"Hafenpark-Quartier" auf dem Honsell-Dreieck (in Bau)

  • Es ist mal wieder Zeit für ein Update aus erhöhter Perspektive. Links hinter dem Bestand stehen die Pfahlbohrmaschinen, die auf thomasfras Foto zu sehen sind:



    Bild von mir

  • Baufeld Ost

    Blick in die Baugrube nördlicher Bereich Baufeld Ost, Hanauer Landstraße Ecke Honsellstraße



    Die Baucontainer der Baustelle stehen zurzeit auf dem Honselldreieck

  • Ein paar Neuigkeiten gibt es über die kommende Bebauung auf dem Honsell Dreieck zu berichten. Die Internet Präsenz der B&L Gruppe wurde ansprechend überarbeitet und mit neuen Inhalten gefüllt.


    Das Hotelgebäude im Südwestlichen Bereich soll 2020 fertig gestellt sein.


    Die beiden geplanten Wettbewerbe für Molenkopf- und Hanauer-Hochhaus sind jetzt offiziell auf 2018 verlegt worden. Zuletzt war noch von 2017 die Rede.




    Neues Bildmaterial von den beiden Wohnhochhäusern, mit doch einigen Änderungen:






    Bilder: B&L Gruppe, Hadi Teherani Architects, Renderings: Panoptikon

  • Baufeld Ost

    Danke Adama, für die schicken Bilder.


    An der Ecke Hanauer Landstraße/Honsellstraße kann man jetzt von einer Baugrube sprechen



    am südlichen Baufeld Ost ist man noch mit Vorbereitungen beschäftigt


  • Modellansichten


    Bild: http://abload.de/img/img_2709npj4l.jpgBild: http://abload.de/img/img_2713z2k1a.jpg


    Bild: https://abload.de/img/img_26929ik3i.jpgBild: https://abload.de/img/img_2696rfksk.jpg


    Bild: http://abload.de/img/img_2703kqkef.jpgBild: http://abload.de/img/img_27118tkcf.jpg
    Bilder: main1a, Modell: B&L Gruppe | AS&P | Hadi Teherani | prasch buken partner


    Sorry für die Qualität der Phonepix und die Reflektionen der Acrylbox.

    2 Mal editiert, zuletzt von main1a () aus folgendem Grund: Bilder verkleinert.

  • Bitte mehr Schwedlercarree wagen

    Die Renderings der Wohnhochhäuser sind angesichts dieser überragenden Lage schon enttäuschend. Man darf sich die Frage stellen, ob die Hamburger B&L Gruppe bzw. das Hamburger Architektenbüro Hadi Teherani auch in der Hansestadt an einer solch exponierten Stelle so tief in die Mottenkiste greifen würde. Während die beiden elipsenhaften Wohnhochhäuser noch eine gewisse Eleganz ausstrahlen, sieht das erste Gebäude mit den versetzten Fenstern (wer denkt eigentlich, dass sowas noch modisch oder trendy aussieht?) einfach nur furchtbar aus. Was sollen diese großen weißen Flächen und die banalen Schießscharten-artigen Fenster, die Beklemmung und Ernüchterung auslösen? Hier wird beste 1a Lage für eine viel zu uninspirierte 0815-Architektur verschwendet, das ist zu wenig, wenn man hier stolzeste Preise für ein anspruchsvolles Publikum abrufen möchte.


    Wie man es besser macht, sieht man 500 Meter weiter beim Schwedlercarree bzw. dem ehemaligen Stadtwerk (an dieser Stelle vorgestellt), wo leider äußerst gefällige Architektur von Karl Dudler (Frankfurt), Ortner & Ortner (Berlin) und Stefan Forster (Frankfurt) neben den Bahngleisen fast ein Schattendasein fristet. Dort arbeitet man mit Backstein, Industrie-Look und größtenteils geschlossenem Blockrand. Das passt zum Ostend, das passt zur Hanauer Landstrasse und das würde besonders neben der EZB und dem Osthafen richtig gut aussehen.


    Leider ist das Honsell-Dreieck nach jetziger Planung auf dem besten Wege zu einer "ungenutzten Chance" zu werden, aber ich bin gerne bereit mich vom Gegenteil überzeugen zu lassen, wenn inspiriertere Architektur auf den restlichen Planflächen entstehen sollte.

  • Baufeld Ost

    In den letzten 14 Tagen ist man noch mehr in die Tiefe gegangen, Blick Richtung Hanauer Landstraße



    die südliche Baustelle sieht noch etwas unaufgräumt aus, erste Ansätze einer Baugrube


  • ^ Heute wird auf eben jenem Abschnitt die Bodenplatte gegossen:



    Auf dem Bild ist auch ein Kransockel zu sehen. Zur Hanauer Landstraße hin steht bereits ein Kran, und die ersten Betonstützen ragen schon in die Höhe:



    Bilder: epizentrum

  • Scandic Hotels kommt ins Hafenpark-Quartier

    Die B&L-Gruppe hat einen Betreiber für den Hotelanteil an ihrem Projekt gefunden. Es wurde ein Pachtvertrag mit Scandic Hotels geschlossen, nach einer aktuellen PM die größte Hotelgesellschaft der nordischen Länder. Scandic plant ein Konferenz- und Eventhotel mit dem Namen "Scandic Frankfurt Hafenpark", voraussichtlich soll es im Jahr 2021 eröffnet werden. Weiter heißt es in der Meldung:


    "Das Hotel wird 22.000 m² umfassen und über 505 Zimmer sowie über 2.000 m² modernste Konferenz- und Veranstaltungsfläche verfügen. Das Scandic Frankfurt Hafenpark wird zudem ein attraktives Restaurant, eine stilvolle Bar und exzellente moderne Fitnesseinrichtungen sowie einen der größten Ballsäle in Frankfurt mit 600 m² Fläche bieten."


    Nochmals die bereits in Beitrag #92 gezeigte Visualisierung des Hotels. Der (vermutlich noch nicht finale) Entwurf stammt wie der für die benachbarten Wohnhochhäuser von Hadi Teherani Achitects:



    Bild: Hadi Teherani Architects / B&L Gruppe


    Lageplan mit markiertem Hotel, Klick vergrößert:


    Bild: http://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/hafenparkquartier_lageplan_hotel.jpg
    Grafik: B&L Gruppe


    Die schwedische Hotelkette wird auch das bestehende Wyndham Grand Hotel an der Wilhelm-Leuschner-Straße übernehmen. Ab Anfang 2018 wird es "Scandic Frankfurt Museumsufer" heißen. Mehr in diesem Beitrag.

  • Ich finde das Gebäude auf der Virtualisierung sehr ansprechend!. Es wirk im Zusammenspiel mit den linken Nachbargebäude und und dem HH im Hintergrund sehr harmonisch. Bin zwar etwas skeptisch den Bäumen auf dem Dach betreffend, aber ein Hingucker wird es werden!

  • Baufeld Ost

    2 Bilder vom südlichen Baustellenbereich




    im nördlichen Bereich an der Hanauer Landstraße füllt man weiter die Grube



    gegenüber dieser Darstellung wurden ein paar Änderungen vorgenommen, wie man auf dem Werbe-/Infoschild sehen kann



    weitere Infos

  • Baufeld Ost + Süd

    Der nördliche Bereich Baufeld Ost erreicht Bodenniveau, der südliche bekommt seine Sauberkeitsschicht




    ein 3.Kran wurde heute aufgebaut



    Baufeld Süd wurde aufgeräumt und Markierungen wurden gesetzt, evtl. passiert hier bald was


  • Nach längerer Pause mal wieder ein Überblick aus erhöhter Perspektive. Hat sich einiges getan:


    Bild: https://abload.de/img/img_102934p0k.jpg
    Bild von mir.


    -----------------
    Mod: Anklicken vergrößert.

  • Baufeld Ost

    Wie im Vorbeitrag schon von oben zu sehen, geht es aus dem Kellerbereich bald nach oben. Im südlichen Bereich laufen die Vorbereitungen für die Bodenplatte




    Da ein 4.Kran aufgebaut wurde, noch ein Bildchen

  • Baufeld Ost

    Am nördlichen Baustellenbereich an der Hanauer Landstraße werden die ersten Wände fürs Erdgeschoss erstellt



    im Süden ist die Bodenplatte in Teilen erstellt und die ersten Kellerwände sind im Aufbau


  • Baufeld Ost

    an der Hanauer Landstraße wachsen die Wände und Betonpfeiler



    im südlichen Baustellenbereich füllt sich die Baugrube


  • Grundsteinlegung

    Für das Hafenpark-Quartier wurde heute Grundsteinlegung gefeiert. Dazu ist eine Pressemitteilung erschienen, dies sind die Eckpunkte:


    • vier Bauabschnitte
    • erster Bauabschnitt mit 320 Wohnungen, frei finanziert und öffentlich gefördert (der Teil, der bereits in Bau ist)
    • Fertigstellung des ersten Bauabschnitts ist Ende 2019 geplant
    • zweiter Abschnitt mit weiteren 280 Eigentumswohnungen sowie Hotel der Marke Scandic mit mehr als 500 Zimmern nach Entwurf von Hadi Teherani (s. o.)
    • in weiteren Abschnitten Büros, nochmals ein Hotel, außerdem Gastronomie und ein Kindergarten


    Nachtrag: Laut FAZ vom 12. April soll der Antrag für den zweiten Bauabschnitt (erst) Ende Mai 2018 zur Genehmigung eingereicht werden. Der Baubeginn ist noch in diesem Jahr geplant.