Ruhr: Radschnellwege (u.a. RS1) [in Bau]

  • Den Teilabschnitt des RS1 in MH-Broich hinter der Hochschule Ruhr West (HRW), wo er auch momentan ausgebaut endet, habe ich oben unter # 111 gezeigt. Nun folgt ein weiterer Abschnitt mit der Ruhrbrücke und dem Stadtviadukt in der Innenstadt. Dazu ein Wikipedia-Bericht über die Geschichte von Ruhrbrücke und Stadtviadukt sowie Aufnahmen vom 8.11.20'; https://de.wikipedia.org/wiki/…rbr%C3%BCcke_M%C3%BClheim


    Die Ruhrbrücke in der Innenstadt aus Richtung Broich / MÜGA-Park kommend ..:

    20201108_163337bzjyx.jpg


    .. und von Unten. Die ehemalige Eisenbahnbrücke wird auch Heute noch größtenteils mit Nieten zusammengehalten:

    20201108_163017uwkq6.jpg


    Nach der Ruhrbrücke geht es auf dem alten restaurierten Stadtviadukt weiter in Richtung HBF. Auf den Radweg kommt der Radfahrer hier über einen gläsernen Aufzug:

    20201108_162824spk85.jpg


    Hier auf dem großzügig kombinierten Fuß- Radweg gibt es kleine grüne Inseln zum Erholen für beide 'Einheiten':20201108_163348wtjqs.jpg


    Leider ist das ehemals in Teilbereichen üppig gewachsene Grün am Viadukt im Zuge der Restaurierung entfernt worden und muss nun wieder neu angelegt werden:

    20201108_163035m3jes.jpg


    Fotos von mir

  • RS1-Weiterbau in Essen


    Die Stadt Essen und der Landesbetrieb Straßen.NRW haben sich hinter den Kulissen auf die nächsten Schritte für den Weiterbau des RS1 verständigt. Dabei geht es um den Abschnitt im Eltingviertel / Nordviertel der einen Bahndamm der ehem. Rheinischen Bahn beinhaltet. Dieser Bahndamm der quasi einen Riegel zur Innenstadt bildet sollte im Zuge des Neubaus von Radweg und einem Wohnviertel komplett abgetragen werden, was jetzt aber nur teilweise geschieht, so das der Radweg dann später in sechs Meter Höhe dann so weitergeführt wird.


    Quelle: https://www.waz.de/staedte/ess…in-essen-id230909282.htmlDer Radschnellweg RS 1 auf der Trasse der ehemaligen Rheinischen Bahn soll verlängert werden. Nun haben sich die Stadt Essen und Straßen.NRW auf die nächsten Schritte verständigt.Der Radschnellweg RS 1 auf der Trasse der ehemaligen Rheinischen Bahn soll verlängert werden. Nun haben sich die Stadt Essen und Straßen.NRW auf die nächsten Schritte verständigt.

  • Bochum - RS1-Teilabschnitt Grüner Rahmen


    Der im Februar siehe hier gezeigte Spatenstich für ein 900 m langes Teilstück von der Stahlhauserstr. über die Windhausstr. kommend endet hier an der Bessemerstraße. Fotos vom 16.11.20':


    20201116_161454zkjtu.jpg



    20201116_161306xqjih.jpg


    Bochum - Der Springorum-Radweg im Bereich der Königsallee und Wasserstraße, und über diese mittels zweier Brücken hinweg, hat dieses Format am 21.11.20'. Der Radweg in 4. BA auf einer ehemaligen Bahntrasse gebaut ist mittlerweile fertig; siehe hier:


    20201121_1628418pjcb.jpg



    20201121_1620012wjdi.jpg



    20201121_1632452gklo.jpg



    20201121_1631420ijvl.jpg          20201121_163000y0jfn.jpg


    Fotos von mir


    Witten - Radweg Rheinischer Esel - Neue Brücke über die Pferdebachstraße


    Der Rheinische Esel, Wittens wichtigste innerstädtische Radstrecke und Streckenverbindung nach Bochum und Dortmund erhält eine deutliche Aufwertung. Wo derzeit noch eine Lücke klafft, soll ab 2022 eine 68 Meter lange Schrägseilbrücke die Pferdebachstraße überspannen. Die Brücke für Rad- und Fußgänger hat eine Stützweite von 49 Metern ist vier Meter breit. Auch soll das futuristische Bauwerk als attraktives Eingangstor nach Witten wahrgenommen werden. Die Arbeiten zum genannten Bauwerk sind Anfang November aufgenommen worden, die Pferdebachstraße hingegen wird schon seit 2018 umgebaut.

    Quelle: Neue Radwegbrücke in Witten wird ein echter Hingucker - waz.de

    2020.11.24wittenneuer8cjcw.jpgFoto: ARCHITEKTUR BÜRO DIETZDer Blick vom Parkplatz des EvK auf das neue Ärztehaus: So soll die neue Radweg-Brücke bald die Pferdebachstraße in Witten überspannen. Eine lange Rampe führt Fußgänger und Radler auf die Brücke. Der Blick vom Parkplatz des EvK auf das neue Ärztehaus: So soll die neue Radweg-Brücke bald die Pferdebachstraße in Witten überspannen. Eine lange Rampe führt Fußgänger und Radler auf die Brücke. 

    Info: Rheinischer Esel: Rad- und Wanderweg im Ruhrgebiet (ruhr-guide.de)


  • Essen-Rüttenscheid - Radwegverbindung Rommenhöller Gleis


    Der seit langem geplante Radweg, auf der von der Grugabahn in Essen-Rüttenscheid nördlich abzweigenden "Rommenhöller Kohlensäurebahn" nimmt Fahrt auf. Vorraussetzungen für dieses von der Bezirksregierung grundsätzlich als förderfähig eingestufte Projekt mussten erst geschaffen werden, indem in langen Gesprächen mit DB Immobilien der Grunderwerb der Strecke seit 2015 sichergestellt werden musste.

    Nun gab der Stadtrat grünes Licht. Der Rat der Stadt Essen hat sich in seiner jüngsten Sitzung für den Bau und Baubeginn der Radwegverbindung Rommenhöller Gleis im Bereich zwischen der Veronikastraße bis zur Brücke an der A52-Anschlussstelle Essen-Süd in Essen-Rüttenscheid ausgesprochen.

    Der Umbau der alten Bahntrasse, ca. 850 m, soll künftig einen kreuzungsfreien Rad- und Gehweganschluss von der Veronikastraße bis zum S-Bahnhof Essen-Süd ermöglichen. Darüber hinaus soll er auch eine Verknüpfung zum Wohnungsbauvorhaben „Parc Dunant“, aber auch eine Anbindung an den Stadtteil Rüttenscheid gewährleisten. Die Kosten liegen im gesamten bei 1,14 Millionen Euro.

    Ein Antrag auf Förderung beim Land NRW ist gestellt, dabei erhofft man sich seitens der Stadt eine mögliche Förderung von 75 Prozent.


    Quellen:

    Radweg "Rommenhöller Gleis" in Essen- Rüttenscheid – Ausschuss beschließt Grundstücksankauf - essen.de

    Essen-Rüttenscheid: Radwegbau auf Rommenhöller Gleis beginnt - waz.de

  • Essen-Kruppgürtel - RS1-Brücke über den Berthold-Beitz-Boulevard

    Mittlerweile sind die drei einzelnen Brückenteile, jeweils 48 Meter lang und 70 Tonnen schwer einbetoniert, die letzten Schaltafeln wurden just abgebaut. Fotos vom 4.12.:

    20201204_161045f8kjy.jpg



    20201204_161324g5jrl.jpg



    20201204_161628abjwl.jpg



    20201204_162609ntjof.jpg



    20201204_161950q4kol.jpg


    Fotos von mir

  • Essen-Rüttenscheid - Startschuss Radwegverbindung Rommenhöller Gleis


    In Essen-Rüttenscheid hat der Umbau eines alten Bahngleises zu einer Radtrasse begonnen. Mit den ersten Baumfällungen am sogenannten Rommenhöller Gleis zuletzt hier wurde jetzt der Startschuss für einen Lückenschluss gegeben. Rüttenscheid und Bergerhausen sollen so zum Radwegenetz der Grugatrasse angebunden werden, was Weiterfahrten in Richtung Ruhrtal bzw. Mülheim ermöglicht. Die neue Wegstrecke soll bis 2022 fertiggestellt sein, und wird durch die alte Gleistrasse vorgegeben. Auf 860 Meter Strecke entsteht ein 3m breiter asphaltierter Weg an dessen Rand auch noch Baumpflanzungen geplant sind.

    Die übliche Kritik an dem Projekt durfte hier von diversen Gruppierungen natürlich auch nicht fehlen. So wurde die Nicht-Anbindung einer Schule, einige Baumfällaktionen und das Ablehnen einer Besitzerin zur Abgabe von Flächen durch den Grünen-Abgeordnete Rolf Fliß bemängelt.


    Quellen:

    Essen-Rüttenscheid: Kritik zum Baustart für neue Radtrasse - waz.de

    Arbeiten an der Radwegeverbindung Rommenhöller Gleis starten - LokalKlick.eu


    E_2020-12-03_Rommenhoeller_Gleis_speziell_0900_0700_sv-696x464.jpg

    Kartenausschnitt vom Rommenhöller Gleis ( © Stadt Essen)

  • Mülheim: A52-Brücken-Neubau Ruhrtalbrücke - Anliegerstädte bringen Radweg ins Spiel


    Im Zuge der Verkehrswende und des für 2024 geplanten Ruhrtalbrücken-Neubaus und Ausbau entlang der A52 bereiten die Städte Mülheim, Essen und Ratingen gemeinsam Antrag für einen zusätzlichen Radweg vor. Geplant ist den Autoverkehr zu reduzieren, und die täglichen Pendler in diesem Städtedreieck in Richtung Düsseldorf die Möglichkeit zu geben aufs Rad umzusteigen. Die ca. zwei Kilometer lange Brücke bietet darüber hinaus in 65 Meter Höhe auch noch eine schöne Fernsicht.

    Da das Planfeststellungsverfahren z.Zt. noch läuft und Umweltverträglichkeitsgutachten noch nicht komplett vorliegen wäre der jetzige Zeitpunkt gerade noch richtig gewählt. Im Mai 2020 brachten die Grünen einen Radschnellweg übers Tal ins Spiel, um das Rad als Alternative zum Auto zu stärken.

    Knackpunkte: Unter Umständen müssten für den Radweg je Richtung eine Fahrspur des 6-streifigen Ausbaus wegfallen. Fernerhin würde der tief unter der Brücke verlaufende Ruhrtalradweg nicht ohne größere Kosten angebunden werden können.


    Meine Idee dazu: Prima Geschichte für alle naturgenießende Fahrradfreunde. Naheliegend wäre z.B. aber auch das Auto stehen zu lassen und auf den den ÖPNV umzusteigen, dann Elektro-Busse bzw. Wasserstoff betriebene im Pendelverkehr mit besserer Taktfolge einzusetzen, was grundsätzlich nicht gegen den weiteren Ausbau des Radwegenetz sprechen sollte. Nur immer eins nach dem anderen. Der geneigte (Grüne?) Autofahrer wird sich schon überlegen ob er im Winter locker mal 20-30 km über Brücken fährt um der Verkehrswende gerecht zu werden. Und Autospuren wegzunehmen im Stauland No.1 halte ich für fatal.


    Ansicht der Brücke bei G-maps: https://goo.gl/maps/AirbWWSrEUGdQkTJA


    Quelle: Warum man in Mülheim bald mit dem Rad übers Ruhrtal fährt - waz.de

  • BO-Stiepel-Umbau Ruhrtalradweg - 1. + 2. BA fertiggestellt (Herbst 2020)


    Das Teilstück das Ruhrtalradweges zwischen Haus Oveney am Kemnader See (rechts) und Kosterbrücke soll ausgebaut werden. Ab Alter Fähre soll es eine neue Streckenführung geben.In Bochum-Stiepel ist ein weiteres Teilstück des Ruhrtalradweges zwischen dem Kemnader Wehr und dem Stiepeler Wasserwerk in Richtung Hattingen umgestaltet und bereits im letzten Herbst freigegeben worden.

    Ziel der Umgestaltung war es, den schmalen Ruhrtalradweg auf drei Meter zu verbreitern und den kurvigen und damit gefährlichen Teil in der Ruhraue aufzugeben. Dafür führt der Ruhrtalradweg künftig gerade über den Betriebsweg des früheren Wasserwerks. Nachdem der Radweg im 1. BA oberhalb des Kemnader See eine eigene Trasse bekommen hatte und vorher schon ausgiebig genutzt wurde, war schon im letzten Herbst die Inbetriebnahme des 2. Bauabschnitts.

    Freuen können sich die zahlreichen Radfans nun auf einen weiteren attraktiven großzügig ausgebauten und für die heutige Zeit angemessenen naturnahen Radweg parallel zum Leinpfad. Die Kosten für das Gesamtprojekt belaufen sich auf 1,3 Millionen Euro. Bund und Land finanzieren die Baumaßnahme mit Mitteln aus dem Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP) zu je 40 Prozent. Die restlichen 20 Prozent der Kosten trägt der RVR aus Eigenmitteln.

    Quellen:

    21.08.2020; Am Ruhrtalradweg in Bochum-Stiepel gibt’s ein Müllproblem - waz.de

    14.01.2020; RVR baut Ruhrtalradweg zwischen Kemnade und Hattingen um - waz.de

    16.09.2019; Naturschützer kritisieren Pläne für Ruhrtalradweg in Stiepel - waz.de

    18.04.2018; Neue Route für den Ruhrtalradweg in Stiepel wird konkret - waz.de


    Von mir gibts dazu eine kleine zusätzliche Bilderstrecke von der heutigen Ruhr-Tour und die Kartenansicht der neuen Strecke entlang des Flusses in G-Maps; Neue Fahrradroute in BO-Stiepel:

    Der Teilabschnitt der neuen Route beinhaltet auch die Umgestaltung der Brockhauser Str. in eine Radstraße:

    20210222_153036ljjv9.jpg


    Links der alte Rad-und Fußweg der auch neu asphaltiert wurde:

    20210222_153547qvjlt.jpg


    Oberhalb des Kemnader Sees ist der 1. BA schon Anfang letzten Jahre fertig gewesen. Dazu wurde der Hang mit Betonplatten für den Radweg gesichert. Von hier oben hat man eine super Sicht über den See:

    20210222_155629c6j3f.jpg


    Alles Neu; der auf 3m ausgebaute Radweg mit 'Rastplatz' !?! und Info-Kamerad, re. an der Ruhrbrücke Kemnader Straße. Auch Fußgänger nutzen die Radspur gerne, wer spaziert auch chic direkt am Wasser auf altem Kopfsteinpflaster oder im Staub:

    20210222_1648314jkrr.jpg


    Hattingens Burg Blankenstein im Hintergrund des Kameraden:

    20210222_164942gbjty.jpg


    Übers Gelände des Stiepeler Wasserwerks geht es jetzt in Richtung Schleuse:

    20210222_165406vwjsz.jpg


    Und der alten Schleuse am Wegesrand noch einen Besuch abgestattet, links das Schleusenwärterhäuschen:

    20210222_165757klj94.jpg

    Alle Fotos: hanbrohat