Hachestraße [Planung&Bau]

  • BelleVie

    Ein großer Teil des UG bekommt die Decke, in der nordwestlichen Ecke kann man bereits recht viele EG-Wände sehen:







    Über den Umbau des benachbarten Hauses wurde hier mal diskutiert - inzwischen wurde es komplett entrüstet. Nur ein Dachaufbau bleibt unverputzt:







    Die Baustelle mit dem Rheinstahl-Haus im Hintergrund:





    Die ersten EG-Wände - ohne Fenster, was auf die Passanten sehr abweisend wirken dürfte:





    Noch zwei Blicke auf das renovierte Nachbarshaus - die Ecke mit den zwei blinden Wänden wirkt übel. Gerne könnte künftig etwas auf diesen Wänden wachsen:







    Zum Vergleich die Gebäude gegenüber - das links hat noch wenigstens Farbakzente, rechts ist alles grau-grau. Traurig - es ist das Haus mit der schönen Baum-Wandmalerei auf der Rückseite, die man auf den Fotos darüber sieht:



  • BelleVie

    Man kann immer mehr EG-Wände von BelleVie sehen:









    Das darüber oben rechts sichtbare kürzlich verputzte Nachbarsgebäude - es wird noch am Eingang gearbeitet:





    Ich weiß, die Wandmalerei auf der blinden Wand des Nachbarsgebäudes ist gleichzeitig Werbung, aber diesmal eher dezente - wenn es schon blinde Wände gibt, dann besser so gestaltete:





    Bei Gelegenheit ein Blick auf das GHotel mit den Vorgärten und Bäumen rechts:



  • BelleVie

    Das Geschoss, welches im Norden als EG wahrnehmbar ist, wird im Süden aufgrund des Gelände-Gefälles zum UG - man kann immer mehr davon sehen (links):







  • BelleVie - Ende April 2017

    Zum Teil wird am 1. OG gearbeitet - zumindest vom Westen gesehen. Das UG ist weitgehend betoniert und wird überdeckelt:









    Die Rückseite des benachbarten Gebäudes, wessen Renovierung hier schon mal gezeigt wurde, ist noch eingerüstet, doch sie wirkt fertig verputzt:



  • BelleVie

    Die meisten EG-Wände sind inzwischen da - dadurch kann man ganz gut die Umrisse des künftigen Innenhofs erkennen:





    Inzwischen bekommen auch im südlichen Teil die Kellerräume ihre Decke:



  • BelleVie

    Auf dem ersten Foto sieht man rechts Balkone des 1. OG nicht nur am Innenhof, sondern auch am Durchgang zur Selmastraße - der Straßenblock wird nicht ganz geschlossen sein. Zweites Foto - die Westseite (Henriettenstraße), rechts sieht man die TG-Zufahrt:


  • Ende Juli 2017

    Vom Norden wurde das Geschehen länger nicht mehr gezeigt - jetzt mit den ersten Wänden des 2. OG. Man sieht auch, dass es auf der Nordseite Balkone geben wird - der Sinn ist umstritten, doch Ähnliches kennt man auch aus den anderen Städten:





    Dazu ein Blick vom Süden in den Innenhof, solange es noch geht:



  • BelleVie

    Eigentlich habe ich die Südfassade weiter südlich erwartet - vielleicht kommt noch ein Baukörper davor und eine Gasse dazwischen (links sieht man bereits neue UG-Wände):





    Auf der Ostseite wird an den Wänden des 2. OG gearbeitet:



  • BelleVie

    Die Westseite an der Henriettenstraße wurde bereits länger nicht mehr gezeigt. Es fällt auf, dass es vor dem Gebäude nur einen schmalen Bürgersteig geben wird, ohne Vorgarten. Mit ein wenig Begrünung der Straße wäre die Wohnqualität deutlich höher - wenn nichts anderes geht, könnte vielleicht ein Teil der Wände begrünt werden?





    Man sieht bereits mehrere EG-Wände des südlichen Teils - der nördliche (links) ist weiter fortgeschritten:



  • BelleVie

    Ich vermute, die Fenster-/Türeöffnungen im EG der Südseite hier bedeuten, dass es dort eine Gasse geben wird - der Platz davor reicht für noch einen Gebäuderiegel. Das UG davor kriegt erst mal die Decke:


  • Ja, da wird es eine Gasse geben, wie man auf den Bauplänen ja erkennen kann. Das bereits ersichtliche EG gehört noch zur Wohnbebauung. Davor, der Gebäuderiegel also direkt an der Hachestraße, wird noch das Hotel hochgezogen.

  • BelleVie

    Die länger nicht mehr gezeigte Nordseite mit den sonnenfreien Balkonen:





    Dazu zwei Blicke auf den Durchgang, auf der Ostseite gibt es dort eine TG-Zufahrt:


  • BelleVie

    Die länger nicht mehr gezeigte Westseite:





    Der südliche Teil füllt sich zunehmend:





    Ein Blick in die Gasse in der Mitte des Ensembles:





    Die ebenfalls länger nicht mehr gezeigte Ostseite:



  • BelleVie

    Inzwischen kann man vom Teil direkt an der Hachestraße mehr als das EG sehen - links werden UG-Wände aus vorgefertigten Betonelementen aufgestellt: