B1-Büromeile

  • Stimmt danke

    Oh, dann hatte ich diese Visualisierung dem falschen Projekt zugeordnet. Danke.
    Dass am Westfalendamm 305 - 307 auch ein Hotel entstehen soll, war mir neu. Bislang kannte ich nur das Projekt an der Gabelsberger Straße/Westfalendamm. Dann ist ja für alle drei untergenutzte Grundstücke in dieser Ecke etwas in Aussicht, sofern sich Betreiber finden. :daumen:

  • Ich kann mir für den Westfalendamm 305 - 307 kein Hotel vorstellen. Das wäre dann derart in die Ecke gequetscht, dass jede Einfahrt und Ausfahrt ein Abenteuer darstellt.
    Das pachtet keiner.

  • Rheinlanddamm: ICON

    Der Entwurf zum 22.300 Quadratmeter (BGF) großen Büro- und Geschäftshaus ICON wurde vermutlich ein allerletztes Mal überarbeitet/geschliffen/kostenoptimiert. Neu ist für mich auch, dass auf dem Dach ein Gewächshaus entsteht. Es soll die Außenluft filtern, Frischluft nach Innen führen und als solarthermische Heizung dienen. Die Pflanzen fungieren als ein Biofilter.






    Quelle: http://www.deltadevelopment.eu…ntwicklung/icon-dortmund/

  • Dass das Hochhaus Rheinlanddamm 6 leergezogen war, blieb einem nicht verborgen, die Renovierung mir aber schon. Zur Ophoffkreuzung existiert ja ein kleinerer Verbinder, der an das Seniorenheim anschließt. Wäre schön gewesen, wenn der das sinnlose Satteldach wegbekommen hätte.

  • Mir blieb die Sanierung ebenfalls verborgen - dem User Kaufmann aus dem SSC aber nicht. Momentan werden wohl die Fenster ausgetauscht. Den schmalen Verbindungsbau mit seinem Satteldach finde ich übrigens ganz nett. Würde mich freuen, wenn er saniert wird und ansonsten genau so bleibt wie er ist.

  • Hochhaus Ophoff Kreuzung

    Aktuell gibt es einen neuen Artikel der Ruhrnachrichten zur angespannten Situation auf dem Büromarkt.


    Leider relativ unkonkret


    Interessant: Der Standort der Sparkasse (Eigentlich mal als Standort für Windmill21 geplant) wird erwähnt und Planungen der Ido Immobilien für ein Bürohochhaus an dieser Stelle.

  • Rheinlanddamm 201: Baubeginn verzögert sich

    Laut WAZ wird sich der Baubeginn für die Revitalisierung der ehem. Büroimmobilie am Rheinlanddamm 201 verschieben und vieleicht auch teurer werden als geplant. Grund sind statische Probleme. Angedacht ist die seit 1999 leer stehende Immobilie des Max-Planck-Instituts für Systemphysiologie in rund 40 Wohnungen für Familien, Singles und Studenten umzubauen.


    Quelle: https://www.waz.de/staedte/dor…s-warten-id214078197.html

  • Rheinlanddamm: ICON

    2017 hieß es, dass der Baubeginn für das Bürogebäude ICON im Jahr 2018 sein wird.


    Mittlerweile haben wir März 2019 und auf dem Gelände tut sich immer noch nichts. Traurig, wie dieses Projekt seit mehr als einem Jahr stagniert... Kennt jemand hier im Forum die Gründe dafür?

  • Das wird sehr zusammengestückelt aussehen, bedingt durch die unterschiedlichen Höhen und Materialien. Während der Hauptbau ja auf einem Betonschaft steht, da man zu der Zeit noch von einer B1-Hochstraße ausging, ist der Rest ebenerdig in sehr unterschiedlicher Ausführung ergänzt worden.
    Ich befürchte, das wir nicht gefallen.

  • Die Bestandsbebauung bietet Platz für 600, der projektierte Neubau für 200 Mitarbeiter. Das Projekt lässt vermuten, dass der Standort in Münster dann wohl komplett aufgegeben wird. Gut für Dortmund. Das mit der Planung beauftragte Architekturbüro SSP AG zeichnete übrigens auch schon für die in 2009 abgeschlossene Sanierung des Hochhauses und den südlichen Erweiterungsbau verantwortlich. Bin auf jeden Fall gespannt auf aussagekräftige Visualisierungen. Bis dahin müssen wir mit einer Aufsicht vorliebnehmen.



    Quelle: https://www.kvwl.de/mediathek/kompakt/pdf/2019_05.pdf | SSP AG

  • Rheinlanddamm 201: Pläne aufgegeben

    Der Spar- und Bauverein wird das Bürohaus Rheinlanddamm 201 nicht von der Stadt erwerben. Erledigt hat sich somit auch der Umbau in ein Wohnhaus. Grund sei die schlechte Bausubstanz. Nun soll die Immobilie von einem anderen Investor abgerissen werden. Derzeit seien mehrere, potentielle Investoren dabei, ihr Projekte durchzurechnen. In Betracht komme eine Büro- und/oder Hotelnutzung. Bis Jahresende erwartet die Stadt die ersten Ergebnisse.


    Quelle: https://www.ruhrnachrichten.de…eplatzt-plus-1435699.html

  • Interessante Entwicklung. Ich weiß gar nicht mehr, ob das flachere Gebäude mit zum Gesamtpaket gehört oder nicht. Im meine, dass da mal die FH mit drin war, aber schon ausgezogen ist. Wäre zumindest schön, wenn das gesamte Gelände neu überplant wird.


    2017 hieß es, dass der Baubeginn für das Bürogebäude ICON im Jahr 2018 sein wird.


    Mittlerweile haben wir März 2019 und auf dem Gelände tut sich immer noch nichts. Traurig, wie dieses Projekt seit mehr als einem Jahr stagniert... Kennt jemand hier im Forum die Gründe dafür?


    Da immer noch die Gesamtfläche zur Vermietung angeboten wird, wird es wohl ganze einfach daran selbst liegen.

  • ICON

    Zufällig drauf gestoßen. Die Website zum Projekt wurde aktualisiert und mit neuen Infos versehen.


    Demnach steht der Baustart - endlich - kurz bevor.
    Baubeginn 3. Quartal 2019 (Keine Ahnung ob sich schon etwas rührt) und Fertigstellung 2022.

  • Rheinlanddamm: ICON

    Der Projektentwickler von ICON, die Delta Development, hat sich für den Innenausbau des Öko-Bürohauses Anregungen bei den Studierenden der benachbarten Fachhochschule geholt. Dazu wurde sogar ein Wettbewerb ausgelobt. Die Wahl der Jury fiel auf ein Konzept, das eine grüne Insel im Lichthof vorsieht. Dabei soll auch der Baustoff Holz eine zentrale Rolle spielen. Ob der Entwurf umgesetzt wird, steht jedoch noch nicht fest. Es könne auch sein, dass Ideen der Zweit- und Drittplatzierten aufgegriffen werden. Derweil wurden die Arbeiten an ICON noch nicht aufgenommen, Ende des Jahres könnte es aber endlich soweit sein.


    Quelle: https://www.ruhrnachrichten.de…nhallen-plus-1428512.html