Europaviertel: "Grand Tower" - 172-Meter-Wohnhochhaus in Bau

  • OK, einigen wir uns auf Haifischkragen.
    Aber um noch was Substanzielles beizutragen: dieser Aufbau für die Haustechnik und die oberste Wohnetage ist wirklich eine gelungene Nachbesserung im Vergleich zum ersten Entwurf. Egal wie mal es vergleicht, es gibt dem Projekt wirklich eine exzellente Krone.
    Was ich allerdings wirklich hoffe, dass der Technikaufbau noch verkleidet wird und es nicht zu einem Sichtbetonkopf kommen wird. Ich glaube nicht dran, aber die Senderings sind da nicht wirklich eindeutig.

  • Da ist er, der Kopf mit Haifischkragen:



    Oder auch, willkommen zu Füßen des Grand Busen! Aus jedem Winkel spannend anzuschauen:


    Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A6426.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A6439.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A6422.jpg
    Bilder: epizentrum


    Anzumerken wäre noch, dass dieses herrlich geschwungene Band derzeit noch keinen Deckel hat. Zur Zeit wird Technik und weiteres Baumaterial von oben hineingehoben.

  • ^ Da hättest Du später und auf der anderen Seite (zum T185 hin) gucken müssen. Dort schwebte der Kranz um 14 Uhr, ...



    ... der Richstspruch kam vom Scanclimber in luftiger Höhe, ...



    ... während ca. 800 Richtfest-Gäste gemütlich am und im Festzelt am Containerdorf standen. Reden hielten der Architekt Magnus Kaminiarz und der GSP-Geschäftsführer Jürgen Blankenberg.


    P.S.: Und ein Bild vom Turm selbst, Stand gestern abend:



    Bilder: epizentrum

  • Ein aktueller Schnappschuß. Die "Penthütte", das Betonhäuschen ganz oben, erhält noch eine Stahlkonstruktion, die die Form des Gebäudes aufnimmt:


  • Lifte/ Arbeitsbühnen a.d. Ostseite d. Grand Tower

    Mal ein Blick von nahem auf eine für den Laien geniale Konstruktion: Die Lastenaufzüge auf der Ostseite des Grand Towers
    (Aufnahme, leider mit ein bisschen Gegenlicht, wie immer von mir h&m)


  • Die Entstehung des Turm-Krönchens konnte man auf der Webcam gut verfolgen. Hier mal aus einer Perspektive, die mein Herz höher schlagen ließ und lässt. Von dort ist auch das Innenleben des Topfes hinter dem "Haifischkragen" schön zu sehen:



    An dem geschwungenen Abschluss kann ich mich nicht satt sehen; ich finde ihn von allen Seiten wunderschön:


    Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A8376.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A8387.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A8393.jpg


    Umgekehrt wird die Aussicht aus den obersten Wohngeschossen in die Umgebung ein Traum sein. Mit den benachbarten Bürotürmen ist man auf Augenhöhe...


    Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A8355.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A8420.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A8390.jpg


    .. und die ganze weitere Umgebung hat man im Blick. Wer braucht da noch einen Fernseher?


    Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A8459.jpg Bild: http://www.dafmap.de/d/serve.py?2018/EPI_85A8463.jpg


    Währenddessen geht die Arbeit an der aufwendigen Fassade Schritt für Schritt weiter:



    Alles hat ein Ende - auch ein Alimak:



    Bilder: epizentrum

  • Hammer Bilder! Dankeschön.
    Ich mag den Abschluss auch total. Da hat der Architekt nochmal gezeigt, wie man mit Formen und Rücksprüngen arbeiten und Effekte erzielen kann.
    Hoffentlich wird die Blechverkleidung passend schön.


    Die Antenne ist anscheinend doch gestrichen worden. Eigentlich schade.

  • Der obere, architektonisch so gelungene Abschluss, scheint wohl wirklich in anthrazit verkleidet zu werden. Ohjeee. Weiss wäre besser gewesen.
    Verstehen tu ich nicht...

  • Vielleicht war der Gedanke vorherrschend: “Anthrazit bleibt länger weiß!”


    Ich hätte silbriges Edelstahl bevorzugt, aber das kostet eben einiges mehr.

  • ^ und ^^ Am Abschluss entsteht derzeit die Unterkonstruktion für die eigentlichen Fassadenplatten. Was dunkelanthrazit aussieht, ist die Außenseite der Mineralwoll-Dämmung unter den Metallprofilen:



    Alles an Ort und Stelle: Fein säuberlich sortiertes Lager für die Teile der Unterkonstruktion, Alimaks, Markierungen, Dämmung etc. Rechts die Fenster der obersten Wohnungsgeschosse (darüber liegen nur die beiden Penthouse-Geschosse) und der überragende Kopf:



    Auf der Gebäuden-Nordseite direkt oberhalb des Parkhausdaches hat die Fassade jetzt den größten Fortschritt erreicht. Vom Skyline Plaza aus gesehen:



    Aus der Nähe:


    Bild: https://www.dafmap.de/d/serve.py?2019/EPI_85B0480.jpg Bild: https://www.dafmap.de/d/serve.py?2019/EPI_85B0477.jpg


    Und noch eine morgendliche Totale mit den Silos der Gemeinschaftsbaustelle Eden / ABG / The Spin im Vordergrund:



    Bild: epizentrum