: Red Carpet Club

  • Pandemischer Stillstand.


    4299_corona-stillstand.jpg


    Zu sehen nur die abgestellten Kraniche im Bereich des künftigen Terminal 3.


    4300_corona-stillstand.jpg


    Gefühlter Flugbetrieb heute: vielleicht ein Drittel des Normalbetriebs.


    4301_corona-stillstand.jpg
    Bilder: Schmittchen

  • Ab Anfang der kommenden Woche wird die Landebahn Nordwest vorläufig stillgelegt. Die Lufthansa wird dort einen Teil ihrer abgestellten Flugzeuge parken. Von 780 Flugzeugen der Lufthansa-Gruppe sind bereits jetzt 700 außer Betrieb. Ab der kommenden Woche werden voraussichtlich 95 Prozent der geplanten Flüge gestrichen (FAZ).

  • ^

    Ja, das ist richtig so. Es sollen nur noch im Schnitt 3 Interkont Flüge am Tag bedient werden.

    Chicago, New York, Montreal, São Paulo, Johannesburg, Tokyo und Bangkok, alle nur noch 3mal die Woche und alles unter der Prämisse das die entsprechenden Länder Ihre Grenzen noch offen halten.


    Kurzstrecke wird auf 20% gefahren.


    Existenzbedrohend auch für die vielen Lufthanseaten. Ganz schlimm das alles.;(

    Und da hängt ja auch immer ein Rattenschwanz mit dran, kann man seine Miete noch zahlen wenn Kurzarbeit usw.usw.usw,

  • Corona-Krise / Landebahn Nordwest


    Auf der Landebahn Nordwest landen derzeit keine Flugzeuge mehr. Um die gegenwärtig nicht benutzten Flugzeuge der Lufthansa alle abstellen zu können, wurde hier ein temporäres Parkfeld eingerichtet.


    Vom Flughafen her waren immer noch etliche startenden Maschinen zu hören, ganz ruht der Flugbetrieb also nicht.


    _mg_0904agknj.jpg


    _mg_0912x1kki.jpg

    Fotos von Beggi

  • ^ Etwa 25% der vor den Flugplanbeschneidungen geplanten Starts und Landungen werden noch durchgeführt. Das gilt mehr oder weniger sowohl in Frankfurt als auch bundes- und europaweit (EuroControl).

  • Ein Timelapse-Video von der Einpark-Aktion der ganzen (großen) Flieger wäre sicherlich sehr sehenswert gewesen!

    Ich bin überrascht, dass im Enteisungs-Bereich der Startbahn West nur ein paar wenige A320 stehen, obwohl dort auch noch Platz wäre.

  • ^^ Für's Archiv: Inzwischen sind wir in Frankfurt bei 20% der üblichen Flugbewegungen und 10% der Passagierzahlen angekommen. In den nächsten Tagen dürften die Passagierzahlen auf 5% oder sogar auf 2% sinken, meint Fraport-Vorstand Schulte. Die Nordwest-Bahn ist bekanntlich geschlossen, der südlichen Parallelbahn steht demnächst das gleiche Schicksal bevor. Die Betriebserhaltung kostet Geld; gleiches gilt für die Gebäude. Im Terminal 1 sind einige Teilbereiche deshalb komplett geschlossen. (Q)


    Wer sich die Situation auf dem Vorfeld Frankfurts und eigentlich aller Flughäfen weltweit nicht so recht vorstellen kann, der möge einen Blick auf das folgende Video werfen, das gerade unter Airlinern kursiert: Klick! (Urheber unbekannt, deshalb als Link. Vorsicht, Pathos pur!)


    P.S.: Den Link habe ich leider unglücklich gestaltet. Wie Baufrosch schon schrieb, die Endung der heruntergeladenen Datei von ".py" nach ".mp4", schon sollte ein Abspielen lokal auf dem Rechner möglich sein.

  • Anfang der kommenden Woche schließt die Fraport AG auch das Terminal 2. Dazu die gerade eben erschienene Pressemitteilung unten. Was dort nicht steht, ist, dass die Bauarbeiten an Terminal 3 fortgesetzt werden. Das stand kürzlich in der FAZ. Ein Herunter- und wieder Hochfahren der komplexen Baustelle wäre zu teuer, hieß es dort.


    Flughafen Frankfurt: Abfertigung wird ab 7. April im Terminal 1 konzentriert

    Terminal 2 wird ab 7. April nicht mehr für Passagierabfertigung genutzt / Parkhaus Terminal 2 wird für Passagiere geschlossen / Entscheidungen über Nutzung von Terminalbereichen erfolgen in Abhängigkeit von der Passagierentwicklung


    Aufgrund des geringen Passagieraufkommens infolge der Coronakrise hat sich die Fraport AG dazu entschlossen, die gesamten Abfertigungsprozesse von Fluggästen im Terminal 1 zu konzentrieren. Ab dem 7. April wird das derzeit nur noch im Bereich E betriebene Terminal 2 bis auf weiteres nicht für die Passagierabfertigung genutzt. Zusätzlich wird das Parkhaus am Terminal 2 ab diesem Zeitpunkt für Passagiere geschlossen. Diese Maßnahmen folgen den bisherigen Schritten, die Fraport unternommen hat, um die Terminal-Infrastruktur dem weiter sinkenden Fluggastaufkommen anzupassen. Ab dem 7. April werden alle Check-in-Prozesse im Terminal 1 Halle B und C gebündelt. Passagiere erreichen von hier aus nach der Sicherheitskontrolle die weiter betriebenen Bereiche an den Flugsteigen A und B.

    „Die Coronakrise entwickelt sich weiter außerordentlich dynamisch. Als Betreiber passen wir kontinuierlich die Infrastruktur des Flughafens Frankfurt an diese Situation an. Mit dem absehbaren Auslaufen der Rückholflüge wird das Aufkommen am Standort bei einem Minus von etwa 95 Prozent liegen. Deshalb konzentrieren wir alle Abfertigungsprozesse ab dem 7. April im Terminal 1“, sagt ein Fraport-Sprecher.
  • Fraport nutzt die Gelegenheit, um die Südbahn zu renovieren, was jetzt im April ohnehin geplant war. Da die Bahn derzeit wegen Corona gesperrt ist, kann die Sanierung tagsüber erfolgen (anstatt wie sonst nachts in den Flugpausen). Die Renovierung steht alle 6-7 Jahre an, es ist mal wieder soweit.


    Quelle: Airliners.de

  • LH schafft Fakten:


    • Flugbetrieb Germanwings wird eingestellt
    • 6x 380, 7x340-600, 5x747-400, 11x 320 werden alleine bei der LH selbst ausgeflottet.
    • LH Cityline wird 3x340-300 aus dem Betrieb nehmen
    • 11x 320 werden bei EW ausgemustert

    Alleine bei LH werden somit Tausende den Arbeitsplatz verlieren.