Europaviertel: "Grand Tower" - 172-Meter-Wohnhochhaus in Bau

  • Ist eigentlich geplant das Wohnhochhaus /und vielleicht ebenfalls das Skyline Plaza) unterirdisch an die Station Güterbahnhof anzubinden?


    Ich bin immer mal wieder in Tokio und dort sind gerade grössere Gebäude meistens direkt (teilweise über kilometerlange unterirdische Wege) an die Bahnhöfe angebunden....ich finde das eigentlich immer ganz praktisch.

  • Ist bisher nicht gepalnt. Es liegt die Planung für die Station Güterplatz vor, welche u.a. einen Zugang am Südende der Osloer Straße vorsieht. Von dort beträgt die Distanz zum Wohnhochhaus ca. 45m. Wer sollte den Zugangstunnel bauen? Und wer ihn unterhalten?

  • Mod: Aus dem Tower-1-Thread hierher kopiert/verschoben.
    -----------------


    Der von Schmittchen im ersten Beitrag erwaehnte FAZ-Artikel, in dem beschrieben wird wie diese Ecke des Europaviertels in den naechsten Jahren nochmal auf links gezogen wird, ist uebrigens nun online. Darin auch, dass der Bauantrag fuer das Appartementhaus der GBI eingereicht ist und man auf die Genehmigung wartet. Sobald diese vorliegt, soll's losgehen.

  • Dem Hörensagen nach ist das GBI-Projekt auch schon gut an erfahrenen Extended-Stay-Betreiber verpachtet und rechtzeitig vor der weiteren Grunderwerbsteuerhöhung an soliden Endinvestor verkauft ... Läuft also!


    Bin nu wirklich neugierig wie weit der Wohnturm gediehen ist. Daumen drücken!

  • 165-Meter-Wohnturm (Tower 2)

    Ich kann aber was neues sagen,habe mal angefragt:


    -Bauantrag wird zum Ende dieses Jahres voraussichtlich eingereicht



    -Man benötigt besondere Absprachen wegen der U-Bahn die aber allesamt bislang sehr positiv ausgegangen sind

  • Heute konnte ich sehen das sich auf der Baustelle zum Wohnturm etwas Tut,offenbar werden Probebohrungen gemacht.


    Sorry für die Qualität, war nur mit den Handycam


  • Auch wenn schon mal gebohrt wird - wahrscheinlich erst Ende 2015 soll der Bau des Tower 2 beginnen. Kurz vor Weihnachten hat der Bauherr GSP den Bauantrag für Deutschlands größtes Wohnhochhaus mit 401 Wohnungen gestellt. Das schreibt die FAZ in der Printausgabe vom 8. Januar.

  • Dann soll der Bau aber ziemlich spät nach der voraussichtlichen Genehmigung stattfinden.


    Egal,hauptsache ist,dass der Bau wohl gesichert ist,auch wenn es schön wäre,wenn es schon bald losgegangen wäre.


    Vor einem Jahr hätte man noch garnicht gedacht,dass so ein super Entwurf überhaupt realisiert wird.So oder so,eine echte Bereicherung für Frankfurt,in 3 Jahren wird der Turm hoffentlich zum größten Teil stehen,das ist das wichtigste.

  • Solche Bohrungen dürften wohl nur der Erkundung des Baugrundes dienen, Voraussetzung für die Berechnung der Statik sowie der Mengen und Massen für die Leistungsverzeichnisse.

  • Wenn mir jemand heute sagt, daß der Bau dieses sagenhaften Turmes definitiv in 2015 beginnt, dann bin ich aber mal hochzufrieden! Das würde ich sofort unterschreiben.;)


    ^^^Die Info in der FAZ zum kurz vor Weihnachten eingereichten Bauantrag deckt und überschneidet sich mit den von mir direkt eingeholten Informationen.


    Dennoch konnte ich vom Projektentwickler (der das Projekt zumindest bis zur Erreichung der Baugenehmigung begleitet und managt) noch folgende, wie ich finde nicht unbedeutende Info, in Erfahrung bringen:


    "Für den Bauantrag mussten keine gestaltungsrelevanten, architektonischen Veränderungen gegenüber dem Ergebnis des Architekturwettbewerbs vorgenommen werden. Der Bauherr gsp Städtebau, Berlin plant zeitnah nach Erhalt der Baugenehmigung mit dem Bau des Gebäudes Tower 2 zu beginnen."


    Weiter heißt es, daß bei "einem störungsfrei verlaufenden Bearbeitungsszenario für den Bauantrag bei der Bauaufsicht von einer Erteilung der Baugenehmigung nach ca. 6 - 9 Monaten bei einem Gebäude der Kategorie des Tower 2 ausgegangen werden" kann.


    Ein seriöser, konkreter Zeitpunkt eines möglichen Baubeginns kann logischerweise z. Z. noch nicht genannt werden, heißt es sinngemäß weiter, da die Erteilung der Baugenehmigung "nicht in der unmittelbaren Einflusssphäre des Bauherrn liegt."


    Also bei optimalem Verlauf könnten wir also Anfang Oktober 2015 den ersten Spatenstich feiern...
    Das alles halte ich für super Nachrichten!:daumen:

  • Ja das wären super Nachrichten!Trotzdem halte ich 6 bsi 9 Monate für sehr sehr viel(gibt es da nicht eine Grenze?),man kann sich kaum vorstellen was die in dieser Zeit machen,ich meine einen Antrag zu prüfen und zu gucken ob sich dieser mit dem Baurecht deckt etc.kann doch nimmer so lange dauern(beim Tower 185 waren das max 4 Monate)aber egal,ich würde es auch unterschreiben,wenn es im Oktober/November losgeht.

  • Sehr sehr gut. Hoffentlich macht es Schule und es finden sich auch Investoren für ähnliche Projekte mitten in der Stadt und im Bankenviertel. Wohnhochhäuser in der City sind mir vor vielen Jahren in Toronto wirklich bewusst aufgefallen. Dort ist es eine Erfolgsstory. Wieso nicht auch bei uns!? Gerade wo Frankfurt an einem Mangel an Wohnbauflächen leidert sind solche Hochhäuser mit guter Architektur in zentraler Lage ideal. Zudem eine Bereicherung für die Skyline. Und ganz besonders wichtig, die Innenstadt bleibt auch am Wochenende belebt!

  • Die wichtigeste von skyliner zitierte Meldung ist für mich, dass keine gestaltungsrelevanten, architektonischen Veränderungen des vorgestellten Entwurfs erfolgen werden. Bei manchen Projekten ist am Schluss nicht mehr viel vom ursprünglichen Aussehen übrig, schön, wenn es in diesem Fall anders sein sollte.

  • ^


    Wobei das in diesem Fall auch ohne viel Veränderungen am Entwurf an der schlichten Realität scheitern könnte. Ich bin wirklich enorm gespannt wie dieses Hochglanz-Funkel-Lichteffekt-Rendering in Realität aussehen wird. Da wird wohl das Material der Balkone eine ganz entscheidene Rolle spielen.

  • Frankfurt ist doch jetzt schon Vorreiter für spannende Wohnhochhausprojekte. Neben dem Projekt Stiftsrasse und dem Henninger Turm Neubau ist nicht nur Tower 2, sondern auch der Porsche Tower ein interessanter und ganz und gar nicht alltäglicher Entwurf für hochwertiges Wohnen zu erwarten. Keine andere Stadt hat so viele Projekte dieser Art im Köcher.

  • itchedSky


    Ja,natürlich hast du Recht.aber ich glaube,er hat gemeint,dass das Projekt vielleicht der Start für weitere über 100m Wohntürme werden soll,die anderen Projekte mal abgesehen vom Henninger Turm,sind ja eher einfache Hochhäuser aber jetzt keine Türme von über 100 m.

  • Tower 2 Baustart

    Es ist mal an der Zeit, den Tower 2 (Arbeitstitel) in Erinnerung zu rufen. Anfang nächsten Jahres ist Baustart.
    :) W. Brandt