Heilbronn: Verkehrsnetz (Sammelthread alt)

  • Heilbronn: Verkehrsnetz (Sammelthread alt)

    Ein Thread zu neuen Infrastrukturprojekten für das Verkehrsnetz aus Straßen-, Schienen- und Schiffsverkehr.



    Neckartalbrücke der A6 am Stadtrand, 1350 m lang, bis 2005 für 17 Mio Euro saniert u. auf sechs Spuren verbreitert:

    Quelle: Wikipedia



    Blick vom Osthafen. Bild: Oppholdsvaer


    In der Stadt legte man in den letzten Jahren ein Schwerpunkt auf den Neubau von Brücken, bspw. die sechsspurige Erneuerung der Otto-Konz-Brücke (2005) an einer Schleuse. Im Vordergrund der zugefrorene Neckarkanal im Januar:

    Bild: Oppholdsvaer


    Auch unter Tage, beim Salzabbau, existiert ein Verkehrsnetz. Mittlerweile sind Strecken von insgesamt über 700 km Länge allein im Bereich unter dem Bergwerk Heilbronn und Kochendorf entstanden. Die Hauptwege sind vergleichbar mit einer Autobahn im dunkeln. Hier entsteht momentan bis 2010 eine neue Transportstraße zwischen den beiden Standorten (apropos Kochendorf: ins Besucherbergwerk werden 3 Mio Euro investiert, 2011 wird es wiedereröffnet).



    Anbindung Böllinger Höfe (in Bau)


    Das Industriegebiet Böllinger Höfe (120 Firmen, 4500 Mitarbeiter) erhält eine neue Anbindung an die Neckartalstraße. Erreicht wird damit eine schnellere Verbindung zwischen dem Autobahnanschluss Heilbronn/Untereisesheim an der A6 und dem Industriepark. Die Baukosten liegen bei 8 Mio Euro, geplante Fertigstellung zum Ende 2009.


    Mit einer Stichstraße beim Tierheim verknüpft man die Neckartalstraße und einen Abschnitt der alten Anbindung, der Abschnitt wird in dem Zuge verbreitert. Die Neckartalstraße ergänzt man an der Stadteinfahrt auf 300 Meter um zwei Spuren (ab A6-Anschluss), dazu kommen Lärmschutzwände.


    Für das Tierheim wurde von der Stadt ein ruhiges Areal angeboten. Es liegt auf der anderen Seite der Böllinger Höfe, hinter dem Briefzentrum. Die Möglichkeiten eines Neubaus sind unklar, das Tierheim ist in einem traurigen Zustand.


    Die Bewohner brauchen auf jeden Fall dringend Sponsoren!



    Update 15.04.2009


    Stadtteil Böckingen: Stadtbahnhalt Böckingen-West in Bau, 120m-Seitenbahnsteige, 60 P&R-Plätze, 1,5 Mio Euro.
    Stadtteil Horkheim(er Insel): derzeit Sanierung Kanalseitendamm, auf 2km steingefüllte Gabionen, 1,5 Mio Euro.

    6 Mal editiert, zuletzt von Oppholdsvaer () aus folgendem Grund: Update

  • In Bau

    Saarlandkreisel


    Ausbau unter Verkehr auf drei Spuren, Neubau zweier Brücken über die Neckartalstraße (Verkehr über Behelfsbrücken), Beipässe, Verlängerung der Rampen, Beleuchtungskonzept soll Kreisform akzentuieren, Investition 9 Mio €




    LuftbaHN

  • Saarlandkreisel (#2)


    Der Verkehr wird über eine neue Brücke geführt und die zweite Brücke ist nun auch abgebrochen.
    Bilder vom zweiten Abriss: eins, zwei, drei.


    Bildquelle
    ser-gmbh.net.




    LuftbaHN

  • Baulich fertiggestellt [Update]

    Container-Terminal



    Eine trimodale Schnittstelle für kombinierten Verkehr (Schiff, Lkw, Bahn) entsteht.


    Wasser- u. Straßenanschluss ab Frühjahr, Eisenbahnanschluss ab Sommer 2012
    (abhängig Fertigstellung Hafenbahnbrücke)


    Gleisanlagen für die Hafenbahn, Verkehrs- u. Lagerflächen
    Schiffsanlegestelle mit 150-Meter-Spundwand


    22.000 m² erste Ausbaustufe: Investition 12,5 Mio Euro
    25.000 m² Erweiterungsfläche


    Verladung über einen Hafenmobilkran u. Reach Stacker
    Betreiberin: DB-Tochter DUSS



    Bilder


    Luftbild: Blick nach Süden (Terminalfläche hinter Salzhafen)
    salzwerke.de


    Planübersicht, Reach Stacker (Beispiel)
    hnvg.de, logistik-bw.de


    Auftausalzhalle: eins, zwei (Luftbild Mitte)
    1 990px.pl, 2 boston.com The Big Picture – 1/2 Sascha Schürmann



    10/2011 – Klick: groß



    Eigene Bilder




    Hafenbahnbrücke, Stimme-Artikel 10/2010

    7 Mal editiert, zuletzt von LuftbaHN () aus folgendem Grund: 5.3

  • Auch unter Tage, beim Salzabbau, existiert ein Verkehrsnetz. Mittlerweile sind Strecken von insgesamt über 700 km Länge allein im Bereich unter dem Bergwerk Heilbronn und Kochendorf entstanden.


    Interessant. Gäbs davon auch "Straßenpläne"? In welcher Tiefe wird in HN abgebaut?

  • ^
    Das Streckennetz ist in 200 m Tiefe, es besteht aus 1800 Abbaukammern und deren Verbindungswege. Die
    Kammern sind 200 m lang, 15 m breit und 10-20 m hoch. Insgesamt sollen es 60 Mio m³ Hohlräume sein.


    Pläne zu diesem verzweigten Tunnelsystem habe ich noch keine öffentlich zugänglich gesehen. Wo sich das
    Untertagearchiv beispielsweise befindet, hängt man auch nicht an die große Glocke. Es soll so ca sechs km
    vom Schacht Franken entfernt liegen. Auf der Seite salzwerke.de sind einige interessante Infos.

  • ^
    Die in #1 erwähnte Transportstraße, ein zweiter Verbindungsstollen zwischen Heilbronn und Kochendorf, ist
    heute feierlich durchstochen worden. Zu 80 Prozent sind die etwas über vier Kilometer mit dem Continuous
    Miner (Bilder hier) vorgearbeitet worden – Infos.

    Einmal editiert, zuletzt von LuftbaHN () aus folgendem Grund: Link

  • Fertiggestellt (Update)

    Saarlandkreisel



    Ausbau¹ zu einem dreispurigen Kreisverkehr. Die zweite Brücke ist nun ebenfalls freigegeben.


    14 von 16 Bauphasen sind bisher fertig:

    • Erneuerung² der beiden Brücken über die Neckartalstraße
    • Abschnitt bis Römerstr. um eine Spur ergänzt, auf acht
    • Verflechtungsstrecke an der Südabfahrt
    • Drei Bypässe, von vier


    Die Komplette Fertigstellung ist zum Frühjahr vorgesehen.
    Investition: 8,9 Mio Euro.


    Quelle: Stadt HN


    Mit Bepflanzung und Beleuchtungskonzept soll die Kreisform unterstrichen werden.
    Landschaftsarchitekt: Jörg Stötzer.


    Quelle: Stimme (2009)



    BILDQUELLE – 1: stimme.de – 2: hrp-ing.de

    Einmal editiert, zuletzt von LuftbaHN ()

  • Pause [Update]

    Umbauten im Hauptbahnhof



    Die Deutsche Bahn modernisiert derzeit den Bahnhof im Rahmen des Ausbauprogramms.
    Heilbronns Hauptbahnhof (weiterhin ohne Fernverkehr) ist in der Kategorie 2 gelistet ?!


    Vier Aufzüge: auf den Bahnsteigen der Gleise 2/3, 4/5, 6/7 u. in der Bahnhofshalle


    Nachtrag
    Juni 2012: Aufzüge in Betrieb.



    Nach dem Einbau der Aufzüge sollen weitere Maßnahmen folgen:


    Neubau der Bahnsteige auf 55 cm, Umgestaltung der Treppen
    Aufwertung der Unterführung u. Bahnsteigüberdachungen
    Neues Mobiliar, Wetterschutz, Leuchten u. Schilder



    Die Stadt zahlt 1 Mio Euro dazu, Investition: 6,8 Mio Euro


    Ein ServicePoint wird nicht mehr in der Bahnhofshalle angeboten
    OB Himmelsbach setzt(e) sich für einen Hallenstandort ein
    Verwaltung machte der Bahn Standortvorschläge


    Quelle: stimme.de



    Bilder


    Außenansicht: 01, ReiseZentrum: 02, Treppenabgang: 03



    Quelle: wikipedia.org, Rudolf Stricker, 2007, cc-Lizenz – 1 you-are-here.com, 2 facebook.com/HeilbronnerStimme, 3 stimme.de

    2 Mal editiert, zuletzt von LuftbaHN ()

  • S7

    Vorarbeiten



    Für die künftige Nordlinie der Stadtbahn gibt es seit letztem Jahr vorbereitende Arbeiten, hauptsächlich im Untergrund,
    mit Kanal- u. Leitungsverlegungen. Nun wurden auf der Allee Bäume gefällt. Wegen Krankheitsbefall einiger Bäume hat
    man sich für eine durchgehend einheitliche Neugestaltung entschlossen, jedoch bleibt dabei kein einziger Baum stehen.


    Überlegungen, welche Bäume im Herbst 2013 gepflanzt werden sollen
    (Plätze im Bereich Harmonie u. Theater bleiben baumfrei):


    Eichen, Linden, ExotenÜbersicht der dreireihigen Anordnung
    Quelle: heilbronn.de


    Aktuelles BildArtikel, umfangreich mit Bildern u. Videos
    Quelle: stimme.de




  • In Bau

    Stadtbahn Nord – S7



    Die Nord-Linie der Stadtbahn Heilbronn entsteht, mit zahlreichen Baustellen in der Stadt.
    Vorgesehene Fertigstellung: Dezember 2013.


    Nachtrag
    Künftige Fahrzeuge
    bombardier.com


    Projektseite
    stadtbahn-nord.hn



    Streckenverlauf (3,7 km) mit Haltestellen


    Abzweigung von der S4
    Allee
    Hst. Harmonie
    Weinsberger Straße
    Hst. Berliner Platz
    Paulinenstraße
    Hst. Paulinenstraße
    Sülmertor
    Salzstraße
    Industrieplatz
    Hst. Industrieplatz
    Austraße
    Hst. Hans-Rießer-Straße
    Hans-Rießer-Straße
    Parallel zur Frankenbahn
    Hst. Kaufland



    Allee: Wiederherstellung mit Boulevardcharakter


    Drei durchgehend einheitliche Baumreihen
    Promenade mit überbreiten Gehwegen zum Flanieren, Radstreifen
    Zwei kombinierte Bahn-Bus-Spuren, weiterhin vier Autospuren



    Autoverkehr: Einbahnstraßensystem


    Schaeuffelenstraße stadteinwärts, Paulinenstraße stadtauswärts



    Verbreiterung Mannheimer Straße (derzeit 36.000 Autos/Tag)


    Zwei Abbiegespuren am K3, neuer Mittelstreifen mit Baumpflanzungen
    Ausbau auf sechs Spuren wegen Projekt Saarlandstraße vorgesehen



    Unterführung Sülmertor


    Stadtbahn unterfährt die Hohenlohebahn, Kreuzenstr. u. Frankenbahn
    Gefälle/Steigung von 4 Promille, bis 2,5 m unter Straßenniveau



    Weitere Sonderbauten


    Industriebahn-Ast Salzstr./Hans-Rießer-Str. mit Stadtbahn-Kreuzung
    Vierschienengleis Austraße: Industrie- u. Stadtbahn fahren versetzt
    Stadtbahn-Abstellanlage am Hauptbahnhof
    (evtl. nicht aktuell durch gepl. AVG-Betriebshof im Rangierbahnhof)



    Weitere Strecke


    Bis Bad Friedrichshall-Jagstfeld, dann zwei Äste: bis Sinsheim u. bis Mosbach-Neckarelz



    Investitionen


    = 75 Mio Euro Baukosten
    + 09 Mio Euro Planungskosten
    --------------------------------------
    = 84 Mio Euro in Heilbronn
    + 79 Mio Euro im Landkreis HN
    + 69 Mio Euro Fahrzeuge (15 x 4,6 Mio)
    --------------------------------------
    =232 Mio Euro in Stadt u. Landkreis HN
    + ?? Mio Euro in Rhein-Neckar-Odenwald




    Quelle: stimme.de, heilbronn.de, stadtbahn-nord.hn

    4 Mal editiert, zuletzt von LuftbaHN () aus folgendem Grund: Bild

  • + ?? Mio Euro in Rhein-Neckar-Odenwald


    Neckar-Odenwald-Kreis: 1,068 Millionen (Festplanung seit 2006)
    Rhein-Neckar-Kreis : ca 0,7 Millionen


    Es werden jeweils drei Bf/Hp angepasst. Beim Rhein-Neckar-Kreis sind die Kosten niedriger, da hier anteilsweise aus dem Umbau S-Bahn Rhein-Neckar verrechnet und somit diverses gespart wird. Dort sind diese auch bereits umgebaut (Sinsheim Bf, Steinsfurt Bf) bzw. im Bau (Hp Arena), jeweils mit 76cm- und 55cm-Bahnsteigabschnitten für beide Systeme.


    In Haßmersheim sollen zusätzlich ca 3,7 Millionen extra investiert werden, da ein Steg über den Neckar vom Stadtbahn-Haltepunkt zum Dorf gebaut werden soll. Derzeit gehts da nur mit Fähre rüber (für die VRN-Fahrscheine gültig sind). Die Investition wurde allerdings gerade erst wieder geschoben.

    Einmal editiert, zuletzt von kato2k8 () aus folgendem Grund: grammatik

  • Fertiggestellt [Update]

    Hafenbahnbrücke



    Neubau einer Brücke für die Industrie- u. Hafenbahn über den Altneckar.


    Hafen, Altneckar am künftigen Terminal, nahe der Salzhafen-Mündung
    Stabbogenbrücke, größere Spannweite, 105 m lang
    Investition jetzt: 8,8 Mio Euro


    Alte Brücke (1955, Rückbau ab Herbst 2012)
    Bildquelle: Boll und Partner



    Straßenbrücke|Bahnbrücke: Neubau 15 Meter weiter rechts

    Quelle: panoramio.com, matthiashn, cc-Lizenz


    Paul-Metz-Brücke (2003)

    Quelle: panoramio.com, matthiashn, cc-Lizenz




    Beitrag Container-Terminal

    3 Mal editiert, zuletzt von LuftbaHN ()

  • Stadtbahn Nord

    Sülmertor



    Das größte S7-Einzelbauwerk, die Unterführung Sülmertor, ist nun ebenfalls in Bau.


    Stadtbahn unterfährt die Hohenlohebahn, Kreuzenstr. u. Frankenbahn
    Investition: 7 Mio Euro


    560 Betonpfähle wegen hohem Grundwasserspiegel (15 m tief, Ø jew. 90 cm)
    Abbruch, neue Unterführung wird eingeschoben, 2 Eisenbahn-Behelfsbrücken
    Bauarbeiten überwiegend unter rollendem Rad, permanent Güterzüge


    Blick von der provisor. Fußgängerbrücke
    Quelle: heilbronn.de Die Stadtbahn


    Zustand bisher: zu flach, zu schmal
    Quelle: stimmt.de




    S7-Info #12, Stimme-Artikel, Die Stadtbahn.pdf 3, Die Stadtbahn.pdf 4

    8 Mal editiert, zuletzt von LuftbaHN () aus folgendem Grund: +

  • Stadtbahn Nord

    Neugestaltung Allee



    Für die Allee mit Stadtbahn (getrennte Seitenlage) sind weitere Details beschlossen.


    Promenade mit Betonpflaster u. Granit-Kleinpflaster
    Beläge einheitlich in unterschiedlichen Grautönen


    Dreireihige Lindenallee u. zwölf Mammutbäume
    Investition: 3 Mio Euro


    Baumvarianten #11, Stimme-Artikel



    Spatzenschaukel (1897) in der Allee
    Quelle: heilbronn.de Die Stadtbahn



    Visualisierungen, groß:
    Westseite, von oben, Harmonie
    Quelle: h-av.de


    Visualisierungen, aktuell:
    Westseite, von oben, Harmonie
    Quelle: heilbronn.de


    Finde die Unterschiede... :D




    S7-Info #12

    2 Mal editiert, zuletzt von LuftbaHN () aus folgendem Grund: +

  • Radverkehr

    Routenkonzept



    Die Stadt fährt ein Strategiewechsel und weicht ab von ihrem Radverkehrsplan 2008.


    Bisher Ausbau nach punktuellen Prioritäten, künftig gezielt Ausbau von Hauptachsen
    Routen sollen komfortabel sein, wenig Wechsel verschiedener Fahrstreifen aufweisen
    Langfristig sind zehn durchgängige Routen geplant


    Ziel: Steigerung des Radverkehrs von bescheidenen acht, auf mittelfristig 15%
    Investition 2012/13 rd. 2,4 Mio Euro (vorbeh. Zustimmung GR)



    Maßnahmen in der Stadt für Radler gab es in letzter Zeit häufiger:
    Thema Bordsteinabsenkungen, zuletzt auch eine Fahrradstraße




    Konzept.pdf, Stimme-Artikel

  • Geplant

    Neubau Saarlandstraße



    Der Verkehr westlich stadteinwärts u. stadtauswärts soll über die Saarlandstraße rollen.


    Verkehr Eppingen, Bretten (B293) ...Karlsruhe, 8% Lkw (Mautausweichverkehr A8)
    Zusammenhängend: Süd-Ost-Umfahrung Leingarten bzw. Umfahrung Klingenberg
    Ausbau Richtung Innenstadt greift mit den Projekten Neckarbogen/Buga ineinander



    Übersicht


    eins, zwei, drei
    Quelle: 1 gemeinderat.stadt-heilbronn.de, 2/3 stimme.de



    Entlastung Stadtteile: Böckingen (Bereich Neue Mitte), Frankenbach, Klingenberg
    Belastung Böckingen: Anliegerbereiche von Schanz, Kreuzgrund


    Tieferlegung Bestand (Wohngebiet angrenzend), Flüsterasphalt, Lärmschutzwände
    Verlängerung zur B293, Anschluss Gewerbe Böckingen-West, Rückbau im Leintal
    Fuß-Rad-Bus-Brücke Kreuzgrund, Feldwegbrücke Schanz, Erdwall bei Frankenbach


    Die alte Saarlandstraße ist bisher schon für hohes Verkehrsaufkommen vierspurig
    Geplant ist eine durchgehend vierspurige Verbindung mit Mitteltrennung (4,5 km)



    Stand der Dinge


    Baubeginn: 2014, Investition:
    -----------------------------------------------
    08,9 Mio Euro BA 1 Saarlandkreisel (realisiert)
    44,3 Mio Euro BA 2+3 Tieferlegung, Verlängerung
    -----------------------------------------------
    53,2 Mio Euro Gesamtkosten Projekt Saarlandstr.
    08,6 Mio Euro Umfahrung Leing.+Kling. (geplant)
    -----------------------------------------------




    Quelle: stimme.de, heilbronn.de – Saarlandkreisel #9, Neue Mitte Böckingen

  • Geplant

    Peter-Bruckmann-(Parallel-)Brücke



    Neubau einer Straßenbrücke über den Neckarkanal, parallel, südlich zur Bestandsbrücke.
    Zu 35.000 Fahrzeugen am Tag kommt der Verkehr der künftigen Saarlandstraße.


    Luftbild
    Quelle: hyderconsulting.com


    Die Spannbetonbrücke von 1949 (144 m) wird saniert u. erst später ersetzt
    Zusätzl. Brücke, wie derzeit die alte Brücke, dreispurig mit Geh- u. Radweg


    Aktuell geht man von einer Investition von 33,8 Mio Euro aus, als Paketlösung:
    Neubau Parallelbrücke inkl. Hafenstraßenbrücke, Ertüchtigung Nordbrücke


    Quelle: hyderconsulting.com, heilbronn.de, stimme.de, gemeinderat.stadt-heilbronn.de



    Der Entwurf geht auf einen Ingenieurwettbewerb von 2008 zurück.
    Nach meinen Informationen wird der zweite Rang favorisiert:


    Bechler Krummlauf Teske Architekten, Heilbronn
    In Arbeitsgemeinschaft mit schlaich bergermann und partner, Stuttgart



    Visualisierungen


    eins, zwei, drei
    Quelle: competitionline.com



    bechler | krummlauf | teske



    Quelle: bkt-architekten.de