Trivago-Zentrale, Medienhafen (Bauphase)

  • An der Nordseite (zum Hafenbecken hin) werden die Gerüste jetzt weniger.
    Im Durchgangsbereich liegt jetzt auch schon Pflaster (mit einzelnen dunkleren Steinen als Muster), mit einer Grenzlinie, die im Bogen der Gebäudeform folgt - das dürfte auch die echte Grundstücksgenze sein, mal sehen, ob die Pflasterung davor in der selben Art ausgeführt wird:





    Bilder von mir / 23.02.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • ^^ Per Zufall heute gesehen, dass das Gerüst fast komplett weg ist. ich vermute dass bis morgen nahezu vollständig das Gebäude frei sein dürfte.


    Ansicht des Gebäude würde aber nur als "geht so" empfinden.....


    Spektakulär, Innovativ, eben ein Campus ala Google bislang nicht wirklich zu sehen

  • ^ Auf der Webcam war in den letzten Tagen viel vom Abbau zu sehen - deswegen habe ich heute mal wieder eine Runde durch den Hafen gedreht. :)
    Alle Gerüste werden morgen noch nicht weg sein, auf der Innenhofseite / Kesselstraße fehlen noch einige Fassadenteile - sieht aber schon gut aus, mir gefällts (ist halt Geschmackssache).
    Bis zum 3.OG ist schon die Innenbeleuchtung dran und an - die Innenausbauarbeiten scheinen gut voranzugehen, auf der Webcam konnte man schon Möbel erkennen.
    Außenrum werden weiterhin Pflasterarbeiten ausgeführt:










    Bilder von mir / 23.03.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • "bunte Räume"

    Ich ergoogelte kürzlich diesen Bericht über die Büros von Trivago, wo eine Fotogalerie zahlreiche Büroräume sowie kreativ gestaltete Ruhezonen zeigt. Die Farbigkeit wird in der Überschrift betont - wenn sie für die Firmenkultur so wichtig ist, wundert mich, dass bei der Fassadengestaltung komplett auf welche verzichtet wurde. Immerhin könnte man den Innenhof als eine Art größeren Innenraum unter freiem Himmel begreifen.


    Die Südseite und die Ostseite sind jetzt gerüstfrei, am Innenhof habe ich beim letzten Besuch noch einige Gerüste gesehen. Zumindest finde ich die Pflasterung um den Bau ansprechend.

  • ^ Das Büro- und Arbeitsleben findet innen statt und nicht an der Fassade!
    Den Einrichtungsstil auf die Fassade projezieren, macht weder Sinn, noch dürfte der Eigentümer des Gebäudes das wollen (spätestens bei einer Neuvermietung würde das stören).
    Das Gebäude passt als Abwechselung zu den anderen Gebäuden gut dahin.
    Einen Farbansatz kann man durch blaue Wände und Teppiche im EG schon erkennen, ebenso (wie auf der Webcam in den oberen Etagen) weiße Schreibtischen, die ergonomisch elektrisch höhenverstellbar sind, an denen man auch im Stehen arbeiten kann:




    Die provisorische, fertiggestellte TG-Entrauchung:



    und weitere Blicke:





    Bilder von mir / 08.04.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • Neuer Baukran

    ^^ Heute habe ich ein hohes LKW Aufkommen im Medienhafen festgestellt. Es wird ein Baukran aufgebaut. Ich vermute mal für den 2. Bauabschnitt. Ich bin mal gespannt wie hoch der am Ende sein wird. Heute abend war er noch nicht fertigaufgebaut....


    .

  • Habe heute im Vorbeifahren den neuen Kran gesehen. Er ist von der Rheinkniebrücke aus gesehen etwa so hoch wie die beiden Win Win Kräne. Schön, dass es dort anscheinend zügig los geht :)

  • Der Kran steht im Innenhof zwischen dem 1. BA und dem geplanten Hochhaus auf dem Tiefgaragendeckel.
    Die neue Baustelle ist auch schon eingerichtet und vom fast fertigen Bauabschnitt mit einem Holzzaun getrennt worden.
    Die Kesselstraße hinter der Baustelle ist jetzt gesperrt und in die Baustellenfläche einbezogen worden - man kann nur noch über das Brachgrundstück um die Baustelle herum gehen.
    Man wird auch bald am Bauzaun zwischen den beiden Bauabschnitten durchlaufen können, da gibt es kaum noch Absperrungen, nur noch der Durchgang im ersten BA (wo übigens jetzt Hausnummern dran stehen - linker kleinerer Teil Nr. 7 und rechts im Hauptteil die Nr. 5) und der hintere Bereich des kleineren Teils (wo es auch einen Teich geben wird) ist gsperrt.











    Bilder von mir / 27.05.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • Trivago ist bereits eingezogen (zumindest ein Teil der Mitarbeiter), wie man an den benutzten Schreibtischen erkennen kann:



    Das Bodenlogo ist beleuchtbar, denn die Buchstaben sind aus Kunststoff (und es lagen ja auch Stromkabel dort):





    Im linken Flügel mit der Hausnummer 7 befindet sich das Mitarbeiterkasino (noch nicht in Betrieb) mit Küche und Spülküche, sowie einen Terrassenbereich, der von dem Teich mit Springbrunnen abgegrenzt wird:





    Im ggü- liegenden Innenhofgebäudebereich befindet sich ein Fitness-Studio für die Mitarbeiter:



    Noch zum Hochhaus - da ist bereits das 1. OG in Bau (gut zu erkennen auch die provisorische TG-Entrauchung):








    Bilder von mir / 30.06.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • Der fertige Bauabschnitt ist schon in weiten Teilen bezogen worden (man schaue zwischendurch mal auf die Web-Cam, da kann man die Menschen bei der Arbeit und bein chillen sehen).
    Der Kantinenbereich scheint aber noch nicht in Betrieb zu sein, witziges Detail ist der fest im Gebäude aufgestellte amerikanische Imbisswagen:



    Hochhaus: die Wände + Stützen des 1. OG stehen und die Decke ist im Bau:






    Bilder von mir / 14.07.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • Es wird bereits am 3. OG des Hochhauses gearbeitet.


    Beim fertigen Bauabschnitt sind immer noch Innenarbeiten im Gange, die Kantine/Küche/Spülküche ist noch nicht in Betrieb, kann aber nicht mehr lange dauern - die Außenterrasse ist fertig eingerichtet:








    Bilder von mir / 12.08.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • Das Hochhaus hat mittlerweile die Höhe des ersten Baus erreicht, es wird an der Decke des 5. OGs gearbeitet, bald dürfte es auf der Trivago-Webcam zu sehen sein (auf der FLOAT-Webcam ist es schon sichtbar!):









    Schön, dass die Sichtachse von der Gladbacher Straße aus durch das Hochhaus nicht zugebaut wird und der offene Blick bleibt:



    Der Durchgang im 1. BA scheint zeitweide sehr zugig zu sein, dort werden Windbrecher aufgestellt:





    Bilder von mir / 30.09.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • Trivago-Neubau eröffnet

    RP-Online berichtet heute darüber, dass der Trivago-Neubau eröffnet wurde.


    Die interessanteste Info aus dem Artikel: der 2. Bauabschnitt soll 2020 fertig sein und es ist noch nicht klar, wer dort einziehen wird.
    Trivago wird es wohl nicht sein, da laut Artikel im 6-geschossigen Gebäude aktuell 1.200 Mitarbeiter arbeiten und auf einen Wachstum bis 2.000 Mitarbeiter ausgelegt ist.

  • Da ich heute zufällig in den Medienhafen musste, habe ich bei Dunkelheit und Regen ein paar Fotos mit dem Smartphone gemacht (keine Kamera dabei).
    Der 1. BA ist wohl komplett bezogen und in Betrieb.
    Der Rohbau des 2. BA sind bereits 9 Geschosse fertig (es wird am 9. OG gearbeitet) und Fenster bis ins 4. OG montiert:










    Bilder von mir / 28.11.2018 - hier mehr Bilder dazu

  • Ein letzter Rundgang durch den Hafen (und Unterbilk) für dieses Jahr - auf den Baustellen wurde erwartungsgemäß natürlich nicht mehr gearbeitet.
    Angefangen mit Trivago, das Hochhaus hat das 10. OG erreicht, Fenster sind bis zum 5. OG drin:







    Bilder von mir / 28.12.2018 - hier mehr Bilder dazu