Projekte in Siegburg

  • Projekte in Siegburg

    Ich starte hier maln Thread zu den Projekten Siegburgs. So oft bin ich nicht vor Ort, aber Siebgurg hat sich in den letzten Jahren sehr Positiv entwickelt. Und es ist sich immer noch am Wandeln, vor allem in der Stadtmitte.


    Da wäre das ECE Einkaufszentrum wo man mit der Fertigstellung 2013 rechnen kann. Visualisierungen gibt es dazu leider noch nicht, man streitet sich ja noch drum ob das Gerichtsgebäude oder das Rathaus dem Bau weichen sollte. Beide sind alt und Renovierungsbedürftigt wobei sich ein Abriss/Neubau wohl mehr lohnt.


    Fast Fertig ist das neue Gesundheits und Erlebniszentrum von Siegburg.
    Visualiesierung:
    http://siegburg.aqua-balance.com/


    Weiter steht ein neues und Modernes Ärztezentrum an. Der Abriss des Altbestandes ist 95% abgeschlossen, eine entsprechende Visualiesierung hängt am Bau, ich finde leider nix im Netz. Es wird rund 200 Meter Westlich des Bahnhofs (in Fahrtrichtung Köln) gebaut.


    Der Bahnhof selber nähert sich auch allmählich der Fertigstellung. Der Zugang zu Gleis 1 westlich des Bahnhofs ist fast fertig, dadrunter finden 2 Läden zugang, einer ist mit nem Currywurstladen bereits belegt (leider keine Zeit zum Probieren gehabt :D)


    So das ist das neuste und Aktuelle was ich so im Durchfahren geblickt habe.
    Ergänzungen von euch sind gern gesehen.

  • Projekte in Siegburg - weiterführen!

    Ich starte hier maln Thread zu den Projekten Siegburgs. So das ist das neuste und Aktuelle was ich so im Durchfahren geblickt habe.
    Ergänzungen von euch sind gern gesehen.


    Nun ja, dann also (nach 2 Jahren):):daumen:


    Habe diesen Thread und überhaupt das ganze Architekturforum leider erst sehr spät entdeckt.


    Projekte in Siegburg möchte ich deshalb neu aufleben lassen!. Hier gibt’s eine Menge zu diskutieren und anzuregen, da von Seiten der Stadtverwaltung nicht soviel kommt. Jetzt 2010 nach (leider) gescheitertem ECE Projekt (siehe hierzu eigenen Thread) erst recht!


    Hier eine kleine Themenliste (einige bedürfen vielleicht eines eigenen Thread) soweit hier Interessierte auftauchen:


    - Henrich-Gelände - Facharztzentrum - und was passiert mit dem Restgrundstück? - Fehlendes Gesamtkonzept! - Wettbewerb wäre besser gewesen!


    - Nördlich bahnparalleles Industrie- bis Mischgebiet - Unerkannte vernachlässigte Reserveflächen - Verdichtung erwünscht! - Master- oder Rahmenplanung erforderlich!!


    - Volksbank Grundstück / derzeitiger Parkplatz bis Unterführung - Bauliche Schliessung des Bahnhofsvorplatzes durch attraktives 4-5 geschossiges Bürogebäude wünschenswert!


    - Bahnhofsumfeld westlich DB Trasse / Zange
    - von wegen blühende Landschaften (Bürgermeister Huhn 04)! - Außer Parken nichts gewesen - städtebauliches Konzept? - Wo bleibt die städtische Investorensuche (die kommen nicht von alleine angeflogen!!! - es gibt Immobilienmessen in München und Cannes!)?


    - Lüghausen Gelände - aktuelles Lidl Konzept 11/10 - Scheint ganz ok zu sein, bis auf den Straßenabschluss Westsseite.
    Das darf doch nicht wahr sein! Viel zu extensiv genutzt! Hier gehört eine straßenraum begrenzende Bebauung (Büro- Mischnutzung) sowie ein abschließender gestalterischen Höhepunkt als Landmarke an den Kreisel, statt nur einer eingeschossigen Discounterkiste. Siehe gegenüber DRK Haus!


    - Weitere Beobachtung der Zentrumsentwicklung auch ohne ECE - Kaufhallenprojekt (sehr schön), Allianzparkplatz bis Nogenterplatz, “Ihr Platz” Grundstück, Parkplatz hinter Kaufhofgarage, Eck- Lückenschließung gegenüber Kaufhof etc.


    Wohnbebauung - Siegburg braucht mehr Wohnungsbau! Standorte:


    - Minorittenviertel
    Wann beginnt der 2. BA gegenüber! Auch Architekt De Corné? Machtes ja immer gut!


    - Am Kleiberg
    Schönes Projekt - weiter so!


    - Innenblockerschliessungen an verschiedenen Standorten möglich


    - Kaserne
    Wer glaubt das Wachbattallion wird noch weitere 20 Jahre für jeden Auftritt nach Berlin geflogen irrt. Wer weiss, was Herr Guttenberg wirklich denkt. Hier lägen jedoch herrliche Wohnbaureserven für den TaG X! Wettbewerb in jedem Fall erforderlich!


    - Viele, viele kleine Baulücken, Ergänzungen, Aufstockungen im Stadtgebiet möglich! Wo bleibt ein städtisches Baulückenkataster?

  • Drei Projekte für die Weiterentwicklung der Siegburger Innenstadt stehen kurz vor Baubeginn. Der Siegburger Bürgermeister hat zudem bekanntgegeben, rechtliche Schritte gegen die Expansion des Huma-Einkaufsparks in St. Augustin unternehmen zu wollen.



    • Interboden aus Ratingen will auf dem Kaufhallen-Areal an der Bahnhofstraße "Das neue Stadttor" bauen. Der Bauantrag ist gestellt, der Abriss der alten Kaufhalle steht kurz bevor. Bis Anfang 2013 sollen auf zwei Etagen 3000 Quadratmeter Verkaufsfläche entstehen. In den beiden darüberliegenden Etagen sind 17 Wohnungen geplant. Für die Hälfte der Ladenfläche sind bereits Mietverträge seien abgeschlossen.



      Für ein Grundstück an der Kaiserstraße ("Ihr Platz") steht der Abschluss eines Kaufvertrages unmittelbar bevor. Dort will ein Investor "große Einzelhandelsflächen" auf mehreren Etagen schaffen.



      Konkrete Pläne gibt es für den Umbau des Geschäftshauses an der Ecke Bahnhof-/Neue Poststraße. Es soll auf drei Ebenen komplett umgebaut werden und eine neue Fassade erhalten. Der Baubeginn ist für September geplant.


    GA: Investoren stehen in Siegburg in den Startlöchern

  • Zitat

    Interboden aus Ratingen will auf dem Kaufhallen-Areal an der Bahnhofstraße "Das neue Stadttor" bauen. Der Bauantrag ist gestellt, der Abriss der alten Kaufhalle steht kurz bevor.


    Der Abriss der alten Kaufhalle hat heute begonnen.



    Auch auf dem Lüghausen-Areal ("Mühlengraben-Quartier") wurde heute mit den Arbeiten begonnen. Im mittleren und südlichen Teil des Areals entstehen ein Lidl- und ein Getränkemarkt sowie mehrere Fachmärkte. Insgesamt sind 7.500 m² Verkaufsfläche geplant. Weitere gewerbliche Nutzungen und Dienstleistungen sind vorgesehen. Im nördlichen Teil des Projektareals, in unmittelbarer Nähe zum Mühlengraben, sollen ca. 44 Wohneinheiten, aufgeteilt in vier dreigeschossige Gebäude, entstehen.


    Lageplan



    GA: Am Montag beginnen die Abrissarbeiten
    GA: Lidl-Projekt passiert Ausschuss: Siegburger Lüghausen-Areal in zwei Jahren bebaut (mit Bild)

  • Auch auf dem Lüghausen-Areal ("Mühlengraben-Quartier") wurde heute mit den Arbeiten begonnen. Im mittleren und südlichen Teil des Areals entstehen ein Lidl- und ein Getränkemarkt sowie mehrere Fachmärkte. Insgesamt sind 7.500 m² Verkaufsfläche geplant. Weitere gewerbliche Nutzungen und Dienstleistungen sind vorgesehen.


    Hier noch ein Link zum B-Plan und B-Plan Präsentation der geplanten Bebauung auf der Siegburg Seite:
    http://www.o-sp.de/siegburg/pl…16892&M=2&L1=13&art=61669



    Im Südwestlichen Bereich hätte ich es städtebaulich für sinnvoller gehalten, einen baulichen Schwerpunkt als gleichzeitig straßen- und platzraumbildende Bebauung (Büro und Praxis Mietflächen) gegenüber dem Kreisel, DRK Haus und der gegenüberliegenden Wohnbebauung, anzuordnen.
    Eine städtebaulichen Dominante als Landmarke von ca. 5 bis 6 Geschossen, mit einer straßenbegleitenden Bebauung, an das Gegenüber angepasst. Der Kreisel ist das Eingangstor von Norden und Nordosten in die Stadtmitte und somit hätte ein solches Punkthaus als Landmarke und gleichzeitiger Webeträger für die dahinter anschließenden Einzelhandelsmärkte dienen können.


    Bei der vorgestellten Planung wird leider kein geschlossener Straßenraum sondern der übliche Parkplatz- und dahinter die eingeschossigen Lidl oder „sonst was“ Kisten entstehen.:Nieder:


    Der Bereich der östlichen Wohnbebauung und der gebogenen etwas hochwertiger aussehenden Marktbebauung sieht schlüssig und auch zeitgemäß aus. Das Wohnen hätte eines noch stärkeren Bezuges zum Wasser des Mühlengrabens bedurft. Vielleicht durch Aufweitung, Abböschung mit Sitzstufen etc. . :daumen:

  • Der Abriss der alten Kaufhalle hat heute begonnen.


    Siegburg Kaufhallen Projekt "Das neue Stadttor"


    Tatsächlich es geht los! Die ersten Container von den Entkernungsarbeiten sind gefüllt!. Obwohl lt. Medienberichten erst zur 50% vermietet, startet der Investor Interboden das Projekt.
    Bleibt zu hoffen das dieser Startschuss vielleicht auch bald für weitere Projekte in der "Nach ECE Zeit" für Siegburg gilt!


    Ursprünglich waren einmal drei Geschosse Wohnungen über den Verkaufsgeschossen geplant. Auch die aufgerasterte Fassade im ersten Entwurf (s.Link) hatte irgendwie ein charakteristischeres Bild, worin sich der Name Stadttor noch besser wiederspiegelte, als die nun fast "Allerweltsfassade" in der Überarbeitung! Und wo bleibt das 3. Wohngeschoss? Mehr zurückgesetzt vielleicht?
    Noch ist die alte Version bei Interboden online. Hier der Link:


    http://www.interboden.de/de/ge…bjekte/siegburg.1135.html


    Zum Vergleich oben im Artikel von rec "Investoren starten....." des GA, nochmals die jetzt geplante Fassade zum Vergleich!


    Eure Meinung?


    Hinweis: Zitate kenntlich gemacht. Gruß rec

  • Danke für den Link Rob01.


    Jetzt kriegt man endlich auch mal was Visuelles vors Auge.


    Und ja es gefällt mir erstmal. Hoffentlich machen sie ähnliche Fassadengestaltung wie am BF, den Carree und der KSK.


    Gerne mehr davon, Plätze gibt es genug.

  • Zitat

    Und wo bleibt das 3. Wohngeschoss?


    Laut GA wird es nur noch zwei Wohnetagen geben.


    Zur Fassade: mir gefällt der überarbeitete Entwurf besser, er wirkt wesentlich ruhiger und dezenter. Wenn die Qualität stimmt, könnte der Bau sogar einen Hauch von klassischer Eleganz versprühen.

  • Tom Tailor hat doch erst vor nicht allzu langer Zeit gegenüber nen Laden aufgemacht... mit entsprechender Optischer Anpassung. Glaube daher nicht das der da rein gehen wird.


    Aktuell wird Erde abgetragen und noch ein kleiner Teil des alten Fundaments entfernt. Lange Dauern wird das aber nicht mehr.


    Ich werde davon nachher mal Bilder machen, vill. auch von anderen Eckpunkten welche geändert werden sollen.


    Vorab schonmal 2:


    Die Besitzer dieser 2 Häuser


    wollen diese Abreißen und Platz schaffen für neue Einkaufsmöglichkeiten welche sich dann über 2 Etagen erstrecken sollen. Weiterhin haben die Besitzer auch Interesse das Hotel gegenüber zu kaufen und abzureißen um hier ebenfalls was neues Entstehen zu lassen.




    Außerdem ist direkt gegenüber des neuen Gebäudes ein Herrenausstatter rausgegangen. Der war schon immer da sowie ich mich dran erinnern kann. Ich habe den Verdacht das vill. auch das Gebäude abgerissen werden soll.


    Ich versuche einfach nachher mal noch paar Fotos zu schießen von paar Punkten die ich gelesen habe.

  • Wettbewerbspläne Neubau Altenwohnheim Heinrichstraße


    Die Stadt Siegburg präsentierte am Mo, den 28.11.11, im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im Ratsaal, die Wettbewerbsergebnisse eines scheinbar beschränkten Einladungswettbewerbes für ein Seniorenwohn- und Pflegeheim mit mind. 80 Plätzen sowie 10 Altenwohnungen.
    Eingeladen waren die Büros -Schultearchiteketen- Köln, -Römer+Partner- Köln, -Merten- Hennef und -Orend- Köln.
    Die Arbeiten, jedoch nur Kurzberichte mit einem "Bildchen", sind heute in "Siegburg aktuell" veröffentlicht :


    http://www.siegburg.de/stadt/n…/nl/15161/newsletter.html


    Derzeit tagt das Preisgericht hinter verschlossen Türen. Pressekonferenz mit Bekanntgabe des ersten Preises soll am Freitag erfolgen.


    Favorit ist für mich -Schultearchitekten-, der sich sehr locker, in einer zeitgemäßen, transparenten Architektursprache, dem Thema genähert hat und im Gegensatz zu den drei anderen Teilnehmenr eine völlig neue, angenehme städtebauliche Situation in Form eines öffentlichen Freiraumes geschaffen hat, der zudem den geplanten Synergieeffekt zwischen Schule und Altenheim (Vorgabe Schulmensa im EG des Altenheimes) unterstreicht und die schwierige topographische Situation und städtebauliche Ausrichtung sehr gut in den Entwurf integriert hat.
    Alle übrigen Teilnehmer haben das Grundstück ziemlich "vollgeklatscht" oder sagen wir mal ausgenutzt z.T. unter Verlust eines großen Teils des Baumbestandes und einer Anordnug der Appartements direkt an der Straße bzw. direkt gegen die hohe Wandscheibe des Schulhaus Altbaues.


    Bis auf Schulte sowie Römer+Partner zeigen die beiden anderen Mitbewerber eine sehr konservative Architektursprache in der Fassaden- und Baukörpergestaltungen.


    Hoffen wir aufs Beste für Siegburg - aber wie so oft werden hier doch häufig eher konservartive Entwürfe bevorzugt.
    Vielleicht werden die 4 Entwürfe ja nach Entscheidung noch komplett als weiterführender Link ins Netz gestellt. Ansonsten lohnt sich in den nächsten Monaten mal in die "Wettbewerb aktuell" zu schauen!

  • Wettbewerbsentscheid Altenheim

    Hoffen wir aufs Beste für Siegburg - aber wie so oft werden hier doch häufig eher konservartive Entwürfe bevorzugt.



    ... und tatsächlich, der Entwurf, Büro Orend - Köln (habe keine eigene Bürowebsite gefunden?), der sich meiner Meinung nach städtebaulich eher flächenfressend dicht hinter und unterhalb des Altbau legt, wurde zur Realisierung ausgewählt. (Interessant wäre zu erfahren, wie die Besetzung des Preisgerichtes aussah? Eingeladene Fachpreisrichter oder nur Träger + Verwaltung?)


    Die Wohnsituation, nach Innen zu Innenhöfen orientiert, "damit die alten Leute auch nun ja nicht mit der Umgebung und dem städtischen Leben in Kontakt treten müssen"; Baukörpermässig eine flaches Gebäudeensemble, was sich irgendwie neben dem hohen Altbau nicht so recht behaupten will, mit dem Versuch einer sich anbiedernden Fassadengestaltung. Keine Leichtigkeit oder Eleganz wie in dem Entwurf Schulte. Die Grundrisse und Aussenanlagen in braver klassischer Symetrie. Zur Schule nicht so offen wie im Entwurf Schulte! (Wo bleibt die Möglichkeit die Schulmensa nicht störend zu integrieren?). Die Appartements anders (in Schiefer?) gestaltetet, als etwas merkwürdig aussehende Dachaufsätze in Höhenstaffelung. etc. etc. ...


    Hier der Link zur pdf Datei, wo man sich ein Bild machen kann:


    http://www.siegburg.de/stadt/a…efe-viel-licht/index.html


    Leider wurden die anderen Mitbewerber nicht ausführlich dargestellt, so dass sich ein breiteres Publikum oder Fachleute im Nachhinein keinen Vergleich mehr erlauben können. Zum Glück war ich in der vorangegangenen Info Veranstaltung und sah, dass andere Büros (Schulte / Römer) die Aufgabe auch eleganter lösen konnten!


    Baubeginn - Abriss Bestand: Somer 012 - Baubeginn: Herbst 012

  • Nun das mit den Innenhöfen ist schnell erklärt.


    Erstmal wird damit gewährleistet das jeder Bewohner Tageslichträume bekommt. Damit die Innenhöfe dann nicht verkommen werden diese, gerade in Sozialbauten, stark eingebunden. Was ich auch gut finde!


    Die andere erklärung ist ebenfalls gut nachvollziehbar:
    Die Heinrichstr. ist eine DER verkehrsknotenpunkte in Siegburg. Zu den Rush-Hour Zeiten dauert es hier mitunter recht lange bis man durch kommt. Daneben die Schule.


    Beides sind Lärmfaktoren die nicht zu unterschätzen sind. Mit der ausrichtung nach Innen wird es hier wesentlich ruhiger für die Bewohner sein.


    Die Fassade, sollte sie so umgesetzt werden, ist schonmal erheblich besser ausgestattet als wenn jemand nur Putz nehmen würde und ist schonmal, für Siegburger Verhältnisse, gehobenen Architektur einzuordnen. Tragisch sind dagegen das neue Ärztezentrum sowie das neue Octopus. DA hätte man wesentlich mehr machen können. Hat man leider nicht, sie sind mehr Zweckbauten. Nicht bes. Schlecht. Aber auch eben nicht mehr.
    Da meine Schule quasi gegenüber liegt werd ich wohl ein bisschen davon mitbekommen.

  • So habe nun die Zeit gefunden mal die Fotos zu laden und zu erklären. Legen wir mal los :)



    Läden stehen leer links. Reno und Ihr Platz werden wohl auch bald raus sein. Das Gebäude wird abgerissen und wird mehrstöckig neu aufgezogen mit mehr Verkaufsfläche.


    In den Zusammenhang hoffe ich das...


    ... der Kaufhof über eine Fassaden neu Gestaltung nachdenkt. Es würde sich gewiss lohnen.



    Der Wehmeyer geht raus. Leider will sich Neubesitzer "Adler" dort einquartieren. Sehr Schade. Ist einer der wenigen Läden in Siegburg welche eine entsprechende Verkaufsfläche haben um dort einen Laden von Schlage H&M anzusiedeln.



    Schräg gegenüber des Neubaus (welches weiter oben schon ausführlich beschrieben wurde) steht dieses Gebäude.


    Ein Abriss würde ich zwar forcieren. Aber eine Renovierung würde bereits ausreichen. Metallfassade weg, hier entweder 1stöckig mit Hohen Fenstern oder 2 stöckig mit einer Doppelreihe Fenster arbeiten würde schon viel bringen. Wenn dann der obere Teil wieder aufgehübscht würde wäre schon viel getan. Mit Zeeman befindet sich aber auch nicht der Optimale Mieter darin. Ob das passiert? Ich weiß es nicht.



    Die genannte Baustelle. Mittlerweile befindet sich dort nur noch ein Tiefes Loch mit Erde und 1-2 Baggern die weiter am Buddeln sind. Das legen des Fundaments ist nicht mehr weit entfernt.



    Direkt dem gegenüber steht dieses Gebäude. Der Laden unten war drin seit ich denken kann, der geht raus. Hier forciere ich auch einen Abriss. Denke eine Renovierung würde hier nicht viel bringen, lasse mich aber gerne eines besseren belehren wenn was ansprechendes kommt.
    Was genau aber damit passiert weiß ich nicht.



    Links vom Neubau steht das Gebäude. Ebenfalls sehr sehr unschön und vom schlage "Ihr Platz" weiter oben. Abriss, Neubau. Aber ob da was fix weiß ich auch hier nicht.
    Herausforderung: Links und Rechts stehen sehr schöne Altbauten (Die dann wohl auch renoviert würden). Hier müsste sich was finden was dann DA reinpasst. Nicht sehr leicht nehme ich an.
    Hat jemand beispiele wie sowas aussehen kann?



    ---
    Zum Abschluss dann nochmal ein gelungenes Projekt: Das S-Carré






    Leider ist Siegburg in der Innenstadt jenseits von gut und böse.
    Viel mehr Negative ausblicke verderben einen teilweise die Aussicht auf die wenigen Lichtblicke in der Stadt. Aber es tut sich was. Ich hoffe es wird sich viel tun. Der Leerstand in der Innenstadt ist Erschreckend. Man geht keine 30 Meter (im Schnitt) ohne auf ein Leeres Geschäft zu stoßen. Allerdings betrifft dies nur alles was hinter Kaufhof und Marktplatz in der Fußgängerzone liegt. Am Marktplatz oder auf dem weg zum Kaufhof sind die Läden alle da und bestehen.


    Problem Nr. 1:
    Die Läden sind schlichtweg alle zu klein und haben in diesen Verhältnis einen zu hohen Mietpreis.


    Problem Nr. 2:
    Es fehlen die Anreize für die wichtige Zielgruppe. Es finden sich meist Läden die auf eine ältere Zielgruppe abzielen. Die halten sich sogar. Aber ein Zugpferd das die anderen nach "hinten" zieht fehlt. Da kommen wir dann wieder an Problem Nr. 1: Die Zugpferde nehmen keine kleinen Läden!



    Eine Lösung zumindest für die Kaufhof Ecke wäre das EKZ gewesen was gebaut werden sollte. Die 3-4 Läden die dort rein gegangen wären hätten viel tun können. Es ist nicht die Lösung für hintern Marktplatz gewesen. Aber dafür lässt sich hoffentlich auch nochwas finden.

  • Das Konzept Innenhof und Wohngruppen für alte Leute ist ja grundsätzlich auch ok - nur der Entwurf Schulte`s hatte durch den kommunikativen Platz mehr zur Integration Alt und Jung (Schuie / Stadtleben) beigetragen und hatte eigentlich auch die anderen Kriterien (weg von der Straße etc.) erfüllt.


    Alle vier Teilnehmer einschließlich der Stadt, wollen übrigens eine etwa verkehrsberuhigte Zone durch eine Pflasterung (was den Verkehr sicher nicht mindert, sondern höchstens zum Langsamfahren beitragen soll) anlegen, was einen gefahrloseren Übergang zum bestehenden Altenheim auf der anderen Straßenseite ermöglicht.

    insgesamt ist es meiner Meinung nach trotzdem ein etwas biederer Entwurf. Hier Bestand die Möglichkeit mal eine modernere unkonventionelle Architektur in Siegburg zu installieren.




    Nachtrag: RebellHAI - übrigens sehr schön Deine bebilderte Bestandsaufnahme der Ist-Situation in Siegburg. Kann ich später noch ergänzen, wenn ich Zeit finde.

    Einmal editiert, zuletzt von Rob01 () aus folgendem Grund: Beitrag erst später gesehen und gelesen!

  • [quote='rec','http://www.deutsches-architekturforum.de/thread/?postID=308337#post308337']Der Abriss der alten Kaufhalle hat heute begonnen.



    ...und war im Ende Sept. beendet. Danach Gründungs und Verbauarbeiten.


    Hier eigene Fotos vom Baufortschritt an der Baustelle Neubau Geschäftshaus Stadttor Siegburg (ehemalige Kaufhalle) von vorletzter Woche.
    Start Rohbauarbeiten Fundamente / Bodenplatte Mitte Dezember. Es geht zügig. Schätze bis Juli August steht der 5 geschossige Rohbau.


    3 eigene Fotos


    Weiterhin Neubau und Schulerweiterung Anno-Gymnasium an der Wilhelmstraße. Architektur Büro Römer (ehemals Oxen+Römer) lässt Qualität erwarten.


    1 eigenes Foto


    Hochwertiges Wohnbauprojekt (Ca. 30 Eigentumswohnungen) "Zum Kleiberg" (Ostseite des Michaelsberges). Gelungene Architektur mit bis zu 4 Geschossen. Derzeit laufen die Gründungs und Fundament sowie die Tiefgaragenarbeiten. Fertigstellung Ende 2012.



    Neubau Wohnanlage am Stadtwald (Broichshäuschen) ebenfalls Eigentumswohnanlage in vier 3-4- geschossigen Baublöcken auf gemeinsamer Tiefgarage. Baufortschritt Trakt 1 EG- Fertigstellung Anfang 2013.



    Nochmals Lüghausen bzw. „Neues Mühlengrabenquartier“
    Bebauungsplanverfahren in der zweiten Runde: Nochmalige Öffentlichkeitsbeteiligung. Siehe ausführlichen Link:


    http://www.o-sp.de/siegburg/pl…16892&M=4&L1=12&art=LINK3


    Detailliertere Auarbeitetung der Planung. Städtebaulich bleibt jedoch mein Kritikpunkt. Das "Türmchen" gehört an die Kreuzung (Kreisel) als städtebauliche Landmarke und optischer Höhepunkt des Einkaufscenters.


    * ...die Fotos bekomme ich irgendwie nicht hier rein!?!

    3 Mal editiert, zuletzt von Rob01 () aus folgendem Grund: keine Fotos

  • Es kommt noch schlimmer für Siegburg. Saturn läßt sich auch in einer neuen Einkaufspassage in Hennef nieder. Siehe hierzu:



    http://http://www.hennef.de/in…b96b7d3b8cd1ef738d49d95c4


    Siegburg hat bisher, jedoch in den letzten Jahren immer weniger, zum Teil auch von der Kaufkraft des Umlandes und der Nachbarorte profitiert. Wenn dieses Potential jetzt auch noch wegfällt, welcher Investor mag da noch in Siegburg investieren?