Baugeschehen: restliches Stadtgebiet

  • Man könnte noch was retten, in dem man an die Galerie Roter Turm Seite wo der R.T. steht, ein Lokal macht.

  • Das B&V-Gebäude an der Ecke Emilienstraße/Straße der Nationen ist so gut wie fertig und sieht wirklich hervorragend aus:


    Folgendes Bild aus der Sanierungsphase vermittelt einen Eindruck vom Vorzustand (90° versetzt):


    Ansonsten geht die Sanierung der beiden Häuser in der Hofer Straße ihrem Abschluß entgegen. Das linke hat allerdings einen stark entstellenden Dachaufbau, der vielleicht als Fluchtweg brandrechtlich vorgeschrieben sein könnte (?):



    Das gegenüberliegende Haus schmückt sich bereits mit einer Plane, was hier schon mehrfach erwähnt wurde und von mir für den Vorher-Nachher-Vergleich noch fotografisch festgehalten werden wollte:


    Die Hofer Straße hat sowieso einige Leckerbissen zu bieten:


    Zum Abschluß noch ein kleiner Abstecher zum derzeitigen Zustand des W+P-Projektes an der Würzburger Straße:

  • W+P gibt es nicht mehr. Das Eckhaus hat noch Probleme. Die Wohnungseigentümer dort wollen sich wohl nicht gefallen lassen, das sie zu ihren eh schon teuren Wohnungen jetzt nocheinmal einen Packen drauf legen sollen. Manch einer kann das auch nicht. Das Nachbarhaus wird saniert. Auch die ehemaligen W+P Projekte Sebastian-Bach-Straße 20 und Markusstraße 32 sind nun wieder in der Sanierung. Allerdings mit einen Wermutstropfen für die Wohnungseigentümer hier. Sie mussten kräftig drauf legen um die Häuser fertig stellen zu können, denn das Geld für die Sanierungen war nach der W+P Insolvenz weg.

  • Heute durfte man in der Freien Presse erfahren, welche Nachnutzung die Sparkasse für das nun freie Areal in der Moritzstraße vorsieht: Ein Bauvorhaben für eine Kindertagestätte wird im Moment geprüft.


    Areal nochmal in Bing, wo die Gebäude noch stehen: http://www.bing.com/maps/?v=2&…rtp=adr.~adr.&rtop=0~0~0~


    Auf dem Uni-Campus an der Reichenhainer Straße beginnt nun scheinbar endlich die Sanierung und der Umbau des Weinhold-Baus. Die Bautafel wurde letzte Woche schon mal aufgestellt.


    Gebäude in Bing: http://www.bing.com/maps/?v=2&…rtp=adr.~adr.&rtop=0~0~0~


    Was ich letzte Woche noch gesehen habe. In der Theaterstraße unweit der zukünftigen Jugendherberge ist das kleinste Gebäude in der Reihe eingerüstet mit Planen.


    Gebäude in Bing: http://www.bing.com/maps/?v=2&…rtp=adr.~adr.&rtop=0~0~0~


    Und noch eine Frage zum Sonnenberg und den Villen. Gehe ich recht in der Annahme, dass zwei Villen im Moment saniert werden?


    Nämlich die http://www.bing.com/maps/?v=2&…cene=10834249&lvl=2&sty=b und die http://www.bing.com/maps/?v=2&…cene=10834249&lvl=2&sty=b ?
    Bei der ersten bin ich mir ziemlich sicher, bei der zweiten weiß ich nicht, ob ich sie gerade "nur" mit einem dieser zwei Gebäude verwechsel: http://www.bing.com/maps/?v=2&…cene=10834249&lvl=2&sty=b
    Ich bin mir aber auf jeden Fall sicher, dass auf der Dresdner Straße zwei Gebäude schon längere Zeit eingerüstet sind. :D


    Auf der Wartburger Straße nähert sich die Sanierung des letzten Gebäudes in der Reihenhauskette seinem Ende zu.


    Reihenhaus in Bing: http://www.bing.com/maps/?v=2&…cene=10835709&lvl=2&sty=b


    Auf der Bernsdorfer Straße wird schon seit ein paar Wochen dieses schöne Haus saniert: http://www.bing.com/maps/?v=2&…cene=10835709&lvl=2&sty=b Dürfte also auch nicht mehr lange dauern bis es fertig ist. Meines Wissens beherbergt das Gebäude eine Kindertagesstätte.



    So das war es erstmal mit ein paar Sachen von mir.

  • Da muß ich lguenth1 zustimmen. Das Haus Ecke Emilienstraße/Straße der Nationen sieht wirklich sehr gut aus. Leider ist es bis jetzt noch nicht so dolle vermietet. Siehe http://www.viertelwohnung.de/ bei neue Mietobjekte.


    Die beiden Nachbarhäuser auf der Hofer Straße befinden sich leider schon seit ca. 6 Monaten in diesem Zustand. Das soll aber nix heißen.


    Das die Häuser von ehemals W+P fertig saniert werden, ist eine klasse Nachricht. Vielleicht gibt es für das Eckhaus ja auch noch eine Lösung. Die Planungen dazu bei W+P sahen wirklich super aus. Vor allem mit den Balkonen zur Straßenseite.



    Hallo piTTi, willkommen im Forum.
    Mal sehen, was die Sparkasse dazu demnächst vorstellt. Ich hatte schon Angst, es würde ein grüner Maschendrahtzaun um das Grundstück kommen.


    Zitat

    Auf dem Uni-Campus an der Reichenhainer Straße beginnt nun scheinbar endlich die Sanierung und der Umbau des Weinhold-Baus. Die Bautafel wurde letzte Woche schon mal aufgestellt.


    Was soll denn da konkret gemacht werden?


    Zitat

    Und noch eine Frage zum Sonnenberg und den Villen. Gehe ich recht in der Annahme, dass zwei Villen im Moment saniert werden?


    Dazu hatte cherubino schon mal etwas geschrieben. Da mußt Du mal suchen. Die werden momentan gesichert.


    Zitat

    Auf der Bernsdorfer Straße wird schon seit ein paar Wochen dieses schöne Haus saniert: http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=sg2...09&lvl=2&sty=b Dürfte also auch nicht mehr lange dauern bis es fertig ist. Meines Wissens beherbergt das Gebäude eine Kindertagesstätte.


    Welches Haus meinst Du? Bei mir funktioniert der Link nicht.

  • Was soll ich schon zu der Sanierung und dem Umbau des Weinhold-Baues schon großartig sagen. Eines zumindestens, er hat es bitter nötig. Nicht nur von Außen, sondern auch von Innen. ;)


    Hier mal ein paar Beiträge zu der Geschichte:


    Letzte Pressemitteilung der TU zu dem Thema


    Damalige PM zum Architektenwettbewerb


    PDF von Hyder Consulting zum Umbau


    Noch eine PDF von Hyder



    Zu der Sache mit dem Link, bei mir geht er. :confused:

  • Willkommen, piTTi, und danke für die Informationen. Wenn Du mir jetzt noch erklären könntest, wie Du die Direktlinks zum Bing-Luftbild erstellst, hättest Du bei mir einen Stein im Brett. Seit dem letzten Update kriege ich es einfach nicht mehr hin, diese hier so wichtige Funktion zu nutzen. Ganz reibungslos funktionieren Deine Links bei mir aber auch nicht. So lande ich bei allen drei Links zur Dresdner Straße in der selben Ansicht, bei dem, der zur Bernsdorfer Straße führen soll, komme ich wieder in der Wartburgstraße raus. Dieses Gebäude (Wartburgstraße 12, 14) und seinen aktuellen Vermietungsstand kann man sich übrigens auch bei Viertelwohnung.de (Direktlink) anschauen.
    In der Straße der Nationen 111 sind derzeit schon 6 von 25 Wohnungen vermietet. Da man noch nicht mal ganz fertig saniert hat, finde ich das eigentlich schon recht ordentlich.
    Beim Gebäude auf der Theaterstraße sollte man mal genauer überprüfen, ob es sich hier tatsächlich um eine Sanierung oder wiederum "nur" um eine Notsicherung handelt. Mir fiele auch jemand ein, der morgen ganz in der Nähe ist und fleißig Fotos machen möchte, nicht wahr, chemnitzer :)?. Vielleicht wirkt sich hier der Sanierungsbeginn der Jugendherberge positiv auf die ganze Gegend aus.

  • Die beiden Villen an der Dresdner Straße wurden mit Mitteln der WGS gesichert.


    Heute habe ich gesehen dass das Stadtbekannte schöne Gründerzeithaus an der Annabergerstraße gegen. Erdmannsdorfer nun wieder Fenster hat ...

  • Hab noch einen kleinen Beitrag. ;)
    Es wird noch ein kleines Haus auf der Limbacher Straße gemacht. Erzberger Straße, dann kommt das VW-Autohaus, dahinter ein NORMA (oder sowas), und dann das erste kleine Haus. Das Dach is schon fertig. Irgendwie geht die Vogelperspektive mit dem BING nich.

  • Willkommen, piTTi, und danke für die Informationen. Wenn Du mir jetzt noch erklären könntest, wie Du die Direktlinks zum Bing-Luftbild erstellst, hättest Du bei mir einen Stein im Brett. Seit dem letzten Update kriege ich es einfach nicht mehr hin, diese hier so wichtige Funktion zu nutzen.


    Es ist gar nicht so schwer. Einfach unten links auf den Briefumschlag klicken und dann den Link aus dem aufgehenden Minifenster (mit dem Titel "Freigeben") kopieren.


    Die Sache mit den Villen wurde ja schon geklärt, danke cherubino.


    Hier noch als Nachtrag die Villa (?) an der Bernsdorfer Straße: http://www.bing.com/maps/?v=2&…cene=10835895&lvl=2&sty=b

  • Auf exponiertem Grundstück an der Ecke Weststraße, Hohe Straße wird ab 2010 ein 5 geschossiger Neubau als Eingang zum Kaßbergviertel errichtet. Der Entwurf, heute in der Freien Presse zu sehen, ist gelungen.

  • Ja er sieht wirklich nicht schlecht aus. Passt gut dort hin. Er war gestern in der FP abgedruckt.

  • Chemnitz ist Kommune des Jahres 2009

    Siehe http://www.bild.de/BILD/region…-kommunen-des-jahres.html
    Mal sehen, ob der besagte Imagefilm auch den Brühl oder den Sonnenberg erwähnt. Vielleicht ließt man aber auch in der SuperIllu etwas über die willkürliche Abrisspolitik der Stadt. Wohl eher nein!


    Ich sehe es aber trotzdem als Erfolg an. Gerade was die wirtschaftliche Entwicklung angeht, kann Chemnitz stolz auf sich sein.

  • Ich hatte ja schon die Sanierung und den Umbau des Weinhold-Baues angesprochen. Heute hat die Uni dazu eine umfangreiche Pressemitteilung herausgegeben.


    Wichtigsten Punkte:
    - Kosten: 53,4 Mio. € (49,6 von der EU und der Rest vom Freistaat)
    - Bauzeit: bis Juni 2014
    - Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) ist für die
    Bauarbeiten zuständig
    - zwei Geschosse werden abgetragen
    - Umbau und Sanierung erfolgt in zwei Bauabschnitten
    - erster Bauabschnitt: Sanierung des westlichen Gebäudeteils
    - Gestaltung der Fassade spielt eine wichtige Rolle
    - Strenge ihres Konstruktionsrasters wird aufgelöst, indem die Fenster der Südfassade vertikal und die der Nordfassade horizontal versetzt werden
    - es wird eine neue Verbindung zum benachbarten Rühlmann-Bau geben



    Pressemitteilung

  • Also mir gefallen die Pläne sehr gut. Da wird eine Menge Geld in die Hand genommen.
    Die staatseigenen Gebäude wurden durch das SIB meist sehr hochwertig saniert.

  • Die MoPo hat heute etwas über das Büro- und Geschäftsgebäude B3 geschrieben.


    Der Rohbau ist fertig. Zurzeit werden gerade die ersten der insgesamt 1.000 Fenster eingesetzt. Das war mir selber am Wochenende auch aufgefallen, dass da in den unteren Etagen vereinzelt schon Fenster eingesetzt waren. In den unteren Etage werden bereits die ersten Zwschenwände gezogen.


    Es werden auch noch ein paar Mieter erwähnt: "Außerdem ziehen Optiker, Reisebüro, Fotolabor, Finanzinstitut und Sushi-Restaurant ein" + Rewe + Kaffeehaus über zwei Etagen + Schilderservices. Ob das Kabarett von der Markthalle ins B3 zieht ist noch offen.


    Weiß eigentlich hier jemand, wie die Fassade nun endgültig aussehen wird? So oder so? Oder doch ganz anders?

  • Ich hatte letzte Woche gelesen, dass die Fassade in Weiß erstrahlen soll.


    Zitat

    Es werden auch noch ein paar Mieter erwähnt: "Außerdem ziehen Optiker, Reisebüro, Fotolabor, Finanzinstitut und Sushi-Restaurant ein" + Rewe + Kaffeehaus über zwei Etagen + Schilderservices. Ob das Kabarett von der Markthalle ins B3 zieht ist noch offen.


    Sollte nicht auch ein Versicherungsunternehmen für die obersten beiden Etagen bereits feststehen? Oder hat die Wirtschaftskrise dies zunichte gemacht?

  • In die Sanierung der Radrennbahn im Sportforum sollen im kommenden Jahr 170.000 Euro gesteckt werden (Sachsen-Fernsehen), wobei vor allem die Zuschauertraversen auf Vordermann gebracht werden sollen. Allerdings ist es völlig falsch, daß das Steherrennen "fast unter Ausschluß der Öffentlichkeit" stattgefunden habe. Zwar waren die Traversen eigentlich für die Zuschauer gesperrt und nur der Innenraum und der Bereich direkt an der Bande freigegeben, jedoch kamen mehrere tausend Zuschauer, die sich um diese Anordnungen einen Dreck scherten und sich einfach einen Platz auf den wirklich noch sehr ordentlichen Ränge suchten. Auf meine Fotos habe ich momentan leider keinen Zugriff.
    Wirklich vorrangig wäre aus meiner Sicht die Überdachung der Bahn, da derzeit jeder Regenguß gleichbedeutend mit dem Veranstaltungsende ist. Dies wäre zwar mit erheblich höheren Investitionskosten verbunden, die derzeit geplanten Halbheiten sind aber bestimmt noch kein Durchbruch in der Nutzbarkeit der Sportstätte...

  • Zum TU-Neubau auf der Erfenschlager Straße hatte ich bisher kein Bild gefunden. Kurz die Fakten referiert: 3,7 Millionen Euro teuer, Bauzeit bis Ende 2010/Anfang 2011, Nutzung für Forschungsvorhaben der Professur für Arbeitswissenschaften, Finanzierung auch aus Konjunkturpaket II. Wer möchte nicht im Modellbüro arbeiten?


    Der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) baut nach einem Entwurf der Chemnitzer Architektenarbeitsgemeinschaft MTO Jochen Krüger und Volker Hesse. Die Pressemitteilung der TU ergänzt noch folgende Details:

    Zitat

    Das neue Gebäude wird zweigeschossig und auf leicht erhöhtem Gelände errichtet. Dadurch entsteht der Eindruck, dass das Haus schwebt. In südwestlicher Richtung ist das Gebäude gerundet - ein Vorteil für bestimmte Versuchsanordnungen. Eine drehbare Projektionsfläche und verschiebbare Wände lassen veränderbare Raumgrößen von 40 bis 250 Quadratmeter zu. Mit diesen räumlichen Möglichkeiten und modernen Informations- und Kommunikationstechnologien können bauphysikalische Komponenten wie Akustik, aber auch Tageslichtverläufe nach Jahreszeiten, Gerüche, Farbigkeiten, Harmonien oder Disharmonien mit dem Ziel der Verbesserung des Arbeitsumfeldes untersucht werden.


    Ein rundum gelungenes Beispiel für modernes Bauen, das sich hier eine Einbindung redlich verdient hat (auch die Visualisierung ist stimmig):

    Foto: Arge MTO/WKi