Bauprojekte im Lyoner Quartier (Bürostadt Niederrad)

  • Das ist schön gemacht, vor allem ohne große, sichtbare Kragarme auf denen die von den Geschossdecken getrennte Balkonplatte aufliegt. Dafür hat man dann die Loggien, in denen das Gegengewicht für den auskragenden Teil liegt.

  • In #327 und 328 wurde eine Baustelle in der Hahnstraße angeführt. Man bemerke: das war im März! Die fahrbahn sollte erneuert werden und im Zuge dessen wurden auch einige Leitungen ausgetauscht.

    Seit Ende Juli hat sich dann nix mehr getan. Der Bus 84 (erst im letzten Herbst eingerichtet) fährt seit Beginn der Maßnahme nicht auf der geplanten Route, ortsfremde Autofahrer kurven mehr oder weniger ziellos durchs Quartier. Und die Anwohner des neu errichteten Piano Courts können seit Monaten nicht gescheit an Ihre Eingänge.
    Zwischenzeitlich steht das Unkraut meterhoch und es scheint keinen zu interessieren. Meine Nachfrage bei der Stadt brachte natürlich auch nix.


    Von der seinerzeit (per Schild) angekündigten Frist bis Ende Juni 2020 kann natürlich keine Rede mehr sein. Aber anstatt die Gut-Wetter-Pahse zu nutzen, das zu Ende zu bringen wartet man bis es wieder schlechter wird. Auf der Website der Stadt Frankfurt habe ich einen Hinweis gefunden, dass jetzt vom Jahresende 2020 auszugehen ist. Man darf gespannt sein, ob das ein weiteres Mal angepasst wird. Auf Juni 2021 vielleicht...

  • Lyoner Straße 13 - Neubau Deka-Bank (1/3)

    In diesem Forum wenig beachtet, ist der Rohbau für die Deka der derzeit vielleicht imposanteste abseits der Hochhäuser. West- und Nordseite:


    4596_deka_lyoner13.jpg


    Die Montage der Fassade hat begonnen.


    4597_deka_lyoner13.jpg


    Ost- und Südseite:


    4598_deka_lyoner13.jpg

    Bilder: Schmittchen

  • 2/3


    Weitere Aktualisierungen nach dem Neubau für die Deka-Bank oben. Besser in zwei Beiträgen, da es entsprechend der sehr hohen Bauaktivität zur Zeit viele Bilder geworden sind (dabei sind die Updates noch nicht einmal vollständig). Die Fotos sind eine Woche alt.


    Der Neubau für den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. auf dem Grundstück Lyoner Straße 16:


    4611_lyonerquartier.jpg


    Der Fassade der Mainwald-Häuser fehlt noch der zweigeschossige Sockel. Die Eigentumswohnungen hat LBBW inzwischen alle verkauft (PM).


    4612_lyonerquartier.jpg


    Beim Vorhaben der GWH Bauprojekte auf dem Areal Lyoner Straße 38/38a sind die Untergeschosse in Bau.


    4613_lyonerquartier.jpg


    Das frühere Arbeiterwohnheim Goldsteinstraße 130 wurde von Cube Real Estate zum Apartmenthaus umgebaut (dazu #279). An den Außenanlagen wird noch gearbeitet, doch im Wesentlichen ist das Projekt wohl abgeschlossen.


    4614_lyonerquartier.jpg


    Wie man sieht, sieht man viel ... rot!


    4615_lyonerquartier.jpg

    Bilder: Schmittchen

  • (3/3)


    Erwartungsgemäß gut geworden sind die drei neu errichteten Mehrfamilienhäuser Hahnstraße 56-60 mit insgesamt 120 Mietwohnungen.


    4616_lyonerquartier.jpg


    Der Entwurf ist von Wentz & Co. Gemeinsam mit Mainterra war das Unternehmen in einer ersten Phase auch Projektentwickler. Später ging das Projekt auf die BPD Immobilienentwicklung über, die es schließlich an die GWH Wohnungsgesellschaft veräußerte. Ansicht Saonestraße:


    4617_lyonerquartier.jpg


    Im Vordergrund die Baugrube des Vorhabens Hahnstraße 46-48, das den Namen "StadtwaldBlick" erhalten hat. Die Nassauische Heimstätte / Wohnstadt baut dort sechs Mehrfamilienhäuser mit 203 Wohnungen (finale Ansicht). Dahinter der Rohbau des "Kanso", hier wurde im August Richtfest gefeiert.


    4618_lyonerquartier.jpg


    Wieder das "Kanso", Saonestraße 1, von Nordwesten fotografiert:


    4619_lyonerquartier.jpg


    Nochmals die Baugrube des "StadtwaldBlick" wo früher ein Rechenzentrum und ein zehngeschossiges Bürohochhaus standen, hier von der Saonestraße:


    4620_lyonerquartier.jpg


    Der Entwickler des "Kanso" plant auch für die Saonestraße 8-10. In #340 zeigte epizentrum erstmals Visualisierungen. Derzeit vorbereitet wird der Abbruch des Bestands, dessen letzter Nutzer ein Haustechnik-Fachgroßhändler war. Der Abbruchgenehmigung zufolge wird Eckert Erdbau den Job machen.


    4621_lyonerquartier.jpg

    Bilder: Schmittchen

  • ^^^ Wow, die ETWs sind richtig gut geworden! Die Ecke ist bald nicht mehr wiederzuerkennen. Wenn man jetzt noch die Tramtrasse und die Lyoner Straße insgesamt einem Wohnquartier anpasst und die Rennpiste zu einer urbanen Straße mit Tram umgestaltet, ist das ein gelungener Stadt(teil)umbau.

  • LYONER 13

    Beim Neubau der DEKA-Bank (zuletzt #343) sind zwischenzeitlich die Kräne abgebaut worden. Auf der Rücksete zum Herriot-Komplex sind schon weite Teile der Glasfassade montiert. Wenn man bedenkt, das im letzten September noch die Ersatzfiliale von Lidl dort stand ist der Fortschritt mehr als erstaunlich. Im Beitrag #306 vom 18.9.2019 gab es nur die Entwurfsszkizze.

    Wenn man im Detail hinsieht, wird aber auch klar: keine großen optischen Spielereien, alles standardisiert - das geht heutzzutage dann schon sehr schnell


    HAHNSTRASSE 30-32

    Das im Beitrag #292 vom 10.5.2019 zuletzt erwähnte Anter Caree kommt offensichtlich langsam in die Gänge. Die Bäume wurden (wie leider immer bei jeder solchen Aktion) erstmal alle abgeholzt und man ist dabei von den Dachflächen die bisherige Bedeckung (Kies?) zu entfernen.