Logistik

  • Logistik

    IKEA Eurolager

    Eines der größten private Bauvorhaben in Dortmund war bis vor kurzer Zeit der Neubau bzw. die Erweiterung des IKEA Euro-Low-Flow Distribution Center 2 (Eurolager 2) in Mengede.



    Quelle: Wikipedia, GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Urheber: Tbachner


    Fakten zum Neubau:
    -125.000 Quadratmeter Grundfläche
    -290.000 neue Palettenplätze
    -Investitionen belaufen sich auf geschätzte 90 Millionen €
    -435 neue Beschäftigte werden im 24-Stunden-Betrieb im neuen Lager arbeiten
    -ist ausgestattet mit modernsten Hochregallagern und neuester Verteiler-Technik


    Nun ein paar Infos zum Gesamtkomplex:
    IKEA Dortmund ist für den reibungslosen Versand von Artikeln in über 180 Filialen in Europa verantwortlich!
    Die Gesamtfläche ist größer als Helgoland.
    IKEA hat seit 2003 mehr als 1000 neue Logistik-Arbeitsplätze in Dortmund geschaffen.
    Im Zweijahres-Takt eröffnet IKEA seither neue Hallen.
    2003 die erste, 2005 die zweite, 2007 schließlich die dritte.
    Es existieren noch 2 Freiflächen auf dem Gelände.
    Aber nicht mehr lange. Denn auch für diese Freiflächen gibt es bereits Pläne betreffend dem Bau einer vierten Großhalle für kleinvolumige Waren, denn bereits ein Jahr nach Eröffnung ist die Halle Nummer drei zu klein geworden.


    Dortmund hat sich auch Dank IKEA zum logistischen Zentrum in Europa entwickelt
    Vor Ikea haben bereits Unternehmen wie Douglas, Thalia oder Johnson & Johnson ihre europäischen Logistikzentren in Dortmund errichtet.

    13 Mal editiert, zuletzt von Nick ()

  • REWE Dortmund investiert 30 Millionen Euro

    Rewe Dortmund investiert in den nächsten 2 Jahren über 30 Millionen € in ihr Zentrallager in Dortmund Asseln!
    So wird ein neues Trockensortimentslager und eine neue Fleischerei gebaut, sowie das gesamte Lagerverwaltungs-System auf den neuesten Stand gebracht.
    Die Genossenschaft hat derzeit 1516 Beschäftigte!


    www.ruhrnachrichten.de/lokales/dolo/Dortmund;art930,389009

  • Discounter Tedi zieht innerhalb Dortmunds um

    Tedi, ein Tochterunternehmen der Tengelmanngruppe, mit Sitz in Dortmund, wird nun doch nicht wie geplant Dortmund verlassen, sondern innerhalb des Stadtgebiets umziehen!
    Tedi kauft rund 125.000 Quadratmeter Gelände in Brackel/Asseln!
    Beim Gelände handelt es sich um das ehemalige Lager der Konsumgenossenschaft Dortmund/Kassel am Brackeler Hellweg!
    Bereits 2009 soll der Umzug beginnen.
    Unter dem Strich bedeutet das rund 650 Arbeitsplätze für Dortmund!


    http://www.derwesten.de/nachri…news-87039299/detail.html
    http://www5.dortmund.de/index.…tartseiten.planenundbauen

  • Neues Einkaufszentrum in Wickede

    Kurz etwas zur Eröffnung des EDEKA-EKZs auf der ehemaligen Sportanlage in DO-Wickede!
    Eigentlich nicht erwähnenswert wäre da nicht die hohe Qualität der Bauten und des Marktes selbst (auf dem Gelände wurde noch ein neuer Lidl eröffnet aber auch dieser passend zu den restlichen Gebäuden, d.h. kein 08/15 Bau)!
    Falls jemand im Osten wohnt oder mal in der Gegend ist, ruhig mal angucken, war gestern dort! So etwas gibt es meines Wissens noch nicht in Dortmund, Einkaufen des 21. Jahrhunderts!
    Klasse Konzept!:daumen:


    http://www.ruhrnachrichten.de/…Nord-Osten;art2576,411712
    http://www.derwesten.de/nachri…news-91637721/detail.html
    http://www.derwesten.de/nachri…news-91906290/detail.html

  • Was haben Firmenansiedlungen und Supermarktkonzepte mit Architektur zu tun? Ein bißchen Wirtschaft ist ja okay, aber das geht jetzt wirklich zu weit!

  • Gneisenau Areal


    Standort: Dortmund-Derne
    Eigentümer: RAG Montan Immobilien GmbH
    Nettofläche: 60 ha
    Nutzung: Gewerbe, Handel, Dienstleistungen

    Quelle: RAG Montan Immobilien GmbH


    Das Gewerbegebiet Gneisenau ist die größte Wirtschaftsfläche im Stadtbezirk Scharnhorst. Nach Fertigstellung der Gneisenauallee könnten dort weitere elf Hektar Industriefläche vermarktet werden.


  • Das Logo der Konsumgenossenschaft wurde heute entfernt.
    Es wird jetzt das Tedi Logo angebracht.

  • Service- und Gewerbepark "Minister Stein"

    Komplettvermarkter ist der RAG Montan Immobilien GmbH.
    Von der rund 8 ha großen Fläche stehen nur noch 3,6 ha für Neubebauung zur Verfügung.
    Bis jetzt werden sich 2009 vier neue Unternehmenim im "Service- und Gewerbepark Minister Stein" neu ansiedeln.
    Es entstehen neue Bürobauten, sowie neue Gewerbehallen.
    Zurzeit wird mit einigen Firmen über den Verkauf von weiteren 20.000 m² verhandelt.
    Spätestens im Jahr 2010 soll das gesamte Areal in Dortmund-Eving vermarktet sein.



    Quelle: Stadt Dortmund


    http://www.minister-stein.com/
    http://www.rag.de/index.php?siteID=63&newsID=51
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Minister_Stein


    Stichwort Eving:
    Die ehemalige Zeche Minister Stein liegt zwischen der Nordstadt und dem Stadtteil Eving.
    Durch den Abriss der meisten Zechenbauten entstand eine riesige Brachfläche zwischen den oben erwähnten Stadtteilen.
    Der ehemalige urbane Stadtteil Eving wurde isoliert.
    Dieses Kapitel wird bald beendet sein.
    Die Evinger Straße wird wieder mit Leben erfüllt und das zerklüftete Erscheinungsbild wird nicht mehr existent sein.
    In den letzten Jahren wurde zudem die Infrastruktur des Stadtteils enorm verbessert.
    Der Ortskern wurde komplett neu "aufgestellt".
    Resultat: Ansiedlung neuer Einzelhändler, z.B. Saturn, die die Kaufkraft im Ort binden.
    Außerdem entstehen und entstanden an mehreren Stellen neue Wohngebiete.
    Das Wahrzeichen Evings ist der 70 Meter hohe Hammerkopfturm.



    Quelle: Wapedia, GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Urheber: Mbdortmund

  • "REWE DORTMUND Großhandel eG"

    Die "REWE DORTMUND Großhandel eG" ist die einzige regionale Großhandlung unter dem Dach der "Rewe-Group", die ihre Geschäftsanteile im Jahre 1990 nicht in die Kölner Rewe-Zentrale einbrachte, und deshalb bis heute selbstständig ist. Zu Ihr gehören rund 300 Kaufleute mit über 600 Geschäften im Ruhrgebiet, im Münsterland und in der Region Niederrhein. In den beiden Großhandelsbetrieben in Dortmund und Wesel sind etwa 1.450 Mitarbeiter beschäftigt, in den angeschlossenen Einzelhandelsgeschäften etwa 20.000 Mitarbeiter. Die "Rewe Dortmund" erzielte 2006 einen Einzelhandelsumsatz von 2,81 Mrd €. Jetzt zu den aktuellen Neubau- und Erweiterungsprojekten:

    • Neubau der Schulungsräume
    • Osterweiterung des Trockensortimentlagers von 55.000 m² auf 65.000 m²
    • Erweiterung des Fleischereibetriebs
    • Erweiterung des Frischdienstlagers
    • Endgültig abgeschlossen sind die Baumaßnahmen im Februar 2010
    • Ruhrnachrichten.de
  • TEDI-Zentrale, siehe #3

    Wie bereits berichtet, zieht die "TEDI GmbH & Co. KG"" nach Dortmund-Asseln und bezieht dort seine neue Hauptverwaltung + Europazentrallager. Auf dem ehemaligen Areal der "Konsumgenossenschaft Dortmund/Kassel eG", 125.000 m² groß, gleich neben der "REWE DORTMUND Großhandel eG", werden zusätzliche Gebäude errichtet sowie die Bestandsbauten saniert. Auf 700 Mitarbeiter wird die Belegschaft anwachsen. Ein nicht unerheblicher Anteil der neuen Arbeitsplätze entsteht in der Verwaltung.



    Quelle: Westfälische Rundschau

  • REWE DORTMUND Großhandel eG: Schulungszentrum

    Folgend, eine Visualisierung des Erweiterungsbaues, siehe #11, am Brackeler Hellweg (Hauptverwaltung). Der 1.000 m² große Baukörper aus Stahlbetonelementen wird Anfang 2010 fertig gestellt.



    Quelle: KITZIG INTERIOR DESIGN ARCHITECTURE

  • Gneisenau

    Die Sanierung des Gneisenau-Areals, siehe auch #8, geht weiter: Innerhalb der nächsten 44 Monate wird die RAG Montan Immobilien etwa zehn Mio. € in die Hand nehmen und unter anderem einen zweiten großen Stadtteilpark (120.000 m²), inklusive eines Landschaftsbauwerks, und 90.000 m² Logistikflächen errichten. Im Juli wird zudem ein 97 Meter langer Dienstleistungsriegel fertig gestellt, siehe hier. Zum Abschluss noch eine Übersicht zu einigen Teilprojekten (u.a. Tomson Bock) vom verantwortlichen Architekturbüro PASD, siehe hier.



    Quelle: Westfälische Rundschau / RAG Montan Immobilien


    WR

  • REWE Schulungszentrum Dortmund

    Vielleicht hat jemand ein paar Informationen dazu;


    Auf der Seite der Kitzig Architecture Group habe ich Pläne für ein neues REWE Schulungszentrum in Dortmund gefunden. Die zwei beiliegenden Bilder sehen ganz nett und spannend aus. Hat jemand Informationen zu diesem Projekt? War mir bisher gänzlich unbekannt.




    Quelle: http://www.kitzig.com

  • Tedi hat seine LSW wie gefordert fertig gebaut.



    Quelle: mein Bild


    Gegenüber hat die Stadt Dortmund auch die ihre errichtet. Man wird irgendwie an die Mauer in Israel erinnert. Städtebaulicher sicher kein großer Wurf.



    Quelle: mein Bild


    Steinerner Monolit, der einem Maya-Tempel ähnelt.



    Quelle: mein Bild



    Quelle: mein Bild


    Auch für die Anwohner keine sonderlich schöne Ansicht.



    Quelle: mein Bild