Siegburg: Bauprojekte & Stadtplanung

  • Ergänzende Info

    Zu ergänzen ist, dass der Komplex jetzt auch zu 95% vermietet ist. „Deichmann“ wird 1000 m² auf 12 Jahre mieten, neben „Depot“ und „Tom Tailor“.


    Weitere Überlegungen für die Innenstadt sind scheinbar in Bewegung.
    So gibt es Absichtserklärungen bis hin zu konkreten Vorplanungen zu folgenden Standorten:


    - Ca. 3000 m² Geschäftsfläche auf dem "Ihr Platz" Areal + Wohnungen


    - Hotelier Kranz beabsichtigt das Geschäfthaus am Markt abzureißen und mit 2 Verkaufsetagen (1000 m²) + 9 Stadtwohnungen darüber, neu zu bauen. (Finde leider den Artikel mir netter Visualisierung im GA und KStA nicht mehr!)
    - Der Parkplatz hinter dem Kaufhof soll mit einem Wohnkomplex bebaut werden. Im EG ca. 1000 m² für einen Innenstadt Supermarkt.


    http://www.rhein-sieg-anzeiger…tikel/1328863626389.shtml


    - Die ersten Geschäftsleute sprechen sich jetzt offen über das Scheitern des „Dezentralen Konzeptes“ aus und sind für den Bau eines, wenn auch kleineren Einkaufszentrums, auf dem Siegburger Filetgrundstück, dem sog. Allianzparkplatz im Herzen der City. (Bravo - aber späte Einsicht!)


    http://www.rhein-sieg-anzeiger…tikel/1331314380214.shtml

  • Die Hauptproblematik in Siegburg ist:


    Großer Leer stand. Allerdings auch nur in den kleinen Läden. Und davon gibt es in Siegburg einfach irrsinnig viele. Vor allem in der Holzgasse und ab hinter dem Kaufhof gibt es massive Leer stände. Alles davor ist absolut ok. Ein Leer stand wird recht schnell wieder gefüllt.


    Speziell aber beide obige genannten Passagen werden so oder so NICHT befüllt. Entweder ensteht am Marktplatz was neues oder Richtung Bahnhof. Ja meinetwegen sogar ums Rathaus herum. Aber Richtung Holzgasse wird nix passieren. Nicht in der aktuellen Besetzung von Kleinen Ladengeschäften.


    Der Trend zu größeren Geschäften ist schon lange da und wurde in Siegburg verpennt. Mit dem ECE in der richtigen Dimension hätte sich hier echt was ändern können. Sehr wahrscheinlich hätte dies sogar weitere Investoren an Bord geholt.


    Jetzt sind diese Investoren im Umland Aktiv. Sankt Augustin baut massiv aus. Troisdorf bekommt sein Zentrum. Ja sogar in Hennef wird ein kleines gebaut. Nun wo die Luft Dünn zu werden droht in Siegburg (Einkäufer aus Hennef und Troisdorf und Sankt Augustin werden weg bleiben) gehen die ersten Kritisch auf das los was sie selber unterstützt haben.


    Das ist Großartiges Kino. Das ist sogar fast noch besser als jedes Dilemma was man in Köln erleben darf.


    Sollten die Leute das also anpacken wollen muss eine 180° Wende vollzogen werden. Und zwar Sofort mit Baubeginn im Herbst 2012. Ein Ding der Unmöglichkeit. Aber imo die einzige um den Verlust (der so oder so kommen wird) ein wenig aufzufangen und so gering wie möglich zu halten.


    Der Ansatz von Wohnung mit Supermarkt an den Parkplatz hinter dem Kaufhof finde ich schon mal eine gute Lösung. In diesem Zug sollte die Fassade des Kaufhofs, zumindest aber des Parkplatzes geändert werden damit der Hinterhof Charakter ein wenig eingedämmt wird.


    Außerdem darf man nicht das LIDL Gelände außer Acht lassen. Habe aktuell keine Informationen darüber. Aber sollte nicht im Sommer Baustart sein?

  • Hotelier Kranz beabsichtigt das Geschäfthaus am Markt abzureißen und mit 2 Verkaufsetagen (1000 m²) + 9 Stadtwohnungen darüber, neu zu bauen.



    Quelle: Stadt Siegburg



    @ RebellHAI


    sehe ich nicht so kritisch. Siegburg hat weniger Einwohner als seine Nachbarstädte, profitiert aber von seinem gewachsenen Zentrum und seiner exzellenten Verkehrsanbindung. Ich sehe die Stadt als Einzelhandelsstandort gut positioniert.

  • Das Gefällt mir erstmal sehr gut. Schonmal besser als der bestand ist.


    @ rec lange Zeit kamen nach Siegburg wirklich viele Leute aus dem ganzen Rhein-Sieg-Kreis und den direkten Nachbarstädten.


    Seit ein paar Jahren gibt es dann diesen Trend das vor allem Junge Leute in Richtung Köln abwandern.


    Wieder rum seit 2-3 Jahren gibt es noch mehr den Trend das Geschäfte gerne größer werden wollen (und müssen!). Neben den größeren Angebot steigert sich (meist) auch die Kundenfreundlichkeit durch großzügige Ladenfläche (und helle!). Der Kunde fühlt sich wohler. (So ist das zumindest bei mir und anderen die ich kenne) Mit diesen Wunsch der Geschäfte sowie den abzug von vielen Kunden nach Köln nimmt auch der sehr massive Leer stand zu... und das finde ich Schade und Kritisiere ich.


    Am meisten find ich es halt Schändlich das die ersten Geschäftsleute nun doch eine Zentrale Lösung wieder favorisieren wollen.


    (Vrgl.: Die Bürger-Initiative in Köln für die Oper würde der Stadt sagen neee das funktioniert nicht ihr könnt ruhig das ganze so machen wie ihr das wolltet.... ein Unding)


    Ach egal. Bringt ja jetzt nix mehr. Lassen wir ddas :lach:

  • Lidl Gelände und andere Projekte

    Die Hauptproblematik in Siegburg ist:


    Außerdem darf man nicht das LIDL Gelände außer Acht lassen. Habe aktuell keine Informationen darüber. Aber sollte nicht im Sommer Baustart sein?



    Die Bebauung des ehemaligen Lüghausen Geländes steht in den Startlöchern.


    Die Verabschiedung der überarbeiteten Planung (wo kann ich allerdings nicht so recht erkennen!) nach nochmaliger Bürgerbeteiligung, hat scheinbar den Rat
    passiert. In der mageren lokalen Presse war jedoch nichts darüber zu finden. Die Wohnanlage (Bauvolumen 7,5 Mill.) ist laut „ibau Bau-Informationsdienst“ derzeit im Ausschreibungsverfahren, so dass zu hoffen ist, zumindest der Wohnungsbau ab April bis Juni starten wird.


    http://www.o-sp.de/siegburg/pl…16892&M=2&L1=13&art=61669


    (pdf dauert ca. 2 Minuten aber sehr detaillierte Planung)


    Hier aus Siegburg Aktuell noch zwei interessante Beiträge:


    Zum einen haben die Grünen den Vorschlag gemacht, aufgrund des dringend erforderlichen Bedarfes, einen Lebensmittelsupermarkt im EG des bestehenden Rathauses bzw. über den dahinter, tiefer liegenden Parkplatz, auf Stützen zu bauen. (z. Info: ab Sommer 2012 gibt es keinen Lebensmittelsupermarkt mehr in der City / p.s. - stimmt zwar nicht ganz, es gibt seit gut einem Jahr die Kölner Bio-Kette „Naturata“ in der Griesgasse, leider etwas in einer B-Lage)


    Erstens sprechen konstruktive und technische Gründe dagegen (Deckenhöhen Lüftungstechnik etc.) und zweitens ist es kontraproduktiv, wenn man an anderer Stelle (Platz hinter dem Kaufhof oder im Rahmen eines Einkaufscenters auf dem Allianzparkplatz) einen Bewerber sucht. Ansonsten wäre gegen eine Mischung Verwaltung und Einzelhandel nichts einzuwenden. Wäre das ECE Center gekommen, hätte dies durchaus eine fruchtbare Symbiose ergeben.


    Zum Artikel über den Haushalt befindet sich ein Foto der im Bau befindlichen neuen Mensa des Gymnasiums an der Wilhelmstraße (Architekten Römer + Partner, Köln) zur Info


    http://www.siegburg.de/stadt/n…/nl/19261/newsletter.html



    Zum anderen finde ich gut, dass die Diskussion zu einem, wenn auch kleineren Center, wieder in Gang kommt. Der innerstädtische sogenannte Allianz-Parkplatz ist einfach zu wertvoll als auf Dauer nur als Hinterhof und Parkplatz missbraucht zu werden. Die drei oder vier bisher nur sehr wagen Projekte des dezentralen Konzeptes alleine bringen nicht die Magnetwirkung eines Einkaufscenters. Wichtig hierbei ist allerdings die Verknüpfung mit den bestehenden 1a Lagen um den gesamten Citykern zu attraktivieren.
    Mal sehen wie’s denn so weitergeht!

  • http://www.general-anzeiger-bo…-Hoehe-article726337.html


    nicht mehr ganz aktuell, mittlerweile werden bereits die ersten Wände im 1.OG erstellt!


    Zur Fortsetzung des threats über negative Auswirkungen des geplanten Huma Centers auf die Umlandgemeinden will ich dies am Beispiel Siegburg aufzeigen, so wie es sich aus Presseberichten und kommunalen Veröffentlichungen darstellt.


    An mehreren Stellen in Siegburg macht es sich bemerkbar, dass die Vermarktung aufgrund der Aktivitäten in den Nachbarstädten sehr zögerlich oder gar nicht von der Stelle kommt.
    Das zwar von den Gegnern eines innerstädtischen Einkaufszentrums groß angekündigte sogenannte „Dezentrale Konzept“ mit 4 vorgeschlagenen Standorten für neue Geschäftshäuser bewegt sich seit zwei Jahren so gut wie nicht. Wobei es sich bei einem der Standorte um das Kaufhallen Grundstück handelt, an dem bereits im Herbst 2008 die Firma Interboden einen ersten Entwurf in der Presse veröffentlicht hatte, also nicht neu war.
    - Das Projekt in der Holzgasse scheitert an mangelnden Mietinteressenten.
    - Das Projekt Allianzparkplatz taucht erst gar nicht mehr auf, obwohl der derzeitige Eigentümer, eine süddeutsche Immobilienverwaltungsgesellschaft sich angeblich intensiv bemüht hier ein größeres galerieähnliches Projekt zu entwickeln.
    - Einzig um das sogenannte Goldberggelände (Ihr Platz Areal) ranken sich seit über einem Jahr Gerüchte über das Interesse eines größeren Textilunternehmens, (wahrscheinlich P&C). Jedoch ist weder etwas von einem Vorentwurf zu sehen, noch irgend ein Vertrag unter Dach und Fach.
    Nur die Firma Interboden wurde bisher in Siegburg mit Ihrem angekündigten Geschäftshaus „City-Gate“ auf dem Kaufhallen Grundstück aktiv. Aber auch hier schien die Vermietung äußerst schwierig, denn es brauchte über ein Jahr bis gerade mal drei Mieter gefunden wurden, wovon einer (Deichmann) nur eine Standortänderung innerhalb Siegburgs vornimmt, als Ergebnis also demnächst wieder ein neuer Leerstand in der Kaiserstraße zu erwarten ist.


    Dazugekommen sind jedoch folgende neuen Projekte und Ideen:


    - die Renovierung und Attraktivierung des Geschäftshauses Schneller, gegenüber der Baustelle City-Gate. Lt. Presseveröffentlichung sollte der Umbau Anfang Januar starten. Das Gebäude steht seit dem zwar leer, es tut sich aber nichts, wie es scheint, weil noch kein neuer Mieter in Aussicht ist.
    - Das geplante Neubauvorhaben des Hoteliers Kranz am oberen Marktplatz wird auch erst starten, wenn erste Mieter feststehen bzw. unterzeichnet haben. (Siehe Foto von rec)
    - Angeblich vor der Baugenehmigung steht das Projekt Lebensmittelmarkt hinter dem Kaufhof, da in Jahresmitte der einzige normale Supermarkt in Siegburg (Kaiser’s) endgültig schließen wird. Im Gespräch für den Neubau ist wiederum Kaiser’s.


    http://www.rhein-sieg-anzeiger…tikel/1331827620274.shtml


    All diese Projekte mit den gewünschten attraktiven, bundesweit agierende Filialisten im Bereich Mode und Textilien wie z.Bsp.“ H&M“ u.a., scheitern sicher nicht am ansonsten attraktiven Standort Siegburg, sondern, dass sie lieber in eine, ihnen gewinnbringender erscheinende geplante Galerie, wie in Sankt Augustin, gehen wollen.
    Die Region Siegburg, Troisdorf, Hennef, rechtsrheinisches Bonn verfügt eben nur über eine begrenzte Kaufkraft und das Geld kann nur an einem Standort ausgegeben werden und nicht 3 km daneben noch mal. In diesem Sinne haben Einkaufszentren und Galerien, wenn sie durch professionelle Betreiber solide gesteuert werden, wie es beim Huma-Park zu erwarten ist, eine höhere Anziehungskraft auf Filialunternehmen, leider zum Nachteil umliegender, einiger auch gewachsenen Städte und Gemeinden.

    Einmal editiert, zuletzt von Rob01 () aus folgendem Grund: Link eingesetzt

  • Bravo Rob. Dem kann ich nix mehr hinzufügen... tu ich aber trotzdem ;)


    1. Sollte der Laden hinterm Kaufhof realisiert werden bezweifel ich das Kaisers das machen wird. Erst wollte ich Lidl sagen aber der baut sich ja auf eigenem Gelände schon wieder auf. Es könnte aber durchaus sein das ein Rewe, ein lokaler Rewe (Dornseifer z.B.) oder auch ein Penny/Netto sich dafür Interessieren könnten.


    2. Sollte der Laden gegenüber City Gate wirklich umgebaut werden ist das sehr zu begrüßen. Es sollte sich dann aber auf das gesamte Gebäude erstrecken und nicht bloß untenrum.


    3. Das "Ärztehaus" gegenüber des Bahnhofs nähert sich dem Finale.
    Nachdem bereits letztes Jahr der hintere Neubau eröffnet wurde ist nun auch vorne das Gebäude eröffnet worden. 2 Abschnitte sind noch fertig zu stellen.
    Die Denkmalgeschütze Fassade wurde dabei vollkommen erhalten und wurde/wird noch mit Farbe bestrichen.


    Ein Bild, wenn auch nur klein gibt es auch:
    http://www.siegburg.de/stadt/n…/nl/11108/newsletter.html


    4. Rund um die kleine Kapelle Ringstraße, Ecke Bachstraße tut sich auch was. Scheinbar ist man hier bemüht rund um diese Kapelle die Gestaltung ein wenig an die Kapelle anzupassen. Dafür wurde die ganze Straße und Bürgersteige aufgerissen. Es kommen auf alt getrimmte Pflastersteine und Palisaden für kleine Beete zum Einsatz. Was mit der Straße genau passiert weiß ich allerdings nicht.


    Edit: Hier ein Link zu diesen kleinen Gestaltungsarbeiten an der Kapelle mit Bild!
    http://www.rhein-sieg-tv.de/si…des_Friedens%5C-4595.html

    2 Mal editiert, zuletzt von RebellHAI () aus folgendem Grund: Bildlink

  • Neu: Hotelprojekt am Bahnhof Siegburg

    Ein Investor aus dem Südwesten kümmert sich, wie es scheint, um Siegburg!


    Er plant ein Hotel mit bis zu 120 Betten auf dem Parkplätzen neben dem Bahnhof. Dies hatte ich mir schon immer dort gewünscht, damit der sog. "Europaplatz" auch endlich räumlich als städtischer Platz wahrgenommen werden kann und nicht wie jetzt in eine öde Parkfläche ausläuft. Zur Bahnseite läßt er sich ja nicht komplett schließen.
    Nutzung und Standort (20 Minuten nach Köln-Deutz Messe und Bonn) also völlig ok!
    Lt einer FDP Anfrage in der letzten Ratssitzung (Plant Hilton en Hotel in Siegburg?), hatte scheinbar auch der US "Hilton" Konzern seine Fühler ausgestreckt, aber nichts genaues weiss man. Zu hoffen bleibt nur, dass es nicht wieder zu kleinstädtische, biedere Architektur wird und ein vernünftiges Büro die Sache plant. Bald sollen erste Pläne veröffentlicht werden. Man ist gespannt!


    http://www.rhein-sieg-anzeiger…tikel/1333056225200.shtml


    Neue Galeriepläne für Siegburg.
    Der gleiche Investor will jetzt auch den Allianzparkplatz bebauen!


    Artikel Allianzparkplatz:


    http://www.rhein-sieg-anzeiger…tikel/1333017956268.shtml

  • Baustelle zieht schnell hoch.



    Und Fertig:
    Erhalten wurde nur die Fassade. Dahinter ist alles Neu. (Wie auch in Deutz, alte Köln Messe Fassade). Sehr gelungen und auch Farblich stimmlich in Szene gesetzt.



    Heute versuche ich noch ein Foto von der Kapelle zu machen. Denn die Steine liegen schon!

  • Hier noch die direkte Umgebung der Kapelle welche nun Entsprechend verschönert wurde (angemessen)


    Wenn die fertig sind werde ich nochmal ein Foto machen.


    Foto von mir.

  • Neubau Wohn- und Geschäftshaus neben Kaufhof Parkhaus

    Sollte der Laden hinterm Kaufhof realisiert werden .....(RebellHai)




    http://www.rundschau-online.de…tikel/1335257932652.shtml



    Erfreulich! Ging schneller als gedacht!
    Gestern wurde vom Investor die Planung für ein Wohn-und Geschäftshaus in zentraler Lage vorgestellt (Architekt Achim Becker). 1000 m² Geschäftsfläche im EG (Kaiser’s ist unter Vertrag!) und darüber 57 altengerechte Wohneinheiten auf 4 Geschossen. Die Architektur erfreulich gut für Siegburger Verhältnisse!
    So sollte es nun weitergehen, - auch auf dem Allianzparkplatz, Bahnhofsumfeld und an einigen anderen Stellen in der Stadt!


    http://www.siegburg.de/stadt/n…/nl/20520/newsletter.html


    Noch ein interessanter Artikel zur Stadtentwicklung:


    http://www.rhein-sieg-anzeiger…tikel/1335475698693.shtml


    Zu beachten auch die weiteren Links zum Thema unter dem Artikel!

  • Architektur Wettbewerb zur Abtei Michelsberg ausgelobt!

    Zum Umbau, Generalsanierung und Erweiterung der Abtei auf dem Michaelsberg in Siegburg wird ein beschränkter Architekten-Wettbewerb mit 8 Büros aus NRW durch das Erzbistum Köln ausgelobt.
    Start mit Kolloquium 14.Mai., Entscheidung des Preisgerichtes voraussichtlich Anfang September '12.


    http://www.siegburg.de/stadt/n…/nl/20720/newsletter.html


    Siehe auf gleicher Seite auch:

    - Berícht über Hotelneubau in Siegburg am Bahnhof


    - sowie Zustimmung des Rates zum Ausbau des letzten Teilstückes des überörtlichen Radweges Lohmar-Siegburg, dessen Ausbauplanung bisher von betroffenen Anliegern torpediert wurde.



    Hallo Rob01, zur Abtei gibt es hier einen eigenen Strang. Ich habe den entsprechenden Teil deines Beitrages dorthin kopiert. Gruß rec

  • Diskussion um ein Einkaufszentrum kommt wieder in Gang

    Ausgehend von einer Initiative von vier Geschäftsleuten, soll der Stillstand um die weitere Innenstadtentwicklung, beendet werden! Im Herbst läuft nämlich der Bürgerentscheid zum Bau einer Einkaufsgalerie, damals mit Abriss des Rathauses, ab. Danach werden die Karten neu gemischt! :lach:


    http://www.general-anzeiger-bo…g-article753785.html?&i=0



    http://www.rhein-sieg-anzeiger…tikel/1336138639844.shtml

  • Einkaufszentrum

    [quote='RebellHAI','http://www.deutsches-architekturforum.de/thread/?postID=336089#post336089']Das liest sich doch sehr gut. So muss das sein hehe...


    Das habe ich als Topmeldung im ibau Bau-Informationsdienst gefunden:


    http://www.ibau.de/home/


    (auf Nordrhein Westfalen gehen, da müsste es noch an der Spitze sein!)


    Wer will da 50 Mill. in Siegburg wo verbauen??? Vielleicht weiss jemand mehr?

  • Entsprechen 50 Millionen nicht in etwa dem Volumen das auch ECE ausgeben wollte?


    Mehr erstaunt mich die Meldung der Revitalisierung eines EKZ. Was könnte damit gemeint sein?
    Neben der Marktpassage, welche es ganz sicher nicht ist, fällt mir eig. nur der Kaufhof ein welcher am ehehsten diesen "Ansprüchen" gerecht wird.


    Leider habe ich auch so keine Ahnung. Vielleicht mal eine Mail zum RSA schicken? Die können sowas besser Recherchieren.

  • Wie erhofft und gedacht wird direkt gegenüber des Neubaus in der Fußgängerzone das dortige HH general überholt. Die Fassade wird dabei komplett überarbeitet.


    Schade: Da hätte man wirklich mehr daraus machen können.
    Positiv: Dennoch wird es die Ecke deutlich aufwerten vor allem ensteht hier mit dem Neubau dann eine ganz passable Gebäude Situation.



    Bestand:

  • Ehemaliges Kaufhaus Schneller

    ^


    Der (Erst-)Entwurf sieht wirklich nicht sehr geglückt aus! Mit dem herausgeschobenen Sockelgeschossen an der Kopfseite erscheint das Gebäude sehr schwerfällig, eher noch schwerer als im Bestand. Man hätte auch nur die beiden Geschosse der geplanten Verkaufsebenen transparent gestalten sollen, dann wären die Proportionen etwas stimmiger. Aber vielleicht wird die Planung bis zur Vermietung ja nochmals überarbeitet.


    Immerhin ein erster positiver Schritt an dieser, in der Fußgängerzone gelegenen wichtigen Einfallstor in die Innenstadt! Zu hoffen ist, dass es auch die Nachbarn anregt. Es warten noch mindesten 3- Objekte gegenüber auf eine bauliche optische Sanierung bzw. bauliche Ergänzung (eingeschossiger Eckbau).

  • Sanierung Phrix-Gelände

    Phrix-Gelände


    http://www.general-anzeiger-bo…laeche-article774052.html


    Ein Eigentümer eines Großteils der ehemaligen Industriehallen auf dem Siegburger Phrix Industriegelände (seit Jahrzehnten in Teilen als Industriebrache) plant die Sanierung eines 4.500 m² großen Teilstückes und die Vermarktung als Gewerbe Immobilie. Der Bauantrag ist eingereicht!


    Meiner Meinung nach müsste für das rund 10 Hektar große Gelände ein stadtplanerisches Gesamtkonzept in Form eines Masterplanes entwickelt werden. Wie so oft, wird jedoch wieder einmal an einer Ecke gestückelt.
    Hauptproblem für eine zusamenhängende Gesamtplanung sind sicherlich die unterschiedlichen Eigentumsverhältnisse und die teilweise seit Jahren bereits vermieteten Teilflächen. Aber vielleicht regt die Einzelinitiative auch die restlichen Eigentümer an ihre Objekte zu sanieren, bzw. die Lücken der Brachflächen durch Neubauten zu ergänzen. Oder die Eigentümer finden sich in einer Gesellschaft zusammen, die ein Sanierungskonzept entwickeln läßt (Beispiele Mülheim-Nord, F&G etc.).