Der Beschty in London - März 2009

  • Der Beschty in London - März 2009

    Mein Arbeitgeber hat uns Stipendiaten einen 12 Tages Kurs im "European College of Business And Management" ermöglicht. Das College war zwischen der Liverpool Street Station und der Old Street Underground Station am Rande der City of London. Wir haben im Nord-Osten im Borough Redbrigde von Greater London(ehem. Essex; 30 min mit der Central Line) bei Gastfamilien gewohnt(ich musste in Fairlop raus).
    Ich hatte ziemlich Glück mit meiner Gastmutter: 65 Jahre, typisch britisch, aber sehr open-minded und nett. Viel Freizeit hatten wir leider nicht, zudem war das Wetter relativ schlecht und ich hatte ausgerechnet an den schönen Tagen meine Kamera nicht dabei.
    Trotzdem will euch euch ein paar Bildchen zeigen. Mir hat London sehr gut gefallen, hab ja auch noch nichts von der Welt gesehen :)


    Ich habe eigentlich kaum Bilder von den main sights, eher ein paar Straßenszenen...
    Ein erstes Bild als Vorschau:


    30 St Mary Axe, "The Gherkin" , Swiss-Re-Tower, 180 m

  • Bilder der ersten Tage bei wechselhaftem Wetter:


    Nochmals die Gurke, nun von einem Innenhof aus gesehen(leider etwas groß)edit: habs kleiner gemacht


    an dem Gebäude bin ich täglich vorbeigekommen, nahe dem College und der Liverpool Street Station


    Abendspaziergang im weitläufigen Hyde Park


    Das muss man doch mögen: Lloyd's building :D

  • Geht leider nur langsam vorwärts. Hier habe ich gewohnt(linkes Haus). Das Haus ist von 1935 und in relativ gutem Zustand. Meine GAstmutter meinte es wäre eine Art Fake Tudor Stil.


    und mal voll gegen die Sonne gehalten.

  • Danke, danke, popanke :D


    Das war der Blick vom frisch renoviertem "Monument", welches an das große Feuer von 1666 gedenkt. Wir hatten ziemlich Pech mit dem Wetter, denn es nieselte und windete der ganzen Tag über. Trotz alle dem war die Luft nicht wirklich frisch, sondern eher erdrückend smoggig.
    Gerade als wir oben ankamen klärte der Himmel über uns auf und warf ein schönes Licht auf die "City of London". Im Hintergrund ging die Welt unter :D


    immer wieder interessante Kontraste...

  • mein erstes Panorama:


    der geschäftige Piccadilly Circus


    der noch geschäftigere Trafalgar Square :D


    Die National Gallery, viele berühmte Gemälde, die man aus den Kunstbüchern kennt, aber irgendwie kamet mir doch aweng klein vor ;)

  • Noch ein Panorama:


    Der Blick vom Greenwich Park auf Canary Wharf, wo wir leider nur 5 Minuten durchgerusht sind... Man beachte das schöne Londoner Wetter :D


    Queen's House in Greenwich, heute Teil des National Maritime Museum



    ... jetzt hab ich aber erstmal genug von Panoramen :D

  • Ein Thread mit Londoner Fotos sollte ausreichen? Darum verlinke ich einige gestern und vorgestern gemachte Bilder hier.


    Zuerst aktuelle Baustellen:


    Bild 1 - Heron Tower in der Mitte und Pinnacle rechts (Google-Karte)


    Bild 2 - Strata südlich von der Themse (Google-Karte)


    Blick auf die City von der Tate Gallery


    Noch ein Bild des in einem Beitrag darüber gezeigten Bauwerks Lloyd's building


    More London auf dem Südufer der Themse vom Tower aus gesehen. Der gleiche neue Stadtteil von der Tower Bridge. Von dort die Skyline der City und ein Platz dort; Artikel in der englischsprachigen Wikipedia über More London sowie eine Karte des Areals. Was diese Karte als "future phase" bezeichnet, ist inzwischen fast fertig gebaut.

    Einmal editiert, zuletzt von THXNRW () aus folgendem Grund: + Links

  • St Giles Court - ein paar ehrliche Blicke

    Heute ein paar Bilder aus dem West End - aus der Umgebung des St Giles' Circus, wo Renzo Piano dieses bunte Projekt mit Büroflächen und über 100 Wohnungen entworfen hat. Die Baustelle sah ich zuerst so - wenig postkartentauglich, aber diese Mischung der Bauwerke des 19. Jahrhunderts, der 1950er Jahre, der Hochhäuser und der Flachbauten ist für die Londoner Innenstadt typisch. Das Musical-Theater an der Ecke aus einer anderen Perspektive als auf dem Bild davor. Die Baustelle und Centre Point, dazwischen eine oft kritisierte Bausünde der Nachkriegszeit. St Giles Court noch einmal oder LEGO für Erwachsene. Die Kirche, die der Gegend und dem Projekt den Namen gab. Zum Abrunden die Google-Karte, die derzeit nördlich der Kirche noch das abgerissene Gebäude zeigt.

  • Die Bilder von Beschty sind einfach nur WOW,mehr kann man dazu nicht sagen. Ich habe zwar auch eine recht gute Kamera aber verate mir mal bitte wie man solche Bilder hinbekommt?! ;)


    Wie hast du die Kamera eingestellt?!
    Wie bearbeitest du sie nach?!



    Einfach Wahnsinn,würd mich über ne PN freuen :)

  • hm THXNRW, der Thread heisst ja extra "Der Beschty in London - März 2009" und nicht "Best of London", aber naja egal ;).
    LuXor : Beim nächsten mal einfach selbst per PN anschreiben, so habe ich deinen Post gerade eben erst gesehen.
    Hab mal noch ein paar Bilder rausgekramt.


    Irgendwo bei einem ziellosen Spaziergang durch Wohngebiete nahe des Buckingham Palace




    Die Gegend rund um das College war sehr kontrastreich, allerdings spürte man hier die unmittelbare Nähe zur City of London. Als ehemaliges Künstlerviertel verliert es anscheinend an Bedeutung. Gentrifikation ist durch steigende Immobilienpreise und den Platzbedarf(zumindest vor der Finanzkriese, jetzt wahrscheinlich so langsam wieder) ein Thema.
    (jetzt kommen die wahren Postkartenfotos :D )


    Neben dem Swiss Re Tower rechts ein relativ großer Gebäudekomplex der Deutschen Bank

    Allgemein hat man das Gefühl dass es in die Höhe geht in London.

    aber ranzige Hinter-und Seitenhöfe gibt es trotzdem überall



    Könnte auch ein Vorort von Paris sein, aber nein, an der Grenze zur "reichsten Quadratmeile der Welt"



    Dieser Subway(rechts das Schild) hat uns das Leben gerettet. Jeden Tag in der Mittagspause gings dort hin. SO habe ich insgesamt 11 Subs in 12 TAgen verdrückt :D

    man glaubt es kaum, aber in solchen Seitenstraßen arbeiten renomierte Nachrichten Agenturen wie Thomson Reuters zum Beispiel

    Bloomberg ist um die Ecke und hier ein großer Komplex von UBS





    ich hab noch nie soviel Backstein gesehen wie in diesen 12 Tagen :D


    so mehr habe ich zur Dokumentation(ich dokumentiere ja eher die Architektur als sie künstlerisch so schön aufzubereiten wie Kampflamm in seinem Turin/Mailand Thread:daumen:) während meiner Lernpausen heute nicht geschafft :)